Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 01.06.2001, 01:12   #11
pappenS
Member
 
Registriert seit: 05/2001
Ort: Niederense
Beiträge: 62
hey Mäuschen,
na wir kennen uns doc!
aber erstmal WOW wie wortgewand bist.hat mich schwer beeindruckt.Ehrlich!sieht du jeder hat seine Stärken.Ich kenn dich zwar noch nit ganz so lange wie andere hier, aber du bist mir echt ans Herz gewachsen. und so wie du immer für mich da warst/bist werd ich es auch für dich sein.könnt hier jetzt alles voll-loben, aber ich schätz das willst du auch so gar nit alles hgören, würd nicht echt wirken. das mit den anderen Leuten.......hm.Ja wir leben in einer idealistischen welt mit Idealvorstellungen,dass weißt auch du zu gut.und das kotz nicht nur dich an, aber ändern kannst du nichts. lEIDER! ich hoffe du bist so selbstbewußt und hälst den Druck stand, weil dich das zu was Besonderem macht. leichter gesagt als getan,ich weiß. Aber schau, hab dich nie gesehen und mag dich.bin sicher hätten wir uns anders kennengelernt, hätt ich dich auch gemocht. Hey ,weißt was.die meisten dickeren Leute haben dafür ne WAHNSINNS ausstrahlung,schon mal bemerkt?!



H.D.G.G.D.L mein Ex-mann : ))
pappenS ist offline  
Alt 01.06.2001, 01:12 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 01.06.2001, 06:57   #12
-=Lexy=-
Projekt Hedonismus
 
Registriert seit: 05/2000
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 13.287
Nein Hate. Da hast du recht. Selbstmord ist keine Option und kann auch keine Sein.

Sicher kommen schlimmer Gefühle immer wieder. Wie ein Schmerz, der nur mit Mitteln betäubt wurde, und langsam lässt das Mittel nach und der Schmerz dringt wieder hervor. Irgendwann knallt er wieder mit voller Wucht auf dich ein und du betäubst ihn erneut. Vielleicht solltest du mal versuchen, deinen Schmerz anzunehmen und nicht, ihn zu bekämpfen. Lass den Schmerz einfach mal ie eine Welle über dich kommen. Stell dir vor, du bist am Strand. Der Schmerz ist die Welle. Er bricht über dir ein, und hat dich von den Füssen. Du aber stehst wieder auf und trägst nur noch wenige Spuren der Welle, des Wassers, des Schmerzes an dir und dieser Rest wird von der Zeit weggewischt.

Die meisten Menschen versuchen, ihren Schmerz zu bekämpfen, aber nicht wirklich, ihn anzunehmen und aus der berwindung des Schmerzes gestärkt hervorzugehen.

Vielleicht ist das ja der Weg.
-=Lexy=- ist offline  
Alt 03.06.2001, 08:26   #13
mylady
Member
 
