Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 12.02.2008, 14:32   #11
Katja-HH
Senior Member
 
Registriert seit: 01/2005
Beiträge: 537
Wir haben jetzt auch so eine Klitsche an der Backe. Der Energieberater meinte, dass Holzfenster nicht mehr tragbar sind. Er hat und deswegen Kunststoffenster empfohlen.

Wegen dem möglichen Schimmel hilft nur lüften. Dreimal täglich für einige Minuten.

Frag sonst mal Ryker, der kann dir mehr sagen. Hier ist auch sonst der K-Wert sehr gut erklärt:

Wärmedurchgangskoeffizient - Wikipedia
Katja-HH ist offline  
Alt 12.02.2008, 14:32 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Katja-HH, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 12.02.2008, 14:47   #12
OneSilverDollar
من خانومه کارین هستم
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2006
Ort: Tal der Königinnen
Beiträge: 12.884
Warum nicht mehr tragbar?
Hat er es begründet?
OneSilverDollar ist offline  
Alt 12.02.2008, 14:54   #13
UniSol
5,45 × 39 mm
 
Registriert seit: 01/2004
Ort: Berlin
Beiträge: 3.160
soo hier mal was vom mieterverein


Zitat:
Der Gesetzgeber versteht darunter zum einen alle Maßnahmen, die der Verbesserung der Wohnung, des Hauses oder des dazugehörigen Grundstückes inklusive der darauf befindlichen Anlagen dienen, und zum anderen solche, die zur Einsparung von Heizenergie oder Wasser führen. Schließlich müssen die Mieter auch Maßnahmen dulden, die - wie zum Beispiel ein Speicherausbau - der Schaffung neuen Wohnraumes dienen, obwohl dies für die aktuellen Mieter, die dadurch vielleicht ihren Speicher verlieren und gleichzeitig von Bauarbeiten gestört werden, natürlich keine Verbesserung darstellt. Vielmehr kommt diese Maßnahme nur dem neuen Mieter zugute, der in diese Wohnung einziehen kann.
Ob eine bestimmte bauliche Veränderung – sei es innerhalb der Wohnung oder im Außenbereich – eine Wohnwertverbesserung darstellt und damit als Modernisierung bezeichnet werden kann, hängt nicht vom persönlichen Geschmack des Vermieters oder Mieters ab. Im Gegenteil: In vielen Fällen gehen die Meinungen diesbezüglich auseinander – nicht nur zwischen Vermieter und Mietern, sondern auch innerhalb der Hausgemeinschaft. So stellt zum Beispiel der nachträgliche Einbau eines Aufzuges für Bewohner des Erdgeschosses subjektiv keine Verbesserung dar, für Bewohner des fünften Stockes dagegen schon. Die Errichtung eines Kinderspielplatzes im Hinterhof mag in den Augen eines kinderlosen Mieters eher eine zusätzliche Lärmquelle bedeuten, während sich Familien mit Kindern darüber freuen. Entscheidend ist deshalb nicht die persönliche Meinung. Bei der Frage, ob eine Baumaßnahme als Modernisierung geduldet werden muß, kommt es vielmehr darauf an, ob ein Durchschnittsmieter darin eine Wohnwertverbesserung sehen würde.Da es keine gesetzlich festgelegte Liste anerkannter Modernisierungsmaßnahmen gibt und es im Einzelfall immer wieder zu Auseinandersetzungen kommt, bleibt oftmals nur der Weg vors Gericht. So haben jeweils die Richter entschieden, daß zum Beispiel der Einbau einer Zentralheizung den Gebrauchswert der Wohnung erheblich verbessert und damit vom Mieter geduldet werden muß, unabhängig davon, ob der Mieter vielleicht mit seiner Ofenheizung zufrieden war. Demgegenüber gilt zum Beispiel die Umstellung der Beheizung von Nachtstromspeicheröfen auf Fernwärme oder Gaszentralheizung nicht als Modernisierung, weil damit weder eine Wohnwertverbesserung einhergeht noch Energie eingespart wird. Der Einbau von Thermostatventilen, von Warmwasserboilern und Wasserzählern, von Türöffnungs- und Gegensprechanlagen oder von Schallschutzfenstern ist wiederum zurecht als Modernisierung einzustufen, weil dies entweder den Wohnwert verbessert oder Energie bzw. Wasser spart. Gleiches gilt für Maßnahmen zur Verbesserung der Wärmedämmung, zum Beispiel von Fenstern, Außentüren, Außenwänden, Dächern, Kellerdecken und obersten Geschoßdecken, falls hierdurch Heizenergie eingespart wird. Werden dagegen intakte Holzfenster nur durch Kunststoffenster ersetzt, stellt allein die Tatsache, daß die Rahmen nicht mehr gestrichen werden müssen, keine Wohnwertverbesserung und damit auch keine Modernisierung dar. Tauscht man die Holzfenster aus durch Kunststoffenster mit wärmedämmender Isolierverglasung, liegt die Wertverbesserung nach Auffassung der Gerichte wiederum nur in der Isolierverglasung! Dies ist dann von Relevanz, wenn die Kosten der Modernisierung auf die Miete umgelegt werden. So könnten im letzteren Fall nicht die gesamten Fensterkosten auf die Mieter abgewälzt werden, sondern lediglich der Differenzbetrag zwischen normalen Kunststoffenstern und solchen mit Isolierverglasung.
UniSol ist offline  
Alt 12.02.2008, 15:12   #14
molinarius
Senior Member
 
