Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 26.01.2004, 15:13   #1
jochenk
Junior Member
 
Registriert seit: 06/2003
Beiträge: 7
Schwulen-Sauna

Vor kurzem war ich mit einem Bekannten in einer Videothek, wir haben auch Pornokassetten-Hüllen angesehen, auch Homovideos waren dabei, obwohl ich eigentlich gar nicht drauf steh, hat mich das ganze ziemlich scharf gemacht. Habe dann verschiedene Homo-Seiten im Net angewählt und wurde wieder scharf. Bin jetzt etwas durcheinander, weil ich eigentlich in einer glücklichen Beziehung mit einer Frau lebe. Auf einer der Websites war ein Link zu einer Schwulen-Sauna, kurzum: Ich denk jetzt Tag und Nacht nur noch daran, wie das wohl ist, es mit einem Mann zu treiben. Vielleicht ist so eine Sauna ein anonymerer Weg dahin als jetzt zum Beispiel in eine Kneipe zu gehen. Wer hat Erfahrung mit Schwulen-Saunen? Was geht dort ab? Bin ratlos, aber die Gedanken daran sind stark. Helft mir!
jochenk ist offline  
Alt 26.01.2004, 15:13 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 26.01.2004, 18:10   #2
*alayne
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
tu das deiner armen frau net an. ich glaube fast es ist schlimmer wenn der mann mit nem mann fremdgeht als mit ner anderen frau....
 
Alt 26.01.2004, 18:13   #3
HAPPY
straightforward
 
Registriert seit: 01/2002
Ort: Ründeroth
Beiträge: 3.593
Ich glaub *alayne hat da recht.

Aber wie wäre es wenn du einer Frau einen Dreier vorschlägst. Dann kannst du testen wie es ist mit einem Mann zu poppen und deine Frau hat das Vergnügen mal mit zwei Männern im Bett zu sein.

Klar, das ist nicht so, wie wenn du mit ihm allein wärst, aber es ist ein Anfang. Und du weißt ob es evtl. etwas für dich ist oder nicht.

Ich hab keine Erfahrungen mit einer Schwulensauna.

LG,

HAPPY
HAPPY ist offline  
Alt 26.01.2004, 19:25   #4
Norman1108
Junior Member
 
Registriert seit: 01/2004
Ort: Neunkirchen
Beiträge: 21
Also ich käm besser damit zurecht, wenn mir meine Freundin mit ner Frau Fremdgeht. Denn dann wüsste ich, das was mit ihr nit normal wäre und ich nit unbedingt versagt hätte
Norman1108 ist offline  
Alt 26.01.2004, 19:41   #5
HAPPY
straightforward
 
Registriert seit: 01/2002
Ort: Ründeroth
Beiträge: 3.593
Zitat:
Original geschrieben von Norman1108
Denn dann wüsste ich, das was mit ihr nit normal wäre und ich nit unbedingt versagt hätte
Du willst damit sagen, dass du schwul und lesbisch sein als Krankheit bezeichnest? Das es nicht "normal" ist?

Doch dann hast du versagt. Dann hast du ihr das nicht gegeben was sie brauchte.
Ich finde Männer können mehr geben, in diesem Gebiet, als Frauen.
HAPPY ist offline  
Alt 26.01.2004, 20:38   #6
Udo
altkluger Baghwan der NBL
 
Registriert seit: 06/2000
Ort: im Osten
Beiträge: 11.910
Wenn Du diese Neigungen in Dir trägst, dann brauchst Du darüber auch nicht erschrecken.
Du solltest einfach dazu stehen.
Wenn Du tief im inneren schwul sein solltest, wird diese Form der Sexualität irgend wann durchbrechen.

Das als annormal hinwegzuschieben, ist nur eine vorübergehende Lösung.
Eines Tages wirst Du eine Entscheidung für die Zukunft treffen müssen.

