Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 17.08.2007, 16:29   #1
CoreOf_Galaxy
Junior Member
 
Registriert seit: 08/2007
Beiträge: 36
Langzeitzyklus + heftige Regelschmerzen

Hallo.
Ich hatte früher immer heftige Regelschmerzen. Dann hab ich die Pille mir verschreiben lassen. Dadruch wurde es ein bißchen besser. Bin von Cliest auf Neu-Eunomin geweselt und nehme seit gut 3 Jahren jetzt die Valette im Langzeitzyklus. Mit dieser Pille komme ich echt super klar. Keine Zwischenblutungen nix.
Was ich allerdings jetzt festgestellt habe ist das ich an den ersten 2 Tagen in der Pillen Pause extrem heftige schmerzen habe im Unterleib. (dann wenn ich meine Mens habe)

Heute Nacht wars besonders schlimm. Konnte nicht mehr schlafen. Es hat total weh getan. Hatte leider auch keine Tabletten parat. Wollte nicht aufstehen, nur liegen bleiben. Habe verschiedene Schlafstellungen ausprobiert (also z.b. auf dem Rücken liegend und Beine aufstellen, etc.) Aber war nicht optimal. HAb dann ne Wärmflasche auf meinen Bauch und unter den Rücken gelegt.

Tagsüber ess ich immermal ein Stück Schokolade und trinke warmen Kamillentee.- meistens gehts davon besser, aber es kommt immer wieder wenn ich die Pille dann für 7 Tage aussetze.

Habt ihr tipps was ich noch unternehmen könnte?
Ich zögere teilweise die 7Tägige Unterbrechung schon raus und verlänger meinen Langzeitzyklus gern mal um ne Woche oder einen Blister...
Nur um diese Schmerzen nicht zu haben.

Gibt es eine Pille zur Verhütung die man im Langzeitzyklus pausenlos nehmen kann oder ???

Was gibt es noch - habt ihr tipps.
Werde beim nächsten FA besuch meinen FA mal danach fragen, allerdings hat dieser mir die Valette eigentlich deshalb schon empfohlen das die Schmerzen weggehen müssten.

gruß
CoreOf_Galaxy ist offline  
Alt 17.08.2007, 16:29 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo CoreOf_Galaxy, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 17.08.2007, 16:40   #2
lenabalena
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
ich hab die schmerzen auch-ich weiß,wie schlimm das ist!
allerdings hatte ich sie schon als ich mit 12 meine tage das erste mal hatte. mit der pille,sie ich seit 5 jahren nehme (hatten verschiedene getestet,nur die petibelle/yasmin war letzten endes optimal), war es erst etwas besser,zumindest blieben mir damit kreislaufzusammenbruch und kotezeri erspart. aber es wird in letzter zeit wieder schlimmer:heulen: und habe dazu so starke blutungen,dass es auch nicht mehr ganz normal ist.
ich nehm die pille auch oft durch.
aber ich werde demnächst mal den FA fragen,ob es alternativen gibt.

wa smir hilft ist ein heißes bad. an schmerztabletten empfehle ich dolormin extra.das sidn die einzigen,die bei mir helfen.
 
Alt 17.08.2007, 16:58   #3
xSternschnuppex
Special Member
 
Registriert seit: 08/2007
Beiträge: 2.035
Zitat:
Zitat von CoreOf_Galaxy Beitrag anzeigen
Gibt es eine Pille zur Verhütung die man im Langzeitzyklus pausenlos nehmen kann oder ???

Was gibt es noch - habt ihr tipps.
Werde beim nächsten FA besuch meinen FA mal danach fragen, allerdings hat dieser mir die Valette eigentlich deshalb schon empfohlen das die Schmerzen weggehen müssten.
Du könntest auch die Valette ein ganzes Jahr lang durchnehmen ohne die Pause zu machen. Allerdings ginge das wohl ziemlich ins Geld und das solltset du mit deiner FÄ besprechen.

Eventuell wäre eine Minipille was für dich. Cerazette z.B. Der Vorteil dabei ist das man sie immer durchnehmen MUSS, also 28 Tage Pille und dann gleich den nächsten Blister. Der Nachteil können halt Zwischenblutungen sein.

