Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 26.03.2001, 13:12   #1
rawside
Member
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 429
Hallo,

ich (21, m) bitte euch zu entschuldingen, daß ich mich nicht kurz fassen kann. Das Thema ist mir einfach zu wichtig, als das ich das könnte. Ich weiß einfach nicht mehr weiter und würde mich über jeden Ratschlag und jeden Denkanstoss freuen.

Meine Freundin (18) hat dieses Wochenende mit mir Schluß gemacht. Wir haben eine 3 1/2 jährige Fernbeziehung (400 km) geführt und haben uns dennoch relativ häufig gesehen (alle 1-2 Wochenenden, gelegentlich auch mal länger). Ich bin sehr glücklich in dieser Beziehung gewesen und denke, daß es ihr auch
so ging. Wir waren füreinander mehr als nur Partner, sondern auch die besten Freunde und die größte Vertrauensperson. Wir haben beide das Gefühl auf einer Wellenlänge zu stehen. Ich liebe sie über alles und hatte immer das Gefühl mein Leben gemeinsam mit ihr leben zu wollen. Es war für mich meine zweite Beziehung und wir haben gemeinsam unser erstes mal miteinander erlebt. Im Laufe der Zeit stellte sich heraus, daß sie sich wünschte, vorher Erfahrungen (sexuell) gesammelt zu haben. Sie sagte mir, daß sie mich lieber 5 Jahre später kennengelernt
hätte. Es ist schon 1/2 - 1 Jahr her, daß ich das schmerzlich erfahren mußte (in einer Aussprache, nachdem sie Telefonsex mit einem Fremden hatte). Leider mußte ich nun erfahren, daß es geschehen ist. Sie hat vergangenen Freitag mit einem anderen geschlafen. Sie liebt ihn nicht
und sie möchte auch keine Beziehung mit ihm. Dennoch möchte sie ihn weiterhin treffen und mit ihm schlafen, obwohl sie es nicht einmal sonderlich gut fand. Ich bat sie, mich noch einmal zu besuchen und da sie selbst auch nicht am Telefon Schluß machen wollte, tat sie das auch. Es war sehr merkwürdig. Von beiden Seiten gingen starke Gefühle aus und irgendwann küsten wir uns leidenschaftlich und umarmten uns
etc. Später blockte sie vollkomen ab, wollte so schnell wie möglich weg, sagte sie bereue es mich geküsst zu haben usw. Es fuhr kein Zug mehr und sie war gezwungen, hier zu bleiben. Ich redete auf sie ein, daß sie eine Mauer zwischen uns aufgebaut habe und irgendwann brach
diese. Sie weinte und wieder küßten wir uns und umarmten einander und es endete damit, daß wir miteinander schliefen. Es war wunderschön für uns beide und
sie sagte auch, daß Gefühle dabei eine wichtige Rollen spielten (bei dem anderen wurde lediglich ihr Körper, nicht ihre Seele befriedigt, sagte sie). Das gab mir Mut, aber danach redeten wir miteinander und ich spürte Hoffnungslosigkeit. Sie will ihn gerne wiedersehen und ist
bereit dazu unsere Beziehung deswegen zu beenden. Sie sucht nach Freiheit. Sie vermisst mich, sie möchte mich als Freund behalten, sie liebt mich "irgendwie schon noch". Sie hätte am liebsten beides, die Freiheit und mich, aber sie meint, wenn er es nicht wäre, wäre es irgendwann ein anderer und sie möchte mir das nicht antun. Ich
hätte das nicht verdient. Sie sagte, daß sie in den letzten 1 1/2 - 2 Wochen (wir haben uns in der Zeit nicht gesehen) zu der Erkenntnis gekommen ist, daß "irgendetwas fehlt". Andererseits hab ich gespürt, wie gern sie mich hat und wieviel ich ihr bedeute. Sie sagte auch, daß sie "irgendwie schon noch gern" mit mir zusammen wäre. Dennoch hat sie ihre Entscheidung getroffen und jetzt leide ich fürchterlich. Ehrlich gesagt ist das alles für mich gar nicht passiert - ich habe es noch gar nicht begriffen.
Ich liebe sie über alles und die Beziehung mit ihr hat mein Leben mit Freude erfüllt. Ich weiß einfach nicht, was ich nun tun soll. Ich kann sie einfach nicht vergessen, da sie der wichtigste Mensch (in mehrfacher Hinsicht) in meinem Leben ist und ich möchte es auch nicht.
Ich habe Angst, daß ich an einer Freundschaft kaputt gehe, da ich einfach viel mehr für sie empfinde und ich weiß, daß es bei ihr auch so ist. Ihre Gedanken sind in der letzten Zeit mehr bei ihm gewesen, als bei mir und auch nach dem, was an diesem Wochenende gewesen ist, hat sie sich trotzdem für ihn und/oder die Freiheit entscheiden. Es ist nicht sicher, ob er das auch möchte. Sie erwartet morgen einen Anruf von ihm. Sie würde auch gern mit ihm befreundet sein, bestreitet aber, sich eine Beziehung mit ihm zu wünschen. Dennoch denke ich, daß Gefühle dabei im Spiel sind. Ich möchte sie nicht verlieren und kann diese Trennung einfach nicht akzeptieren. Ich denke nach all dem, was zwischen uns war, ist es einfach nicht o.k. so schnell eine Entscheidung zu erzwingen.

