Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 27.08.2009, 00:51   #1
ChrisKiesl090676
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 07/2009
Beiträge: 6
Weltuntergang 2012 oder Weltveränderndes Ereignis

Ich habe in einem anderen Forum gelesen, die Welt würde 2012 untergehen.

Überall liest man, dass die Welt am 21./22. Dezember 2012 untergehen, bzw. eine neue Epoche beginnen wird.

Es verdichten sich die Gerüchte, dass im Jahre 2012 die Welt nun endgültig untergehen soll.

Michael Drosnin, der Autor des Buches "Der Bibelcode" glaubt, in den Moses-Büchern einen Hinweis darauf gefunden zu haben, dass 2012 ein Komet auf der Erde einschlagen wird, und alles Leben wird vernichtet.

Die Seherin Sakina Blue Star hingegen interpretierte die Sagen der Hopi-Indianer, nach denen die Menschheit schon dreimal vernichtet worden war. Das erste Mal ging die Welt unter, als sich die Achsen verlagerten; das zweite Mal in der Eiszeit und das dritte Mal während der Sinnflut. Nun ist das Ende der 4. Welt gekommen und unser Planet befindet sich momentan in einer Phase der großen Reinigung, die 2012 abgeschlossen sein soll.

Einen genauen Termin kann man dem Maya-Kalender entnehmen: den 22.Dezember 2012. Die Maya hielten dieses Jahr für das Ende ihre letzten Zykluses, danach wird die Welt vergehen. Die Venus geht im Westen unter, die Pleijaden gehen im Osten auf, gleichzeitig geht die Sonne unter, dafür geht der Orion auf.

Auch Nostradamus prophezeit ab 2012 eine gravierende Weltveränderung, habe ich so in YouTube gesehen.

Ich lese jetzt die Propheten, und bin auf diese Textstelle gekommen die vom Weltuntergang handelt. Das vorherige sind Daten, die ich von einem Internetforum habe.

Matthäus
Neues Testament Kapitel 24 Vers 15-28
Vom Höhepunkte der Not

Wenn ihr dann am heiligen Ort den unheilvollen Gräuel stehen seht, der durch den Propheten Daniel vorhergesagt worden ist - der Leser begreife -, dann sollen die Bewohner von Judäa in die Berge fliehen; wer gerade auf dem Dach ist, soll nicht mehr ins Haus gehen, um seine Sachen mitzunehmen; wer auf dem Feld ist, soll nicht zurückkehren, um seinen Mantel zu holen. Weh aber den Frauen, die in jenen Tagen schwanger sind oder ein Kind stillen. Betet darum, dass ihr nicht im Winter oder an einem Sabbat fliehen müsst. Denn es wird eine so große Not kommen, wie es noch nie eine gegeben hat, seit die Welt besteht, und wie es auch keine mehr geben wird. Und wenn jene Zeit nicht verkürzt würde, dann würde kein Mensch gerettet; doch um der Auserwählten willen wird jene Zeit verkürzt werden. Wenn dann jemand zu euch sagt: Seht, hier ist der Messias!, oder: Da ist er!, so glaubt es nicht! Denn es wird mancher falsche Messias und mancher falsche Prophet auftreten und sie werden große Zeichen und Wunder tun, um, wenn möglich, auch die Auserwählten irrezuführen. Denkt daran: Ich habe es euch vorausgesagt. Wenn sie also zu euch sagen: Seht, er ist draußen in der Wüste, so geht nicht hinaus; und wenn sie sagen: Seht, er ist im Haus, so glaubt es nicht. Denn wie der Blitz bis zum Westen hin leuchtet, wenn er im Osten aufflammt, so wird es bei der Ankunft des Menschensohnes sein.

Von Prophet Daniel (175-164 v. Chr.)
Altes Testament Kapitel 9 Vers 25-27
Weltuntergangsprophezeiung

Nun begreif und versteh: Von der Verkündigung des Wortes über die Rückführung des Volkes und den Wiederaufbau Jerusalems bis zur Ankunft eines Gesalbten, eines Fürsten, sind es sieben Wochen; und zweiundsechzig Wochen lang baut man die Stadt wieder auf mit ihren Plätzen und Gräben, obwohl es eine bedrängte Zeit sein wird. Nach den zweiundsechzig Wochen wird ein Gesalbter umgebracht, aber ohne (Richterspruch). Das Volk eines Fürsten, der kommen wird, bringt Verderben über die Stadt und das Heiligtum. Er findet sein Ende in der Flut; bis zum Ende werden Krieg und Verwüstung herrschen, wie es längst beschlossen ist. Vielen macht er den Bund schwer, eine Woche lang. In der Mitte dieser Woche setzt er den Schlachtopfern und Speiseopfern ein Ende. Oben auf dem Heiligtum wird ein unheilvoller Gräuel stehen, bis das Verderben, das beschlossen ist, über den Verwüster kommt.

