Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 16.07.2005, 08:32   #381
AndrewAustralien
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Toktok,

Zitat:
.......und für Andrew erwähne ich es nochmals: Islamistischer Terror ist kein anti-imperialistischer (Befreiungs-)Kampf, der westliche Militäraktionen im Nahen und Mittleren Osten vergelten möchte, sondern ein imperialistischer Kampf, dessen Ziel die Wiederherstellung eines Kalifats, eines rückwärtsgewandten, verklärten Urislams der Zeit des Propheten und seiner Gefährten ist, dessen Ausbreitung keine Grenzen kennt.
Demnach ist es müßig, über Risiken erhöhende Faktoren zu spekulieren. Dem radikalen islamischen Fundamentalisten ist die Moderne und die Demokratie als solche der Feind, wie ihm der terroristische Akt als solcher heilig ist.
Ich dachte als du das letzte Mal darüber geschrieben hattest, daß du meintest, es wäre gegen den modernen Staat wie in der Türkei, spezifisch, denn du hast über Atatürk gesprochen. Deshalb habe ich erwähnt, daß es mehrere Hundert Millionen Muslime gibt für die die Geschichte die mit Atatürk, dem ottomanischen Reich und diesem Teil der Welt nicht relevant ist, so zum Beispiel die 200 Millionen Muslime in Indonesien, auch andere Länder wie Malaysia, Pakistan, Indien.

Aber dem was du hier geschrieben hast stimmt ich zu, es geht um den Urislam. Also um eine veraltete, konservative und strenge, fundamentale halt, islamische Ordnung.
Ich glaube aber, die militärische Aktionen im nachen Osten haben dazu beigetragen, daß es seit ein paar Jahrzehnten immer mehr Angriffe im Westen oder spezifisch gegen westliche Interessen gab. Auch wenn das Zier doch ein reiner fundamentale islamische Staat ist.

Zitat:
Auch stimmt es nicht, dass es genügen würde Moslem zu sein, um nicht im Visir islamistischen Terrors zu stehen, wie Grant leichtfertig annimmt. Der mit Terrormethoden verbundene totalitäre Machtanspruch islamischer Fundamentalisten äußert sich sowohl gegenüber Nichtmoslems, als auch gegenüber weniger fundamentalistisch orientierten Minderheiten innerhalb der arabischen Welt. Hierfür kann man zum Beispiel die Kurden und Turkmenen im Iran, die Berber in Marokko und Algerien und die Kopten in Ägypten nennen. Auch ein Blick auf die täglichen Nachrichten aus dem Irak sollte ausreichen, um zu verdeutlichen, dass sich der islamistische Terror eben nicht nur gegen Nichtmoslems richtet.
Endgware Road London, die Wahlheimat westlich orientierter, arabischer Muslime, war, wie weiter oben bereits erwähnt, ebenfalls nicht zufälligerweise ein Ziel der jüngsten Terroranschläge.
Daß Esgeware Road deswegen gewählt hat habe ich noch nicht gehört, könnte sein.
Vieles was du hier sagst hat eben mit Nationalismus zu tun, wie Pecorin erwähnt hat, aber ja, daß es nicht gnügt, Muslim zu sein stimmt, auch nicht strenge und nicht fundamentale Muslime sind Ziele des Terrorismus.
 
Alt 16.07.2005, 08:32 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo AndrewAustralien, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 16.07.2005, 14:20   #382
Toktok
night strike specialist
 
Registriert seit: 05/2001
Beiträge: 5.545
Zitat:
Zitat von Pecorin
es gibt ja neben dem religiösen fundamentalismus auch den nationalismus, der eher für die probleme der berber, turkmenen oder kurden verantwortlich ist.

nicht jede gewalt die von moslems ausgeht ist religiös motiviert. moslems sind auch menschen, auch so vielfältig wie andere auch.
Es fällt auf, dass sich hinter dem religiös begründeten System des Fundamentalismus häufig synkretistische, auch faschistische Elemente integrierende politische Ideologien, sowie ein totalitärer Machtanspruch verbergen. Dies äußert sich eben auch in repressiver Behandlung von Minderheiten.
Auch ist der radikale Islamismus direkt von den selben intellektuellen Strömungen inspiriert, die im 19. Jahrhundert dem romantischen Nationalismus und in der Mitte des 20. Jh. dem Faschismus Vorschub leisteten.

Die von dir vorgeschlagene Differenzierung ist meines Erachtens also oft nur eine vordergründige.
Toktok ist offline  
Alt 16.07.2005, 14:20 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Toktok, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Liebe - erst trägt sie, dann schlägt sie Gunni Flirt-2007 4 13.06.2004 09:06
Was hört ihr gerade? (zweiter Anlauf) Thor Walez Archiv :: Unterhaltsames/Smalltalk 2172 04.02.2004 09:49
Sie liebt mich, schlägt mich aber? Eine neverending story mit meiner grossen Liebe DOWN-LOW Archiv :: Herzschmerz 524 04.05.2003 16:06
Wie schlägt man sich einen Typen aus dem Kopf? maus9999 Archiv :: Herzschmerz 2008 2 05.07.2001 04:04




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:55 Uhr.