Ich weiß einfach nicht, was ich tun soll.
Ich möchte sie nicht verlieren. Ich bin für jeden Ratschlag von euch dankbar.

ciao
rawside

rawside ist offline  
Alt 26.03.2001, 13:12 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 26.03.2001, 14:37   #2
JoRoDuRaCeLL
Junior Member
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 4
Hi rawside!

Also so wie ich das sehe hat deine Freundin Angst im Leben etwas zu verpassen. Da sie mit dir ihren ersten Sex hatte und sonst so wie ich das verstanden habe nur mit diesem einen Typen denke ich das sie einfach nur Erfahrung sammeln möchte und verschiedene Ding ausprobieren will. Ich kann mir schon denken das du sehr darunter leidest da du sie liebst. Naja was ich dir raten würde es ist für dich schwierig ihr einzurden das sie nichts versäume hat keinen Sinn da sie auf dich nicht hören wird. Ich denke du solltest versuchen auch wenn es total schwer für dich ist einfach nur ein Freund für sie zu sein und mit ihr über alles reden einfach ein gutes Vertraunsverhältnis aufbauen und zeig ihr das du immer für sie da bist. Vielleicht ergibt sich ja wieder etwas wenn sie ihre Phase mit der Erfahrung sammeln beendet hat. Mir ist klar das, das nicht leicht sein wird für dich aber ich denke das ist deine einzige Möglichkeit. Wenn ich dir noch weiter helfe kann dann poste es.

Mfg

JoRoDuRaCeLL
JoRoDuRaCeLL ist offline  
Alt 26.03.2001, 15:44   #3
Lars1976
Junior Member
 
Registriert seit: 02/2001
Beiträge: 11
Hallo Rawside,

was soll denn der Spruch heißen 'Sie will ihre Freiheit'??? Ich glaube, dass ist ausgemachter blödsinn. So gesehen und ungeschönt, ist sie Dir Fremdgegangen! Es ist natürlich deine Sache, ob Du damit leben kannst oder nicht. Und wie es sich für mich anhört, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass sie es wieder tut. Ich weiß nicht, was das für einen Sinn hätte, diese Beziehung fortzuführen. Ich kann deine Gefühle ihr gegenüber gut verstehen - mir ging es schon ganz ähnlich.
Aber frage Dich selbst: Was würde es für Dich bedeuten, diese Beziehung fortzuführen? Welche Konsequenzen hätte es für Dich?
Du würdest vor Eifersucht vergegen. Du würdest Höllenqualen erleiden. Du würdest an sie und diesen Typen denken.
Was hättest Du davon? Nur Schmerzen. Auf Dauer würdest Du daran kaputt gehen.

Ich glaube, dass Du Schluss machen solltest. Aus reinem Selbstschutz schon. Was ist das denn für ein Zustand: 'Meine Fernbeziehung schläft mir einem anderen'??? Nicht so toll, oder?
Mach Schluß und gönn Dir auch die Freiheit. Andere Mütter haben auch schöne Töchter. Such Dir eine Frau, die nur Dich will. Such Dir jemand, die nicht auf so einen Freiheits-Trip ist. Vielleicht auch jemand in deiner Nähe.

Mach Dich nicht kaputt, kein Mensch ist das wert.


Mfg Lars
Lars1976 ist offline  
Alt 26.03.2001, 19:31   #4
notbremse
Platin Member
 
Registriert seit: 12/2000
Beiträge: 1.532
Hallo!

Wenn du wissen willst, wie sich sowas weiterentwickeln kann, dann lies mal "Trennung- und was kommt danach?". Unsere Situationen sind deckungsgleich, nur das ich nicht weiß, ob meine Ex mit einem anderen geschlafen hat.

Eins vorneweg: Die Leute hier können dir noch so gute Ratschläge geben, deine Fehler machst du immer noch alleine. Das kann man in meinem Beitrag auch gut nachlesen.

