Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 25.05.2007, 15:29   #11
roadrunner80
Golden Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2006
Beiträge: 1.234
Zitat:
Zitat von ironic75
Am geilsten fand ich den Schäuble. Er sei "schockiert über das Ausmass, mit dem gelogen und betrogen und getäuscht wurde".

Der Mann ist Politiker. Der ist doch Experte in diesem Bereich. Ich habe diese Gesamtheuchelei, die aufgesetzten Tränen, die gespielte Empörung sooooooooo satt. Und die ach so freien Medien spielen dieses Spiel munter mit.
Aber wir TV-Konsumenten akzeptieren dieses Spiel ebenfalls. Ein konsequenter Dopinggegner müsste schon lange den Fernseher bei Radsportübertragungen ausgeschaltet gelassen haben.

Zitat:
Zitat von ironic75
Der Ulle wartet dem Beispiel von Zabel und Aldag folgend noch, bis die Sache strafrechtlich verjährt ist und wird dann auch nochmal gross mit seiner Beichte abkassieren.
Langsam wird es jedoch ziemlich ungemütlich für ihn. Um ihn herum beichten alle ehemaligen Wasserträger; wer soll denn ausgerechnet dem Tour-de-France-Sieger von 1997 abnehmen, dass er inmitten dieses Arzneimittelsumpfes sauber geblieben ist? Zumal nach wie vor extrem belastendes Material aus dem Fuentes-Skandal weitere Indizwirkung entfaltet.

Wenn Ulle nicht auch noch den letzten Rest seines verbliebenen öffentlichen Ansehens verlieren will, wird auch er bald beichten müssen. Der Druck steigt von Tag zu Tag.

Zitat:
Zitat von ironic75
Der Aldag hat dann nach 2002 mit dem Doping aufgehört. Ich lach mich weg. Und keiner sagt was, dass er einem jetzt schon wieder frech ins Gesicht lügt.
Wie ich schon eingangs sagte: Die "Geständnisse" sind leider nur halbherzig, aber immerhin besser als nichts.
roadrunner80 ist offline  
Alt 25.05.2007, 15:29 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo roadrunner80, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 25.05.2007, 15:38   #12
Knusper
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von ironic75 Beitrag anzeigen
Ich habe diese Gesamtheuchelei, die aufgesetzten Tränen, die gespielte Empörung sooooooooo satt. Und die ach so freien Medien spielen dieses Spiel munter mit.
Und? Meinst Du, freie Meinungsäußerung ist erwünscht? Nicht mal hier, in diesem Forum, ist sowas möglich.

Schau doch in die sogenannte Freie Welt. Jeder, der Kritik äußert, wird als Miesmacher dargestellt. Jeder, der die Wahrheit beim Schopfe nennt, der wird als Kritiker dargestellt.

Wenn dieses heile-welt-gelaber soviele Menschen mitzieht, dann ist es klar, das die, die nicht auf dieser Welle reiten, eines mit der Pompfe bekommen.

Da gibt es hier und da ne Knusperflöte die ihre Meinung artikuliert, die anderen an die Karre fährt, und was ist? Einmal wird gewarnt, dann wird gehandelt und diese Menschen finden sich woanders wieder.

Früher z.B. fand ich Hr. Harald Schmidt mal wirklich geil. Nachdem aber die Werbefuzzis der Meinung waren, seine, meiner Meinung nach passenden Aussagen, passen nicht ganz zu deren "Image", wurde er kurzerhand stillgelegt und ist braver geworden.

Und klar, die Medien müssen ja mitspielen. Schließlich sind die Einschaltquoten wichtig für die Werbeheinis. Gehen die Qouten runter, haut das liebe Geld ja ab. Ein Teufelskreis also.

