Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 11.07.2005, 18:09   #231
Dave Bowman
Euer Liebden
 
Registriert seit: 05/2001
Ort: München
Beiträge: 14.550
Zitat:
Zitat von Alte-Heulsuse
Alles dumme, dumme Leute. Wie gut, dass es Dave und Grant gibt. http://www.cosgan.de/images/smilie/frech/e045.gif
Naja, wenn du anstatt tumb zu stänkern irgendetwas erhellendes zum Thema beitrügest, dann würde ich nicht über dich und deinen Beitrag lachen. So aber lache ich umso belustigter über dich.
Dave Bowman ist offline  
Alt 11.07.2005, 18:09 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 11.07.2005, 18:14   #232
Alte-Heulsuse
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Dave Bowman
Naja, wenn du anstatt tumb zu stänkern irgendetwas erhellendes zum Thema beitrügest, dann würde ich nicht über dich und deinen Beitrag lachen. So aber lache ich umso belustigter über dich.
Erstmal warte ich auf Erhellendes von Dir. :sabrinaengel: Bisher hast Du ja nur alle anderen für dumm erklärt, mehr nicht.
 
Alt 11.07.2005, 18:17   #233
Kuhfladen
disabled
 
Registriert seit: 07/2004
Beiträge: 4.745
entweder wird dieser thread geschlossen oder die meisten posts an einen ort verschoben wo sie besser aufgehoben sind. dies ist eigentlich ein interessantes thema, aber so wie es hier läuft lese ich lieber die bildzeitung. da bekomme ich in etwa genauso viele informationen, nur ist die lustiger.
Kuhfladen ist offline  
Alt 11.07.2005, 18:20   #234
Dave Bowman
Euer Liebden
 
Registriert seit: 05/2001
Ort: München
Beiträge: 14.550
Zitat:
Zitat von Alte-Heulsuse
Erstmal warte ich auf Erhellendes von Dir. :sabrinaengel: Bisher hast Du ja nur alle anderen für dumm erklärt, mehr nicht.
Dann mach dir einfach mal die Mühe zu lesen, was ich schon früher in vielfacher Weise zu ähnlichen Themen schrieb. Im Übrigen - und da reihst du dich nahtlos in die Front der mediokren Beliebigkeitsfraktion ein - ich habe niemanden für dumm erklärt. Nur deren Meinungen. Can you spot the difference?
Dave Bowman ist offline  
Alt 11.07.2005, 18:24   #235
Pecorin
Platin Member
 
Registriert seit: 03/2005
Ort: Köln
Beiträge: 1.504
@Kuhfladen, bitte nicht die Bildzeitung mit diesem Thread vergleichen
Damit wirst du der Bild-Zeitung nicht gerecht. Dieser Thread ist toter als tot.
Pecorin ist offline  
Alt 11.07.2005, 18:26   #236
Kuhfladen
disabled
 
Registriert seit: 07/2004
Beiträge: 4.745
Zitat:
Zitat von Pecorin
@Kuhfladen, bitte nicht die Bildzeitung mit diesem Thread vergleichen
Damit wirst du der Bild-Zeitung nicht gerecht. Dieser Thread ist toter als tot.
Kuhfladen ist offline  
Alt 11.07.2005, 20:38   #237
Grant
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 04/2005
Beiträge: 7.178
Ich habe einiges zum Thema geschrieben, bis auf Andrew und Fladi hat sich kaum einer sachlich dazu geäußert.
Grant ist offline  
Alt 12.07.2005, 11:49   #238
AndrewAustralien
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von MorningGlory
Letztendlich ist es eine uralte Geschichte, basierend auf Vorurteilen. Auf beiden Seiten natürlich. Man könnte dem Problem beikommen, indem man diese Vorurteile aus den Köpfen der Menschen rausbekommt. Dann wiederum könnte man sich an einen Tisch setzen und gemeinsam versuchen, die real existierenden Probleme zu lösen.

Die Frage ist nur: wie kriegt man solcherart hartnäckige Vorurteile aus den Menschen raus? Mit Bomben bestimmt nicht, weder hüben noch drüben. Auch nicht, indem man immer neue Schimpfwörter und Beleidigungen für die jeweils andere Seite erfindet.
Aber Morning Glory es geht lange nicht mehr um Vorurteile, die führen nicht zum Massenmord. Es geht um Haß. Auch wenn der Haß den es gibt ursprünglich mit Vorurteilen zu tun hatte, den Haß wird man nicht so einfach aus den Köpfen der haßvollen Menschen rauskommen.

