Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 26.05.2009, 11:51   #11
Purpleswirl
abgemeldet
HPV-Infektion
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Purpleswirl ist offline  
Alt 26.05.2009, 11:57   #12
Sam Hayne
seniler alter Zirkusaffe™
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Locked in eternal limbo
Beiträge: 25.477
Der "DOC" kann Dir eigentlich nur noch Infos geben, wenn Du infiziert bist.
Los wirst Du es nicht mehr.

Aber wie andere schon sagten, trägt fast jede Frau irgendeinen der HPV Viren in sich.
Und deshalb ist es sinnvoll regelmässig zur Vorsorgeuntersuchung zu gehen.

Denkbar wäre vielleicht noch eine Impfung, falls er einen der HPV Erreger hat, gegen den geimpft werden kann und dem Du bisher mit viel Glück vielleicht noch entkommen bist.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Sam Hayne ist offline  
Alt 26.05.2009, 12:02   #13
bin hier
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2009
Ort: Bayern
Beiträge: 61
Danke

Zitat:
Zitat von Purpleswirl Beitrag anzeigen


Danke war (IST) sehr hilfreich!!!!!
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
bin hier ist offline  
Alt 26.05.2009, 12:05   #14
bin hier
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2009
Ort: Bayern
Beiträge: 61
??

Zitat:
Zitat von Sam Hayne Beitrag anzeigen
Der "DOC" kann Dir eigentlich nur noch Infos geben, wenn Du infiziert bist.
Los wirst Du es nicht mehr.

Aber wie andere schon sagten, trägt fast jede Frau irgendeinen der HPV Viren in sich.
Und deshalb ist es sinnvoll regelmässig zur Vorsorgeuntersuchung zu gehen.

Denkbar wäre vielleicht noch eine Impfung, falls er einen der HPV Erreger hat, gegen den geimpft werden kann und dem Du bisher mit viel Glück vielleicht noch entkommen bist.
Ich werd auf jedenfall morgen zum Doc gehen
Also mir ist jetzt ganz schon anderst geworden!!!! PUUU
Also ich geb euch morgen bescheid.....weist du wie lange
es dauert wenn man son test macht,muss man da
tage warten,oder bekommt man da sofort bescheid?
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
bin hier ist offline  
Alt 26.05.2009, 12:08   #15
neotrace2
Golden Member
 
Registriert seit: 09/2008
Ort: Hoher Norden
Beiträge: 1.213
Desshalb sollte man immer Kondome benutzen. Aber mache dir keine Sorgen, esd ist was harmloses. Kann sogar sein das du HPV schon hast. (vorher schon)
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
neotrace2 ist offline  
Alt 26.05.2009, 12:13   #16
bin hier
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2009
Ort: Bayern
Beiträge: 61
Danke

Zitat:
Zitat von neotrace2 Beitrag anzeigen
Desshalb sollte man immer Kondome benutzen. Aber mache dir keine Sorgen, esd ist was harmloses. Kann sogar sein das du HPV schon hast. (vorher schon)
Na gut mal sehen was rauskommt.
Ich werde sowas nie mehr machen,ich kannte ihn ja
schon sehr lange,sowas mach ich ja nicht einfach so!


Danke für deine Antwort
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
bin hier ist offline  
Alt 26.05.2009, 12:17   #17
Purpleswirl
abgemeldet
Findest du das wirklich harmlos, neotrace?

Ich eher nicht.

Ich kenne persönlich eine junge Frau, die damit infiziert ist und deren Lebensqualität dadurch schon seit Jahren massiv negativ beeinflusst ist.

Es sind einerseits ständig aufbrechende Hauterscheinungen, die bereits mehrfach chirurgisch abgetragen werden mussten.
Zudem kommt eine auffällige Verschlechterung des Zustandes bei Gebrauch hormoneller Verhütungsmethoden, sodass darauf verzichtet werden muss, was alleine schon eine enorme Benachteiligung darstellen kann.
Schmerzen beim Sex oder auch ohne Sex, engmaschige Spezialkontrollen und eine ständige Angst vor bösartiger Entartung oder einem kritischen Befund, sind weitere unangenehme Nebenerscheinungen einer HPV-Infektion.

Harmlos ist das Alles nicht.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.

Geändert von Purpleswirl (26.05.2009 um 13:03 Uhr)
Purpleswirl ist offline  
Alt 26.05.2009, 12:24   #18
zappelwaib
Senior Member
 
Registriert seit: 02/2008
Beiträge: 644
Zitat:
Zitat von Purpleswirl Beitrag anzeigen
Doch.
Das würde heißen, dass sie fortan durch die Viren entsprechend gefährdet ist und zudem nun ihrerseits potentieller Überträger dieser Krankheit wäre.
Schlimm genug, wie ich finde.

Der unbedarfte Umgang mit dieser Infektion und eben die Meinung, dass etwas, was viele Menschen betrifft dann also kein persönliches Problem mehr darstellt, hat erst zu dieser massenhaften Durchseuchung geführt.

Und die Infektion über anderere Wege als den Geschlechtsverkehr ist zwar möglich, aber im Verhältnis eher als absolute Ausnahme anzusehen.

Ein bisschen mehr Respekt vor u.U. lebensgefährlichen Erkrankungen -und HPV kann bei entsprechender Entwicklung tödlich sein-, wäre also dringend angeraten.
Ich habe absoluten Respekt davor! Eine Übertragung über Toilette etc ist keine absolute Ausnahme und hat mit unbedarftem Umgang nichts zu tun! Ich kann mich genausogut bei einer Freundin anstecken, weil ich bei ihr auf toilette war. Oder ihr Handtuch benutzt habe.

