Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 05.03.2003, 02:30   #1
Der Wishmaster
Platin Member
 
Registriert seit: 02/2003
Beiträge: 1.806
Pikante Frage

Nehmen wir an, der liebe Gott würde zu dir kommen, und dir folgende Frage stellen:

"Möchtest du deine Existenz vollends auslöschen?"

Das beinhaltet, dass du niemals geboren worden bist.
Du würdest aus der Historie der Menschheit komplett ausradiert.
Deine Eltern haben dich niemals gezeugt, und die "Realität" würde sich auch dementsprechend anpassen.
Die Realität würde sich selbst modifizieren. Niemand erinnert sich an dich, und du bist auch niemals mit irgendjemanden in Interaktion getreten.
Die Welt passt sich also deiner Nichtexistenz an.

Die Gegenwart gestaltet sich nun also so, als seist du niemals geboren worden. Du hast niemanden geprägt, da du niemals existent warst.

Du hast aber natürlich auch kein Leben danach. Es gibt dich dann einfach nicht mehr. Du selbst befindest dich dann im gleichen Zustand, wie vor deiner Geburt: Es gibt dich schlichtweg nicht.

Würdest du "ja" sagen?
Ich würde es sofort tun.

Wenn ihr es nicht so handhaben würdet, frage ich euch: Warum nicht?

Es gibt nur zwei Gründe, warum ich mich nicht selbst richte...

1. Ich werde danach als historische Person weiterhin existent sein, und Menschen, die die menschliche Existenz als wertvoller erachten, werden um mich trauern.

2. Ich bin nur ein Mensch, und habe diesen elenden Selbsterhaltungstrieb. Ich kann mich gar nicht töten.

Würde mir ein Allmächtiger jedoch mit oben genannter Frage entgegentreten, würde ich ganz schnell "ja" sagen, da dann beide oben genannten Hindernisse nicht bestehen würden.

Niemand würde trauern, und mir als Individuum wäre dies erst recht wurscht, da es mich ja niemals gab.
Ich war nie da gewesen, ich bin nicht da, und ich werde nie da sein. Ich war einfach schon immer nicht existent.

Keine Angst; ich habe keine Suizidabsichten, aber ich erachte dies als eine interessante Frage. Ich werde wohl bis zu meinem natürlichen Tod durchhalten, auch wenn ich mir wünsche, dass ich morgen früh nicht mehr aufwache.

Wie würdet ihr entscheiden?

Falls ihr nicht "ja" sagen würdet: was motiviert euch "nein" zu sagen? Spätestens In fuffzich Jahren seid ihr eh über den Jordan. Ist doch egal, ob man zuvor gelebt hat...
Der Wishmaster ist offline  
Alt 05.03.2003, 02:30 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Der Wishmaster, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 05.03.2003, 02:53   #2
Max_22
Golden Member
 
Registriert seit: 03/2002
Beiträge: 1.116
Mal in Anbetracht der schieren Sinnlosigkeit des Lebens, von den Sinnhaftigkeiten abgesehen, die man versucht, sich selbst zu geben, würde ich eventuell auch "Ja" sagen. Ist doch eine bequeme Lösung um der Situation des Lebens sauber und ohne Verlust wieder zu entfliehen. Aber um mal einen Grund für ein "Nein" zu nenne. Die pure Anwesenheit, der einfache Grund, sein Dasein zu fristen, ist doch auch recht reizvoll. Da kommt die übliche, pure Selbstüberschätzung des Menschseins hoch, dass man denkt, dass man ja doch einen Sinn hat. Gehe ich nun aufs Klo, setz ein Ei und betätige die Klospülung, hat das schon einen Effekt auf meine Umwelt. Diese Betätigung der Klospülung gibt einem ein gewisses Machtgefühl Außerdem ist es wohl auch die Neugierde auf das Leben insgesamt. Was man als Mensch fühlen kann, von Liebe bis Hass und was es da eventuell noch für Gefühlsebenen gibt, welche man eventuell noch durchlebt bzw. durchleben kann. Was man sonst noch nettes erleben und sehen kann etc. - ist eben ein Reiz. Deswegen würde ich mich auch nie "selbst richten". Ich mag es, dass Dasein, ob in Leid oder Freud.