Gegen die Bauchschmerzen, kp ... hab ich nie
xSternschnuppex ist offline  
Alt 17.08.2007, 17:08   #4
silvergirls
Member
 
Registriert seit: 04/2002
Ort: Heidelberg
Beiträge: 229
hm, ich hab zwar nie so krasse schmerzen. am ersten tag der menstruation ein paar bauchschmerzen, mal mehr mal weniger, aber nie so schlimm, wie du sie beschreibst.
aber in der apotheke gibt es doch spezielle medikamente gegen schwache aber auch starke regelbeschwerden. vielleicht solltest du dich dort mal beraten lassen oder deinen FA dazu befragen.
silvergirls ist offline  
Alt 17.08.2007, 19:16   #5
Purpleswirl
abgemeldet
Du wirst unter primären Regelschmerzen leiden, was bedeutet, dass diesen Schmerzen keine ursächliche Erkrankung zu Grunde liegt.
Auslöser dieser Schmerzen sind dann körpereigene Botenstoffe, welche normal während eines Zyklus gebildet werden und die während der Blutung die Kontraktionen der Gebärmutter bedingen, welche zum Ausstoßen der Gebärmutterschleimhaut notwendig sind.
Manche Frauen bilden dann einfach zu viel von diesem Hormon und die Krämpfe der Gebärmutter werden dann besonders schmerzhaft..
Es gibt zudem auch Faktoren, die Regelschmerzen begünstigen können.

Dazu folgenden Link: Regelschmerzen Ursachen - Onmeda: Medizin und Gesundheit

Da diesen Regelschmerzen also keine Erkrankung zu Grunde liegt, kann man auch nur versuchen, die Hormone eventuell zu beeinflussen und die begünstigenden Faktoren weitestgehend auszuschalten.
Mit der Wahl der Pille versucht der Gynäkologe vorbeugend etwas gegen die Schmerzen zu unternehmen.
Selbst sollte man möglichst darauf achten, die Schmerzen nicht zusätzlich zu begünstigen.
Ansonsten gehören diese Schmerzen leider zu einem "persönlichem Übel", dem manche Frauen einfach ausgesetzt sind und welches man durch verschiedene Maßnahmen nur mehr oder weniger lindern kann, wenn es wiedermal soweit ist.

Dazu folgenden Link: Regelschmerzen Therapie - Onmeda: Medizin und Gesundheit

Häufig werden diese Beschwerden mit zunehmendem Alter und einem stabilem Hormonhaushalt weniger. Oftmals auch nach der ersten Schwangerschaft.

Leider ist also im Fazit festzustellen, dass es durchaus gelingen kann, durch eine passende Pille und entsprechende Maßnahmen dieser Schmerzen Herr zu werden.
Aber das trifft leider bei Weitem nicht grundsätzlich und auf jeden weiblichen Körper zu, sodass manchen Frauen nichts anderes übrig bleibt, als es monatlich zu "durchleiden".
Purpleswirl ist offline  
Alt 17.08.2007, 19:21   #6
hängemattenkatze
kittenish
 
Registriert seit: 11/2004
Ort: in Gedanken schon woanders
Beiträge: 7.778
Zitat:
Zitat von CoreOf_Galaxy Beitrag anzeigen
.... nehme seit gut 3 Jahren jetzt die Valette im Langzeitzyklus. Mit dieser Pille komme ich echt super klar. Keine Zwischenblutungen nix.
Was ich allerdings jetzt festgestellt habe ist das ich an den ersten 2 Tagen in der Pillen Pause extrem heftige schmerzen habe im Unterleib. (dann wenn ich meine Mens habe)
... meistens gehts davon besser, aber es kommt immer wieder wenn ich die Pille dann für 7 Tage aussetze.

Gibt es eine Pille zur Verhütung die man im Langzeitzyklus pausenlos nehmen kann oder ???

Was gibt es noch - habt ihr tipps.
Werde beim nächsten FA besuch meinen FA mal danach fragen, allerdings hat dieser mir die Valette eigentlich deshalb schon empfohlen das die Schmerzen weggehen müssten.

gruß
hi - bei mir is wie dir: selbe pille, die ersten 2 tage starke regelschmerzen. danach ists bei mir zumindest ok. aber dass ich deswegen nicht schlafen konnte, hatte ich noch nie, bei mir mildern die hausrezepte etc. den schmerz.

dass die regelschmerzen immer in der pillenpause wieder kommen, ist klar, oder?
eine langzeitpille wurde gerade erst in den USA zugelassen, hier gibts das m.W. noch nicht. aber ich sehe nicht, warum man nicht die normale pille durchnehmen sollte; weiß vllt einer der user oder das inet.

meine FÄ hat sich auch gewundert, dass ich noch schmerzen hätte, weil auch sie mir gesagt hatte, mit der pille würde das viel besser. ich stelle nur fest: kürzer.