Das Worte Woche kann man auf das lateinische vice (anstelle von) zurückführen, vielleicht heißt das auf hebräisch (שבוע) auch so. Wenn Jahre anstellen von Woche gemeint sind. Man kann dieses Wort Woche zweideutig definieren. Mit Woche ist ein Zeitraum gemeint. Mit Woche ist anstelle von gemeint.

Wenn man davon ausgeht, das sieben Wochen 7 Umrundungen der Erde um die Sonne sind.
Wenn man davon ausgeht, das zweiundsechzig Wochen 62 Umrundungen der Erde um die Sonne sind. Logisch gesehen kann man keine Stadt und Land in 62 Wochen aufbauen, höchstens in Jahren. Eine bedrängte Zeit ist es bis jetzt für Israel.

Ende 1944/Anfang 1945: Befreiung der Juden von Auschwitz
5. Juli 1950: Israel: Die Knesset verabschiedet als erstes israelisches Gesetz das Rückkehrgesetz, das allen Juden in der Welt das Recht gibt, nach Israel einzuwandern
Sie kommen zurück um Israel wieder aufzubauen.

1944/45-1950= 7 Jahre Befreiungstag wird mit 27.1.1945 (aber wann wurde der letzte Jude getötet)
1950-2012=62 Jahre

Ich will damit nicht behaupten, die Welt würde 2012 untergehen. Ich habe nur diesen Bibeltext gelesen, und in Verbindung mit dem Thema bin ich auf das gestoßen.
Das was ich da gefunden habe, muss gar nichts bedeuten. Das ist nur ein Hinweis. Es ist überhaupt kein Beweis. Ich habe es im Alten Testament vom Propheten Daniel so gelesen. Ich hoffe ich verbreite damit keine Angst.

Man muss außerdem keine Angst haben, denn viele haben schon behauptet, die Welt geht unter und sie steht doch noch. Ich fürchte mich nicht.

Wenn das von den Moderatoren gelöscht wird, verstehe ich das.

Was haltet ihr von solchen Hinweisen und Aussagen. Ich persönlich habe keine Probleme über dieses zu reden. Ich möchte auch wissen ob euch solche Weltuntergangsberichte Angst machen. Ich persönlich habe keine Angst.

Sicher nähren solche Weltuntergangsberichte bei manchen Unbehagen, manche beeinflussen solche Berichte sogar das Leben, wenn sie von Fanatikern dazu genutzt werden, sich Gehör zu verschaffen.

Ich bin der Meinung, man sollte sich auf keinen Fall mit Wahrsagerei, Rückführungen, u.a beschäftigen, auch wenn man Probleme hat, denn das macht das ganze noch schlimmer.
Nur Gott, der Himmel und Erde erschaffen hat, kann unsere Probleme lösen. Denn vom wahren und einzigen Gott geht alles aus. Aber man darf dabei nicht vergessen, dass man Gott nicht auf die Probe stellen soll.

Wahre Propheten sind Boten von Gottes Wort und auf sie kann man schon hören. Diese erkennt man, dass sie gute Früchte hervorbringen. Wahre Propheten übermitteln Gottes Wort, und wenn einige Menschen daraufhin umkehren und Gottes Gesetze halten, das ist dass eine gute Frucht.

Wenn mich wer fragen würde, wie ich mir das Vorstelle, würde ich sagen:
Ein konventioneller Angriff eines anderen Volkes wird Jerusalem besetzen, da gibt es mehrere die Israel tilgen wollen. Danach wird dann ein Komet vom Himmel fallen oder sogenannte Planet X, wenn es in gibt, wird die Erde erschüttern und eine Flut wird ausgelöst. Der indische Ozean oder persische Golf wird meiner Ansicht nach betroffen sein. Aber es ist noch nicht das Ende der Welt. Den unheilvollen Greuel kann ich mir jetzt nicht vorstellen.

Ob es ein Welt veränderndes Ereignis geben wird, kann ich nicht sagen. Man muss davor keine Angst haben. Ich werde wegen dieser Hinweise mein weltliches Leben nicht ändern. Aber zum Glauben zu finden hat schon seinen Sinn.