Es gibt viele mit denen man diskutieren kann, so zum Beispiel das Verhalten des British Council of Muslims, Diskussionen zwischen diesem, der britischen Regierung und anderen Religionsgemeinschaften haben doch bei manchen mit dem Abbau von Vorurteilen geholfen. Hoffentlich wird das weiterhin der Fall sein, denn es gab schon Fälle in GB seit letztem Donnerstag von Angriffen gegen Muslime und Moscheen. (Komischerweise auch in Neu Seeland. In Australien kam es bis anhin glücklicherweise nur zu Haßbriefen und nicht zu Gewalt.)

Aber wenn es um Zellen geht die voller Haß sind, dann glaube ich, daß man, zumindest erstmal, handeln muß. Im Gefängnis kann mit sich mit dem Abbau des Hasses der Betroffenen beschäftigen.
 
Alt 12.07.2005, 11:56   #239
AndrewAustralien
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Grant
Der Witz ist, dass es keine irakischen Terroristen sind. Gestern wurden im Irak wieder unschuldigen Iraker mit einer Bombe exekutiert. Wenn es diesen Terroristen wirklich um das Volk gehen würde, würden sie diese nicht ständig abschlachten. Gäbe es diese Terroristen im Irak nicht, gäbe es längst Frieden dort. Aber das ist ganz und gar nicht im Sinne der Mullas die um keinen Preis ein mündiges Volk haben möchte. Was passiert, wenn die Demokratie funktioniert, die Menschen werden vom besseren Leben erzählen, sie werden die Freiheit geniessen, das sind alles Ängste die dazu führen, dass im Irak fast täglich Menschen vom "Widerstand" umgebracht werden. Es muss beim Chaos bleiben. Ich bewundere aber die Menschen, die sogar trotz Todesdrohungen, wählen gingen.
Ich gestehe, ich habe die Herkunft der vielen im Irak aktiven Terroristen nicht zur Kenntnis genommen, deshalb erstmal die Frage: gibt es nicht auch einheimische irakische Terroristen - Sunnis die dafür sorgen wollen, daß Shiites nicht an die Macht kommen und umgekehrt und Araber und Kurden die einander angegriffen haben?

Ich stimme deinem hier zitierten Beitrag weitgehend zu in dem diese Terroristen keine demokratischen Ordnung wollen. Das würde zu den Freiheiten der Aufklärung führen, das bringt u.a. mit sich, daß die Religion Macht und Kontrolle verliert.
Aber wenn es um Terrorismus von Muslimen gegen Muslimen innerhalb des Iraks geht dann geht es nicht ausschließlich darum, daß sie keine Demokratie wollen, sondern auch um die Position und Macht der Sekten und manchmal der sog. ethnischen Gruppen innerhalb des Iraks. Denn Irak ist ein "Künstlicher" Staat, die Lokation der Staatsgrenzen sind wilkürlich und hatten mit den Grenzen britisches und französisches Territoriums während der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zu tun. Jede Gruppe will Macht auf Kosten anderer, gegen die sie auch Haß haben, auch wenn die schuldige Terroristen deswegen aus anderen Staaten des nahen Ostens eingereist sind.
 
Alt 12.07.2005, 12:50   #240
Dave Bowman
Euer Liebden
 
Registriert seit: 05/2001
Ort: München
Beiträge: 14.550
Es ist schon ziemlich interessant, wie der Terror der Islamisten gegen Menschen des Westens, ebenso wie gegen die eigenen Leute, von manchen betrachtet wird und ich kann mich des Eindruckes nicht erwehren, daß man hierzulande mancherorts geradezu verzweifelt nach einer Mitverantwortung in gesellschaftlichem, wirtschaftlichem und historischem Sinne für diese Untaten sucht, nach dem Motto: "wir müssen doch einfach Mitschuld haben! und wenn schon nicht wir, dann doch aber auf jeden Fall die USA!"

Man darf davon ausgehen, dass solche Gedanken dem durchschnittlichen Islamisten - dort natürlich umgekehrt - ganz gleich ob gewaltbereit oder nur geistig fanatisiert, vollkommen fremd sind. Damit ist der Vorschlag des runden Tisches, an dem man alles schön ausdiskutiert zum Zwecke des Abbaus von Vorurteilen, leider komplett obsolet. Und selbst wenn man davon ausginge (ich tue es nicht), dass wir im Westen irgendeine Mitschuld am islamistischen Terror des letzten Jahrzehnts trügen, so zeigte dies doch nur, dass man hier zum differenzierten Denken fähig und willens ist. Und dies alleine widerlegt die These, man würde von gleich zu gleich miteinander reden.

