Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 01.01.2001, 05:25   #1
nihil
Junior Member
 
Registriert seit: 01/2001
Beiträge: 24
Ich bin w und im 25 Lebensjahr und habe noch nie mit einem Mann geschlafen ,also direkten Geschlechtsverkehr gehabt !
Zwar schon Oralsex ,aber eben noch nie mit einem Mann koitiert !
Warum ??
Weil ich Angst habe meine Göttlichkeit zu verlieren ,ja ich denke ,dass ist verrückt ,aber es ist nun so ,dass ich tatsächlich der Meinung bin,wenn ich mit einem Mann schlafe verliere ich meine Unsterblichkeit .
Was sagt ihr dazu ? Hier wo ich anonym bin traue ich mich ja mein Problem zu schildern ,aber sonst würde ich es nie wagen !

nihil ist offline  
Alt 01.01.2001, 05:25 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo nihil, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 01.01.2001, 06:04   #2
Poet
Guiding light
 
Registriert seit: 05/2000
Beiträge: 12.240
nihil...

...unterhalte dich doch mal mit Ordensschwestern in deiner Nähe darüber. Ich denke das du in Gesprächen mit geistig, weltoffenen Personen Antworten auf all deine Fragen bekommen wirst - zumindest aber wertvolle Impulse, die es dir ermöglichen, dich weiter mit dir und deinem Denken auseinanderzusetzen.

Poet
Poet ist offline  
Alt 01.01.2001, 06:21   #3
xtine
Special Member
 
Registriert seit: 09/2000
Beiträge: 5.082
Hallo nihil!

Welche Göttlichkeit meinst du?
Weißt du, daß gerade die Fruchtbarkeit und Sexualität der Frau in alten (z.B. keltischen) Religionen als 'heilig' oder 'göttlich' angesehen wurde?

Wenn es dir um christliche Moralvorstellungen geht, verstehe ich es nicht ganz.
Wenn es heißt, daß schon Gedanken 'sündig' sind, dann war der Oralsex ja auch schon eine gewisse 'Entjungferung'.

Ich lese und schreibe gerade u.a. viel über soziale Rollenkonventionen, zu denen früher auch die Hochstilisierung der weiblichen Jungfräulichkeit gehörte (vor der Ehe) Das ist allerdings ein rein kulturelles bzw. von Männern geschaffenes soziales Kontrukt,
das von Feministinnen heftig kritisiert wurde.
Überleg dir mal, ob es solche Vorstellungen sind, die dich an die 'Entheiligung' deines Körpers oder deiner Seele durch den GV glauben lassen.
Dann wärst du aber, genau genommen, auch keine 'Jungfrau' mehr, auch wenn du körperlich 'intakt' bist.

Es gibt Leute, für die Oralsex weitaus 'verwerflicher' ist als Geschlechtsverkehr, weil er nicht mal entfernt etwas mit Fortpflanzung zu tun hat.

Wie also definierst du deine Göttlichkeit genau?

Ich halte es eher für gefährlich, so etwas zu glauben, weil es den Sex an sich zu sehr mystifiziert, zumindest den körperlichen Vorgang.

xtine

xtine ist offline  
Alt 01.01.2001, 10:27   #4
nihil
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2001
Beiträge: 24
danke für Eure Antworten !
das alles hat aber mit RELIGION nichts zu tun.Ich bin absolut nicht gläubig was nun Bibel etc angeht.Habe mich auch nicht mit anderen Religionen beschäftigt .
Mit Moral hat es auch nichts zu tun ,zumal ich ja selbst der Meinung bin ,dass Menschen in der heutigen Zeit noch immer allzu beschränkt denken .Sonst bin ich ja auch ein extrem liberaler um nicht zu sagen hedonistischer Mensch.
Es ist aber so :Ich befürchte durch den GV meine EIGENE GÖTTLICHKEIT und damit meine EIGENE UNSTERBLICHKEIT zu verlieren .Maa ,des klingt jetzt wahnwitzig ,es gibt in der griechischen Mythlogie eine Göttin namens Artemis ,welche eben jungfräulich ist und ich denke ,ich würde damit diese Göttin in mir selbst verlieren !!!Verrückt ,ja ich weiss ,zumal ich ja sonst an nichts glaube und mich total realistisch einschätze ,aber was diesen einen Punkt betrifft bin ich wohl nichts so ganz normal ....
nihil ist offline  
Alt 01.01.2001, 12:05   #5
madamebutterfly
Senior Member
 
