Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 07.06.2001, 02:35   #1
morpheus76
Member
 
Registriert seit: 06/2001
Beiträge: 100
Hallo an alle!!!

Ich versuche mich mal kurz zu fassen und würde mich freuen wenn ihr mir eure Meinung mitteilen würdet oder vielleicht berichtet ihr mir von euren Erfahrungen.

Vor 6 Monaten fing ich an mit einer verheiraten Frau mit Kind zu chatten. Im Laufe der Zeit lernte ich so auch ihren Mann kennen und chatte auch mit ihm. und sind gute Freunde geworden. Na auf jeden Fall wurde die Beziehung zu der Frau immer intensiv. Wir chatteten eigentlich jeden Tag, erzählten uns alles und wurden die besten Freunde. Nach 5 Monaten haben wir uns dann das erste Mal getroffen. Und gleich beim ersten Treffen hat es dann gefunkt und haben wild rumgeküsst.
Seit der Zeit haben wir uns mindestens 1 mal die Woche getroffen und unsere Beziehung wurde immer intensiver.
Wie haben ja schon öfters beschloßen uns einfach als Freunde zu treffen ohne irgendwelchen Kontatk aber wir können einfach nicht die Finger von einander lassen.
Na ja und dann kam es wie es kommen mußte, ihr Mann hat uns beim Küssen erwischt. Das war vielleicht eine Scheiß Situation.
Und nun weiß ich nicht wie es weitergehen sollen. Ich möchte sie nicht als Freund verlieren. Nur Treffen können wir uns ja nie wieder, weil ihr Mann uns ja nie wieder vertrauen kann. Und wenn sie sich jetzt scheiden lassen bin ich der Grund dafür.

Tja, das wars eigentlich schon. Ich würde mich freuen wenn ihr mir eure Meinung mitteilen würdet oder einfach mal eure Erfahrungen äußert.

Morphy
morpheus76 ist offline  
Alt 07.06.2001, 02:35 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo morpheus76, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 07.06.2001, 02:46   #2
Candymaus
Member
 
Registriert seit: 05/2001
Beiträge: 192
hallo Morpheus,
na da haste dir ja echt was eingehamstert , aber mich würden da mal eher so einige dinge intressieren wie z,b wie alt ihr seit , was du machen würdest wenn sie sich wegen dir scheiden lassen würde , würdest du weiterhin zu ihr stehen ?
Ich denke es ist ersteinmal in keinster weise die feine Englische sich in eine Ehe reinzudrängen , aber das auch nur mal so neben bei denn es gehören schließlich immer 2 dazu und da sie ja mitgemacht hat denke ich das sie in ihrer Ehe nicht all zu glücklich sein kann denn sonst hätte sie es bistimmt nichtgemacht .
Wie stellst du dir denn vorwie es weiter gehen soll ???
Ich würde mir an Deiner stelle mal gedanken darüber machen was evtl noch auf dich zukommen könnte und vor allem würde ich mal ein gespräch mit dem Ehemann in erwägung ziehen denn wenn ihr auch gute freunde gewesen seit dann solltet ihr gemeinsam reden entweder zum guten oder zum schlechten das wird sich dann rausstellen
Gruß Kendra
Candymaus ist offline  
Alt 07.06.2001, 04:53   #3
morpheus76
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2001
Beiträge: 100
Eingehamstert ist glaub ich untertrieben. Ne Scheiß Situation trifft es eher.
Und das es nun mal nicht die feine englische Art ist weiß ich. Aber manchmal kann man einfach nicht dagegen machen.
Aber mal zu deinen Fragen. Wir sind beide 24 Jahre alt. sie ist mit ihrem seit 10 Jahren zusammen. Es war ihr erster Freund und hat ihn dann geheiratet. Mit 20 ist sie dann schwanger geworden. Das heißt also daß sie nur mit ihrem Mann zusammen war und sonst keinem. Sie haben sich getroffen und sind zusammen erwachsen geworden und haben sich wohl ausseinander gelebt.
Ich würde schon zu ihr stehen wenn sie sich scheiden läßt, nur sollte es nicht meinetwegen sein. Wenn dann sollte sie es tun, weil sie sich nicht mehr wohl fühlt in ihrer Beziehung und mit denn damit verbunden Umständen.
Tja, wie ich mir das weiter Vorstelle ist ne gute Frage.
Um ganz ehrlich zu sein weiß ich es nicht. Ich weiß nur daß ich gerne Zeit mit ihr verbringe und das am liebsten 24 Stunden am Tag. Ich möchte auch nicht der Grund sein, daß sie 10 Jahre Beziehung aufgibt.
Also hab ich ihr erstmal mitgeteilt daß ich mich zurückziehe und klipp und klar gesagt das sie erst mal ihre Beziehung ordnen soll bevor das mit uns weitergeht.
Ich halte das für das fairste.

