Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 23.06.2009, 22:51   #81
Sk8er_Girl
Member
 
Registriert seit: 03/2005
Ort: Sachsen
Beiträge: 244
@Tizian: ich denke schon, dass das von allgemeinem Interesse wäre.
Wieso sollten wir das nicht glauben, dass es so ist? Die Frage ist nur: soll ich dann aus Mitleid sowas abschließen? Sicher nicht...aber interessant wäre es

Ich hab da ja auch schon was hinter mir....als ich anfing, zu studieren, bin ich für einen Tag in meine Studentenstadt gefahren. Also einen Tag hin, am andren zurück. Am Bahnhof laberte mich jeweils ne junge Frau an. Die erste fing iwie ein Gespräch über Bahnpreise bzw- -automaten an und laberte dann was von Jugendlichen, die was dazuverdienen wollen und joa. Die hatte mir dann sogar schon so nen Zettel ausgefüllt und wollte meine Kontonummer (!). Die hätt ich zwar nicht rausgerückt, aber glücklicherweise hatte ich die sowieso nicht im Kopf bzw meine Karte dabei. Nun gut- Zettel von der zerrissen.
Am nächsten Tag dann der gleiche Scheiß, nur andre Frau. Meinte, sie habe mal Medizin studiert. Jaja. zwecks Kontonr. etc. genau das Gleiche....
gut, bin ich also glimpflich davon gekommen. Aber ganz ehrlich, ich komm vom Dorf und da gibts sowas nicht, insofern wär ich denen fast auf den Leim gegangen
Aber was heißt fast? Vor einiger Zeit klingelte es bei mir hier in der Stadt an der Tür, da stand ein Mann davor. Er wollte sich vorstellen, er verteilt ab demnächst hier Zeitschriften und ob ich denn was abonnieren will. Das heißt, NEIN, es war kein Abo, sondern so wie bei der Bild am Sonntag zB, dass man sich auch einfach wieder abmelden kann bzw auch pausieren kann. Naja, ich hab ewig rumgedruckst, dass ich ja sowieso in den Semesterferien nicht hier bin und bla. Letztendlich hat er mich doch überredet, er meinte, wenn ich nicht da bin, bezahle ich halt nicht. Hab mich also breitschlagen lassen.....
Einige Wochen später hatte ich nen Brief. "Bestätigung meines Abonnements" und die feine PVZ steckte dahinter. Da hab ich sofort einen Widerruf geschrieben, mit sonstwas gedroht und joa, obwohl ich das so nich erwartet hätte, kam auch sofort die Aufhebung des Vertrags.
Fazit: bin mit nem nicht mal blauen Auge davon gekommen, die Lektion ist gelernt und joa

Übrigens: wenn einem in der Fußgängerpassage ausländische Frauen entgegen kommen, die einem eine Rose schenken und dafür Geld wollen, steckt auch sowas in der Art dahinter, oder? Einziger Vorteil: man verliert mal nen Euro oder zwei, aber hat keine Verträge am Hals. Trotzdem saudreist...es stimmt schon, man sollte eher mal nem Straßenmusikanten 50 ct in den Hut werfen....
Sk8er_Girl ist offline  
Alt 23.06.2009, 22:51 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Sk8er_Girl, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 29.06.2009, 15:17   #82
tizian
Junior Member
 
