Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 02.03.2008, 22:00   #1
GNT
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 02/2008
Beiträge: 22
"die Chemie muss stimmen"

Hallo,

es gibt ja so den Spruch "die Chemie muss stimmen". Also bezogen auf den Partner oder auch Freunde. Und ich glaube dieser Spruch stimmt. Aber wie seht ihr das?
So gab es schon Leute in meinem Leben mit denen ich meine Zeit verbrachte, aber irgendwas stimmte da nicht.
Zum Beispiel hatte ich 10 Jahre Leute um mich herrum, mit denen ich abhing, weil sie ähnliche Meinungen hatten und die gleiche Musik hörten usw., aber irgendwas stimmte da nicht. Denn ich fühlte mich nie richtig wohl.
Da der Grund für mein Unwohlfühlen nicht in der Weltanschauung dieser Leute lag oder im Musikgeschmack und Humor und so weiter nehme ich an, dass die Chemie nicht stimmte.
Also muss der Spruch "die Chemie muss stimmen" was wahres haben und ich wollte wissen, ob ihr damit Erfahrungen habt und das auch so seht?
GNT ist offline  
Alt 02.03.2008, 22:00 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 03.03.2008, 03:16   #2
teatime
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Ja. Natürlich.

Schade dass noch keiner geantwortet hat. Ich sehe es heute so: Wir sind alle unterschiedlich, und jeder ist mehr oder weniger okay wie er ist (kommt drauf an, wie sehr er mit sich im Reinen ist).

Sobald mit sich dann selbst im Reinen ist, ja, sich einfach wohl mit sich selbst fühlt, sich gut findet, attraktiv findet usw., ist eine gute Zeit Bekanntschaften einzugehen.

Ich habe mal ein Buch von John Gray gelesen, der unterscheidet zwischen 4 Arten der Chemie.

Bei Männern - so sagt er - sind es die gleichen wie bei Frauen. Aber sie entwickeln sich in umgekehrter Reihenfolge.

Männer

1.) Sexuelle Anziehung (Chemie)
Wenn eine Frau einen Raum betritt, dann fühlt er entweder sexuelle Attraktion oder nicht. Das ist das erste Auswahlkriterium

2.) Emotionale Anziehung (Chemie)
Hat viel mit der Persönlichkeit zu tun, also wie man sich anderen Leuten gegenüber verhält, wie sehr die Person mit sich im Reinen ist, wie der Umgang ist. Diese Anziehung erzeugt Freundschaft, Mitgefühl, Sympathie und Vertrauen. Dabei achtet er darauf, wie sie auf ihn reagiert.

3.) geistige Anziehung (Chemie)
Hat viel mit den Charaktereigenschaften zu tun, dem Wesen eines Menschen. Beispielsweise ist er fasziniert von ihrer Intelligenz, ihrer Art, wie sie ihr Leben gestaltet, ihren Wertvorstellungen, ihrer Weltanschauung, usw. Diese Anziehung erzeugt Verliebtheit und Begeisterung und Interesse.

4.) seelische Anziehung (Chemie)
Diese ist wohl sehr schwer zu erklären. Sie erzeugt in jedem Fall Achtung und Liebe vor dem anderen. Wenn diese Anziehung passt, dann werden beide Partner immer mehr sie selbst und bringen gegenseitig das Beste aneinander zum Vorschein. Ihr Entwicklung (seelisch gesehen) wird gegenseitig gefördert. Sie werden immer weiser, reifer, kreativer, humorvoller, liebervoller, und innerlich stärker.

Man sagt: Den falschen Partner erkennt man daran, dass man aufhört, sich zu entwickeln. Man bleibt stehen. Manchmal entwickelt man sich sogar "zurück", das heißt, geht auf eine unreifere Stufe zurück (erst interessierte ihn die Frau als Mensch, nach einer Enttäuschung aber sucht er nur noch Partnerinnen für das Bett, also Stufe 1).


Bei Frauen ist es umgekehrt, nur dass die seelische Attraktion eben auch am Ende des "Reifeprozesses steht".


1. Geistige Anziehung
Ebenso wie junge Männer mit Models aus Zeitschriften zusammen sein wollen, wollen Frauen mit Helden aus Abenteuerromanen zusammen sein. Vielleicht sind Frauen erst 12 Jahre als bei dieser Stufe, aber so beginnt es. James Bond oder so finden sie klasse. Oder Boygroups.