Alles in allem einfach nur zum

Was ich allerdings anmaßend finde ist, zu behaupten, sportliche Leistungen in diesem Umfang sind nicht möglich. Wer sowas schreibt, der hat nie Leistungssport gemacht. Ich kann nur von mir ausgehen und folgendes berichten:

Während meiner Ausbildung habe ich mit Kampfsport angefangen. Ergab sich so, weil ein Klassenkamerad nen Onkel hatte, der nach 40 Jahren Asien und deren "Sport" lernen wieder nach Deutschland kam um das hiesige GSG9 mit auszubilden. Nun gut, der Kollege hatte schon einiges an Erfahrung und dergleichen. Ich: Die faule Sau schlechthin. 2 Treppen und ich prustete schon Blut durch meine Lungen.
Beim ersten Training warmmachen, 10 Situps...ich hab nichtmal 5 auf die Kette bekommen. Nach 3 Monaten Training haben wir 500 (in Worten: fünfhundert!) gemacht zum warm zu werden. Erst danach fing das 10 Stundentraining ohne Pause an. Es war Hammer und ich habe es nur durchgehalten, weil er mir in die Nieren getreten hat, mir eine reingehauen hat, wenn ich der Meinung war, nicht mehr zu können.

Es war geil, wenn ich heute daran zurückdenke.

Daher denke ich, das die, die meinen Sport zu machen (meist ja in Form von zuschauen und Beifall klatschen...), absolut keine wirkliche Ahnung haben. Schonmal 6 Tage die Woche a 10 Stunden trainiert? Weiß hier irgendwer, was sein Körper für Leistungen erbringen würde, wenn er es machen würde, ein solches Training? Nicht? Wundert mich nicht...

Daher würde ich ein wenig "sensibler" mit Aussagen wie "Ich hab immer gewusst, das solche Leistungen nicht möglich sind ohne Doping." um mich werfen...

Dieter Nuhr hat da so einen passenden Spruch...

Geändert von Knusper (25.05.2007 um 15:48 Uhr)
 
Alt 25.05.2007, 15:40   #13
Luthor
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.322
Muessten nicht den beteiligten Aerzte sofort die Approbation entzogen werden? Das wuerde ich erwarten, statt der Diskussion, ob man dies tun sollte.
Luthor ist offline  
Alt 25.05.2007, 15:43   #14
Kermit2
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 02/2007
Beiträge: 2.580
Mit Sicherheit. Aber plötzlich hat dann jeder Hochleistungssportler Asthma und braucht ganz dringend dieses oder jenes Medikament ...

Das, was jetzt im Radsport passiert, ist doch genauso in Leichtathletik, Schwimmsport usw. Ich verstehe nicht, warum plötzlich alle so überrascht tun ...
Kermit2 ist offline  
Alt 25.05.2007, 15:55   #15
Luthor
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.322
Ich verstehe gar nicht, warum die das jetzt zugeben.
Luthor ist offline  
Alt 25.05.2007, 15:58   #16
Kermit2
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 02/2007
Beiträge: 2.580
Wahrscheinlich war es sowieso schon halb oder ganz bewiesen ...
Flucht nach vorn sozusagen.
Kermit2 ist offline  
Alt 25.05.2007, 17:11   #17
roadrunner80
Golden Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2006
Beiträge: 1.234
Zitat:
Zitat von Knusper
Was ich allerdings anmaßend finde ist, zu behaupten, sportliche Leistungen in diesem Umfang sind nicht möglich. Wer sowas schreibt, der hat nie Leistungssport gemacht. Ich kann nur von mir ausgehen und folgendes berichten:

Während meiner Ausbildung habe ich mit Kampfsport angefangen. Ergab sich so, weil ein Klassenkamerad nen Onkel hatte, der nach 40 Jahren Asien und deren "Sport" lernen wieder nach Deutschland kam um das hiesige GSG9 mit auszubilden. Nun gut, der Kollege hatte schon einiges an Erfahrung und dergleichen. Ich: Die faule Sau schlechthin. 2 Treppen und ich prustete schon Blut durch meine Lungen.
Beim ersten Training warmmachen, 10 Situps...ich hab nichtmal 5 auf die Kette bekommen. Nach 3 Monaten Training haben wir 500 (in Worten: fünfhundert!) gemacht zum warm zu werden. Erst danach fing das 10 Stundentraining ohne Pause an. Es war Hammer und ich habe es nur durchgehalten, weil er mir in die Nieren getreten hat, mir eine reingehauen hat, wenn ich der Meinung war, nicht mehr zu können.

