Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 03.09.2000, 09:03   #1
Schlumpfinchen
Member
 
Registriert seit: 08/1999
Beiträge: 165
...wie verhält man sich am besten gegenüber Leuten, die einen unfair behandelt und sehr verletzt haben, denen man also am liebsten richtig die Meinung sagen möchte, die einem aber trotzdem nicht egal sind (zumindest eine Person davon), so dass man auf irgendeine bescheuerte Weise immernoch Hoffnung (nein, es ist eher ein Wunsch) auf eine Versöhnung hat, wobei man allerdings in der augenblicklichen Situation keine (glaubt mir!) Handlungsmöglichkeit hat und (zumindest so wie die Dinge jetzt stehen) nicht verzeihen kann??? Wie soll man sich da bloß verhalten, wenn man diesen Leuten über den Weg läuft????

Ich weiß, es klingt ein bißchen kompliziert -aber das ist es auch! Ich bin ziemlich verzweifelt und wäre Euch für ein paar Tips überaus dankbar!!!!

Euer Schlumpfinchen
Schlumpfinchen ist offline  
Alt 03.09.2000, 09:03 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Schlumpfinchen,
Alt 03.09.2000, 09:25   #2
Crumb
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Von jemandem verletzt zu werden den man mag ist immer sehr schmerzlich. Wenn Du sicher bist, daß man Dich mit Absicht, also bewußt verletzt hat, solltest Du versuchen, über Deine Gefühle hinaus, keine weitere Beziehung mit diesem Menschen zu suchen. Du würdest immer mit der Angst leben müssen, wieder verletzt zu werden und das ist eine schlechte Grundlage für eine Beziehung. Wenn Du aber nicht sicher bist ob man Dich absichtlich verletzt hat, solltest Du ein Gespräch suchen um das aufzuklären. Mißverständnisse sind die häufigste Ursache für Konflikte zwischen zwei (und mehr)Menschen. Reden ist die beste Waffe gegen Konflikte.

Crumb
 
Alt 03.09.2000, 20:50   #3
loon
Golden Member
 
Registriert seit: 03/2000
Beiträge: 1.046
hi,

eine ziemliche miese Position in der du steckst...

das wichtigste ist wohl erstmal sich ab zuregen (leichter gesagt als getan), damit du in ruhe überlegen kannst was du wirklich willst. Denn scheinbar bist du dir nicht wirklich sicher, was du tun willst. Wenn du sofort etwas unternihmst, z.B. jemanden zur redestellst, zeigst du blos wie verletzt du bist und gibts denen noch mehr macht/spass daran.

Wenn´s geht verhalte dich wie immer oder einfach sehr distanziert, als wenn dir die sache gar nichts ausmachen würde, wenn es aus "boshaftigkeit" geschah, ärgrt das am meisten.
Wenn es gute Freunde waren, die aus Dummheit/gedankenlosigkeit/verliebtheit oder so was gemacht haben, warte auch erst mal ab, und entscheide dann, ob du den Kontakt wirklich abbrechen willst...

es grüßt
loon
loon ist offline  
Alt 03.09.2000, 21:21   #4
Udo
altkluger Baghwan der NBL
 
Registriert seit: 06/2000
Ort: im Osten
Beiträge: 11.911
keine Frage ....

Hallo Schlumpfinchen...
für mich gäbe es da keine Frage.
Ok es ist schwierig aber um mit Gefühlen umgehen zu können sollte man mit jemandem reden. Damit verbesserst Du deine Position und es wird Dir besser gehen.
Es löst aber Dein Problem nicht.
Deshalb würde ich - Denjenigen den es betrifft mal kurz zur Seite nehmen -Die Situation erklären- OBACHT der Ton macht die Musik, Selbstsicheres Auftreten, nicht verletzend oder vorlaut sondern bestimmt Deine Meinung vortragen.
Du kannst in so einer Situation nicht verlangen das der ´andere´Deine Gefühle kennt.
Situation erklären
Meinung sagen
umdrehen und gehen
... und dann abwarten was passiert.
Ein 4 Augen Gespräch auf das wichtigste Reduziert dauert naja min. 1 Minute.
Wenn Du das schaffst erspart es Dir später viel Grübelei.
Was hast Du zu verlieren ???
Höchstens Missverständnisse.
Was gibt es zu gewinnen ???
Eventuell ein wenig mehr Achtung des ´anderen´ der merkt das man doch nicht mit ´jedem´so umspringen kann.
Einen Versuch ist es allemal wert !!!!!
(übr. das ziehe ich mir nicht so aus der Nase, ES FUNKTIONIERT)


weiss mit Sicherheit


Udo
Udo ist offline  
Alt 03.09.2000, 21:52   #5
Schlumpfinchen
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/1999
Beiträge: 165
Hallo Crumb und loon!