Natürlich ist es verlockend, sich in diese Warteposition zu begeben, bis sie wiederkommt, sich ausgetobt hat. Aber bitte, was soll das? Warum kommt sie jetzt, nach drei Jahren damit an? Warum spielt sie so mit deinen Gefühlen? Wenn du dich weiter darauf einlässt, wirst du früher oder später merken, dass du keinen Schritt weiterkommst und dich nach solchen Treffen IMMER beschissen fühlst.

Es ist also nötig, Abstand zu gewinnen, keinen Kontakt mehr zu suchen. Wenn sie dich wirklich liebt, wird sie sich nicht fragen, warum DU dich nicht meldest, sondern sie wird sich selber melden. Die Vorteile liegen dann bei dir. DU hast gelernt, ohne sie auszukommen und kannst die Spielregeln festlegen.

Und lass dich nicht auf ein "Wir bleiben aber gute Freunde-Spiel" ein. Solange du sich liebst, ist das hart. Und danach: Warum sollte man ihr alles geben, was sie in einer Beziehung auch hat, bekommt dafür aber nichts zurück?

Würde mich freuen, wenn du mal ein Feedback auf mein altes Posting gibst.
notbremse ist offline  
Alt 27.03.2001, 00:33   #5
rawside
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 429
Hallo,

erstmal danke an alle, die bisher auf mein Posting geantwortet haben.

@JoRoDuRaCeLL:
Ich würde gerne weiterhin ihr bester Freund (im sinne von Kumpel) sein, aber ich denke, ich würde die Hoffnungen nie aufgeben können. Es würde mir sehr weh tun, ein Freund zu sein, während ich Liebe für sie empfinde und sie mit anderen schläft - oder schlimmer noch - jemanden findet, den sie liebt. Ich weiß nicht, wie ich das verkraften sollte.

@Lars1976:
Ich könnte damit leben, daß sie mich betrogen hat und ich könnte es ihr auch verzeihen. Ich kann ihre Gründe verstehen und kann ihr nicht böse sein. Ich selbst habe auch manchmal gedacht, daß ich gerne Erfahrungen gesammelt hätte, aber mir war die Beziehung immer wichtiger. Es war für mich einfach nicht so schlimm, wie für sie, denke ich. Vielleicht habe ich es deswegen auch zu sehr auf die leichte Schulter genommen. Das wirklich schlimme ist aber, das sie es nicht nur nicht bereut (außer das sie mir weh getan hat), sondern es obendrein auch noch gerne fortsetzen würde. Sie liebt ihn ja nicht einmal!
Du hast geschrieben, daß ich Schluß machen sollte. Vermutlich war mein Posting ein wenig chaotisch, aber SIE hat bereits Schluß gemacht.
Sicherlich haben auch andere Mütter schöne Töchter, aber sie ist einfach einmalig für mich. Ich glaube einfach nicht, jemals wieder einen solchen Menschen kennen zu lernen und ich will es auch gar nicht. Ich kann das alles gar nicht beschreiben. Es ist einfach die Art wie wir miteinander gelebt haben. Ich konnte einfach nur ich selbst sein bei ihr. Es sind so viele Dinge...

@notbremse:
Ich habe mir den Thread "Trennung- und was kommt danach?" komplett durchgelesen und viele Parallelen entdeckt.
Am Anfang hat er mir Mut gemacht, weil es schien, als müßte man "einfach nur" den Kontakt beenden und sie würde einfach wiederkommen, weil sie merkt, daß sie mich liebt.
Ich wünschte mir, es wäre so einfach, aber auch bei dir war es ja anders. Ich kann mir nicht vorstellen, sie nie wieder zu sehen und ich habe wahnsinnige Angst davor. Sie war alles für mich.
Leider glaube ich, daß der Abbruch des Kontaktes für sie sehr viel einfacher ist, als für mich, auch wenn ich die Initiative ergreife. Sie war schon immer so, daß sie Dinge "einfach so" verdrängen konnte. Ich befürchte, daß sie das im Moment schon tut. Sie lenkt sich ab und leidet nicht mehr. Ich glaube für sie ist das so einfach - für mich leider nicht. Ich kann dir z.Zt. leider kein Feedback geben, da meine Gedanken im moment einfach zu unklar sind und ich zu sehr in meinen eigenen Problemen gefangen bin, um Ratschläge zu geben. Es ist einfach alles zu frisch, denke ich.
Ich möchte nicht auch noch die Freundschaft verlieren, aber ich denke das du recht hast und es immer schmerzhaft für mich wäre und ich immer mehr wollen würde. Andereseit bringt mich der Gedanke um, nie wieder etwas von ihr zu hören.