Gruß

Morphy

morpheus76 ist offline  
Alt 07.06.2001, 17:02   #4
Alemanniafan
Member
 
Registriert seit: 05/2001
Ort: Aachen
Beiträge: 65
Das kommt mir alles so bekannt vor . Ja du ziehst dich zurück, aber das erleichtert es für deine Freundin nicht gerade die Beziehung zu ordnen. Zieh dich zurück, aber bitte zeige ihr, wie sehr du sie liebst, sie wird nämlich sonst ganz schnell zweifeln, ob du nicht mit ihr gespielt hast. Und bitte sage ihr, dass du zu ihr stehen wirst, egal was passiert!!! Biete ihr an ein Freund zu sein und ihr zu helfen wann immer es geht. denn ich weiss aus eigener Erfahrung, es tut nichts mehr weh, als wenn man sich entschieden hat den Mann zu verlassen um etwas neues aufzubauen, wenn derjenige auf einmal sich zurückzieht und man beginnt zu zweifeln, ob es das alles wert war . Zum Glück ist bei mir alles gut geworden, naja noch nicht, aber ich weiss er steht zu mir und ich finde in ihm die Kraft das zu tun, was ich längst hätte tun sollen, wozu mir aber der Mut gefehlt hat meinen mann zu verlassen und ich freue mich dass er für mich da ist auch wenn mir im Moment keine Beziehung führen

Gib ihr Halt, denn es wird sehr schwer werden!

Liebe Grüsse Gabi, die aus Erfahrung spricht
Alemanniafan ist offline  
Alt 08.06.2001, 16:45   #5
morpheus76
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2001
Beiträge: 100
@ Alemanniafan

Ich hab mir mal deine Berichte über deine Erlebnisse durchgelesen und ich muß sagen daß wir glaub ich ne Menge gemeinsam haben
Als ich deine Geschichte gelesen habe dachte ich das könnte auch ich geschrieben habe
Erstmal Danke für deine Ratschläge.
Na an den ersten Tag habe ich mich komplett zurückgezogen. Irgendwie hatte ich auch ein schlechtes Gewissen als er uns beim knutschen erwischt hatte. Jetzt gehts es eigentlich wieder. Wie schreiben wieder SMS und chatten und reden über alles.
Ich hab ihr auch gesagt daß ich eins immer sein werde, ihr Freund. Dafür ist sie mir zu wichtig geworden in den letzten Monaten!!! Und das ich auch da bin wenn sie mich braucht. Aber sie sollte erstmal ihre Gefühle ordnen und wissen, was sie will. Erst dann kann es weitergehen, egal wie.
Sie hat jetzt eben nur ne Menge Streß. Sie wohnt in einem kleinen Dorf und na ja, ich glaube das kann sich jeder vorstellen was da jetzt los ist.

Mfg

Morphy
morpheus76 ist offline  
Alt 08.06.2001, 20:42   #6
Alemanniafan
Member
 
Registriert seit: 05/2001
Ort: Aachen
Beiträge: 65
Lieber Morphy, ich weiss wie es jetzt bei euch geht und ich kann mir vorstellen wie deine Freundin fühlt, vielleicht magst du mir ja mailen?? Dann können wir drüber reden ohne dass sich alle belästigt fühlen *g* Ne quatsch, es tut ja gut, wenn mal jemandem trifft der dasselbe durchmacht wie man selbst nur als gegenpart, vielleicht hilft mir das meinen Freund besser zu verstehen seine Gefühle und so wenn du als betroffener Mann mit mir sprichst

Also falls du magst meine E-Mail addi Alemanniafan1@gmx.de

Ich würde mich freuen.
Ganz liebe Grüsse und ein "Verstehensumarmer" gabi
Alemanniafan ist offline  
Alt 09.06.2001, 03:01   #7
Candymaus
Member
 
