Lovetalk.de

Lovetalk.de (https://www.lovetalk.de/)
-   Archiv: Allgemeine Themen (https://www.lovetalk.de/archiv-allgemeine-themen/)
-   -   Haushaltskosten für eine Person (https://www.lovetalk.de/archiv-allgemeine-themen/87321-haushaltskosten-fuer-eine-person.html)

Ryker 13.09.2009 20:45

Dir ist aber auch die Doppeldeutigkeit der Aussage entgangen:
Wenn von Fachleuten ein Betrag von 351 Euro/Monat als ausreichend errechnet und die Hoehe dieses Betrages von den Empfaengern
dieser Leistung als nicht nicht ausreichend fuer einen heiteren Lebenswandel eingestuft wird, bisher aber noch kein Empfaenger dieser
Leistung dem Hungertod erlegen ist, koennte man sich doch zu der These hinreissen lassen, dass

(351x12-(jaehrl. Aufwendungen fuer Kleidung, Wasser, Strom, Telefon, Internet, Verlobungsringe etc.):12

den monatlichen Mindestbedarf fuer Nahrungsmittel und Hygieneartikel betruegen, sogar mit Brauseartikeln

Hex 13.09.2009 21:39

Naja, ich habe solche Dinge wie:

Rauchen
Alkohol
"Besonderes Essen" (also Fastfood etc)

nicht mit eingerechnet.
Süßigkeiten sind allerdings schon mit drin. Getränke (Wasser, Saft und Cola) auch.

Was aber auch nicht mit in meiner Rechnung sind:
Windeln fürs Kind (sofern noch benötigt)

Kleidung, Schuhe (Kinder wachsen immer so plötzlich) und so weiter.

Einem Hartz4 Empfänger darf auch nicht ein Gerät/Bett etc kaputt gehen, das reißt sofort ein Loch rein (wobei ich glaube das solche Dinge auch beantragt werden können oder?)

Ich vermute, es ist durchaus machbar mit Hartz4 die reinen Lebensmittelkosten zu finanzieren. Aber eben auch nur das.

Mist, jetzt fiel mir noch was ein:
Strom ist sauteuer. Wenn das Amt den Strom nicht zahlt, dann reißt das evtl auch schon ein Loch. (aber ich meine mich zu erinnern, das auch das mit gezahlt wird)
Handy.... mal ernsthaft, wenn ich keine Kohle für Essen habe, brauche ich kein Handy.
Da wundere ich mich eh drüber. Am besten kein Festnetz haben (Kostet ja Geld) aber jeder ein Handy... :schief:
Und natürlich mit Vertrag! Prepaidkarte geht ja mal gar nicht...

Wenn man wirklich mal überdenkt was man wirklich braucht und mit welcher Begründung, dann kommt man auch mit weniger Geld gut über die Runden.

Ryker 13.09.2009 22:27

Zitat:

Zitat von Hex (Beitrag 2922922)

Was aber auch nicht mit in meiner Rechnung sind:
Windeln fürs Kind (sofern noch benötigt)

Ich moechte fuer den TE doch stark hoffen, dass er keine Windeln braucht in seinem zukuenftigen Einpersonenhaushalt. :clown:

Hex 14.09.2009 07:32

Ne wahrscheinlich nicht. Aber mittlerweile kam ja schon die Frage auf, warum der Hartz4 Satz im Vergleich zu den reinen Lebensmittelkosten so "hoch" ist.

Und es gibt auch Hartz4ler mit Kindern ;)

Was man ja auch nicht unterschätzen darf sind die "Einkäufe auf die Schnelle".
D.h. Brot für drei Tage oder Gemüse frisch kaufen und so weiter.

Denn wer erst mal in einem Markt drin ist, der kauft meistens mehr als er wollte.

Ich vermute mal, das dann 120 Euro recht knapp bemessen sind.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:55 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.