Registriert seit: 04/2008
Beiträge: 6
Drückerkolonne

Nun, egal wie: man kann das einfach nicht so machen - also das hier so öffentlich daher schreiben, was da so alles passiert. Das meiste ist sehr unangenehm und häufig sehr peinlich. Ich habe in einer Kolonne gearbeitet, die von zwei Frauen geführt wurde. Eine sitzt heute wegen Mordes im Knast (hat zwei Drücker umgelegt), die andere ist gestorben. Ich glaube, an AIDS oder sowas.
Dass man, wenn man in diesem Job nicht gut ist, ganz schön was aushalten muss, ist ja bekannt. Nachts Sprüche lernen, während die anderen schlafen dürfen, ist noch das harmloseste. Prügel bis hin dass man regelrecht zusammengeschlagen wird, ist schon eine Steigerungsform. Und alle Strafen dienen dazu, auch die anderen einzuschüchtern. Einmal haben wir abends auf dem Rückweg auf einem abgelegenen Parkplatz (vorn Gewerbegebiet, dahinter Wald) angehalten. Petra ließ uns im Kreis aufstellen und die beiden, die keinen Schein geschrieben hatten, mussten in die Mitte. Es waren ein ganz junger Mann (höchstens 19) und eine etwas ältere Frau (etwa an die 30). Der Mann musste sich ganz ausziehen, die Frau bis auf den Slip. Dann wurden beide übelst beschimpft und mussten anschließend im Entengang immer vor uns im Kreis herumlaufen. Dabei wurden sie von Petra und Deborah geschlagen. So lange, bis sie vor Erschöpfung umfielen. Die Frau hat noch den ganzen Abend gezittert und konnte nicht stehen.
Sowas wurde auch in der Unterkunft, also in Petras Haus, im Essenraum gemacht. Sie kam rein, nannte einen Namen (wer auch immer an diesem Tag nicht ausreichend gut war) und der(die)jenige musste sich vorn komplett ausziehen und wurde erniedrigt, geschlagen und nach allen Regeln der Kunst bestraft.
Aber wehe dem, der am Abend zu ihr in die Privaträume gerufen wurde. Was da abging, glaubt kein Mensch. Ich war selber zweimal oben. Und als sie mitgekriegt haben, dass bei mir halt alles nichts hilft, hatte ich "Innendienst". Das kannst Du nachlesen im "Spiegel" ("Er mußte entsorgt werden" - Artikel - SPIEGEL WISSEN - Lexikon, Wikipedia und SPIEGEL-Archiv). Da heißt es u.a.: "Er sei einmal bei ihr zu Hause gewesen. Da sei "so eine Art Hausdiener mit DDR-Akzent" im Schürzchen rumgelaufen und habe Kaffee serviert. Ein ehemaliger Drücker." - Das war ich. Und es kann sich niemand ausmalen, was man da so durchmacht. Wenn Besuch da war, wars ja wenigstens noch ein Schürzchen....
Jetzt werden sich sicher einige denken: warum ist er nicht abgehauen? Ich kann euch nur sagen - da haut keiner ab. Schon aus Angst nicht. Die Falb hatte einen Nietengürtel, mehr muss ich dazu nicht sagen. Na ja - lest Euch den "Spiegel"-Artikel ruhig mal durch. Und glaubt mir: was da steht, ist nichtmal nur die Spitze des Eisberges. Viele der Opfer trauen sich aus Scham nicht an die Öffentlichkeit...
tizian ist offline  
Alt 29.06.2009, 21:40   #83
soulmate86
Member
 
Registriert seit: 12/2007
Beiträge: 227
Boah, ich bin fassungslos @tizian !!!

Ich habe mal mit einer Bekannten geredet, dir auch bei der Drückerkolonne war. Sie hat das zwei Jahre gemacht. Sie hat an der Tür erzählen müssen,dass sie ihr Studium finanziert haben möchte weil sie angeblich auf die Presseschule gehen wollte (was auch immer das sein soll). Sie hat auch erzählt war, dass es sauhart war. Wenn man seine Scheine gebracht hat gings, aber wehe wenn nicht! Ständig quer durch Deutschland fahren. Nie richtig zur Ruhe kommen. Kein richtiges Zuhause. Sie ist dann auch abgehauen vor denen. Ganz normal kann man dort nicht aussteigen. Sie war wohl bei einem Typen im Haus, dem sie die Abos aufschwatzen sollte und kam mit ihm dann ins Gespräch. Durch seine Hilfe hat sie die "Flucht" geschafft. Echt krass sowas.
Ich selbst arbeite gerade als Überbrückung in nem Call Center, da wird auch schon bisschen Druck gemacht, aber niemals so extrem. Es gibt auch keine "Bestrafungen" oder so. Auf sowas würde ich mich nicht einlassen.
soulmate86 ist offline  
Alt 11.07.2009, 15:07   #84
tizian
Junior Member
 
