Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Aktuelles. Tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft gehören hier hinein. In diesem Forum kannst du dich über tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft austauschen, zum Beispiel über neue Gesetze, politische Skandale oder bekanntgewordene Verbrechen, anstehende Wahlen - kurz: alles, was erst kürzlich geschehen ist oder in naher Zukunft ein Thema sein wird. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

 
 
Themen-Optionen
Alt 04.10.2009, 17:03   #631
1234
abgemeldet
Also nun Schwarz/Gelb. Auf jeden Fall das geringste Übel und 1000x mal besser wie dieses Rote Pack!

Hoffe nur das die NPD bald verboten wird und sich dann endlich mal eine vernünftige "Rechtspartei" gründet und auch etabliert!
1234 ist offline  
Alt 04.10.2009, 17:03 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 04.10.2009, 18:14   #632
lilbrotha
Senior Member
 
Registriert seit: 10/2005
Ort: Jetz grad bi de Schwobe!
Beiträge: 778
Zitat:
Zitat von 1234 Beitrag anzeigen
Also nun Schwarz/Gelb. Auf jeden Fall das geringste Übel und 1000x mal besser wie dieses Rote Pack!
Lass es raus! Was missfällt Dir so an dem linkem Gesocks? ^^
lilbrotha ist offline  
Alt 04.10.2009, 20:26   #633
Schneekönigin
abgemeldet
Ich bin zwar auch der Meinung, dass die NPD verboten werden sollte, trotzdem kann solch ein Verbot auch negative Folgen haben, die man bedenken muss. Da muss man Pro und Contra gegeneinander abwägen.
Linkes Gesocks? oô
Schneekönigin ist offline  
Alt 04.10.2009, 22:41   #634
Mortaro
abgemeldet
Schon seltsam, wie ihr alle das "Schreckgespenst" Kommunismus beschwört, und so tut, als könnte uns die Linke übernehmen und den Sozialismus einführen (was sicherlich nie passieren wird), aber die Auswüchse des Kapitalismus nicht mit einem Wort erwähnt werden, und die Gerechtigkeit in Deutschland immer mehr mit Füßen getreten wird, die Schere Arm-Reich weiter auseinander geht und immer mehr Leute aus der "Mittelschicht" in die Armut abrutschen.

Pack definiert eben jeder anders ... für mich sind es eher die CDU- und FDP-Wähler ... (und um mich noch einmal zu wiederholen: Nein, ich wähle die Linken nicht und sie würden auch nie meine Zustimmung bekommen)
Mortaro ist offline  
Alt 05.10.2009, 07:26   #635
GreenGoblin
Golden Member
 
Registriert seit: 06/2005
Ort: woanders
Beiträge: 1.447
Zitat:
Zitat von Mortaro Beitrag anzeigen
(...)
Pack definiert eben jeder anders ... für mich sind es eher die CDU- und FDP-Wähler ... (...)
Nun, ich bin FDP - Wähler seit ich komplexere Zusammenhänge verstehen kann.
Magst du mir erklären, warum ich dehalb in deine Definition von "Pack" passe?
GreenGoblin ist offline  
Alt 05.10.2009, 17:52   #636
1234
abgemeldet
Für mich ist jede Partei ein dummes Pack, weil sie nur auf sich und ihren Geldbeutel füllen.
Ich würde eine anständige Rechtspartei aus Überzeugung wählen, leider gibt es keine. Nur die NPD aber die können auch nur schlau daher reden, aber kapieren nicht das es mit dem jetzigen Leuten in der Partei usw. nie was wird.

@librotha

Ich könnte damit seiten füllen, aber will es nicht. Ich versuche mit ein paar Worten zu verdeutlichen warum ich die Linken sowie die SPD einfach nur Hasse.

- hast du jemals von einem "roten" gehört das kriminelle Ausländer sofort ausgewießen werden sollen? Im Gegenteil, wenn es nach denen ginge würde jeder der in seinem Land zu Tode veruteilt wurde, bei uns Asyl bekommen. Findest du das gut? Ich weis jetzt sagt du bestimmt ja

-hast du jemals von einem "roten" gehört wie er sagt " Deutschland ist ein schönes Land, ich bin stolz darauf ein Deutscher zu sein" Im Gegenteil, wenn man sowas sagt ist man in ihren Augen gleich ein Nazi.

-hast du jemals von einem "roten" (allerdings auch die anderen Parteien) sgen hören: "es muss endlich mal Schluss sein das wir auf ewig schuldig sind und wir werden nichts mehr an die Nachkommen der Opfer des "Holocaust" zahlen!"? Im Gegenteil, wenn es nach denen ginge würde wir für alle Zeit noch dafür zahlen.

- weist schon wer die Harz 4 Gesetze eingeführt hat? Genau, die ach so "soziale" SPD...