2.) Emotionale Anziehung

s.o., bloß dass es der Frau hierbei darauf ankommt, was er für sie _TUT_! (müssen keine großen Taten sein, eher Aufmerksamkeit, Komplimente, Hilfsbereitschaft, Mitgefühl.....)

3.) sexuelle Anziehung
Muss bei Frauen nicht von anfang an da sein - im Gegensatz zu Männern. Das heißt, diese Anziehung kann sich in der Tat noch entwickeln. Im Gegenteil: Wenn eine Frau einen Typen in einen Raum reinkommen sieht, den sie sofort sexuell begehrt, ohne ihn zu kennen, dann ist das ein deutliches Zeichen, dass sie sich in Acht nehmen sollte: Sie hat sich offenbar in ein Fantasiebild verliebt!

4.) Seelische Anziehung

s.o.


Find ich ganz interessant. Für ne dauerhafte Partnerschaft sollten alle 4 Ebenen erfüllt sein. Sowas suche ich zur Zeit *gg*.


Die anderen Ebenen kann man - je nach Bedarf - dann vereinzelt im Freundes- und Bekanntenkreis auch finden. Aber alle zusammen................ that would be someone to marry!

Es ist nicht schwer, Menschen kennen zu lernen, wo die eine oder andere Chemie stimmt. Aber welche zu treffen, wo alle stimmen - ist was sehr besonderes!

Frauen entwickeln sich auch gerne mal nach Enttäuschungen "zurück": So eben hatte sie noch einen Freund, danach geht sie eine Stufe zurück und labert alle guten Freunde mit ihrem Beziehungsschmerz voll - ohne sexuelles Interesse.

Mal als Beispiel.

Geändert von teatime (03.03.2008 um 03:23 Uhr)
 
Alt 03.03.2008, 05:50   #3
Monita
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Genauso so einen suche ich auch noch...
 
Alt 03.03.2008, 05:55   #4
teatime
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
komm mit in meinen Thread, Liebste!

"Wir basteln uns unseren Mann" - ich les ja immer Profis, das fließt in die Bestellung einfach mit ein!

Bastelanleitung für das Bestellen gibt es drüben!


*working on it!*

ich entwickle jetzt ein Konzept, nachdem sich jede Frau den Richtigen zusammenbasteln und im Universum bestellen kann

Sowas gefällt mir! Mal sehen, was dabei rauskommt! Eine Forschungs und Experimentierarbeit! Wenn es gut läuft, schreib ich nen Bestseller und werde sehr reich!


Dann klappt das auch mit unseren Renten!!!!!

teatime *immer fortschrittlich*
 
Alt 03.03.2008, 07:56   #5
GNT
Dauerhaft Gesperrt
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2008
Beiträge: 22
aha

Interessant teatime, denn wie Frauen so denken in diesen Situationen wusste ich nicht. Ich kannte nur das männliche Verhalten in diesen Situation, weil ich ein Mann bin.

Zitat:
Zitat von teatime Beitrag anzeigen
Es ist nicht schwer, Menschen kennen zu lernen, wo die eine oder andere Chemie stimmt. Aber welche zu treffen, wo alle stimmen - ist was sehr besonderes!
Dann stimmte die Chemie bei meinen Leuten von früher wohl nicht in allen Dingen. Und das machte mich unglücklich. Denn irgendwie wollte ich nicht mit denen abhängen, aber sie ruften micht immer an. Und ich hatte Angst zu sagen "neee, kein bock auf euch": war eine Scheißzeit.
Aber jetzt habe ich wen kennengelernt, wo die Chemie bisher in allen Bereichen stimmt. Und ich bin glücklich.
GNT ist offline  
Alt 03.03.2008, 08:50   #6
teatime
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
genauso interessant war es für mich damals auch, als ich das Buch las. Ich kannte ja auch nur die weibliche Sichtweise.

Gibt noch mehr Unterschiede zwischen Mann und Frau, übrigens. Zum Beispiel die emotionalen Bedürfnisse:

Männer brauchen (laut Gray)

- Vertrauen
- Akzeptanz
- Anerkennung
- Bewunderung
- Ermutigung
- Zustimmung


Frauen brauchen

- Fürsorge
- Verständnis
- Respekt
- Hingabe
- Sicherheit
- Wertschätzung

(kongruent zum Mann) Wenn ein Mann also das Bedürfnis nach mehr Vertrauen hat, ist es falsch, der Frau das zu geben, was er selbst braucht: Nämlich Vertrauen. STattdessen sollte er sich mehr um sie kümmern und sie ernst nehmen.