Registriert seit: 04/2008
Beiträge: 6
Von Unterschieden, Gewalt und Dunkelheit

Sicher gab und gibt es auch Drückerkolonnen, wo es weniger archaisch zugeht und sicher gibt es vielleicht sogar welche, die sogar sowas wie seriös arbeiten - aber was bei Lady Kalaschnikow ablief, zählt sicher zu den dunkelsten Kapiteln in unserer Gesellschaft. Ich spreche hier bewusst von Folter - nicht nur psychischer. Viele der Betroffenen leiden heute noch, und auch das nicht nur psychisch, sondern auch an den körperlichen Folgen. Nur reden mögen die meisten nicht darüber, was auch seine Gründe hat. Scham zu Beispiel. Welcher Mann (das "starke" Geschlecht) gibt schon gern freiwillig zu, wie er von einer Frau mit einem Nietengürtel ausgepeitscht wurde, während ihn eine andere festhält und 10 Leute zuschauen. Welche Frau würde schon ohne Nachdruck aus freien Stücken davon berichten, dass sie sich in Gegenwart von wenigsten 10 "Kollegen" (davon minstestens 5 Männern) nackt ausziehen und bis zur körperlichen Erschöpfung und unter Schlägen Liegestütze oder Hoch-Streck-Sprünge machen musste und bis zum Zusammenbruch im Entengang im Kreis laufen musste.
Ich denke heute, sowas geht nur in einem in sich geschlossenen "Mikrokosmos". Wo jede Solidarität untereinander erstickt wird durch Gewalt und wo Jeder, der diese Gewalt sieht, in erster Linie froh ist, nicht selbst davon betroffen zu sein.
tizian ist offline  
Alt 11.07.2009, 15:24   #85
tizian
Junior Member
 
Registriert seit: 04/2008
Beiträge: 6
Noch ein Link dazu

"Nur ein Indianerspiel" - Artikel - SPIEGEL WISSEN - Lexikon, Wikipedia und SPIEGEL-Archiv
tizian ist offline  
Alt 17.08.2009, 19:58   #86
The_Rebel
Junior Member
 
Registriert seit: 08/2009
Beiträge: 1
Hallo, bin per Zufall auf diese Seite gestoßen. Wollte mal fragen ob mir irgend jemand diesen VSR Verlag aus München kennt. Letzte Woche ist mein Sohn (21) mit zwei jungen Männern die für diesen Verlag arbeiten, vor der Tür gestanden. Sie haben ihm erzählt, daß er in der Woche 300.- bis 800.- Euro in der Woche verdienen kann.Unterkunft usw. alles umsonst. Er könne auch an den Wochenenden nach Hause kommen. Ich wollte es ihm ausreden, hat aber alles nix genutzt. Er ist einfach mitgegangen. Es soll ein Test für 1-2 Wochen sein und er wollte sich alle 2-3 Tage melden. Einer von den jg. Männern hat mir seine Handynr. dagelassen. Sie stimmt auch, aber entweder heißt es mein Sohn ist nicht da oder ist dann bei den weiteren Anrufen die Mailbox an.
Bitte, kann mir jemand einen Rat geben, wie ich Ihn da wieder raus holen kann.
Nachdem was ich hier in dem Forum alles gelesen habe, mache ich mir ernsthafte Sorgen.
The_Rebel ist offline  
Alt 27.08.2009, 15:44   #87
tizian
Junior Member
 
Registriert seit: 04/2008
Beiträge: 6
@ the rebell

Also ich würde mal sagen, Dein Sohn ist auf den klassischen Trick reingefallen. Mal nicht gleich schwarz malen. Versuchs im Guten, indem Du dem Boss sagst, dass Dich Dein Sohn dringend zurückrufen muss. Sag, es geht um eine Gerichtssache, die Kripo war da. Dann musst Du abwarten, ob Rückruf kommt. Wenn nicht, solltest Du sofort aktiv werden. Wenn das mit diesem Münchener Verlag stimmt, ist die Truppe von denen angeheuert worden. Da kriegst Du auf alle Fälle von dort Kontaktdaten her. Mehr kann ich auch erstmal nicht tun.
Beruhige Dich erstmal damit, dass nicht alle Kolonnen und vor allem nicht alle ihrer Bosse von der schlimmen Sorte sind.
tizian ist offline  
Alt 27.08.2009, 15:44 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey tizian, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schmerzhafte Erfahrung ! seymon85 Archiv: Allgemeine Themen 52 25.08.2007 20:04
Hilfe! Wer hat Erfahrung mit Blasenspiegelung?? Engelchen1983 Archiv: Allgemeine Themen 4 21.12.2004 12:07
Frauen mit mehr erfahrung, brauch eure hilfe! Sue15 Flirt-2007 7 03.05.2004 23:10
Wie sicher sind denn die Verhütungsmittel nach eurer Erfahrung?? Candel Archiv :: Streitgespräche 33 10.08.2002 22:03
Erfahrung Wuschel Archiv :: Liebesgeflüster 4 01.08.2000 16:10




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:50 Uhr.