Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 30.10.2009, 14:13   #1
Minimausi
Junior Member
 
Registriert seit: 09/2009
Beiträge: 34
Haarausfall durch die Pille?

Seit zwei Wochen hab ich sehr starken Haarausfall und war deswegen auch schon beim Arzt. Der hat mich gefragt, was ich vor drei Monaten gemacht habe und mir ist eingefallen, dass ich auf eine Östrogenfreie Pille gewechselt habe, die Haarausfall auch noch förert. Ich habe jetzt wieder auf meine alte Pille gewechselt, aber mein Haarausfall hat sich immer noch nicht gebessert
Ich weiß nicht mehr, was ich machen soll. Im Internet liest man darüber Horrorgeschichten, dass sich der Haarausfall erst wieder nach Monaten eingestellt hat, bis man sowieso kaum noch Haare auf dem Kopf hat. Ich will das nicht, meine Haare sind mir echt wichtig. Ich wäre euch sehr dankbar, wenn irgendjemand näheres dazu weiß oder mir tips geben kann. Von Ärzten hab ich jedenfalls die Schnauze voll. Die sagen entweder, dass das normal ist, oder, dass sie mir auch nicht helfen können. Vielleicht könnt ihr es?!?
Minimausi ist offline  
Alt 30.10.2009, 14:13 #00
Administrator
Hallo Minimausi, in jeder Antwort auf deinen Beitrag findest du eine Funktion zum Melden bei Verstössen gegen die Forumsregeln.
Alt 30.10.2009, 16:21   #2
binford6100
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Dohoim
Beiträge: 4.947
Wie sollen wir dir helfen können?

Dein Hormone im Körper müssen sich erst mal wieder einpendeln. Das kann auch mal ein oder 2 Monate lang dauern. So lange wirst du mit den Nebenwirkungen wahrscheinlich noch leben müssen. Und die Ärzte können auch nichts dafür, nur weil sie dir nicht das sagen, was du hören willst. Sie können dir auch noch nur das sagen, was passieren kann.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
binford6100 ist offline  
Alt 31.10.2009, 08:23   #3
xSternschnuppex
Special Member
 
Registriert seit: 08/2007
Beiträge: 2.035
Da schließe ich mich binford voll und ganz an.

Dein Körper muss sich jetzt erst wieder an die Pille gewöhnen, und diese Eingewöhnungszeit kann durchaus ein paar Monate dauern. Doch auch dann ist nicht garantiert, dass du die Pille wieder so gut verträgst wie vorher. Das musst du jetzt eben abwarten.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
xSternschnuppex ist offline  
Alt 31.10.2009, 10:59   #4
yoshimoto
Junior Member
 
Registriert seit: 05/2009
Beiträge: 31
Hallo,

dazu fällt mir ein, was meine mutter macht ... die hat eine unterbindung machen lassen vor ca. 10 jahren und danach hat sie immer sehr starke blutungen gehabt. (das is jetzt zwar nicht ganz das gleiche, wie bei dir, aber vllt hilfts ja). sie hat dann mit ihrem arzt geredet und der meinte, dass sies mal mit eisen-kapseln versuchen soll. also mit einem nahrungsergänzungsmittel aus der apotheke oder drogerie ... das hat super geklappt.

aber sprich das mal mit deinem arzt ab ... vllt hat eine erhöhte dosis an eisen ja auch nebenwirkungen bei dir, daher besser mal nachfragen!
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
yoshimoto ist offline  
Alt 31.10.2009, 11:22   #5
Sam Hayne
seniler alter Zirkusaffe™
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Locked in eternal limbo
Beiträge: 25.477
Hm. Ja.
Haarausfall ist tatsächlich nicht das gleiche wie starke Blutungen.
Aber hey! Nah dran.

Immerhin sind's beide Frauen.
Frauen scheinen Eisen zu brauchen.
Nimm Eisen!
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Sam Hayne ist offline  
Alt 31.10.2009, 12:03   #6
Monita
abgemeldet
Eisen ist wichtig.
Sowie Biotin und Vitamin B und noch ein paar andere....

Es gibt bei hormonbedingtem Haarausfall einige Mittel rezeptfrei zu kaufen,wenn der Hautarzt sie Dir nicht verschreiben will.
Der Arzt lehnt es wahrscheinlich ab,da er sagt,die Haare wachsen ja wieder...was sie auch im Normalfall tun.

Aber Du kannst eben ein wenig nachhelfen,indem Du mit einem Medikament das Wachstum verstärkt ankurbeln läßt.
Ich rate Dir zu pantovigar.
Das hilft noch besser als Priotin usw.
Ist wohl recht teuer...und Du solltest es 2-3Monate mindestens einnehmen.
Kommt eben drauf an,wie stark der Haarausfall ist.

Mit der Ernährung kannst Du auch ein wenig nachhelfen.
Weiß jetzt nicht alles auswendig....aber Haferflocken,Nüsse,Linsen haben beispielsweise diese Nährstoffe.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Monita ist offline  
Alt 02.11.2009, 10:34   #7
yoshimoto
Junior Member
 
Registriert seit: 05/2009
Beiträge: 31
Oh ^^', hab wohl ein kleines aber feines detail vergessen:

Durch diese starken blutungen hat sie auch starken haarausfall bekommen! daher hat ihr ihr arzt geraten eisenkapseln zu nehmen und das hilft!!!
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
yoshimoto ist offline  
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Haarausfall durch die Pille? (minisiston fem 20) Silverfleur Archiv: Aufklärung 2 16.04.2009 18:29
Haarausfall filippo II Archiv: Allgemeine Themen 29 23.02.2008 13:12
Haarausfall Sydney Archiv: Aufklärung 9 20.10.2006 15:35
Kreisrunder Haarausfall Linnea Archiv: Allgemeine Themen 42 01.01.2006 19:46
Vererbter Haarausfall Roma Kummer und Sorgen 0 10.09.2005 21:31




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2024 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:43 Uhr.