Registriert seit: 07/2000
Beiträge: 713
Sex und Heiligkeit

Nihil, Sex war das Zentrum des Heiligen in allen Religionen, die zu Hochkulturen gehören (also präesemitisch oder asemitisch waren und somit keine gespaltene, negative Einstellung zum Sex hatten wie das Judentum). Sex war die Mitte des Rituals, direkter und symbolischer Ausdruck des Göttlichen im Menschen. Jungfräulichkeit galt als Metapher für die innere Bereitschaft, inspiriert zu werden. Jeder Mysterienkult, aber auch jeder ernstzunehmende Mystiker bestätigt diese "bildliche", keinesfalls biologische Auffassung. Auch Göttinnen wie Athena oder Artemis waren keinwesfalls asexuell - Athena war lesbisch und hatte eine Freundin namens Pallas, nach deren Tod sie den Namen in ihren Titel integrierte, und wenn Du von Artemis´ Keuschheit wissen wisllst, schau Dir den Ostgiebel des Parthenon an, auf dem sie "strippt". Zudem: Göttinnen als archetypische Gestalten in unserer Vorstellung verlieren wir nicht durch eine Veränderung unserer Lebensführung.

Wenn Du es immer noch nicht glaubst und Dir u.a. die ägyptischen oder hellenistischen Mysterienkulte nicht plausibel erscheinen, lies Dir einmal Platons "Gastmahl" durch. Dort erklärt die weise Hetäre Diotima, dass es die göttliche Liebe (rein geistig) und die allgemeine Liebe (körperlich) gibt, die zusammenwirken. Liebe jedoch zielt im Allgemeinen immer auf Unsterblichkeit ab. Gerade im Akt verwirklicht der Mensch etwas, was ansonsten nur Göttern (oder Titanen wie Prometheus) vorbehalten ist: Leben schaffen und somit seinen Anteil an der unendlichen Kette der Existenzen sichern.

Hmmm...mir war das irgendwie schon immer intuitiv klar. Ich persönlich konnte Sex nicht erwarten und hielt ihn schon vor Platon etc. für DAS Heilige im Leben. Ohne Mystifikation, nur aus dem Gefühl heraus. Deswegen ist mir Deine Einstellung, in der ja auch ein deutlicher Denkfehler vorliegt, überhaupt nicht verständlich.

Aber tröste Dich: es gibt Sex-Adeptinnen ohne Ritus...

madamebutterfly ist offline  
Alt 01.01.2001, 14:06   #6
nihil
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2001
Beiträge: 24
auch wenn das nun die blödste Frage ist ,die jemals hier gestellt wurde :

heisst das ,dass Artemis KEINE jungfrau gemäss der göttersage war ?


Aber wie auch immer ,ich bin absolut nicht prüde und *gestrippt*habe ich auch schon x mal .ES geht hier nur um den Geschlechtsverkehr,denn ich einfach nicht schaffe auszuüben oder in anderen wörtern es einfach nicht psychisch zulassen kann ,daß man ihn an mir vollübt !
Selbst im total erregten Zustand ,wenn ich mich nach Verschmelzung sehne ,rolle ich mich immer rechtzeitig zur Seite um ein Eindringen zu verhindern !
Das ist auch der Grund warum ich bis jetzt noch keine ernstzunehmende Beziehung hatte ,weil aufgrund dieses einen Punktes ,alles zum Scheitern verurteilt ist .
nihil ist offline  
Alt 01.01.2001, 19:44   #7
madamebutterfly
Senior Member
 
Registriert seit: 07/2000
Beiträge: 713
Du lügst Dich selbst an

Nihil, Dein Problem ist nicht, ob Artemis in der Göttersage Jungfrau war oder nicht, sondern dass Du ein gespaltenes und für Dein Alter besorgniserregendes Verhältnis zum Sex hast, unter dem Du letztlich selbst leidest.