Wenn es der Wille Gottes ist, dann ist es gut so. Denn Gott ist die Liebe.
ChrisKiesl090676 ist offline  
Alt 27.08.2009, 00:51 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo ChrisKiesl090676, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 27.08.2009, 01:09   #2
Moneybrother
ambitious outsider
 
Registriert seit: 05/2008
Ort: HH
Beiträge: 4.655
Zitat:
Zitat von ChrisKiesl090676 Beitrag anzeigen
Es verdichten sich die Gerüchte, dass im Jahre 2012 die Welt nun endgültig untergehen soll.
Ich werde mir morgen einen geeigneten Bunker bauen lassen, mir doch egal.
Moneybrother ist offline  
Alt 27.08.2009, 10:45   #3
GreenGoblin
Golden Member
 
Registriert seit: 06/2005
Ort: woanders
Beiträge: 1.447
Über Dinge, von denen hinterher wirklich niemand sagen können wird:" Siehste, ich hab's ja gleich gesagt." mache ich mir keinen Kopf.

Das Interpretieren von Texten und ihre Projektion auf zukünftige Ereignisse, bzw. das eintreffen damals zukünftiger Ereignisse ist mir schlicht zu selektiv. Auch in diesem, jetztigen Beitrag von mir wird man in 50 Jahren *irgendetwas* (er)finden können, was ein aus heutiger Sicht zukünftigem Ereignis prophetisch gegenübersteht:

214568//kshsnr%%weuir==62626

Viel Spass dabei. Ich geh' auf Klo.
GreenGoblin ist offline  
Alt 28.08.2009, 07:11   #4
Rippenpieks
Junior Member
 
Registriert seit: 08/2009
Beiträge: 10
na sicher wird die Welt untergehn, ich hab doch schon immer gesagt drehs wasser ab und ziehn Stöpsel aus dem Ausguss... aber nein auf mich hört ja mal wieder keiner,,,,



mal im Ernst, selbst wenn

im Falle eines Kometen der aus Richtung Sonne kommt machts Bumm bervor das überhaupt wer merkt, wir sind in dem Fall alle instant übern Jordan, was kann man tun ? NIX^^

falls einer unserer Supervulkane ausbricht etc isses ne riesiges Unglück, es wird fast das gesamte Leben soweit es größer als n Hase is hinraffen... was kann man tun ? NIX^^

und falls einen beim kacken der Blitz erschlägt was kann man gegen tun ? ....


siehste^^



irgendwann isses sicher soweit ABER da wir in dem Fall keine Optionen haben derzeit, und auch nicht die geringste Ahnung wie und warum es passieren wird abwarten Tee trinken, und wenn der Weltuntergang vor der Tür steht, sag ihm er soll sich n Termin geben lassen du hast wichtigeres im Leben vor als dich darum zu kümmern
Rippenpieks ist offline  
Alt 28.08.2009, 07:56   #5
Hex
...
 
Registriert seit: 12/1999
Ort: Paderborn
Beiträge: 11.463
Naja, das mit "Weltende 2012" kommt auch von diesem Wahrsager oder? (mist, Name vergessen)

Und da seine Vorhersagen recht schwammig formuliert sind, kann sonstwas passieren, auch wenn man daran glaubt.

Es gab schon so viele Theorien, wann die Welt untergehen soll. Und bisher ist es nie eingetreten.
Wenn ich Anzeichen dafür sehen möchte, sehe ich sie auch.

Habe letztens eine nette Reportage über die Offenbarung gesehen. Gut gemacht. (d.h. nicht "kirchenfeindlich" sondern rein wissenschaftlich analysiert) und auch da passten einige Punkte hervorragend auf das letzte Jahrhundert.
Hex ist offline  
Alt 28.08.2009, 08:01   #6
Piri_willnichtmehr
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
ach je, die menschheit hat schon so viele von irgendwem prophezeihte weltuntergänge überstanden, da werden wir mit dem vom 22.12.2012 wohl auch noch fertigwerden.

fast jedem großen literarischen/künstlerischen werk werden doch von jeher versteckte codes unterstellt, sei es die bibel, seien es die aufzeichnungen von leonardo da vinci oder sei es ein beatles-song, den man rückwärts abspielen soll. menschen orakeln nun mal gerne, jeder ist in irgendeiner weise von der zukunft fasziniert, und den unbekannten dingen, die sich in ihr ereignen werden.

und gerade die bibel ist eine wahre fundgrube für alle selbst ernannten propheten, da die sprache stellenweise sehr kryptisch ist und damit viel raum für deutungen und spekulationen aller art bietet.

zudem gibt es in so gut wie allen religionen so etwas wie den "jüngsten tag", also das ende der welt, der menschheit, der zeit, an dem dann der jeweilige gott über seine schäfchen gericht hält. diese apokalyptischen vorstellungen sind im allgemeinen eng mit dem codex der religionen verbunden, der für die gläubigen verhaltensregeln zur verfügung stellt, wie man sich "gottesfürchtig" verhält, und zwar in der weise, dass man am tag des großen weltgerichtes ein günstiges urteil zu erwarten hat. handelt man eben diesem codex zuwider, landet man als "verurteilter" in der hölle oder dem entsprechenden pendant in den nichtchristlichen religionen.