Registriert seit: 10/2007
Beiträge: 628
Zitat:
Zitat von OneSilverDollar Beitrag anzeigen
Warum nicht mehr tragbar?
Von der Wärmedämmung her sind Holz- und Kunststofffenster nahezu gleich nur in der Wartung kommst du mit Kunststoffenstern günstiger die braucht man nicht streichen.
Das einzige wo ich heute immer noch Holzfenster einbauen würde sind Bogenfenster, die bekommt man in Kunststoff nicht so stabil hin.
molinarius ist offline  
Alt 12.02.2008, 15:15   #15
OneSilverDollar
من خانومه کارین هستم
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2006
Ort: Tal der Königinnen
Beiträge: 12.884
Hmmm....
Ich muss ja sagen, dass K-Fenster in einer alten Fassade aber nicht schön aussehen....


Was ist überhaupt grundsätzlich gegen diese Doppelfenster zu sagen??
Kennt sich da Jemand aus?
OneSilverDollar ist offline  
Alt 12.02.2008, 15:26   #16
molinarius
Senior Member
 
Registriert seit: 10/2007
Beiträge: 628
Zitat:
Zitat von OneSilverDollar Beitrag anzeigen
Hmmm....
Ich muss ja sagen, dass K-Fenster in einer alten Fassade aber nicht schön aussehen....
Ob da nun weiße Holzfenster oder weiße Kunststoffenster drin sind sieht am ende nur noch der, der sich mit der Materie auskennt. Selbst die Maße für die Rahmenbreite sind mittlerweile schon fast gleich.
Zitat:
Was ist überhaupt grundsätzlich gegen diese Doppelfenster zu sagen??
Kennt sich da Jemand aus?
Wenn sie einigermaßen dicht sind haben sie einen K-Wert der bei 3 liegt moderne Fenster können da unter 1 liegen.
molinarius ist offline  
Alt 12.02.2008, 15:29   #17
Schorsch.
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Ich hab hier in der Wohnung bei uns im Wohnzimmer Kunststofffenster und in den anderen Räumen Holzfenster. Einen Unterschied sieht man nicht.
 
Alt 12.02.2008, 15:31   #18
Katja-HH
Senior Member
 
Registriert seit: 01/2005
Beiträge: 537
Zitat:
Zitat von OneSilverDollar Beitrag anzeigen
Warum nicht mehr tragbar?
Hat er es begründet?
Er hatte ein Muster mit, da waren die Zwischenräume im Kunststoff auch noch gedämmt. Rein wirtschaftlich gesehen natürlich besser, wenn die Wärme drin bleibt. Von der Kostenseite her kippst du fast um.

Ich würde die Fenster solange drin lassen, bis es nicht mehr geht. Wer weiß, wann die Fassade gemacht wird. Im Verbund Fenster/Fassade sollst du nicht solche Probleme mit der Feuchtigkeit haben.

Diese Doppelrahmenfenster kenne ich nur von meiner Oma. Im Prinzip ist es ja ja nicht anders. Glas-Luftschicht-Glas. Nur, dass sie halt nicht so gut die Wärme halten.

Wir haben bei unserem Erbe jetzt eine Scheibe in der Tür austauschen müssen. Vorher war da eine einfache drin, jetzt eine doppelte. Bringt auch schon was.

Geändert von Katja-HH (12.02.2008 um 15:35 Uhr)
Katja-HH ist offline  
Alt 12.02.2008, 16:22   #19
OneSilverDollar
من خانومه کارین هستم
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2006
Ort: Tal der Königinnen
Beiträge: 12.884
Zitat:
Zitat von molinarius Beitrag anzeigen
Wenn sie einigermaßen dicht sind haben sie einen K-Wert der bei 3 liegt moderne Fenster können da unter 1 liegen.
Na - damit kann ich ja schon was anfangen.

Danke erstmal.
OneSilverDollar ist offline  
Alt 12.02.2008, 16:22 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey OneSilverDollar, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:13 Uhr.