Alles Wesentliche zu diesem Punkt ist doch bereits gesagt. Möchtest Du es nochmals hören? Die Zwillinge der Leto, Artemis und Apollo, galten als ewig jugendliche Repräsentanten der unverbrauchten Geistesklarkeit und Schöpfungskraft. "Jungfräulichkeit" ist eine verbreitete spirituelle Metapher für diese Qualitäten. Wer den Mythos buchstäblich und nicht metaphorisch versteht, "versteht" etwa soviel wie der, der glaubt, dass sich die Sonne um die Erde dreht, weil es eine entsprechende Passage in der Bibel gibt.

Also nochmals: Dein inneres Bild einer in diesem Sinne "jungfräulichen" Göttin kannst Du nicht verlieren. Menschen aller Zeiten und jeden Alters haben ganz verschiedene Gottheiten akzeptiert - alte Menschen Jugendgötter, gesunde Todesgötter, intelligente Götter des Lachens und der Narheit. Alle diese Archetypen sind in uns, und das, was "Jungfräulichkeit" im metaphysischen Sinne ausmacht, ist unverlierbar.

Dein Problem ist ein ganz anderes. Du fürchtest Dich vor dem Eindringen. Das ist normal, die meisten Frauen denken so. Hast Du Dich schon mit erfahrenen Freundinnen (ich gehe davon aus, dass es alle in Deinem Alter sind) darüber unterhalten? Wenn das Vertrauen stimmt, kommt alles weitere eigentlich von allein.

Dein Schreiben macht mich nachdenklich. Du klingst bedroht. Entweder bist Du ein Mensch, der sich selbst massiv belügt und seine Ängste auf schon lächerliche Weise rationalisieren will, oder (noch dramatischer) Du hast Missbrauchserfahrungen hinter Dir.

Es gibt Selbsthilfegruppen für sexuell missbrauchte Mädchen und Frauen, zudem auch für "Opfer" einer Sekte.

madamebutterfly ist offline  
Alt 01.01.2001, 21:27   #8
xtine
Special Member
 
Registriert seit: 09/2000
Beiträge: 5.082
Die Madame hat schon vieles Richtige gesagt,
meiner Meinung nach aber etwas Wesentliches vergessen,
das du dir, nihil, aber einmal klarmachen mußt!

Die griechischen Göttersagen, die Mythen der Antike, sind
keine 'ewigen Weisheiten' und 'göttlichen Wahrheiten' und
Artemis (das ist Diana, oder?), hat in Wirklichkeit niemals existiert, und die Vorstellungen, die wir heute von diesen Mysterien haben, manifestieren sich in Kunst und Poesie von MÄNNERN...
Es gibt, meines Wissens sogar heute Zweifel darüber, ob die Griechen wirklich an ihre Götter glaubten, oder ob sie nicht einfach nur Symbole und Richtlinien waren...Wenn wir gestern Silvester gefeiert haben, dann doch auch nicht, weil wir wirklich daran glauben, daß dadurch böse Geister vertrieben werden (oder war das Fasching?).

Möglich, daß die Göttinnen damals emanzipiert wirken, aber es gibt Theorien, daß weibliche Figuren in Religionen und Mythen oft als Kompensation für das oft wesentlich weniger glorreiche Leben der echten Frauen herhalten mußten.
Davon abgesehen sind mythologische Figuren immer auch als
Vorbilder gedacht, als Ideale. Sie gehen auch nicht auf eine universale Wahrheit zurück, sondern sind von Menschen und zumeist Männern geschaffene Konstrukte.