Aber wenn man sich die Situation vorstellt, die Möglichkeit zu haben, darüber zu entscheiden, nie wirklich überhaupt existent gewesen zu sein... - und dass es, da ich ja nie nicht existent war, es auch zu keinem "danach" kommt, was den Effekt haben würde, dass ich mich auch nie über das Leben oder dem Leben danach ärgern müsste. Ja, dass ist denke ich ein größerer Reiz. Ich denke auch, ich würde "Ja" sagen, als so wichtig erachte ich mich nicht, dass ich unbedingt existieren muss, auch wenn ich bei dem Gedanken eine gewisse Angst und Wehmut verspüren würde. Aber am Ende überwiegt denke ich der Nutzen. Ich denke, man erspart sich selbst und anderen eine Menge, da das Leben eben oftmals nicht unbedingt blumig und schön ist. Ein "Nichts" bewirkt nichts, nichts positives, aber eben auch nichts negatives. Vielleicht ebenso ein Geschenk, nie gelebt zu haben, wie das vermeintliche Glück und Geschenk Namens "Leben" selbst

Aber so in der Gesamtheit würde ich mir darüber nie ernsthafte Gedanken machen. Ich bin nun mal da, das ist in Ordnung, was soll ich mich deswegen ärgern? Auf solche Gedanken kann man wohl nur um 2.30 Uhr in der Nacht kommen
Max_22 ist offline  
Alt 05.03.2003, 03:09   #3
Max_22
Golden Member
 
Registriert seit: 03/2002
Beiträge: 1.116
Eine kleine Frage möchte ich noch hinterher schieben, wo ich mir gerade doch mal Gedanken wegen gemacht habe

Da kommt nun wieder die Neugierde hoch. Ich würde dann gerne noch ca. 30 Minuten mich unsichtbar in der Welt bzw. in meiner, in dem Moment eigentlich ja für mich gar nicht mehr existenten Umwelt, bewegen. Danach könnte dann wirklich alles ausgelöscht sein. Nur die 30 Minuten würde ich gerne noch haben. Mich würde es interessieren, wie das Leben meines Umfeldes aussehen würde, wenn ich nie nicht existiert hätte. Wie meine Familie lebt, wie sie sich ohne mich entwickelt hätte, was meine Freundin heute machen würde und wo meine besten Freunde ohne mich wären. Ich denke, der Effekt, des puren Dasein, hat schon solch große Auswirkungen, dass sich das Leben was da nun geführt werden würde, von dem Leben vorher, was ja eigentlich nicht mehr existieren würde - gravierend unterscheiden würde. Das würde mich schon reizen, mir das mal anzusehen. Vielleicht wäre ich am Ende ja doch so wichtig, weil die eventuell alle so ein scheiß Leben führen, dass ich die Entscheidung gerne revidieren würde
Max_22 ist offline  
Alt 05.03.2003, 04:27   #4
Gina
-
 
Registriert seit: 08/1999
Beiträge: 3.703
Re: Pikante Frage

Zitat:
Original geschrieben von Der Wishmaster
2. Ich bin nur ein Mensch, und habe diesen elenden Selbsterhaltungstrieb. Ich kann mich gar nicht töten.
Ich sage nein. Das bedeutet wohl, dass mir mein Leben etwas wert ist und ich leben will. Das "wie" steht auf einem anderen Blatt. Den Aspekt hast du oben bereits genannt. Den Selbsterhaltungstrieb.

Du sagst zwar, genau aus diesem Trieb heraus würdest du dein Leben ohne dieses Fantasiekonstrukt nicht beenden wollen, was für mich jedoch nicht einleuchtend ist.
Wenn du (noch) einen Selbsterhaltungstrieb hast, beendet du dein Leben nicht bzw. löschst es nicht einfach aus. Egal, ob nun mit oder ohne Folgen. Da liegt wohl der Knackpunkt. Man hat Angst, Zweifel, Skrupel. Vor den Konsequenzen, dem Danach, den Schmerzen bis hin zum Tod, der Ungewissheit, meinetwegen auch vor dem Leid, welches man den Hinterbliebenen antut.
Selbst wenn man keinen grossen Selbsterhaltungstrieb mehr hat und vor sich hin resigniert und vegetiert, können dieser Restzweifel und diese Angst einen vor dem Suizid abhalten.
Gina ist offline  
Alt 05.03.2003, 09:17   #5
Hex
...
 
Registriert seit: 12/1999
Ort: Paderborn
Beiträge: 11.463
Also ich würd ihm mit Nein antworten.

Aber nicht aus den Gründen, die du vorher genannt hast. Ich genieße das Leben, das ich lebe.
Leben bedeutet für mich Erfahrungen zu machen, zu lernen und so weiter.
Warum ein Ende setzen?

Ob ich mal bekannt bin oder nicht, ist mir von daher egal. Die Historie interessiert mich bei der Frage absolut nicht.

Ich bin einfach gerne hier und möchte auch noch die restlichen Erfahrungen machen, die mir so begegnen können.
Dies abzulegen unter "Selbsterhaltungstrieb" passt mir auch nicht ganz.
Es ist kein Selbsterhaltungstrieb, der mich genießen lässt, sondern das Leben selber.

