Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Aktuelles. Tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft gehören hier hinein. In diesem Forum kannst du dich über tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft austauschen, zum Beispiel über neue Gesetze, politische Skandale oder bekanntgewordene Verbrechen, anstehende Wahlen - kurz: alles, was erst kürzlich geschehen ist oder in naher Zukunft ein Thema sein wird. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

 
 
Themen-Optionen
Alt 20.10.2009, 00:31   #741
Simplicissimus
Junior Member
 
Registriert seit: 05/2009
Beiträge: 26
Zitat:
Zitat von Mortaro Beitrag anzeigen
Abitur ist in Deutschland nicht mehr viel wert, es ist der neue Realschulabschluss.
Wir reden also eher davon, wie viele Leute studieren gehen können, und ihr Studium auch wirklich abschließen ...
Übrigens sehe ich durch einen Egalitarismus unsere Gesellschaft weit weniger bedroht, als durch andere Dinge ...
Dass das Abitur heute nichts mehr wert ist, liegt ja nicht zuletzt auch daran, dass es mittlerweile 40% der Bevölkerung bestehen können, Tendenz steigend....

Da ich nicht glaube, dass die Leute seit den 70ern klüger gworden sind, muss woanders an einer Stellschraube gedreht worden sein, nämlich den Abituranforderungen.
Unsere Akademikerquote halte ich auch für locker ausreichend bis zu hoch. Allerdings sollte man mehr Studenten für technische Studiengänge begeistern.
Simplicissimus ist offline  
Alt 20.10.2009, 00:31 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 20.10.2009, 00:45   #742
Mortaro
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Simplicissimus Beitrag anzeigen
Dass das Abitur heute nichts mehr wert ist, liegt ja nicht zuletzt auch daran, dass es mittlerweile 40% der Bevölkerung bestehen können, Tendenz steigend....

Da ich nicht glaube, dass die Leute seit den 70ern klüger gworden sind, muss woanders an einer Stellschraube gedreht worden sein, nämlich den Abituranforderungen.
Unsere Akademikerquote halte ich auch für locker ausreichend bis zu hoch. Allerdings sollte man mehr Studenten für technische Studiengänge begeistern.
Wenn man sich die Sieger im Pisa-Test ansieht, nämlich die Finnen, sieht man aber warum sie diese Vergleiche gewinnen: sie versuchen alle Schüler "mitzunehmen" und sie zu unterstützen.

Dass du ein Problem damit hast, nicht zur Elite zu gehören ist irrelevant, man kann als "Bildungsland" (dass wenig Ressourcen hat und eben auf diese angewiesen ist) nicht dadurch weiterbringen, dass man nur wenige fördert und alle anderen dumm sterben lässt ...
Natürlich müssen Hochbegabte auch gefördert werden, allerdings werden wir mittlerweile deswegen von vielen Ländern in der Bildung überholt, weil ihr Stellenwert zu niedrig ist und zu viele junge Menschen einfach ihrem Schicksal überlassen werden.

Hinzu kommt, dass unser Schulsystem für den Aller-wertesten ist ... (in der heutigen Zeit)
Übrigens ist unsere Akademikerquote mitnichten zu hoch und wird als zu niedrig eingestuft ... wobei ich auch nicht verstehen kann, wo es ein Problem damit geben soll, wenn die Bevölkerung hoch qualifiziert ist.
Mortaro ist offline  
Alt 20.10.2009, 01:13   #743
Simplicissimus
Junior Member
 
Registriert seit: 05/2009
Beiträge: 26
Bildung ist nicht gleich Intelligenz, aber beides gänzlich von einander abkoppeln zu wollen, ist mMn irrwitzig. Wenn man von der Gaußschen Normalverteilung ausgeht, ist doch klar, dass sich nur ein bestimmter Prozentsazt der Bevölkerung für eine höhere Laufbahn eignet. Der Blick auf die Durchschnittsbevölkerung, wie sie einem alltäglich begegnet, kann einem da nur recht geben.

Die Intelligenz des Einzelnen ist letztlich vorgegeben und wird nicht durch Gleichmachereien im Bildungssystem erhöht. Freilich kann ich mit dieser Herangehensweise die Abiturientenquote auf 80% wie in Finnland erhöhen, aber was sind das denn dann für Abschlüsse? Dass es schlichtweg nicht sein kann, dass vier Fünftel der Bevölkerung den Hochschulabschluss erlangen, sollte auch einem Linken klar sein. Studieren heißt, zu einer Elite zu gehören, gänzlich ohne natürliche Intelligenz wird das nicht funktionieren. Man kann darüber streiten, wie breit diese Elite sein darf, um diesem Ansprcuh noch gerecht werden zu können. Aber dass Prozentsätze von 60, 70, 80 Prozent nicht sein können, liegt auf der Hand.

Du erinnerst Dich sicher noch an Deine Schulzeit...
Ich erinnere mich jedenfalls noch gut an meine. Die Mittelstufe durfte ich auf einer Kooperativen Gesamtschule verbringen, sodass der Kontakt zu Haupt-und Realschülern durchaus rege war. Die Vorstellung, dass 80% des gesamten Jahrgangs potentielle Akademiker gewesen sein sollen,erscheint mir mehr als absurd. Jeder hier mit Gesamtschulerfahrung oder einem sozial differenzierten Bekanntenkreis wird diese Beobachtung wohl auf ähnliche Weise auch gemacht haben.