Ich könnte noch Seiten füllen, aber hab jetzt keine Zeit und Lust dazu.
1234 ist offline  
Alt 05.10.2009, 17:59   #637
barkeeper76
Senior Member
 
Registriert seit: 03/2008
Ort: Berlin
Beiträge: 616
Zitat:
Zitat von Mortaro Beitrag anzeigen
Schon seltsam, wie ihr alle das "Schreckgespenst" Kommunismus beschwört, und so tut, als könnte uns die Linke übernehmen und den Sozialismus einführen (was sicherlich nie passieren wird), aber die Auswüchse des Kapitalismus nicht mit einem Wort erwähnt werden, und die Gerechtigkeit in Deutschland immer mehr mit Füßen getreten wird, die Schere Arm-Reich weiter auseinander geht und immer mehr Leute aus der "Mittelschicht" in die Armut abrutschen.

Pack definiert eben jeder anders ... für mich sind es eher die CDU- und FDP-Wähler ... (und um mich noch einmal zu wiederholen: Nein, ich wähle die Linken nicht und sie würden auch nie meine Zustimmung bekommen)

Mortaro, glaube mir. Alles, was "die Linke" in Opposition verspricht, würde sie, außer vielleicht den Bundeswehreinsatz in A., nie (!) einhalten können, weil, nicht bezahlbar. So einfach ist das. Mit den Linken gibt es keine Abschaffung von Hartz IV ( vielleicht eine Umbennung ), keine Superbesteuerung reicher Unternehmen ( aus Angst, die könnten komplett ins Ausland abwandern ). Glaub mir ruhig. Wo ( demokratische ) Sozialisten ( bitte nicht mit Sozialdemokraten verwechseln ) regiert haben, ging es den Leuten nicht wirklich besser.
barkeeper76 ist offline  
Alt 05.10.2009, 22:18   #638
Mortaro
abgemeldet
Zitat:
Zitat von GreenGoblin Beitrag anzeigen
Nun, ich bin FDP - Wähler seit ich komplexere Zusammenhänge verstehen kann.
Magst du mir erklären, warum ich dehalb in deine Definition von "Pack" passe?
Ja mag ich : Jeder Egoist der nur an sein eigenes Wohl denkt, gehört für mich unter den Oberbegriff "Pack"
Wir hatten einmal einen Sozialstaat, doch dieser wird immer mehr abgebaut um (relativ) wenigen Leuten zu ermöglichen, immer mehr Vermögen zu erlangen.
Gerade die FDP versucht mit ihrer Politik eh schon reiche Menschen zu unterstützen und den Armen noch mehr zu nehmen.
Dass nur zehn Prozent der Deutschen sechzig Prozent des Reichtums besitzen, finde ich persönlich völlig verkehrt, und gerade CDU und FDP tun alles, damit diese zehn Prozent immer mehr bekommen, die Mittelschicht weiter in die Armut abstürzt, und Arme noch weniger als zum Leben nötig haben.
Es ist schon erstaunlich wie viele Steuerschlupflöcher CDU und FDP geschaffen haben (ja, die Meisten in den neunziger Jahren), damit die Oberschicht keine Steuern mehr zahlen musste, wenn sie nicht wollte ...

Da nun eben die Wähler wissen sollten, was sie da wählen, und um diese Umstände wissen, sind sie für mich eben "Pack".

@ Barkeeper :

Was meinst du denn warum die Linken meine Zustimmung nicht finden ?
Sie können schön daher reden, haben aber keine realistische Politik im Sinn, und wissen doch selbst nicht was sie reden, und mit welchen Rezepten sie alles ändern wollen ...
Verändern wollen sie viel, aber wenn dahinter keine Logik und kein Konzept steht, kann man sie auch nicht ernst nehmen.
Mortaro ist offline  
Alt 06.10.2009, 07:43   #639
GreenGoblin
Golden Member
 
Registriert seit: 06/2005
Ort: woanders
Beiträge: 1.447
Zitat:
Zitat von Mortaro Beitrag anzeigen
Ja mag ich : Jeder Egoist der nur an sein eigenes Wohl denkt, gehört für mich unter den Oberbegriff "Pack"
Wir hatten einmal einen Sozialstaat, doch dieser wird immer mehr abgebaut um (relativ) wenigen Leuten zu ermöglichen, immer mehr Vermögen zu erlangen.
Gerade die FDP versucht mit ihrer Politik eh schon reiche Menschen zu unterstützen und den Armen noch mehr zu nehmen.
Dass nur zehn Prozent der Deutschen sechzig Prozent des Reichtums besitzen, finde ich persönlich völlig verkehrt, und gerade CDU und FDP tun alles, damit diese zehn Prozent immer mehr bekommen, die Mittelschicht weiter in die Armut abstürzt, und Arme noch weniger als zum Leben nötig haben.
Es ist schon erstaunlich wie viele Steuerschlupflöcher CDU und FDP geschaffen haben (ja, die Meisten in den neunziger Jahren), damit die Oberschicht keine Steuern mehr zahlen musste, wenn sie nicht wollte ...