Registriert seit: 06/2001
Beiträge: 167
Hallo Hate

Auch ich hab mich in einigen Teilen deines Postings wiedererkannt. Ich hab früher auch viel über mich ergehen lassen müssen. In der Schule war ich immer die "dicke Mock". Ich hab mich nie wohlgefühlt, kam auch oft mit blauen Flecken nach Hause. Schule war das schlimmst, was es für mich gab.
Nach meiner Konfirmation bin ich dann oft auf Jugendtreffen unserer Kirche gefahren. Das war für mich ungefähr das, was für dich der Chat ist. Man ist nich als Outsider oder so dargestellt worden. So ein gemeinschaftsgefühl wie da hatte ich noch nie vorher in meinem Leben. Wer das jetzt liest denkt sich vielleicht ohh Kirche oder so, aber ich muss sagen, was man da für Fun haben kann, können sich hier glaub ich nur wenige vorstellen.
Als ich in die Oberstufe kam und viele von den "Arschis" die immer so doof waren, weg waren, hab ich auch in der Schule Freunde gefunden. Für mich hat ne klasse Zeit angefangen. Aber irgend´n Haken muss die ganze Sache ja haben. Meine schulischen Leistungen haben total abgenommen. Ich hatte einige Freunde, hab mich zum ersten Mal in der Schule richtig wohlgefühlt. Meine Leistungkurse haben mich total runtergezogen. Ich hab mir vorgenommen einen Neuanfang zu starten. So kam es, dass ich vor 4 Monaten die Schule gewechselt hab. Ich bin noch mal ein Jahr zurück, habe neue Leistungskurse, in denen ich richtig gut bin, in meinen Grundkursen auch. Ich hab ganz viele Leute kennengelernt und fühle mich nur noch wohl. Es war das beste, was mir passieren konnte. Und vor allen Dingen hat es mich in meiner Person gestärkt. Und wie. Ich wusste, dass ich es machen kann, weil es Leute gibt, auf die ich zählen kann, auch wenn ich in meiner neuen Schule keinen Anschluss finde. Welche aus der Kirchenclique und welche aus dem Chat.
Mir ging es in der Zeit davor ziemlich dreckig, ich konnte auch mit niemandem mehr über meine Probleme rede. Das konnte ich vorher eigentlich immer, aber es ging nich mehr und das hat alles noch viel schlimmer gemacht. Es gab da eine Person, die mir aus der ganzen Sache rausgeholfen hat. Ich habe ihn kennengelernt, als ich unten war und er hat mir rausgeholfen. Heute ist er ein sehr guter Freund von mir und ich bin ihm auf ewig Dankbar. DANKE ANDI!!!
Heute kann ich sagen, dass sich sooo viel gewandelt hat, gegenüber der Zeit, ja eigentlich der Zeit vor meiner Konfirmation. Ich habe in so vielen Bereichen Anschluss gefunden, in der Schule, in meinen Musikgruppen(eine große Leidenschaft von mir), in der Garde, in der Gruppe von unseren Jugendtreffen...vielleicht auch ein Stück weit im Chat! Es gibt eigentlich nix mehr wo ich sagen kann, hier bin ich allein. Im Gegenteil, ich kann sagen Hilfe, ich hab euch alle so lieb, dass meine Wochenenden gar nich mehr reichen. Ich hab auch die Leute in meiner neuen Schule so lieb und ich fühle mich da so pudelwohl, dass ich gar kein Bock auf die Sommerferien habe, weil alle zu anderen Zeiten im Urlaub sind Ich kann nich wegfahren, weil der Führerschein heut zu Tage so teuer is. Am ersten Ferientag werde ich 18 und meine Leute haben schon gemeint, dass ich dann bei allen vorbei kommen muss und mir den Kuchen abholen muss, weil die alle noch nich 18 sind und deshalb noch nich fahren können. Voraussetzung is natürlich, dass ich nich durch diese beschissene Prüfung rassel...
Natürlich gibts auch bei mir Tiefpunkte. Vor kurzem ging es mir richtig scheiße. Aber die Seile haben mich gerettet.
Ich bin auch nich die schlankste und habe einige Kilos, aber ich habe es geschafft ein bisschen abzunehmen. Mir ist es auch peinlich über mein Gewicht zu reden, aber ne Freundin von mir sagt mir immer, dass ich mein Gewicht nich peinlich finden soll, sondern stolz auf die 14 Kilos sein soll, die ich schon abgenommen habe. Sicher will ich noch mehr abnehmen und da muss ich mich reinknien. Aber ich weiß, dass ich das mit der Unterstüzung der Leute die mich liebhaben schaffen kann.
Woran ich mich auch immer sehr freuen kann, is mein kleiner Neffe, er is knapp 7 monate und grinst schon wenn er meine Stimme hört. Ich hab ´n super guten Draht zu ihm und ihn über alles lieb.
Ich lass mich von dieser Coolness nich reinreißen, ich denke mir bei allem, bei den Sachen die ich in der Kirche mache, bei meinem Aussehen... "I am what I am, I am my own special creation" und wer das nich akzeptiert, der kann mich mal. Es hat lang gedauert, bis ich so denken konnte aber jetz kann ich es.