Außerdem.... es gibt nur eine Frage, die niemand beantworten kann, und das ist: gibt es ein Leben nach dem Tod? Und ich bin neugierig.... wenn ich schon lebe, möchte ich es bis zum "normalen" Ende tun. Bis zum Tod. Und dann erleben, was danach kommt. Kommt danach nichts, kann es mir ja eh egal sein, oder?

Aber ich glaub, ich würde Gott erst mal in eine heiße Diskussion verwickeln
Hex ist offline  
Alt 05.03.2003, 17:22   #6
Tigris
Member
 
Registriert seit: 11/2002
Beiträge: 304
Re: Pikante Frage

Zitat:
Original geschrieben von Der Wishmaster
...auch wenn ich mir wünsche, dass ich morgen früh nicht mehr aufwache
Kann ich nicht von mir behaupten. Ich lebe gerne und ich bin der Meinung, dass es durchaus was gutes ist, andere Menschen in irgendeiner (wenn auch noch so nichtigen) Weise zu beeinflussen. Muss doch nicht negativ sein!
Egal wie kurz mein Leben vielleicht sein mag - wer weiß das schon - denke ich, dass es sich lohnt!
Tigris ist offline  
Alt 05.03.2003, 17:46   #7
Luthor
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.322
Re: Pikante Frage

Zitat:
Original geschrieben von Der Wishmaster
Ich werde wohl bis zu meinem natürlichen Tod durchhalten, auch wenn ich mir wünsche, dass ich morgen früh nicht mehr aufwache.
Warum?
Luthor ist offline  
Alt 05.03.2003, 18:29   #8
Galadriel
Member
 
Registriert seit: 12/2002
Beiträge: 310
Ich würde mit Sicherheit "Nein" sagen, auch auf die Gefahr hin, dass ich es irgendwannm al bereuenkönnte. Warum? Ich bin wichtig!
Nee, im Ernst, es wurde ja schon erwähnt, dass es eine ziemlich einfache Lösung wäre, und ich glaube genau aus dem Grund würde ich es schon nicht wollen. Ich weiß nicht, wie ich es erklären soll, dass ist einfach so.
Ein weiterer Grund für mich wäre, wenn ich meine Vergangenheit betrachte, inklusive aller Beteiligten (und jetzt kommt der Egoist in mir), viel war mieß und ich frage mich, ob es anders gekommen wäre, wenn ich einfach nicht exizstent gewesen wäre, aber viel war auch gut, sowohl für mich selbst als auch für andere. Es gibt so das eine oder andere, was ich nicht missen möchte, auf keinen Fall, und das kam nur durch andere Zustande. Der Gedanke, das diese anderen plötzlich nichts von mir wissen und das was ich erhalten habe, ein anderer bekommt stört mich doch ungemein.
Außerdem bin ich ein furchtbar neugieriger Mensch, ich möchte wissen was noch alles auf mich zu kommt und es wenigstens versuchen bis zum bitteren Ende zu überstehen so gut ich kann, mit "Ja" zu antworten wäre für mich so, als würde ich kampflos aufhören.
Soviel mal dazu. Hätte nicht gedacht, dass es gar nicht so einfach ist auf so eine Frage zu antworten.
Galadriel ist offline  
Alt 05.03.2003, 18:31   #9
*Winke winke*
*Winke winke*
 
Registriert seit: 07/2001
Beiträge: 5.368
Ich würde mit "nein" antworten.
Die Schuld das dadurch nicht gleichzeitig auch andere Leben ausgelöscht werden würde ich nicht tragen wollen.
Ein Eingriff in die Zeit würde bedeuten, daß evtl. des Nachbarn Kind nicht mehr leben würde weil ich nicht da war um es zu retten.
Könnte heißen, daß Dinge die ich unbewußt getan habe des anderen Leben im Guten beeinflußt haben.

Wäre dies nicht der Fall und man könnte mir beweisen, daß es so ist. Würde ich immer noch mit "nein" antworten.
Ich liebe das Leben und ich liebe die Liebe.
Sicher ist immer wieder alles irgendwann mal Scheiße im Leben, aber auch das geht vorbei.

Ich gehe den Leuten viel zu gerne mal auf den Sack als sie ohne mich dastehen zu lassen.
*Winke winke* ist offline  
Alt 05.03.2003, 18:41   #10
Vintersorg
Golden Member
 
Registriert seit: 02/2003
Beiträge: 1.354
Ich würde „ja“ sagen, because „Ich habe fertig“.
Vintersorg ist offline  
Alt 05.03.2003, 18:41 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Vintersorg, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:47 Uhr.