Und zum Beispiel Finnland:
Ein Vergleich mit dem bevölkerungsmäßig zwanzig mal so großen und damit wesentlich trägerem Deutschland hinkt komplett.
Dass ein Land mit nahezu komplett ethnisch homogener Bevölkerung, überwiegend ländlicher Struktur, erfolgreich vollzogenem ökonomischem Strukturwandel und einer verhältnismäßig kleinen Anzahl an Einwohnern einem 80-Millionen-Staat gegenüber im Vorteil ist, der mit ausufernden sozialen Problemen in seinen Großstädten nicht zuletzt aufgrund unkontrollierter Massenzuwanderung konfontiert ist, während er seine eigenen wirtschaftlichen Probleme in den letzten 20 Jahren kaum lösen konnte, ist sonnenklar und dieser finnische Vorsprung würde sich auch mit jedem anderem Schulsystem einstellen.

Geändert von Simplicissimus (20.10.2009 um 02:10 Uhr)
Simplicissimus ist offline  
Alt 23.10.2009, 16:01   #744
Sam Hayne
seniler alter Zirkusaffe™
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Locked in eternal limbo
Beiträge: 25.479
Hach ja.

Und mal schööön den Guttenberg auf den Schleudersitz "Verteidigungsministerium" geparkt.

Habt Ihr wieder fein gemacht.
Ja feiiiini-feiini-feiiini...
Sam Hayne ist offline  
Alt 23.10.2009, 18:03   #745
Sam Hayne
seniler alter Zirkusaffe™
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Locked in eternal limbo
Beiträge: 25.479
Und ein liberaler Gesundheitsminister?!?!

Fuck! Noooooooo!!!
Sam Hayne ist offline  
Alt 23.10.2009, 22:26   #746
lex2081
abgemeldet
oh Sam ist heute echt gut drauf
lex2081 ist offline  
Alt 24.10.2009, 13:25   #747
Sam Hayne
seniler alter Zirkusaffe™
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Locked in eternal limbo
Beiträge: 25.479
...und der tumbe, unerträgliche Günther "Des blöde isch, es kommt koin Krieg mehr" Oettinger wird EU Kommissar.

Ist das nun ein Aufstieg oder ein Abstieg?
Sam Hayne ist offline  
Alt 24.10.2009, 13:52   #748
Sam Hayne
seniler alter Zirkusaffe™
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Locked in eternal limbo
Beiträge: 25.479
Kanzlerin
Angela Merkel, 55, CDU
Kanzleramtschef
Ronald Pofalla, 50, CDU
Auswärtiges Amt und Vizekanzler
Guido Westerwelle, 47, FDP
Finanzen
Wolfgang Schäuble, 67, CDU
Wirtschaft
Rainer Brüderle, 64, FDP
Arbeit und Soziales
Franz Josef Jung, 60, CDU
Verteidigung
Karl-Theodor zu Guttenberg, 37, CSU
Inneres
Thomas de Maiziere, 55, CDU
Justiz
Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, 58, FDP
Gesundheit
Philipp Rösler, 36, FDP
Familie
Ursula von der Leyen, 51, CDU
Bildung und Forschung
Annette Schavan, 54, CDU
Verkehr und Bau
Peter Ramsauer, 55, CSU
Umwelt
Nörbert Röttgen, 44, CDU
Landwirtschaft und Verbraucher
Ilse Aigner, 44, CSU
Entwicklungshilfe
Dirk Niebel, 46, FDP




Ich will das alles nicht.
Sam Hayne ist offline  
Alt 24.10.2009, 13:53   #749
Patzi
Makromat
 
Registriert seit: 11/2002
Beiträge: 3.412
Früher gab es mal die 100 Tage die eine neue Regierung Zeit hatte, sich zu bewähren.
Mir fällt auf, dass hier im Thread fast nur orakelt und der Weltuntergang beschworen wird.

Es steht mal gerade der Koalitionsvertrag und die Minister fest. Last sie doch erstmal machen.

Aber dieses ewige "Jetzt wird alles schlechter" geht mir mächtig auf die Nüsse.
Patzi ist offline  
Alt 24.10.2009, 14:06   #750
Sam Hayne
seniler alter Zirkusaffe™
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Locked in eternal limbo
Beiträge: 25.479
Tut mir ja schrecklich Leid um Deine Nüsse, aber die Hälfte dieser Gestalten kannte man ja schon aus der Vorgängerregierung.

Und das war nicht gerade... die Creme de la Creme.

Hier... Ilse Aigner, Jung, Von der Leyen (!), Schäuble.
Allesamt arg kritisiert. Und wieder mit dabei.

Und daß das Gesundheitsministerium in der Hand der FDP ist, die das Gesundheitssystem gern weitgehend privatisieren möchte... macht MIR wirklich Angst.
Sam Hayne ist offline  
Alt 24.10.2009, 14:06 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bundestagswahl Nicole666 Archiv: Streitgespräche 4 19.09.2005 01:37
Wen würdet ihr wählen, wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre AndrewAustralien Archiv: Umfragen 102 12.08.2005 17:20
pds/sed und die akzeptanz (?) im osten Sailcat Archiv: Streitgespräche 70 26.05.2003 16:08
Wen wählt Ihr am 22.09.2002? Dewitt Archiv :: Streitgespräche 227 22.09.2002 19:07
Bundestagswahl 22. September M@rco Archiv :: Streitgespräche 46 22.07.2002 21:06




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:36 Uhr.