man darf aber auch nicht vergessen, dass die so genannten propheten, die ja zumeist von visionen mit oftmals furchteinflößenden inhalten wie endzeitszenarien heimgesucht wurden, nach heutiger sicht von der medizin als "psychisch krank" eingestuft und mit starken neuroleptika so lange behandelt würden, bis die visionen verschwinden. ich will damit die gewaltigen kreativen leistungen dieser "propheten" absolut nicht schmälern oder abwerten, im gegenteil: die prophezeihungen sind meistens von enormer bildhafter kraft und zeugen von einer stark ausgeprägten phantasie, die den großen künstlerischen werken der weltgeschichte in nichts nachstehen. trotzdem bin ich der meinung, dass man sie als das sehen sollte, was sie sind: subjektiv gefärbte auseinandersetzungen mit der ungewissheit dessen, was die zukunft bringt, von individuen, die aufgrund ihrer suggestiven kraft von anderen menschen angenommen und für wahr gehalten werden.

anscheinend liegt es in der natur des menschen, dass er sich in der gleichung des lebens besonders für das x, sprich die "unbekannte" interessiert, da in ihr der schlüssel zur lösung liegt.

Geändert von Piri_willnichtmehr (28.08.2009 um 08:06 Uhr)
 
Alt 28.08.2009, 08:47   #7
Anilem
Senior Member
 
Registriert seit: 03/2009
Ort: ca. 120 km zu weit südlich
Beiträge: 757
Also in der Bibel kann man ganz viele Hinweise finden... ein Dozent von mir (ich studier Theologie) sagte letztens, dass man bei so einem dicken Buch wie der Bibel alles finden kann was man möchte... (das funktioniert mit "Der Schwarm" oder so auch...) Er sagte, dass er es viel erstaunlicher findet, wie viele Menschen sich mit sowas ernsthaft beschäftigen (sehe ich auch so). Von irgendwelchen Personengruppen wurde schon x-mal behauptet, in dem-und-dem Jahr würde Jesus wiederkommen. Das fängt schon bei Paulus an, der der festen Überzeugung war, Jesus würde noch zu seinen Lebzeiten wiederkommen. Und wurde dann von anderen weitergeführt - soll heißen, solche Gerüchte hat es immer gegeben und wird es immer geben. Ist aber bisher nicht passiert.
Und genauso ist es ja dann im Prinzip mit Weltuntergangsgerüchten. Also ich hab da absolut keine Angst vor... wenn irgendwas kommt, dann ist es halt so, aber dann bringt es auch nix, sich da verrückt zu machen.
Anilem ist offline  
Alt 28.08.2009, 11:45   #8
Hex
...
 
Registriert seit: 12/1999
Ort: Paderborn
Beiträge: 11.463
Zitat:
Zitat von Anilem Beitrag anzeigen
Also ich hab da absolut keine Angst vor... wenn irgendwas kommt, dann ist es halt so, aber dann bringt es auch nix, sich da verrückt zu machen.
Genauso find ich es richtig


Da fällt mir ein: was glaubt ihr, was bei dem Jahreswechsel 999 auf 1000 in der Christenheit los war? Da dachte man nämlich auch, das die Welt zuende wäre und das Jüngste Gericht bevorstände....

(und überlegt mal zurück, was mit dem Millenium war... das ging doch auch ab bei manchen Leuten..., nun ist es eben der 22.12.2012 (warum eigentlich nicht der 20.? würd viel besser passen....)
Hex ist offline  
Alt 28.08.2009, 12:26   #9
Moneybrother
ambitious outsider
 
Registriert seit: 05/2008
Ort: HH
Beiträge: 4.655
Hier kann man abstimmen, vielleicht rettet uns ja das richtige Ergebnis.

Weltuntergang / Apokalypse am 21.12.2012 / Hier Abstimmen...
Moneybrother ist offline  
Alt 28.08.2009, 13:12   #10
Findus
Kater
 
Registriert seit: 09/2008
Ort: am Rhein
Beiträge: 13.122
Also: Ich behaupte, die Welt geht am 22.12.2012 nicht unter. Und wette, mein ganzes Vermögen darauf...
Findus ist offline  
Alt 28.08.2009, 13:12 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Findus, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
 

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
weltuntergang

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Weltuntergang 2012 Secret Lady Archiv: Streitgespräche 56 13.06.2009 02:59




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:08 Uhr.