Registriert seit: 05/2001
Beiträge: 192
hi Morphy,
auf die eine Art richtig gehandelt in dem du dich jetzt erstmal zurück hällst , aber auf die andere Art auch wiederum ganz schön gemein , denn du bist halt mal für Sie ein wichtiger Bestandteil der zu ihrem Gefühlschaos beiträgt.
Ich hoffe nur du hast Ihr jetzt nicht das Gefühl der Ablehnung gegeben denn das würde ihr bestimmt im moment am allerwenigsten gut tuen.
Hast du denn mal mit Ihr darüber gsprochen wie es denn nun aus Ihrer sichtweise weitergehen soll ?
Was denkt Sie denn über die Sache und vor allem , was will Sie ???
Candymaus ist offline  
Alt 09.06.2001, 04:20   #8
morpheus76
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2001
Beiträge: 100
Wie man es macht, macht man es falsch
Schon richtig daß ich ein wichtiger Bestandteil ihres Gefühlschaos bin daher finde ich muß ich mich etwas zurücknehmen damit sie Zeit hat einen klaren Kopf bekommt.
Heißt ja nicht daß wir uns gar nicht mehr unterhalten, nur eben etwas weniger als normal sag ich mal.

Na ich denke nicht das ich ihr das Gefühl gegeben habe. Ich hab ihr gesagt daß ich für sie da bin. Nur könnten wir glaub ich nie wieder Freunde sein wenn sie sich Sicherheit entscheidet und bei ihren Mann bleibt. Denn treffen könnten wir uns ja nie wieder, weil ihr Mann uns nie wieder vertrauen würde. Tja, alles nicht so einfach

Sie weiß zur Zeit überhaupt nicht wie es weitergehen soll. Das einzigste was sie weiß daß sie mich liebt. Nur weiß sie nicht ob sie dafür ihre Sicherheit aufgibt, die sie zweifelhaft hat mir Mann und Kind.

Und wer weiß schon was Frauen wollen
morpheus76 ist offline  
Alt 10.06.2001, 18:41   #9
Silent Voice
Special Member
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 4.131
Hallo Morpheus,
aus eigener Erfahrung durch einem Verhältnis mit einer verheirateten Frau kann ich rückblickend nur sagen, bib nicht zuviel.
Soll heißen: Je mehr du ihr gibst, je mehr Zeit du für sie opferst desto länger dauert es bis sie sich trennt von ihrem Mann. Es ist ja so das du darauf angewiesen bist darauf zu warten das sie Zeit hat. Sie ist ja eingeschränkt wegen ihrem Mann. Wenn du dann immer da bist wenn sie gerade mal Zeit hat, machst du dich abhängig von ihr. Ab und an solltest du ruhig abstand waren und nicht sofort springen wenn sie ruft. Sie muß dich auch mal vermissen können. Damit sie sieht was sie an dir hat.
Bei mir war es auch so das ich immer da war wenn sie Zeit hatte. Das führte dazu das sie zuhause Ihre Sicherheit (Geld, Familie, Ansehen in der Gesellschaft, Haus, Betrieb, usw.) hatte und sich bei mir das fehlende Gefühl holte. So hatte sie beides. Warum sollte sie also was ändern. Das gingetwas länger als 2 Jahre so. Dann habe ich eine andere Frau kennengelernt. War mit ihr zusammen. Und wunder was geschah? Sie trennte sich 7 Monate später von ihrem Mann. Manchmal brauchen sie einen Schubs in die richtige Richtung um handeln zu können.
Also mein Tip, laß dich nicht zum Affen und ihrer Marionette machen. Mach dein Leben nicht von ihr abhängig. Wenn du Erfolg bei ihr haben willst, dreh den Spieß um.

Gruß Dirk

Silent Voice ist offline  
Alt 10.06.2001, 20:23   #10
O L I
Golden Member
 
Registriert seit: 10/1999
Beiträge: 1.120
ich habe auch anfang des jahres eine verheiratete frau kennengelernt die sich allerdings schon vorher von ihrem mann trennen wollte. mittlerweile ist er ausgezogen und wir können unsere beziehung nach vielen vielen anfangsschwierigkeiten ausleben.

der grund für die trennung bin ich allerdings nicht. das könnte ich nicht.

oli
O L I ist offline  
Alt 10.06.2001, 20:23 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey O L I, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:25 Uhr.