Also: geht mir wie dir (bis auf die Stärke der Schmerzen), aber hab das immer für normal gehalten #lieb#
hängemattenkatze ist offline  
Alt 17.08.2007, 20:39   #7
CoreOf_Galaxy
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2007
Beiträge: 36
Zitat:
Zitat von lenabalena Beitrag anzeigen
ich hab die schmerzen auch-ich weiß,wie schlimm das ist!
allerdings hatte ich sie schon als ich mit 12 meine tage das erste mal hatte. mit der pille,sie ich seit 5 jahren nehme (hatten verschiedene getestet,nur die petibelle/yasmin war letzten endes optimal), war es erst etwas besser,zumindest blieben mir damit kreislaufzusammenbruch und kotezeri erspart. aber es wird in letzter zeit wieder schlimmer:heulen: und habe dazu so starke blutungen,dass es auch nicht mehr ganz normal ist.
ich nehm die pille auch oft durch.
aber ich werde demnächst mal den FA fragen,ob es alternativen gibt.

wa smir hilft ist ein heißes bad. an schmerztabletten empfehle ich dolormin extra.das sidn die einzigen,die bei mir helfen.
hEY LENAbalena,
danke für deine Antwort.
Ich muss noch hinzufügen, dass meine Tage durch den Langzeitzyklus echt nur noch minimal sind. Aber trotzdem hab ich an den ersten Tagen übelste Schmerzen.
Momentan ist es auch so das mir abwechselnt das linke/und dann das rechte Armgelenk weh tut. Und dagegen kann man ja überhaupt nix machen.

Heißes Bad hab ich noch nicht probiert. Bin ich aber irgendwie kein Freund von. Lieber Duschen. Fühle mich während der Tage nicht so dem "heißen Bad" hingerissen. KAnn mich da nicht entspannen, denn ich kann es überhaupt nicht ab wenn in Intimen stellen da dann Wasser reinschwemmt, wenn ich blute! Um es mal krass auszudrücken...

LG
CoreOf_Galaxy ist offline  
Alt 17.08.2007, 20:44   #8
CoreOf_Galaxy
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2007
Beiträge: 36
Zitat:
Zitat von xSternschnuppex Beitrag anzeigen
Du könntest auch die Valette ein ganzes Jahr lang durchnehmen ohne die Pause zu machen. Allerdings ginge das wohl ziemlich ins Geld und das solltset du mit deiner FÄ besprechen.

Eventuell wäre eine Minipille was für dich. Cerazette z.B. Der Vorteil dabei ist das man sie immer durchnehmen MUSS, also 28 Tage Pille und dann gleich den nächsten Blister. Der Nachteil können halt Zwischenblutungen sein.

Gegen die Bauchschmerzen, kp ... hab ich nie
Hey ich danke dir auch für deinen Beitrag
Das gute an der Valette ist ja das man sich auch durchnehmen kann und das man sie so wunderbar verschieben kann. Daher nehm ich die, weil das einfach optimal ist. Bin auch sonst sehr zufrieden wie gesagt keine Probleme mit nichts, wenn ich SIE einnehme, keine Zwischenblutungen etc.

Daher möchte ich ungern jetzt einfach umsteigen, um zu testen auf ne andere. Mein Körper hat sich gut eingespielt.
Vielleicht gibt es Tabletten die man zur Vorbeugung vielleicht so an den letzten Tagen der Blisterpackung nachnehmen kann.. um die Schmerzen zu ertragen?