Wenn du nach universalen 'Wahrheiten' suchst, müßtest du, wie Madame richtig sagte, auf jeden Fall weiter zurück gehen, in die ursprünglich matriarchalen Gesellschaften, und dort wirst du wahrscheinlich ein anderes Frauenbild vorfinden, das für die Erde und die Sonne als Fruchtbarkeitsspender und Lebenshervorbringer steht. Und da die Sexualität den 'göttlichen Funken' symbolisierte, den magischen Moment, in dem, für die damaligen Menschen nicht nachvollziehbar, das
Wunder des Lebens entstand, kann sie nicht als Abwertung eines vollkommenen Körpers oder Geistes gesehen worden sein.

Artemis ist übrigens nicht die einzige griechische Göttin - und daß du gerade sie dir zum Vorbild wählst, ist doch deine eigene Auswahl. DU bestimmst also, was du willst, und wählst dir im Nachhinein eine Identifikationsfigur, auch wenn dir das nicht direkt bewußt wird. So könnten möglicherweise alle Religionen entstanden sein.

Gut, ich fand als Kind die Göttin Diana auch immer ziemlich 'cool', weil sie sich nicht von Männern 'zähmen' ließ, und mir als starke Frau imponierte. Aber ist es dir denn nicht auch wichtig, mit einem anderen Menschen zusammen deine 'Göttlichkeit' zu teilen? Das meine ich gar nicht ironisch.
Diana ist stark nach außen, aber in meinen Augen auch irgendwie bemitleidenswert, weil sie nicht erkennt, daß wir in der Gemeinsamkeit wachsen. Und das zu erkennen, ist meiner Ansicht nach etwas typisch 'weibliches'...Männer haben ja oft Angst, daß sie in der Verschmelzung etwas aufgeben müssen...okay, auch ein psychologisches Klischee, an dem meiner Meinung nach, aber etwas dran ist.

xtine

xtine ist offline  
Alt 01.01.2001, 22:01   #9
madamebutterfly
Senior Member
 
Registriert seit: 07/2000
Beiträge: 713
Keine Holzwege gehen

Danke, xtine, für Deine Erläuterungen und Ergänzungen. Deine und meine Aussagen zusammen umfassen wohl alles Wesentliche zum Thema.

Bis auf eine Anmerkung zum Schluss: es gibt gar keine "asexuellen" Gottheiten. Götterkult ist im Grunde (von seiner Entstehungsgeschichte und Deutung her) immer sexuell motiviert. Die verschiedenen Gottheiten repräsentieren immer wesentlich auch Aspekte der Liebe: offen gelebte Sexualität (Aphrodite), freundschaftliche Zuneigung (Artemis), impulsives Begehren (Mars), vergeistigte Sexualität (Apollo), triebhaft-destruktive Liebe (Pluto),etc...Alles gehört zum "Olymp", nichts ist besser oder schlechter, wichtiger oder weniger wichtig!

Aber ich bleibe dabei, Du versuchst mit dieser Mythenorientierung nur Dein eigentliches Problem zu kaschieren. Gehe zu den Selbsthilfegruppen, wenn Du Opfer eines sexuellen Missbrauchs in der Kindheit oder einer sektiereischen religiösen Erziehung warst. Die Leute dort sind nett und verständnisvoll, schwätzen Dir nichts auf und nehmen Dich unbedingt ernst.
madamebutterfly ist offline  
Alt 02.01.2001, 03:59   #10
nihil
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2001
Beiträge: 24
Ich hatte auch nie nur im Entferntesten jemals etwas mit einer Sekte zu tun !Ich kenne nicht mal jemanden persönlich ,der in irgendeiner Sekte war bzw ist !
Auch wurde ích nie sexuell von einem Mann belästigt oder sogar missbraucht ,somit wüßte ich ja auch ,warum ich so bin ,wie ich bin !!
nihil ist offline  
Alt 02.01.2001, 03:59 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey nihil, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:35 Uhr.