Vielen Dank für Eure Antworten...
Also in diesem Fall ist wohl die Kategorie Dummheit/Gedankenlosigkeit/Verliebtheit der Grund für mein Unglück. Wobei ich IHN allerdings so oft darauf aufmerksam gemacht habe, dass es eigentlich keine Entschuldigung mehr sein kann. Wißt Ihr, das Problem ist, dass seine Freundin mich nicht mehr leiden konnte, was zu erheblichen Streß geführt hat. Tja, und da war halt die beste (und einfachste!) Lösung für ihn, nach einer Weile komplett auf mich zu verzichten. Das tut immernoch unheimlich weh, weil ich von Anfang an die Sorge hatte und er mir aber immer gesagt hat, dass er das nie zulassen würde, dazu wäre ich ihm zu wichtig bla bla. *schnüff*, von wegen! Mittlerweile ist der Kontakt schon seit Monaten zwischen uns völlig abgebrochen und REDEN hilft schon lange nicht mehr, sondern bewirkt eher das Gegenteil. Ein kleiner "piep" von mir wird gleich schon wieder als aufdringlich und nervig interpretiert, dafür sorgt als letzte Instanz schon seine Freundin. Ich bin so verzweifelt! Die Sache ist wirklich ziemlich aussichtslos und eigentlich bin ich schon dabei, mich damit abzufinden, aber es fällt mir so unendlich schwer! Irgendwie glaub ich einfach nicht, dass er sich wirklich SO geändert hat. Ich hab ihn doch so gut gekannt! Selbst wenn die Situaion jetzt total verfahren ist (und er scheinbar nicht mehr unvoreingenommen denken kann), so hoffe ich, dass es ihm wenigstens irgendwann mal leidtut, denn er weiß ganz genau, wie sehr ich gelitten habe.

Jedenfalls werde ich die beiden bald in der Uni wiedersehen und ich würde mich am liebsten so verhalten, dass er es wenigstens "schade" findet, dass unsere Freundschaft wegen so einem Blödsinn den Bach runtergegangen ist. Versteht Ihr, was ich meine? Habt Ihr mal ähnliche Situationen gehabt und was hat Euch am besten geholfen? Mit was für einem Verhalten kann man am besten "Eindruck schinden"? Ich weiß, es klingt total albern, aber alles andere scheint keinen Sinn mehr zu haben. Leider belastet mich die Sache immernoch sehr und ich möchte bei einer Begegnung einfach nicht wie ein Idiot dastehen. Er soll die Sache wenigstens schade finden; das gibt mir einfach ein besseres Gefühl, versteht Ihr???

Es wäre so lieb, wenn Ihr Euch ein paar Gedanken machen könntet oder mir von Euren eigenen Erfahrungen erzählt.

Euer Schlumpfinchen
Schlumpfinchen ist offline  
Alt 03.09.2000, 22:04   #6
Schlumpfinchen
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/1999
Beiträge: 165
Hi Udo32,

hab Deinen Beitrag jetzt erst gesehen, danke! Dein Vorschlag ist wirklich gut und Du hast absolut recht: REDEN ist immer das Wichtigste!!! Und glaub mir, das hab ich getan!! Aber die Situation zwischen uns ist mittlerweile SO verfahren, dass es einfach nicht mehr hilft... Ich befürchte, es geht jetzt wirklich nur noch darum, die Begegnungen einigermaßen zu überstehen, sich "richtig" bzw. "günstig" zu verhalten und insgeheim vielleicht noch auf ein Wunder zu hoffen...

Dein Schlumpfinchen
Schlumpfinchen ist offline  
Alt 04.09.2000, 04:30   #7
Udo
altkluger Baghwan der NBL
 
Registriert seit: 06/2000
Ort: im Osten
Beiträge: 11.911
am Ende ...

Hi Schlumpfinchen ...
machst es Dir am Ende nur noch selber Schwer...
wenn dem ´anderen´ keine persönliche Regung Dir gegenüber abzugewinnen ist solltest Du ihm mit erhobenem Haupt gegenübertreten.
Auf keinem Fall mit gesenktem Blick oder tränendem Auge.
Gib ihm nicht die Genugtuung die er villeicht schon geniesst weil er Dich offensichtlich leiden sieht.
Die Frage ist nur ob Du Stark genug dafür bist u n d wielange die Kraft anhält ...


Udo
Udo ist offline  
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:32 Uhr.