Krank oder unnormal ist `es`auf jeden Fall nicht.
Wissenschaftlichen Untersuchungen zurfolge, steckt in jedem Mann eine `schwule`Ader, nur ist sie auch in jedem verschieden stark ausgeprägt.

Du kannst also Dein Leben mit einer Frau verbringen und Dich doch vielmehr zu Männern hingezogen fühlen.
Kommt drauf an, wielange Du Dich selbst belügen willst.
Udo ist offline  
Alt 26.01.2004, 22:16   #7
asterixER
Member
 
Registriert seit: 01/2004
Beiträge: 90
@Udo: langsam. Ich glaube so kann man das nicht sehen.

@Jochenk:
Jetzt gibts zwei Moeglichkeiten:
a) du bist schwul und hast es weggeschoben. Das glaub ich aber eher nicht, da du ja mit deiner Frau gluecklich zu sein scheinst.
b) du bist Bi und bist gerade dabei das rauszubekommen.

Ich wuerde es deiner Frau gegenueber aber als Unfair ansehen wenn du jezt einfach in irgendwelche Saunen gehst um dort Sex zu haben.

Ich wuerde erstmal versuchen zu gleichgesinnten Kontakt zu bekommen.
In jeder groesseren Stadt gibts Selbsthilfegruppen von Schwulen/Lesbischen/Bisexuellen Vereinen. Rede mal mit denen.
Wenn du dann weiter bist mit dem rauskriegen wirst du es wohl deiner Frau beibringen muessen...

AsterixER
... der dieses Aha Erlebins zm Glueck vor dem Heiraten hatte.
asterixER ist offline  
Alt 27.01.2004, 06:29   #8
AndrewAustralien
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Nun, wie kann ich sowas auf Deutsch klar erklären.....

Also, Männer fantasieren oft über viele Sachen, die sie eventuell nicht mal im Leben machen würden oder können. Also Sex mit der Freundinnen von anderen Typen, Sex im Büro, Gruppensex, oder was auch immer. Manchmal wird man scharf wenn man an etwas denkt, was man tatsächlich nicht machen würde weil man, wenn man mit dem Hirn und nicht mit dem Schwanz denkt, weiß, daß es gegen seine Mioralität stießen würde. Na, hoffentlich versteht man mich hier ein wenig.

So wie es aussieht, hast du jetzt homo Fantasien, und es macht dich geil. Das heißt nicht, daß du Homosexuell bist, auch wenn ein Schwule wegen heißer Frauen geil wird heißt das nicht, daß er hetero ist. Denn, auch wenn ein Mann der mit einer Blondine zusammen ist wegen einer dunkelhaarigen geil wird, heißt das auch nicht, daß er die Blondine verlassen soll.

Also was ich sagen will: es gibt einen Unterschied zwischen deinen Gefühlen jetzt und wie du dich fühlen könntest wenn du tatsächlich Sex mit einem anderen Mann haben würdest.

Deshalb sollst du evtl mit schwulen oder bi Männern vielleicht erst mal darüber reden, wenn das möglich ist, um ein an etwas richtige Info zu bekommen.

Dann kannst du es überlegen, ob du Sex, oder ein wenig sexuelle Aktivität (muß nicht erst Verkehr sein) mit einem Mann probieren willst.

Nur würde ich sagen, daß du kein Recht hast, sowas zu machen während du eine Freundin hast. Außer deine Freundin darüber weiß und kein Problem hat. Sonst ist es Betrug, genausowie wenn sie mit einem anderen Kerl schlafen würde.

Deshalb müßtest du erst mit ihr reden.

Zitat:
Aber wie wäre es wenn du einer Frau einen Dreier vorschlägst. Dann kannst du testen wie es ist mit einem Mann zu poppen und deine Frau hat das Vergnügen mal mit zwei Männern im Bett zu sein
Das wäre auch eine Möglichkeit, aber erst sollst du darüber denken, ob deine Freundin Lust hätte auf sowas, sonst könnte sie ganz schön schockiert sein. Sie will nicht unbedingt einen anderen Mann bumsen nur weil du es willst.
 