Die jetzige Generation von bombenwerfenden, schiessenden, entführenden und enthauptenden Islamisten ist für jeden Befriedungsversuch vollkommen verloren, da ist nichts mehr zu machen. Das Ziel kann nur sein, die vernünftigen Kräfte in der islamischen Welt mit allen Mitteln soweit zu stärken, dass die nachfolgenden Generationen gar nicht erst auf die Idee kommen, jeden, der nicht so denkt wie sie, bedenkenlos zu ermorden.

Wie passt es denn zusammen, sich einerseits mit jedem nachvollziehbaren Recht über die grausamen Mordanschläge von Madrid und London zu entsetzen, ohnmächtig den Mord an Theo vanGogh zur Kenntnis zu nehmen, angewidert davon zu lesen, dass wieder einmal eine junge türkische Frau von ihrer eigenen Familie hingerichtet wurde, es aber andererseits partout unverständlich ist, wenn man dem blindwütigen Terror entschlossen und kompromisslos entgegentritt. Noch weniger dann, wenn dies durch die stärkste Militärmacht der Welt geschieht.

Es ist gar keine Frage, dass man dem Feldzug gegen die Taliban und den Irak höchst ablehnend gegenüber stehen kann. Dann aber doch bitte mit passenden Argumenten und nicht mit diesen langweiligen und ausgelutschten Litaneien, wie man sie seit Jahren zu hören bekommt. Ich habe in diesen rhetorischen Maulhelden nie etwas anderes erkennen können, als Menschen, die irgendeinen tiefsitzenden Komplex gegen die USA in sich tragen. In ihrer argumentativen Hilflosigkeit bezeichnen sie dann jeden, der nicht hundertprozentig linientreu ist, als Speichellecker von George Dabbelju. Als ob die Welt nur aus Schwarz und Weiss bestünde. Also ob allierte Soldaten den Islamisten gleichzusetzen wären.

Jemand schrieb hier vom "Überfall" auf den Irak. Es müssen gerade mal zwei Jahre vergehen und sie Geschichte kann nach Belieben verändert werden. Man kann völlig ausblenden, dass die UNO selbst in mehreren Resolutionen der Beseitigung des Saddam-Regimes ihren Segen gab. Man kann völlig vergessen machen, was für ein blutsaufendes Dreckschwein da unschädlich gemacht wurde. Man kann völlig übersehen, dass es den USA und Grossbritannien nicht um Öl ging, da die USA nur eine verschwindend geringe Menge Öl aus dem Irak bezogen und beziehen und Grossbritannien gar keines.

Und trotzdem kann man munter weiter die eigene Propaganda glauben, Bush mit HitIer gleichsetzen und sich über Kriegsgründe ereifern, die es zwar offensichtlich nicht gab, aber das ist in meinen Augen zweit- bis drittrangig, denn Saddam ist weg, im Irak wurde gewählt und dass arabische Stämme sich seit Jahrhunderten gegenseitig massakrieren ist auch nichts neues.

Da aber nun einmal die Amerikaner und andere Staaten Militärverbände im Itak und in Afghanistan stehen haben - was soll man tun? Einpacken und nach Hause gehen? Die Iraker sich selbst und dem Terror überlassen? Wer kann ernsthafte Alternativen aufzeigen, abseits vom üblichen Propagandageschrei? Wer kann es?
Dave Bowman ist offline  
Alt 12.07.2005, 12:50 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Liebe - erst trägt sie, dann schlägt sie Gunni Flirt-2007 4 13.06.2004 09:06
Was hört ihr gerade? (zweiter Anlauf) Thor Walez Archiv :: Unterhaltsames/Smalltalk 2172 04.02.2004 09:49
Sie liebt mich, schlägt mich aber? Eine neverending story mit meiner grossen Liebe DOWN-LOW Archiv :: Herzschmerz 524 04.05.2003 16:06
Wie schlägt man sich einen Typen aus dem Kopf? maus9999 Archiv :: Herzschmerz 2008 2 05.07.2001 04:04




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:11 Uhr.