Wenn ein Mann mehr Akzeptanz benötigt, hilft nur, die Frau in ihrer Sichtweise besser zu verstehen.

Sehr spannend alles. Die Welt ist wirklich sehr geordnet. Entscheidend ist, ob man diese Ordnung kennt.
 
Alt 03.03.2008, 09:37   #7
Lunar Eclipse
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von GNT Beitrag anzeigen
Also muss der Spruch "die Chemie muss stimmen" was wahres haben [...]
Substituieren wir das doch mal durch die Beziehungs-Prämisse "man muss sich wohl fühlen". Was im Einzelnen Unwohlsein auslöst, kann man oft nicht bestimmen, dazu sind Menschen zu reich an Facetten. Die eigene Wahrnehmung ist nicht immer in der Lage, diese in der Summe der Eindrücke aufzulösen.

Nach dieser Überlegung erscheint mir der hinterfragte Spruch eine Trivialität zu sein.
 
Alt 03.03.2008, 10:16   #8
Sailcat
lass das!
 
Registriert seit: 01/2001
Beiträge: 35.366
Zitat:
Zitat von Lunar Eclipse Beitrag anzeigen
Substituieren wir das doch mal durch die Beziehungs-Prämisse "man muss sich wohl fühlen". Was im Einzelnen Unwohlsein auslöst, kann man oft nicht bestimmen, dazu sind Menschen zu reich an Facetten. Die eigene Wahrnehmung ist nicht immer in der Lage, diese in der Summe der Eindrücke aufzulösen.

Nach dieser Überlegung erscheint mir der hinterfragte Spruch eine Trivialität zu sein.
danke.
so sehe ich das nämlich auch.
dieses schubladendenken finde ich ganz furchtbar.
frauen denken nicht prinzipiell so oder so, genauso wenig wie männer.

noch mal was zur geistigen anziehung.

Zitat:
1. Geistige Anziehung
Ebenso wie junge Männer mit Models aus Zeitschriften zusammen sein wollen, wollen Frauen mit Helden aus Abenteuerromanen zusammen sein. Vielleicht sind Frauen erst 12 Jahre als bei dieser Stufe, aber so beginnt es. James Bond oder so finden sie klasse. Oder Boygroups.
das ist doch pubertäres geschwärme und hat äußerst wenig mit dem zu tun, was dann hier steht:

Zitat:
3.) geistige Anziehung (Chemie)
Hat viel mit den Charaktereigenschaften zu tun, dem Wesen eines Menschen. Beispielsweise ist er fasziniert von ihrer Intelligenz, ihrer Art, wie sie ihr Leben gestaltet, ihren Wertvorstellungen, ihrer Weltanschauung, usw. Diese Anziehung erzeugt Verliebtheit und Begeisterung und Interesse.
Sailcat ist offline  
Alt 03.03.2008, 10:22   #9
teatime
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Es geht dabei um Reihenfolgen, Sailcat.

Und Reifeprozesse. Natürlich sind das pubertäre Schwärmereien. Damit beginnt ja das Interesse für das andere Geschlecht. Du hast offensichtlich nicht gelesen, genau. Lies nochmal.

Interessant dabei ist, dass die Reihenfolgen kongruent, aber umgekehrt sind.

Und dass Männer anders sind als Frauen, das habe ich mein ganzes Leben so erlebt. Seit ich das weiß, verstehe ich sowohl mich als auch das andere Geschlecht nur besser. Es gibt weniger Missverständnisse.
 
Alt 03.03.2008, 10:24   #10
Sailcat
lass das!
 
Registriert seit: 01/2001
Beiträge: 35.366
dann schreibe das doch dabei. du hast nur in männer und frauen unterteilt.

edit: jawoll, falsch gelesen. ich behaupte jetzt das gegenteil.

Geändert von Sailcat (03.03.2008 um 10:28 Uhr)
Sailcat ist offline  
Alt 03.03.2008, 10:24 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wenn "die Chemie" nicht stimmt annabelle33 Archiv: Loveletters & Flirttipps 8 08.05.2005 07:23
Lieb- eine Frage der Chemie? whatshallIdo? Flirt-2007 16 06.08.2004 21:44
Liebe & Chemie Sculda Archiv: Allgemeine Themen 10 19.03.2004 12:40
Redox-Reaktionen (anorganische Chemie) Fienchen Archiv :: Allgemeine Themen 4 09.06.2002 19:48
Wo lernt man denn am Besten "die Richtige" kennen!? Sven1982 Archiv :: Herzschmerz 5 03.04.2002 01:22




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:31 Uhr.