Und ja da hast du wohl recht. Die Valette länger zu nehmen, wäre ne Idee.. Aber wer finanziert mir das ? Die Valette kostet ja momentan schon für 6 Monate 54,..€
DAs find ich schon der HAMMER! Aber es ist eine der Pillen mit denen ich gut klarkomme.. Und Langzeitzyklus ist auch was sehr feines

VG
CoreOf_Galaxy ist offline  
Alt 17.08.2007, 20:51   #9
CoreOf_Galaxy
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2007
Beiträge: 36
Zitat:
Zitat von Purpleswirl Beitrag anzeigen
Du wirst unter primären Regelschmerzen leiden, was bedeutet, dass diesen Schmerzen keine ursächliche Erkrankung zu Grunde liegt.
Auslöser dieser Schmerzen sind dann körpereigene Botenstoffe, welche normal während eines Zyklus gebildet werden und die während der Blutung die Kontraktionen der Gebärmutter bedingen, welche zum Ausstoßen der Gebärmutterschleimhaut notwendig sind.
Manche Frauen bilden dann einfach zu viel von diesem Hormon und die Krämpfe der Gebärmutter werden dann besonders schmerzhaft..
Es gibt zudem auch Faktoren, die Regelschmerzen begünstigen können.

Dazu folgenden Link: Regelschmerzen Ursachen - Onmeda: Medizin und Gesundheit

Da diesen Regelschmerzen also keine Erkrankung zu Grunde liegt, kann man auch nur versuchen, die Hormone eventuell zu beeinflussen und die begünstigenden Faktoren weitestgehend auszuschalten.
Mit der Wahl der Pille versucht der Gynäkologe vorbeugend etwas gegen die Schmerzen zu unternehmen.
Selbst sollte man möglichst darauf achten, die Schmerzen nicht zusätzlich zu begünstigen.
Ansonsten gehören diese Schmerzen leider zu einem "persönlichem Übel", dem manche Frauen einfach ausgesetzt sind und welches man durch verschiedene Maßnahmen nur mehr oder weniger lindern kann, wenn es wiedermal soweit ist.

Dazu folgenden Link: Regelschmerzen Therapie - Onmeda: Medizin und Gesundheit

Häufig werden diese Beschwerden mit zunehmendem Alter und einem stabilem Hormonhaushalt weniger. Oftmals auch nach der ersten Schwangerschaft.

Leider ist also im Fazit festzustellen, dass es durchaus gelingen kann, durch eine passende Pille und entsprechende Maßnahmen dieser Schmerzen Herr zu werden.
Aber das trifft leider bei Weitem nicht grundsätzlich und auf jeden weiblichen Körper zu, sodass manchen Frauen nichts anderes übrig bleibt, als es monatlich zu "durchleiden".
Huhu... interessanter Beitrag!
Mein FA hat mir die Valette auch empfohlen wegen der Regelschmerzen. Er meinte das dies eine Pille ist die man im Langzeitzyklus nehmen könnte, und durch diesen Rhytmus der dadurch entsteht, die Regelschmerzen eigentlich nachlassen müssten.
Ich hab ja nicht die 7Tage am Stück diese Schmerzen. Gravierend ist es in den ersten zwei Tagen. Dauert ja immer nach absetzen der Pille meist son Tag bis der Körper kapiert das er jetzt keine Hormone mehr bekommt. Ja und wenn ich dann am 2.Tag (so wie heute) mit Bauchschmerzen zu kämpfen habe, dann weiß ich das es "los geht". Eigentlich ein gutes Zeichen. Früher bekam ich immer Nasenbluten
1-2Tage muss ich das eben durchstehen.. dann gehts mir wieder gut bis sehr gut. Und dann freu mich mich schon wieder drauf das die 7 Tage zum Ende gehen und ich wieder mit der Pille anfange.
Meine Tage sind von der Blutung her eher schwach, wobei ich auch denke dass das was mit dem Langzeitzyklus der Pille zutun hat.

Naja vielleicht bringt es ja wirklich was und ich genieße meinen warmen Kamillentee, mach mir was leckeres zu essen und lese ein gutes Buch oder schaue heute abend einen spannenden Film.

Wegen der Medikamente und Tabletten.
Da muss ich mich mal erkundigen, welche Tabletten wirken gegen sofortige Schmerzen.
Ansonsten versüss ichs mir mit Vollmilch-Schokolade. Nach ner Tafel gehts mir dann auch wieder besser...

Viele Grüße
CoreOf_Galaxy ist offline  
Alt 17.08.2007, 20:52   #10
Sweetsecret
Junior Member
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Kapfenberg
Beiträge: 30
Regelschmerzen sind ganz normal die habe ich auch obwohl ichd ie Pille nehme
Sweetsecret ist offline  
Alt 17.08.2007, 20:52 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Sweetsecret, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Regelschmerzen - was hilft? hängemattenkatze Archiv: Aufklärung 47 22.07.2005 01:23




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:16 Uhr.