Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Aktuelles. Tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft gehören hier hinein. In diesem Forum kannst du dich über tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft austauschen, zum Beispiel über neue Gesetze, politische Skandale oder bekanntgewordene Verbrechen, anstehende Wahlen - kurz: alles, was erst kürzlich geschehen ist oder in naher Zukunft ein Thema sein wird. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

 
 
Themen-Optionen
Alt 05.02.2010, 19:54   #901
kick_nemesis
abgemeldet
pff... wenn ihr meint... ich fands lustig, lach ich eben allein.
kick_nemesis ist offline  
Alt 05.02.2010, 19:54 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 05.02.2010, 21:12   #902
Sailcat
lass das!
 
Registriert seit: 01/2001
Beiträge: 35.342
Zitat:
Zitat von Christkind73 Beitrag anzeigen

Wenn wir unsere Zukunft, die unserer Kinder und damit auch den Lebensabend unserer Zeuger-Generation sichern wollen, dann müssen wir bereit sein, den Weg der Schmerzen zu gehen..
Fragt sich nur, wer die Schmerzen empfindet.
Ich glaube nicht, daß die Bevölkerung grundsätzlich abgeneigt ist, etwas zu investieren, sprich: auf etwas zu verzichten.
Nur, wenn sich herausstellt, daß immer die gleichen verzichten, kann das auf Dauer nicht gut gehen.
Die Schere zwischen arm und reich ist zu groß.
Das Verhältnis von Leistung und Arbeit stimmt an vielen Stellen nicht, und ich glaube, DAS ist es, was die Leute in Wahrheit sauer macht, nicht der Umstand, auf etwas verzichten zu müssen.
Sailcat ist offline  
Alt 13.02.2010, 01:49   #903
Christkind73
Golden Member
 
Registriert seit: 09/2000
Ort: Oldenburg (Oldb)
Beiträge: 1.350
Zitat:
Zitat von Sailcat Beitrag anzeigen
Fragt sich nur, wer die Schmerzen empfindet.
Ich glaube nicht, daß die Bevölkerung grundsätzlich abgeneigt ist, etwas zu investieren, sprich: auf etwas zu verzichten.
Nur, wenn sich herausstellt, daß immer die gleichen verzichten, kann das auf Dauer nicht gut gehen.
Die Schere zwischen arm und reich ist zu groß.
Das Verhältnis von Leistung und Arbeit stimmt an vielen Stellen nicht, und ich glaube, DAS ist es, was die Leute in Wahrheit sauer macht, nicht der Umstand, auf etwas verzichten zu müssen.
Grundsätzlich: Du hast Recht. Keine Frage.

Nur: 80 % des Einkommensteueraufkommens werden von nicht mal 27 % der Steuerpflichtigen erbracht.

180 Milliarden nimmt der Staat an Ek-Steuer ein.

Ab der "Zur-Kenntnis-Nahme" DIESES Faktes...

sollte klar sein, daß vernünftigerweise auch der "sogenannte kleine Mann (nebst seiner, nie erwähnten, kleinen Frau)" zum Staatsaufkommen beitragen muß.


Das Problem ist, daß die nicht bezahlende Bevölkerung zur Zeit davon ausgeht, daß sie bezahlt. Dabei erhält sie.

Und niemand traut sich, das auszusprechen.

Mit gutem Grund.

Sail, Du hast natürlich Recht wenn Du sagtst, daß die Bevölkerung sich nach der Wahrheit sehnt.

Allerdings sehnt sie sich noch viel mehr danach, daß diese Wahrheit, so sie denn schmerzhaft ist, andere trifft...
Christkind73 ist offline  
Alt 13.02.2010, 13:34   #904
Sailcat
lass das!
 
Registriert seit: 01/2001
Beiträge: 35.342
Zitat:
Zitat von Christkind73 Beitrag anzeigen
Sail, Du hast natürlich Recht wenn Du sagtst, daß die Bevölkerung sich nach der Wahrheit sehnt.