Alt 27.01.2004, 10:07   #9
Udo
altkluger Baghwan der NBL
 
Registriert seit: 06/2000
Ort: im Osten
Beiträge: 11.910
Zitat:
Original geschrieben von asterixER
b) du bist Bi und bist gerade dabei das rauszubekommen.

Gut asterixER,
das trifft es im Kern.

Es ist schwierig, diesem Thema neutral gegenüber zutreten.
Als ich von den wissentschaftlichen Erkenntnissen erfuhr - war für mich klar - es gibt nur eine verschwindend kleine schwule Ader in mir.
Bei dem Gedanken an schwule Liebe unter Männern, fällt mit Toleranz und Abstand sehr schwer - nicht das ich es verurteilen würde, aber ich kann mir eine sexuelle Beziehung zu einem Mann überhaupt nicht vorstellen.
Mittlerweile habe ich aber gelernt, das sich der Mensch verändern kann.
Manche Veränderungen kommen über Nacht, andere brauchen eine lange Zeit, wiederum andere schlummern versteckt in uns um erst dann zum Vorschein zu kommen, wenn wir uns geistig entwickelt haben und bereit sind, uns dem zu stellen.

Von daher kann eigentlich niemand sagen, er sei auf keinen Fall schwul.
Udo ist offline  
Alt 28.01.2004, 17:18   #10
Apollonis
Junior Member
 
Registriert seit: 01/2004
Ort: München
Beiträge: 1
Heulkrampf...

Oh weia.

Sehr seltsam, was hier teilweise für Beiträge eingehen.


Hi Jochen. Erstmal: RUHIG BLUT!!

Meine zweijährige Beziehung ging auseinander, weil sich mein Freund urplötzlich für eine Frau entschieden hat. Für beide Seiten entsteht da ein unwohles Gefühl:
- die eine wird verlassen und sucht verzweifelt nach möglichen Fehlern, die ihr unterlaufen sind,
- die andere verlässt weil sie etwas anderes sucht, was die bisherige "andere Seite" nicht erfüllen kann.

Aber eines ist sicher: keiner der beiden hat einen Fehler gemacht.

In aller erster Linie ist Sexualität nun einmal ein Lustempfinden völlig gefühlsgesteuert und geprägt von einem Bedürfnis an Liebe, Geborgenheit, Anerkennung durch andere und letztlich auch ein wenig Selbstbestätigung. Der Mensch fühlt sich von natur aus dort wohl, wo er all das findet - und dabei spielt das Geschlecht (ob weiblich oder männlich) absolut keine Rolle.

Es hat immer einen seltenen Beigeschmack, wenn ein Jugendlicher (ich bin 23) die Bibel zitiert. Aber in diesem Fall komm ich nicht drumherum. Da sagt nämlich David zu seinem Bruder Jonatan: "Ich habe große Freude und Wonne an Dir gehabt. Deine Liebe ist mir wundersamer gewesen, als Frauenliebe ist."
Um nicht auszuschweifen enthalte ich mich hier besser jedem Comment.

Um zu Deiner Schwierigkeit zurückzukommen:
Ich kenne euer Verhältnis nicht. Allerdings bin ich ein absoluter Verfechter von Offenheit und bin damit bisher am weitesten gekommen. Sprich mit Deiner Partnerin darüber ganz ehrlich!! Sofern Du einfach ungestillte Lust empfindest muss sie es wissen. Nur so könnt ihr gemeinsam draufkommen, was es tatsächlich ist, das da in Dir brodelt.

Und von wegen: vielleicht bist Du ja BI oder SCHWUL oder... verflixt nochmal was sonst noch alles... Du bist lediglich eines:
MENSCH - wie jeder andere auf diesem Planeten hier auch.

Liebe Grüße, FLO
Apollonis ist offline  
Alt 28.01.2004, 17:18 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:50 Uhr.