Im Moment kann ich gar nicht beschreiben, wie ich mich fühle - ich weiß es selbst nicht. Ich habe gestern, nach dem sie mich verlassen hat mit vielen Menschen geredet und so viel davon erzählt. Ich habe viel geweint und konnte das alleine sein einfach nicht ertragen. Ich habe mir heute von der Arbeit frei genommen. Eigentlich wollte ich hin, um mich abzulenken, aber ich habe die Nacht über einfach keinen Schlaf gefunden und hätte es nicht gepackt. Ich kann nicht mal sagen, daß es mir richtig schlecht geht - das ist alles so merkwürdig. Es ist für mich so, als wäre das alles nicht geschehen. Hin und wieder gucke ich auf ihr Foto, auf dem sie mich anlächelt und irgendwie ist sie immer noch mein Schatzi, so als wäre das alles nie passiert. Irgendwie habe ich große Angst davor, daß ich es nie begreifen werde und genauso große Angst davor, wie es sein wird, es zu begreifen. Durch die Fernbeziehung bin ich es gewöhnt, sie länger nicht zu sehen, vielleicht hat es auch etwas damit zu tun. Sie meinte gestern, daß sie mich heute Abend anrufen will und ich lege so große (falsche?) Hoffnungen da rein. Sie erwartet heute auch einen Anruf von dem anderen und irgendwie hoffe ich, daß er den Kontakt zu ihr abbricht und sich etwas ändert. Das ist alles so verlogen, aber irgendwie ist sie immer noch der Mensch, der sie für mich war. Es war so schön dieses Gefühl zu haben, daß es dort irgendwo jemanden gibt, der immer für einen da ist und der an einen denkt. Ich kann dieses Grundgefühl irgendwie nicht einstellen und habe auch Angst davor.

Ich Moment fühle ich mich einfach völlig orientierungslos. Ich weiß einfach nicht weiter.

ciao
rawside


rawside ist offline  
Alt 27.03.2001, 03:10   #6
Gosbert
Member
 
Registriert seit: 01/2001
Beiträge: 62
hallo rawside,

ich kann Dich bestens verstehen, wie es Dir momentan geht! Und ich entdecke auch sehr viele Gemeinsamkeiten zwischen uns. Meine Freundin hatte kurz vor Weihnachten wegen eines anderen mit mir Schluß gemacht. Wir wohnen 640km auseinander und die Beziehung hielt eineinhalb Jahre. Und wie D bin ich auch jetzt noch der Meinung, daß es an der Entfernung nicht liegt und es ein schönes Gefühl ist, wenn es jemanden gibt, irgendwo im Lande, der an einen denkt.

Ich war damals auch total perplex, weil sie es von heute auf morgen machte und es sich herausstellte, daß dies innerhalb vo 2 Wochen passierte, sie verliebte sich in einen Freund, hatte aber zumindest keinen Sex mit ihm. Damals dachte ich auch, ich würde ihr alles verzeihen, wenn sie zurückkäme. Sie erledigte alles per email, Anrufe wurde abgeblockt. Ich stellte daraufhin Anfang Januar den Kontakt ein, da ich mich seelisch nur weiter kaputtgemacht hätte.
Ich war auch der Meinung, sie war einzigartig und mir bedeutete auch alles so viel, vom Kennenlernen bis zum gemeinsamen Entdecken der Liebe...
Aber wie alles so spielt, lernt man auch andere Mädchen kennen und so habe ich jemanden gefunden, die mir doch ähnlicher ist, als meine Ex.

Witzigerweise hatte sich meine Ex vor 2 Wochen gemeldet und fragte, wie es mir denn geht. Auch findet sie es erstrebenswert, eine gute Bekanntschaft aufzubauen, als wenn man sich gegenseitig haßt.
Ich hasse sie nicht, frage mich aber, warum sie jetzt eine Freundschaft aufbauen will, zumal ich ja Ende Dezember keinen Pfifferling mehr für sie wert war.
Zwar hänge ich immernoch an ihr, weil wir auch eine wunderschöne Zeit hatten, aber es hat den Anschein, als sieht man nur die schönen Dinge und die schlechten vergißt man schneller...

Und wenn wir tatsächlich wieder zusammenfinden würden, ich glaube, ich würde jetzt Bedenken haben, ob das alles nicht nochmal passiert.

Ich habe Dir das von mir erzählt, damit Du siehst, es gibt viele Leute, die Dich genau verstehen, aber entscheiden mußt Du für Dich. Ich bin auch noch am Überlegen, ob ich meiner Ex antworten soll oder nicht, aber die Frage nach dem Stolz kommt irgendwann auf:
Du kannst Dein Herz verschenken und jemandem unendlich Liebe geben, aber bleibe Dir immer selbst treu, denn so wie Du zu Dir bist, so bist Du auch zu anderen!

Laß' ein wenig Zeit vergehen, blöder Spruch, aber nur das hilft!

Und Freiheiten sind schön und gut, aber ohne Rücksicht auf den Partner ist es nur egoistisch!
Gosbert ist offline  
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:28 Uhr.