Lange Rede kurzer Sinn: Was ich dir und allen anderen, denen es änlich geht, damit zeigen will ist, dass es aufwärts geht. Bei dem Einen früher, bei dem Anderen später, aber irgendwann bestimmt.
Ein guter Bekannter von mir hat vor nem viertel Jahr noch den Wunsch gehabt zu sterben... Er wollte auch. Ich hab ihm im gewissen Sinn das Leben gerettet. Jetz ist er ober glücklich.


ICH WÜNSCHE DIR/EUCH DIE EIGENSCHAFTEN EINER SONNENBLUME!!! WENDET EUER GESICHT DER SONNE ZU, DAMIT DER SCHATTEN STETS HINTER EUCH FÄLLT!!!

Lass(t) dich/euch nich unterkriegen und hab(t) Mut

Ich denk an dich euch/ und guck bald wieder rein
Hoffe auf viele Antworten

mylady

PS: Ich will auch mit behinderten Menschen arbeiten, am liebsten Musiktherapie bei Kindern. Was machst du denn da genauer, wenn man fragen darf..?
mylady ist offline  
Alt 04.06.2001, 23:51   #14
Forgotten Hate
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2001
Ort: Emden
Beiträge: 327
Danke für eure weiteren Postings *freu*

Ich freue mich das es jetzt schon 2 Seiten sind danke an alle die sich zu Wort meldeten. Killerloop ich freu mich darüber das du hier mir deine Meinung schreibst naja ich kenn so halt noch etwas anderes als deine Party Seite die ich auf den CTs immer mitbekomme ich hab ja sogar was gesagt da staunste was*G*? Auf jedenfall danke!

Mylady dein Posting hat mir auch sehr gut gefallen und möchte dir danken das du mir deine Seite gezeigt hast wie du das leben angehst. Ich arbeite nicht mit behinderten ich bin einer von ihnen es ist ein Rehablitions Bildungswerk das heißt 300 Jugendliche die Behindert sind und trotzdem eine Ausbildung absolvieren
Forgotten Hate ist offline  
Alt 05.06.2001, 00:28   #15
mylady
Member
 
Registriert seit: 06/2001
Beiträge: 167
Ich hab als ich das oben geschrieben habe noch 2 Sachen vergessen. Eine is mir vorhin eingefallen, aber die habe ich schon wieder vergessen *arrg* und eine gerade:

Ich glaube nich, dass Leute, der selber früher gehänselt wurden oder selber erfahren haben, wie es ist, wenn man so blöden Sprüchen zum Opfer fällt, das auch weiter geben und deshalb hänseln, weil genau die Leute wissen, wie weh das tut und das niemandem Wünschen. Ich glaube, genau die, die sowas auch durchgemacht haben, sind die, die für deine Situation und deine Probleme Verständnis aufbringen.

Heute is so ein Tag an dem es mir auch nich so toll geht. Ich habe es gerade mal geschafft, mich aus meinem Bett zu krümeln und vor den Computer zu setzen, alle anderen in diesem Haus wissen noch nich mal, dass ich wach bin. Ich konnte die ganze Nacht nich schlafen und bin ziemlich traurig, aber ich weiß, dass mich die Seile meiner Freunde halten können. Ich versuche nach vorne zu gucken, wenn ich morgen meine Clique wiedersehe, meinem Fahrlehrer den letzten Nerv raube... Dann kommt wieder ein Lächeln auf mein Gesicht. Zwar ein kleines, aber wenigstens is da eins.

Ich hab von Leuten, die dich auf Chattertreffen oder so kennengelernt haben, dass du ein gaaaanz, gaaaanz Lieber bist und das kann ich mir auch echt gut vorstellen.