Allerdings sehnt sie sich noch viel mehr danach, daß diese Wahrheit, so sie denn schmerzhaft ist, andere trifft...
Das ist wohl wahr und zudem menschlich.
Wie kann man das auffangen, abmildern oder händeln?
Nach meiner Meinung doch nur durch "Aufklärung", sprich: man sollte dieses typische Wahlgetöse sein lassen und lieber auf dem Boden bleiben. Andererseits lassen sich damit auch keine Wahlen gewinnen, wie man in der Vergangenheit gesehen hat.
Ein Teufelskreis?
Ja, vielleicht.
Aber vielleicht muß der einzelne Bürger auch umdenken und kritischer werden, wobei ich glaube, daß viele schon viel kritischer als früher sind.
Schwierig ist es allemale.
Sailcat ist offline  
Alt 13.02.2010, 13:46   #905
Sam Hayne
seniler alter Zirkusaffe™
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Locked in eternal limbo
Beiträge: 25.479
Ich glaube gar nicht, daß es hinderlich ist, auf dem Boden zu bleiben.

Der letzte Wahlkampf war nur leider geprägt von weitgehender Inhaltslosigkeit,
was beim Wähler den Anschein erweckte: Die haben alle jeweils ein riesen
Giftpaket in Planung über das aber keine der Parteien vor der Wahl reden
möchte.

Zudem hatten wir einfach zwei extrem blasse Kandidaten.


Ich glaube, eine SPD oder CDU hätte sehr wohl punkten können, wenn sie
dem Wähler einen klaren Marschplan durch die Krise vorgezeigt hätten.
Ob der dann nun 1:1 so umgesetzt wird oder nicht, hängt natürlich auch
von der jeweils aktuellen Situation ab... aber man will doch zumindest wissen,
WAS man da so ungefähr wählt.

Natürlich wird man dabei für andere Parteien angreifbar... dem gingen beim
letzten Wahl...kämpfchen aber alle Parteien geschlossen aus dem Weg.
Schlossen einen stillen Nichtangriffspakt quasi.

So verteilten sich auch die Stimmen recht breit auf alle Parteien und grad die FDP,
die wenigstens ein paar konkrete Ziele formulierte, konnte überdurchschnittlich punkten.
(Dazu kam natürlich die ihr i.a. zugesprochene Wirtschaftskompetenz, die in einer
Wirtschaftskrise wohl auf einige recht anziehend wirkte)

Aber auch hier war's grad ihr bodenhaftungsbefreiter Ruf nach Steuersenkungen,
die den Wähler eigentlich eher abschreckte.
Weil: Kein Geld da, Staat pleite... irgendwoher muss das Geld aus der Steuersenkung
doch kommen?! Sicher muss ich die Steuersenkung doppelt wieder bezahlen.

Ich denk, der Wähler will 'ne Perspektive von den Parteien sehen.
Und die sollte sehr wohl glaubhaft sein.

Geändert von Sam Hayne (13.02.2010 um 13:51 Uhr)
Sam Hayne ist offline  
Alt 13.02.2010, 14:13   #906
Sailcat
lass das!
 
Registriert seit: 01/2001
Beiträge: 35.342
Zitat:
Zitat von Sam Hayne Beitrag anzeigen
Ich glaube, eine SPD oder CDU hätte sehr wohl punkten können, wenn sie
dem Wähler einen klaren Marschplan durch die Krise vorgezeigt hätten.
Ich glaube auch, daß mittlerweile in der Bevölkerung soviel Verständnis vorhanden ist, daß die gebratenen Tauben nicht angeflogen kommen und man Abstriche machen muß.
Ich glaube außerdem, daß die meisten dazu auch bereit sind, solange sie eine Perspektive sehen, sprich: wenn man weiß, wofür und was am Ende besseres dabei rauskommen kann.
Diese Schwadroniererei kombiniert mit Ziellosigkeit (zumindest ist das mein persönlicher Eindruck) kommt nicht an. Sieht man auch an der seit Jahren eher geringen Wahlbeteiligung.

