Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 15.12.2004, 17:39   #1
MorningGlory
Gralshüterin
 
Registriert seit: 09/2003
Beiträge: 7.466
Der richtige Umgang...

Meine Tochter ist jetzt 9 Jahre alt. Sie kommt nicht sehr nach mir, sie ist ein herzensguter Mensch, ein Engel, und sie glaubt an das Gute im Menschen. Sie ist kein bißchen durchtrieben, ist immer ehrlich - und wegen all dieser Eigenschaften leider auch sehr angreifbar.

Ich hatte bisher nie Probleme mit ihr, hab auch jetzt keins, aber wehret den Anfängen...

Neuerdings möchte sie sich mit Jungs treffen (in diesem Alter, tsss...), die am örtlichen Spielplatz und im Dorf sich herumtreiben. Einer geht in ihre Klasse und sei sehr nett, und das glaube ich ihr auch, kann ja durchaus sein.

Ich hab auch immer Offenheit anderen Menschen gegenüber gepredigt, jeder wie er will, und deswegen fällt es mir schwer, das jetzt zu relativieren.
Ich kenne die Mutter dieses Jungen, einen Vater hat er nicht, und ich weiß, daß sie eine ziemlich asoziale Person ist. Ich weiß auch, daß der Junge sich lieber im Dorf herumtreibt als zuhause, und ich kann mir denken, daß er dafür wohl seine Gründe hat.
Ich kann mich aber auch lebhaft an meine Kindheit erinnern, die Jungs auf der Straße, einerseits faszinierend weil sehr cool, andererseits haben mir meine Eltern den Umgang mit diesen Kindern strikt verboten. Letztendlich zu Recht, denn diese Clique machte Ärger, wo sie nur konnte.

Also hab ich volles Verständnis für mich selber, wenn ich da jetzt auch ein schales Gefühl dabei hatte, als meine Tochter fragte, ob sie sich mit diesem Jungen am Spielplatz treffen dürfte. Ich hab's rein Bauchmäßig verboten, und sowohl meine Eltern als auch mein Gatte waren ganz meiner Meinung.

Aber das Mädel ist ja nicht dumm (hat halt doch was von mir), ist heute nachmittag "spazieren" gegangen (was sie schon früher gern gemacht hat) und hat dann unvorsichtigerweise erwähnt, daß sie bei diesem Spielplatz gewesen sei und sich mit diesem Jungen getroffen hätte. Rein zufällig selbstverständlich.

Jetzt muß ich irgendwie versuchen, ihr mein Nein zu erklären, damit sie einfach kapiert, worum es geht und nicht denkt, ich mach das nur, um sie zu ärgern.
Ich will einfach nicht, daß sie sich in "solchen" Kreisen bewegt.

Hab ich irgendwie mit der Zeit englische Standesdünkel übernommen - oder ist das OK, wenn man als Eltern auf den Umgang der Kinder achtet? Geht mich das nichts an, was sie für Freunde hat? Oder doch?

Ich bin mir da plötzlich so unsicher...
MorningGlory ist offline  
Alt 15.12.2004, 17:39 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo MorningGlory, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 15.12.2004, 17:47   #2
Kuschelsuechtige
Special Member
 
Registriert seit: 06/2004
Ort: bei Bremen
Beiträge: 5.058
Hallo MG,

bin zwar keine Mutter, weiss aber wovon du sprichst.
Mir erzählen freunde auch solche geschichte, wie sie früher drauf waren, bei mir war das ganz anders, mir brauchte man nicht zu sagen was ich durfte oder nicht. Mir stand alles frei, und ich WUSSTE was "richtig" war oder nicht! ist sehr komisch, warum es so ist/war weiss ich nicht.

Klar deine tochter ist "erst" 9 jahre alt, ich weiss jetzt nicht wie streng du in anderen beziehungen bist. wie lange darf sie draussen bleiben? lebt ihr in einer großstadt oder eher ländlicher? Was dürfen ihre Freundinnen?

Ich finde schon das man auf das Kind acht geben sollte, und dem kind auch grenzen zeigen sollte. Dich geht es sehr wohl was an mitwem sich deine tochter "rumtreibt" und wie du siehst tricksen selbst die kinder.

Tja, wie erklärst du ihr am besten das das nicht gut für sie ist. Sie versteht noch kein "asoziales" verhalten, und/oder kann das womöglich nicht vom normalen umgang trennen.

Erkläre ihr das du den jungen für ein schlechten umgang hälst. Das es für ein 9 jähriges kind/junge dame nicht gut ist, draussen rum zu hängen!

