Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 01.04.2008, 14:41   #51
!woodstock!
abgemeldet
Ich finde, dass Deine Entscheidung die einzig richtige ist (in meinen Augen).

Ja, Du bist noch sehr jung, aber in Dir ist dennoch ein Lebewesen.
!woodstock! ist offline  
Alt 01.04.2008, 14:41 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 01.04.2008, 18:54   #52
Panic!
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 57
naja, stell ich mir auch sehr schwer vor meinbaby wegzugeben. aber wenigstens hat es dann eltern, und ich könnte ihm doch nie eine gute zukunft bieten, also muss es gehen. meine eltern unterstützen mich wo sie können, nur mein vater ist noch sehr geschockt, is ja auch verständlich. mein ex hält es für eine gute idee, aber er will das baby unbedingt noch sehen.
Panic! ist offline  
Alt 01.04.2008, 19:05   #53
Drachenträne
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Laß Dir offen, ob Du es wirklich weggibst und suche nach einer Möglichkeit in einem Wohnheim für junge Mütter !

Auch das Weggeben könnte Dir gefühlsmäßig den Rest geben.

Ich jedenfalls hätte mein Kind niemals weggeben können... wie sich das alles anfühlt, weißt Du erst in der Schwangerschaft...

Also unterschreibe keine Verträge oder ähnliches, vor der Geburt. Tu es nicht.

Du kannst noch nicht wissen, wie sich die Beziehung zu Deinem Kind entwickeln wird UND DU reifst auch psychisch in der Schwangerschaft... die Natur weiß sehr genau, was sie zu tun hat.

Vertraue und stütze Dich auf den Gedanken der möglichen Pflegschaft - rechne aber damit, daß Du Dein Baby nicht weggeben KANNST !

Alles Gute für Euch beide und sei liebevoll ! Mit Dir und Deinem Baby.

Drachenträne
 
Alt 01.04.2008, 19:38   #54
Emma29
Member
 
Registriert seit: 12/2007
Beiträge: 92
wie drachenträne schon gesagt hat. es gibt mutter kind einrichtungen. die unterstützen junge mütter. du kannst deine schule oder ausbildung machen.
Emma29 ist offline  
Alt 01.04.2008, 21:37   #55
Saucy
Platin Member
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 1.740
Also eine freundin von mir hat auch ein Kind bekommen, da war sie noch 16. Hab mir anfangs auch ziemlich Sorgen um sie gemacht, ob sie mit der Verantwortung klar kommen würde und wie sie ihr Leben dann weiterleben würd, aber ich muss echt sagen, dass sie es gut auf die Reihe gekriegt hat.

Als sie es ihren Eltern gebeichtet hat war ich dabei. Sie ist zusammen mit ihrem Freund, ihrer Schwester und 2 Freundinnen zur Mutter und wir haben lange mit der Mutter geredet. Am Anfang war sie natürlich wütend, dass ging sogar soweit dass sie ihr androhte, sie auf die Straße zu setzen. Aber als der Bauch immer dicker wurde kamen dann auch bei ihr die "oma-gefühle" hoch und sie akzeptiert das Baby mittlerweile absolut.

Es wird natürlich schwierig sein, es deinen Eltern zu sagen, aber sieh es so: Früher oder später WERDEN sie es erfahren, und da ist es besser sobald wie möglich, dass auch deine Eltern die Zeit haben, mit der Tatsache klar zu kommen.

Da du dich ja entschieden hast, das kind zu bekommen, sei dir wirklich im Klaren darüber, dass es verdammt schwierig ist und die nächsten etwa 18 Jahre vollkommen von deinem Kind bestimmt sein werden! Es ist wirklich nicht leicht, ich seh das oft an meiner Freundin! Falls deine Entscheidung immer noch steht, ich wünsch dir gaaanz gaanz viel Glück mit dem Baby und hoff dass du dein Leben trotzdem noch so lebst, wie es gut für euch beide ist! Ganz lieba Gruß


P.s.: Zum Thema ausziehen! das mit den Mutter-Kind-Einrichtungen ist wirklich wichtig, dass du diese Möglichkeit nutzt! Lass dir das von den Leuten da wirklich erklären, du wirst staunen, wie viel Unterstützung du bekommst! In den ersten 14 Monaten kriegst du auf jeden Fall Elterngeld, dazu kommt dann noch Kindergeld, falls du ausziehst zahlen Einrichtungen wie zB Pro Familia noch einiges an "Wohngeld" für die Einrichtung und dann kriegst du, weil du ja schätzungsweise noch nicht arbeitest (?) auch noch eine Art Sozialhilfe, die Wohnung wird dir zumindest in den ersten Jahren auch finanziert. Vorausgesetzt deine Eltern verdienen Netto nicht mehr als glaub 1800€ sonst haben sie die Pflicht, dein Leben bis zur Selbstständigkeit mitzufinanzieren. Alles in Allem, habe ich mit meiner freundin die ja eben genau in der gleichen Lage war, wie du, einen Betrag von etwa 600€ ausgerechnet (miete kommt dann noch dazu) .... Das gilt jetz natürlich für Bayern, kann in anderen Bundesländern etwas anders sein, aba nicht wesentlich denk ich. Also informier dich wirklich! Von allein bekommst du das alles nicht, du musst dich eben schon an die verschiedenen Einrichtungen wenden!!!!

Geändert von Saucy (01.04.2008 um 21:43 Uhr)
Saucy ist offline  
Alt 01.04.2008, 21:38   #56
Monita
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Hallo Panic,

Du hast Deine Entscheidung,das Kind auszutragen,getroffen.
Es ist gut,das Du Dich von niemanden hast beeinflussen lassen...es gibt viele Meinungen,Ansichten...was zählt ist die Entscheidung,wo Du auch hinterstehen kannst,mit Deinen eigenen moralischen Ansichten.