Zitat:
Aber auch hier war's grad ihr bodenhaftungsbefreiter Ruf nach Steuersenkungen,
die den Wähler eigentlich eher abschreckte.
Weil: Kein Geld da, Staat pleite... irgendwoher muss das Geld aus der Steuersenkung
doch kommen?! Sicher muss ich die Steuersenkung doppelt wieder bezahlen.
Tja, ganz so doof sind die Leute eben nicht mehr.
Solche Kohlnullnummern wie "keinem wird es schlechter gehen" ziehen nicht mehr. Zum Glück!
Sailcat ist offline  
Alt 13.02.2010, 18:54   #907
Sammy07
Member
 
Registriert seit: 12/2007
Beiträge: 348
Mich wundert dabei doch nur Eines:
Wieviele Leute sich überhaupt von den verlogenen Wahlversprechen haben einlullen lassen und es jetzt erst merken, dass sie es nicht mehr mit Volksvertretern sondern mit Lobby-Marionetten zu tun haben. Waren diese Leute denn in den letzten Jahren alle blind oder hatte es nur etwas mit dem simplen Wunschdenken zu tun, dass nicht sein kann, was nicht sein darf.
Ja, es mag schwer fallen, sich von schönen Heile Welt Vorstellungen zu verabschieden, aber nur dann kann es besser werden, wenn auch der letzte Illusionist die Wahrheit erkennt.
Sammy07 ist offline  
Alt 14.02.2010, 02:01   #908
Sam Hayne
seniler alter Zirkusaffe™
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Locked in eternal limbo
Beiträge: 25.479
Welche verlogenen Wahlversprechen?

Eigentlich haben wir doch eher das Problem, daß die FDP auf Gedeih und Verderb
alle Wahlversprechen einhalten will, womit nicht mal alle FDP Politiker gerechnet
haben und schon gar nicht die CDU.
Sam Hayne ist offline  
Alt 14.02.2010, 13:16   #909
Scuderia
Hüter der Wahrheit
 
Registriert seit: 05/2004
Beiträge: 4.498
Zitat:
Zitat von Sammy07 Beitrag anzeigen
Mich wundert dabei doch nur Eines:
Wieviele Leute sich überhaupt von den verlogenen Wahlversprechen haben einlullen lassen und es jetzt erst merken, dass sie es nicht mehr mit Volksvertretern sondern mit Lobby-Marionetten zu tun haben. Waren diese Leute denn in den letzten Jahren alle blind oder hatte es nur etwas mit dem simplen Wunschdenken zu tun, dass nicht sein kann, was nicht sein darf.
Ja, es mag schwer fallen, sich von schönen Heile Welt Vorstellungen zu verabschieden, aber nur dann kann es besser werden, wenn auch der letzte Illusionist die Wahrheit erkennt.
DAS können uns nur die FDP wähler beantworten!

ich freu mich bereits auf die "erklärungen"!
Scuderia ist offline  
Alt 15.02.2010, 09:40   #910
Sam Hayne
seniler alter Zirkusaffe™
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Locked in eternal limbo
Beiträge: 25.479
Ob die vor lauter Richtungsdiskussionen auch mal regieren?

Oder wurde diese Koalition nur geschaffen um die Atomkraftwerke länger laufen lassen zu können.
Langsam hab ich den Eindruck.

Bissl wenig... als Programm für 4 Jahre.
An deren Ende es wohl keine schwarz-gelbe Neuauflage mehr geben dürfte.
Zu unterschiedlich scheinen die Vorstellungen der drei Parteien zu sein
und zu groß die persönlichen Differenzen innerhalb der Regierungsmannschaft,
als daß sich das auf absehbare Zeit noch einklinkt und der Wähler darauf
nochmal Lust hätte.
Fällt mir zumindest schwer, mir das vorzustellen.
Diese Koalition hat ihren Ruf ja schon weg und es dürfte 'ne recht anspruchs-
volle Aufgabe sein, diesen wieder zu zerstreuen und Richtung Harmonie und
effektive Regierung zu lenken.

Geändert von Sam Hayne (15.02.2010 um 09:47 Uhr)
Sam Hayne ist offline  
Alt 15.02.2010, 09:40 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bundestagswahl Nicole666 Archiv: Streitgespräche 4 19.09.2005 01:37
Wen würdet ihr wählen, wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre AndrewAustralien Archiv: Umfragen 102 12.08.2005 17:20
pds/sed und die akzeptanz (?) im osten Sailcat Archiv: Streitgespräche 70 26.05.2003 16:08
Wen wählt Ihr am 22.09.2002? Dewitt Archiv :: Streitgespräche 227 22.09.2002 19:07
Bundestagswahl 22. September M@rco Archiv :: Streitgespräche 46 22.07.2002 21:06




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:39 Uhr.