Kuschelsuechtige ist offline  
Alt 15.12.2004, 17:51   #3
Covergirl
It-Girl
 
Registriert seit: 08/2004
Ort: Mailand, New York, Paris, L.A.
Beiträge: 4.071
Also ich finde heut zu Tage ist es besser wenn die Eltern kontrolieren mit wem oder was ihre Eltern was zu tun haben und wie du so schreibst finde ich einfach Recht wie du reagiert hast und das du ihr das verboten hast, weil naja durch solche Leute lernt sie Sachen die nicht gut für sie sind, seh ich an meinem Bruder!!! Aber wenn sie ihn unbedingt treffen will, wird sie das auch irgendwie schaffen den Kinder sind nicht dumm!!!
Covergirl ist offline  
Alt 15.12.2004, 17:52   #4
MorningGlory
Gralshüterin
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2003
Beiträge: 7.466
Ich halte mich für nicht so schrecklich streng. Sie geht normalerweise zu ihren Freundinnen, oder die kommen zu uns, das ist alles kein Problem, sind auch alles süße Mädels. Einfach so "auf die Straße" geht sie eigentlich gar nicht, mal zum Einkaufen oder wie gesagt einen Spaziergang machen, das darf sie gerne.

Sie denkt halt immernoch, daß alle Menschen lieb sind, daß nie jemand irgendetwas Böses oder Falsches im Sinn hat. Sie ist ein Einzelkind und schließt für ihr Leben gern Freundschaften. Sie ist so... unschuldig in gewisser Weise.

Wenn ich ihr den Umgang mit diesen Kindern und diesem Jungen insbesondere harsch verbiete, dann ist das etwas, das sie so eigentlich nicht kennt.
MorningGlory ist offline  
Alt 15.12.2004, 17:53   #5
Kuschelsuechtige
Special Member
 
Registriert seit: 06/2004
Ort: bei Bremen
Beiträge: 5.058
Covergirl, das ist richtig. Nur wie erklärt man es einem 9 jährigen mädchen?
Einfach nur zu sagen "nein, das darfst du nicht" reicht nicht! sie muss es auch verstehen, denn wie du bestimmt weisst, reizen doch die verbote oder? alles was man nicht darf, wird gemacht!
Kuschelsuechtige ist offline  
Alt 15.12.2004, 17:57   #6
MorningGlory
Gralshüterin
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2003
Beiträge: 7.466
Ach so, ich vergaß: von ihren Freundinnen treibt sich keine auf der Straße herum.
MorningGlory ist offline  
Alt 15.12.2004, 18:00   #7
Kuschelsuechtige
Special Member
 
Registriert seit: 06/2004
Ort: bei Bremen
Beiträge: 5.058
Also möchte sie dort nur hin weil der junge da auch ist.
Dann erkläre es ihr doch so, das die jungen in dem alter nur blödsinn im kopf haben und sie lieber mit ihren freundinnen "spielen" soll.
Kuschelsuechtige ist offline  
Alt 15.12.2004, 18:01   #8
MorningGlory
Gralshüterin
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2003
Beiträge: 7.466
Das hab ich schon, aber der "Blödsinn" ist offensichtlich sehr anziehend.

Ich hab noch eine fiese Waffe in der Hinterhand: mein Gatte versteht sich hervorragend auf Angstpädagogik.

Aber das mag ich eigentlich immer nicht so gern, weil sie sich dann immer fürchterlich ängstigt, schlechte Träume kriegt und so (er kann das richtig gut...).
MorningGlory ist offline  
Alt 15.12.2004, 18:06   #9
Kuschelsuechtige
Special Member
 
Registriert seit: 06/2004
Ort: bei Bremen
Beiträge: 5.058
Also wenn du es ihr schon erklärt hast, dann muss sie wissen was du darüber denkst, das heisst das sie dann ihre eigenen erfahrungen machen muss. Klar ihr soll nix passieren, aber ohne negative erfahrungen weiss sie wohl nicht was du ihr sagen willst.
Kuschelsuechtige ist offline  
Alt 15.12.2004, 18:08   #10
MorningGlory
Gralshüterin
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2003
Beiträge: 7.466
Zitat:
Zitat von Kuschelsuechtige
Also wenn du es ihr schon erklärt hast, dann muss sie wissen was du darüber denkst, das heisst das sie dann ihre eigenen erfahrungen machen muss. Klar ihr soll nix passieren, aber ohne negative erfahrungen weiss sie wohl nicht was du ihr sagen willst.
Das Kind auf die Herdplatte fassen lassen, weil es nicht zuhören will... das ist mir bei solchen Sachen zu gefährlich...

Ich hatte das auch noch nicht mit allem Nachdruck gesagt. Es war noch ein wenig Spielraum bezüglich der Interpretation des "Blödsinns" vorhanden.
Vielleicht wäre da noch ein Ansatz...
MorningGlory ist offline  
Alt 15.12.2004, 18:08 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey MorningGlory, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Über den Umgang Pornographie in heutiger Zeit Zoppo Trump Archiv: Streitgespräche 222 23.02.2007 23:32
Angst um den Umgang mit dem Sohn Paps Flirt-2007 8 15.09.2004 02:56
Kleine Hilfe im Umgang mit EX Frodo77 Flirt-2007 16 21.05.2004 00:45
Problem im Umgang mit Kindern southern Archiv :: Allgemeine Themen 8 22.12.2002 08:27
umgang mit exFreundin schmendrick Archiv :: Herzschmerz 2008 1 23.02.2001 07:12




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:26 Uhr.