Da nun eben die Wähler wissen sollten, was sie da wählen, und um diese Umstände wissen, sind sie für mich eben "Pack".

(...)
Nun, "nur" weil ich den Weg, den die FDP beschreiten möchte richtiger finde, als die ALternativen, heisst das nicht gleichbedeutend, dass ich damit "nur" an mich und mein Wohl denke. Da überträgst du eine Wertung.

Sozialstaat? Aber ja. Gerne. Auch noch mehr davon. Aber es gibt zwei ganz erhebliche Hürden zu meistern:

1.) Menschen, die sich den Mechanismus "Sozialstaat" zu nutze machen und parasitär leben. Gemäss deiner Definition: "Pack", siehe oben. Ich muss schmunzeln wie du hier unterstellend FDP-Wähler als "Pack" herabwürdigst, weil es unter anderem das andere "Pack" nicht mehr in dem Ausmass unterstützen möchte.
2) So ein Sozialstaat will auch bezahlt werden. Wir brauchen nicht darüber streiten, dass jene "Sozialstaatparasiten" eine Minderheit darstellen, und ein generelles Abstrafen viele "Falsche" treffen würde. Unabhängig davon verschlingt unser Sozialapparat inkl. Solidarprinzip Unmengen an Steuergeldern.

Zu Punkt 2.) hat ein FDP'ler etwas gesagt, womit ich EXAKT übereinstimme:
Ein Staat mit einer gesunden, wachsenden Wirtschaft und guten Einkommen braucht sich gar keine Sorgen mehr zu machen, wie er denn seinen Sozialapparat überhaupt erhalten soll. Und das sehe ich einfach genauso:

Erstmal unsere Wirtschaft und unser marodes Steuer-, Finanz- und Gesundheitssystem aufräumen, neustrukturieren. Lohnnebenkosten / Steuern senken um Arbeit wieder eine Perspektive zu geben. Jeder Arbeitslose, der mutwillig nicht arbeiten geht kostet zweimal Geld: Er nimmt Steuergelder, und er zahlt keine ein. Und wenn dann Gelder "übrig" sind, dann kann man sie doch bitte gerne zu gleichen teilen an jene geben, die das möglich gemacht haben: Die arbeitende Bevölkerung, und jene die in Not Unterstützung benötigen, um wieder zur ersten Gruppe zu gehören. Aber eben NICHT andersherum: Sozialapparat noch mehr Kosten aufbürden, womit dann sehr warscheinlich noch weniger Menschen einsehen wieder arebiten zu gehen und der Staat diese leistungen erst recht nicht mehr finanzieren können wird.

@Mortaro:
Viele der "Hetzen" gegen die Oberschicht, die ja soooo weeeenig Steuern zahlen würden -ob jener "Schlupflöcher"- sind haltlos: Man hängt sich an ein paar tausend Euro auf, die jene "bösen" Reichen sich da einsparen, während jeder Einzelne insgesamt mehr Steuern zahlt als 10 "Normalbürger" zusammen.
Für mich schreit das in Kombination mit dem vermeindlichen Egoismus einfach nur nach: Neid.
Ich habe den Eindruck, du hast das große Ganze aus den Augen verloren.
Nur ein ganz kleiner Tip, der dir vielleicht hilft mal über den Tellerrand zu schauen: Wenn die bösen, bösen reichen sich nach deiner Meinung nun ca. 10.000,- Euro pro Jahr "erschleichen", was glaubst du wo sehr warscheinlich mindestens 19% davon landen werden? Hm?
GreenGoblin ist offline  
Alt 06.10.2009, 09:05   #640
Sailcat
lass das!
 
Registriert seit: 01/2001
Beiträge: 35.342
Zitat:
Zitat von 1234 Beitrag anzeigen
- weist schon wer die Harz 4 Gesetze eingeführt hat? Genau, die ach so "soziale" SPD...
klick.
In Kooperation mit der CDU auf den Weg gebracht.

Gesetze können nicht einfach mal so verabschiedet werden, dazu bedarf es Mehrheiten.
Es ist dabei wurscht, wer die ursprüngliche Idee hatte, solange sie von den meisten getragen wird, oder etwa nicht?
Sailcat ist offline  
Alt 06.10.2009, 09:05 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bundestagswahl Nicole666 Archiv: Streitgespräche 4 19.09.2005 01:37
Wen würdet ihr wählen, wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre AndrewAustralien Archiv: Umfragen 102 12.08.2005 17:20
pds/sed und die akzeptanz (?) im osten Sailcat Archiv: Streitgespräche 70 26.05.2003 16:08
Wen wählt Ihr am 22.09.2002? Dewitt Archiv :: Streitgespräche 227 22.09.2002 19:07
Bundestagswahl 22. September M@rco Archiv :: Streitgespräche 46 22.07.2002 21:06




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:50 Uhr.