Natürlich KANN es ein Problem werden, muß es aber nicht. Es kann genausogut auch gar keine Auswirkungen haben. Und darauf sollte man genauso aufmerksam machen.

Der Körper der Frauen bildet Antikörper gegen diesen Virus aus, sodass je älter eine Frau ist, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit einer Auswirkung...
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
zappelwaib ist offline  
Alt 26.05.2009, 12:27   #19
zappelwaib
Senior Member
 
Registriert seit: 02/2008
Beiträge: 644
Zitat:
Zitat von Sam Hayne Beitrag anzeigen
Der "DOC" kann Dir eigentlich nur noch Infos geben, wenn Du infiziert bist.
Los wirst Du es nicht mehr.

Aber wie andere schon sagten, trägt fast jede Frau irgendeinen der HPV Viren in sich.
Und deshalb ist es sinnvoll regelmässig zur Vorsorgeuntersuchung zu gehen.

Denkbar wäre vielleicht noch eine Impfung, falls er einen der HPV Erreger hat, gegen den geimpft werden kann und dem Du bisher mit viel Glück vielleicht noch entkommen bist.
Eine Impfung geht nur, wenn man keinen der Virusstämme in sich trägt. Zudem ist das Problem, dass ein FA nur bestimmte Bereiche abchecken kann und nur vermuten kann, dass sie negativ ist, falls nichts gefunden wird.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
zappelwaib ist offline  
Alt 26.05.2009, 12:39   #20
Purpleswirl
abgemeldet
Zitat:
Zitat von zappelwaib Beitrag anzeigen
Ich habe absoluten Respekt davor! Eine Übertragung über Toilette etc ist keine absolute Ausnahme und hat mit unbedarftem Umgang nichts zu tun! Ich kann mich genausogut bei einer Freundin anstecken, weil ich bei ihr auf toilette war. Oder ihr Handtuch benutzt habe.

Natürlich KANN es ein Problem werden, muß es aber nicht. Es kann genausogut auch gar keine Auswirkungen haben. Und darauf sollte man genauso aufmerksam machen.

Der Körper der Frauen bildet Antikörper gegen diesen Virus aus, sodass je älter eine Frau ist, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit einer Auswirkung...
Es geht mir gar nicht darum, mehr Wind zu machen als notwendig wäre, sondern schlichweg darum, auch auf die mitunter ziemlich gravierenden negativen Auswirkungen aufmerksam zu machen.

Man kann nämlich beobachten, dass eine allgemeine Verharmlosung dieser Infektion um sich greift und entsprechende Kommentare sind weit häufiger dazu zu lesen, als dass doch mal warnend der Finger in die Wunde gelegt wird.

So soll also sowohl die Möglichkeit der eventuell ausbleibenden Auswirkungen ebenso benannt sein, wie die Möglichkeit schwerster Auswirkungen, denn nur dann ist es jedem persönlich möglich, seine eigenen Überlegungen zu dieser Problematik anzustellen und seinen eigenen Umgang damit zu entwickeln.

Grundsätzlich ist es oberstes Gebot, sich vor Krankheiten zu schützen und eben deshalb wird nach wie vor auch zur Vermeidung von HPV-Infektionen dringend zum Gebrauch von Kondomen angeraten.
Wäre das Alles so harmlos, dann könnte man auf diesen dringenden Rat und den Gebrauch von Kondomen nämlich verzichten.


In diesem Zusammenhang mal ein Auszug von hier

Gefährdung und Risikofaktoren
Das Humane-Papillom-Virus (HPV) ist ein kausaler Faktor bei der Entstehung des Zervixkarzinoms. Der größte Teil der jährlich weltweit etwa 440.000 Fälle kann durch HPV-Infektionen erklärt werden. Allerdings ist das Zervixkarzinom im Vergleich zur Infektion des Gebärmutterhalses mit HPV relativ selten; deshalb müssen auch andere Krankheitsursachen betrachtet werden.
Frauen mit erstem Geschlechtsverkehr vor dem 16. Lebensjahr haben ein deutlich höheres Risiko für Zervixkarzinom als Frauen, die erst nach dem 20. Lebensjahr sexuell aktiv sind. Außerdem steigt das Risiko mit der Anzahl der Sexualpartner. Diese Faktoren beeinflussen auch das Auftreten von HPV-Infektionen. Einem erhöhten Krankheitsrisiko sind auch Frauen mit vielen Geburten ausgesetzt. Bislang konnte jedoch kein Zusammenhang zwischen der Anzahl der Schwangerschaften und der Prävalenz von HPV-Infektionen nachgewiesen werden. Daher vermutet man, daß mehr als zwei Schwangerschaften ein eigenständiger Risikofaktor sind. Der in vielen Studien dokumentierte Einfluß des Rauchens wird hingegen meist nicht als eigenständiger Einflußfaktor angesehen.
Frauen, die mehr als acht Jahre lang die Antibabypille einnehmen, haben ein zweifach erhöhtes Risiko für Zervixkarzinom. Neuere Studien legen die Vermutung nahe, daß die Pilleneinnahme die Aktivität von HPV erhöht, wenn bereits eine Infektion stattgefunden hat. Diaphragmen und Kondome verringern das Krankheitsrisiko. Auch hier liegt ein Zusammenhang mit der HPV-Prävalenz nahe.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.

Geändert von Purpleswirl (26.05.2009 um 12:52 Uhr)
Purpleswirl ist offline  
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2024 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:32 Uhr.