Ob Du das Baby in eine Pflegefamilie oder zur Adoption gibts oder am Ende doch behälst kannst Du immer noch entscheiden...sogar lange nach der Geburt! Laß Dir viel Zeit dafür

Es gibt kein richtig oder falsch...Hauptsache ist Du stehst hinter Deiner Entscheidung.

Ich habe es einige Male hier im Forum erwähnt:
Ich war 16 1/2J.als ich schwanger wurde,jung,dumm und naiv...
...habe dennoch gegen gut gemeinte Ratschläge von Erwachsenen mein Baby bekommen und aufgezogen.
Ich war für 1Jahr in einem Mutter/Kind Heim...und hätte bis 27 dort bleiben können und eine Ausbildung machen können...was ich dummerweise nicht tat,da ich unbedingt mit dem Vater des Kindes zusammen sein wollte...

Naja...egal,Erfahrungen eben,die man so im Laufe des Lebens macht

Nichts destotrotz habe ich meine damalige Entscheidung nie bereut!... und ich bin heute sehr,sehr glücklich darüber!8-)

Ich will damit nur sagen,das ich zu meiner Entscheidung gestanden habe und nach bestem Willen dementsprechend gehandelt habe ....das ist das wichtigste!

Alles erdenklich Gute,wünsch ich Dir!
 
Alt 01.04.2008, 22:18   #57
gabimaus
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Drachenträne Beitrag anzeigen
Laß Dir offen, ob Du es wirklich weggibst und suche nach einer Möglichkeit in einem Wohnheim für junge Mütter !

Auch das Weggeben könnte Dir gefühlsmäßig den Rest geben.

Ich jedenfalls hätte mein Kind niemals weggeben können... wie sich das alles anfühlt, weißt Du erst in der Schwangerschaft...

Also unterschreibe keine Verträge oder ähnliches, vor der Geburt. Tu es nicht.

Du kannst noch nicht wissen, wie sich die Beziehung zu Deinem Kind entwickeln wird UND DU reifst auch psychisch in der Schwangerschaft... die Natur weiß sehr genau, was sie zu tun hat.

Vertraue und stütze Dich auf den Gedanken der möglichen Pflegschaft - rechne aber damit, daß Du Dein Baby nicht weggeben KANNST !

Alles Gute für Euch beide und sei liebevoll ! Mit Dir und Deinem Baby.

Drachenträne
da schließe ich mich an und viel Glück #lieb#
gabimaus ist offline  
Alt 01.04.2008, 22:51   #58
fallenengel111
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Also ich habe auch mit meinem freund vor 1 monat schluss gemacht und bin nun schwanger... dieses kind war geplant...weil wir uns sicher waren das dass mit uns wirklich klappen wird... es war bis zum letzten tag alles super. bis ich an nem wochenende zu einer feier ging wo er natürlich wieder dachte das ich fremd gehe... da ging unsere beziehung dann kaputt... ich bin nie fremd gegangen muss ich dazu sagen... nun bin ich schwanger... was nun? vater wech.... ich stehe auch noch vor der entscheidung was ich tun soll. ob ichs behalte oder nicht. es ist eine recht blöde entscheidung wo man genau drüber nachdenken muss... ich stecke auch gerade mitten in der ausbildung und kann jetzt absolut kein kind gebrauchen.. aber wer bringt schon sein eigenes fleisch und blut um? auch wenns vieleicht nur nen kleines embrio noch ist... es existiert nunmal...ich könnt es nicht mein kind umbringen. ich glaube ich würde mir mein leben lang vorwürfe machen.... du bist jetzt 15 oder 16... okay bei dir ist das auch noch etwas anderes... du hast net mal deine schule fertig... du brauchst den abschluss für eine lehre später die ist sehr wichtig.... du sollst ja deinem kind etwas bieten können später oder?... ich will dir da nun nicht reinreden es ist jedem seine eigene entscheidung... aber in deinem alter würde ich dieses kind nicht behalten...
 
Alt 02.04.2008, 01:45   #59
Panic!
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 57
ich will das baby jetzt schon behalten...
vor ein paar stunden hab ich mich mit dem vater wieder versöhnt.
Panic! ist offline  
Alt 02.04.2008, 02:09   #60
schökümarshmallöw
Gesperrt wegen Mehrfachanmeldung
 
Registriert seit: 05/2004
Beiträge: 19.481
Zitat:
Zitat von fallenengel111 Beitrag anzeigen
dieses kind war geplant[...] ich stecke auch gerade mitten in der ausbildung und kann jetzt absolut kein kind gebrauchen..
nimmst du irgendwas, das - zumindest zeitweise - deinen verstand benebelt?
in der ausbildung hättest du gewiss auch noch gesteckt, wenn das mit dem zusammenbleiben geklappt hätte...
schökümarshmallöw ist offline  
Alt 02.04.2008, 02:09 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
hilfe was soll ich machen bin ich schwanger??? mulibu Kummer und Sorgen 29 20.04.2008 13:40
hilfe ich bin schwanger was tun?? Sweetjanina Herzschmerz allgemein 289 12.10.2006 07:56
Hilfe! Schwanger? Jasi15 Archiv: Aufklärung 34 03.09.2005 15:38
Hilfe, bin ich schwanger? Swets Archiv: Aufklärung 15 17.01.2005 01:18
Schwanger??? Hilfe! Wieselchen Archiv :: Herzschmerz 2008 8 09.04.2001 21:17




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:08 Uhr.