Es war geil, wenn ich heute daran zurückdenke.

Daher denke ich, das die, die meinen Sport zu machen (meist ja in Form von zuschauen und Beifall klatschen...), absolut keine wirkliche Ahnung haben. Schonmal 6 Tage die Woche a 10 Stunden trainiert? Weiß hier irgendwer, was sein Körper für Leistungen erbringen würde, wenn er es machen würde, ein solches Training? Nicht? Wundert mich nicht...

Daher würde ich ein wenig "sensibler" mit Aussagen wie "Ich hab immer gewusst, das solche Leistungen nicht möglich sind ohne Doping." um mich werfen...

Dieter Nuhr hat da so einen passenden Spruch...
Ich habe von Kindesbeinen an viel Sport gemacht und nach Ende meiner Schulzeit einige Jahre auf Leistungssportbasis trainiert. Ich weiß sehr genau, wie es ist, wenn einem schwarz vor Augen wird, wenn man sich vor Erschöpfung erbrechen muss usw.

Womit ich (ebenso wie du offensichtlich) keine praktische Erfahrung habe, ist der Radsport. Ich halte die Anstrengungen, wie sie bei großen Rundfahrten auf den Fahrern lasten, für nahezu unmenschlich. Ohne Frage wären diese Fahrer auch ohne Doping außergewöhnlich leistungsfähig.

Aber im Laufe der Jahrzehnte hat sich die pharmazeutische Nachhilfe dort etabliert. Und wer sich dieser Entwicklung nicht angepasst hat, ist nach hinten durchgereicht worden. Denn hartes Training allein ist nicht annähernd so gut wie hartes Training in Verbindung mit Epo, Wachstumshormon, Blutdoping etc. Wenn du das nicht glauben willst, dann frage mal den ehemaligen Amateurweltmeister Uwe Raab, der als Reaktion auf die Beichten von Zabel und Aldag sagte, er habe sich dem Doping verweigert. Konsequenz daraus sei gewesen, dass plötzlich Fahrer, die immer weitaus schlechter als er gewesen waren, an ihm vorbeizogen.

Im Übrigen sprechen der Festina-Skandal, die Operation Puerto, die derzeitigen Geständnisse der Telekomfahrer sowie zahllose Aussagen von weiteren ehemaligen Radsportlern Bände. Dieser Sport ist - zumindest bei den Profis - von unten nach oben mit Doping verseucht.
roadrunner80 ist offline  
Alt 25.05.2007, 17:32   #18
Luthor
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.322
Es ist doch unendlich langweilig, wenn sportliche Leistungen ueber Oping entschieden werden.
Auf der anderen Seit steht dann das Geld .. .....
Luthor ist offline  
Alt 25.05.2007, 17:45   #19
Grant
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 04/2005
Beiträge: 7.178
Zitat:
Zitat von Udo Beitrag anzeigen
Mich wunderts nicht.

Irgendwann ist nun mal Ende, um mehr zu leisten und zu sehen und um Gelder locker zu machen müssen eben neue Rekorde her, egal um welchen Preis.

Ich bin selber Radfahrer und schon nach einer kleinen Tour " breit " - ich hab mich schon oft gefragt wie diese " Würstchen " (bezogen auf die Körperform) solche Riesenstrecken bei dem Tempo gebacken bekommen.

Nun ists ja klar und mein Respekt ist verpufft.
Nun ja, schau dir mal die Leistungen der Fahrer an als man noch nicht gedopt hatte, das sind immer noch Welten zwischen einem Amateur und Profi.
Grant ist offline  
Alt 25.05.2007, 19:01   #20
tezig
abgemeldet
Schlimm finde ich auch, dass die mit steuergeldern finanzierten Universitäten so was auch noch unterstützt haben! Denen sollte man sofort sämtliche Gelder entziehen!
tezig ist offline  
Alt 25.05.2007, 19:01 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey tezig, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:50 Uhr.