Gruß und Küsschen
mylady
*die andere Sache immernoch nich wieder weiß* aber mir fällt es noch ein und dann jump ich sofort zum Computer und schreibe es
mylady ist offline  
Alt 05.06.2001, 02:16   #16
Forgotten Hate
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2001
Ort: Emden
Beiträge: 327
;-)

Also ja was du schreibst kenne ich und es gibt leider viel menschen mit problemen was heißt Leider? Ich finde man wird erst dadurch zum Menschen durch Probleme und durch das lösen der selben Probleme klar kommt einfach ein oder mehre Neue wenn das eine Erledigt ist und die Dimensionen sind von Mensch zu Mensch verschieden doch aus jeden Problem gibt es mindestens 1 Weg um es zu bewältigen. Ein Mensch der nie ein Problem hat oder es behauptet ist für mich nicht wirklich glücklich auch wen das den anschein hat. Du formst das Leben nicht es formt dich und du bist nur in der Lage ein wenig in die eine oder andere Richtung zu steuern die Richtung die man halt für richtig hält.

Jedes Problem das du geschaft hast ist ein Problem weniger und du kannst die Erfahrungen die du gesammelt hast weitergeben daran dich erinnern und über deine Vergangenheit nachdenken aber du solltest nie in ihr versinken den die Gegenwart zählt jeder Moment der Gut oder auch schlecht war ist ein Moment Gefühl und Gefühle machen den Menschen aus.
Forgotten Hate ist offline  
Alt 05.06.2001, 03:32   #17
mylady
Member
 
Registriert seit: 06/2001
Beiträge: 167
Sehe das auch so.

Jetz is mir auch eingefallen, was ich die ganze Zeit vergessen habe:
Du kennst das Gefühl, nich mit dir zufrieden zu sein, unglücklich zu sein und so was. Es gibt Leute, die haben so was alles nich durchgemacht, die kennen diese Gefühle nich richtig, können es auch nich richtig nachvollziehen. Aber diese Menschen können doch das wahre Glücksgefühl gar nich richtig schätzen, denke ich mal. So Leute, die viele Probleme, Schwieregkeiten und so was hatten, die sich auf der Welt nich richtig wohlgefühlt haben, wissen das Glück doch viel eher zu schätzen und können eher sagen, wie viel es wert ist.
Oder nich???
Ich denke schon...

mylady
mylady ist offline  
Alt 05.06.2001, 21:02   #18
-=Lexy=-
Projekt Hedonismus
 
Registriert seit: 05/2000
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 13.287
Ja. Das sehe ich auch so. Leute, die immer in allem glücklich sind, wissen ihr Glück weniger zu schätzen, als die, die nicht so oft glücklich sein können.

Aber ist das bei uns nicht mit allem so. Wir leben in Wohlstand. Wir haben alle genug zu essen, zum Anziehen.....
Wir müssen uns keine Gedanken machen, daß am nächsten Tag ein religiöser Fanatiker eine Bombe legt.
In anderen Ländern ist das Gang und Gebe und wir haben es echt gut hier und jammern trotzdem.
-=Lexy=- ist offline  
Alt 06.06.2001, 07:25   #19
mylady
Member
 
Registriert seit: 06/2001
Beiträge: 167
Das wir nicht um unser Leben kämpfen müssen is schon war.
Es sind aber auch andere Sachen, die uns kaputt machen, ich denke mal, du weißt wie einen Sorgen um andere Freunde/Verwandte, denen es vielleicht gesundheitlich nich gut geht zerreißen kann, vielleicht der Tot eines Menschen den man geliebt hat, vielleicht das die eigene Gesundheit im Arsch is, Liebeskummer, "Freunde" auf die man doch nich zählen kann...
Wenn das alles zusammenkommt, is das auch ein Haufen Kacke, den man erst mal bewältigen muss.

mylady
mylady ist offline  
Alt 07.06.2001, 14:49   #20
Forgotten Hate
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2001
Ort: Emden
Beiträge: 327
Nochmals danke

Ich bin froh das einige leute das hier lesen und auch mal posten danke
Forgotten Hate ist offline  
Alt 07.06.2001, 14:49 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:27 Uhr.