Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 24.11.2000, 22:33   #1
sweet_dream
Senior Member
 
Registriert seit: 05/2000
Ort: Deutschland, 13059, Berlin
Beiträge: 861
Hallo leute,

einem kind ist so groß in mir, das ich mich schon gar nicht mehr traue mit meinem partner darüber zu sprechen! Aus angst ihn unter druck zu setzen. Denn wir hatten über dieses Thema schon mal gesprochen und sind zu dem entschluß gekommen vor 2002 erstmal nicht. Aber der wunsch danach wird in mir immer stärker. Wenn ich junge mütter auf der straße sehe, zerreißt es mir fast das herz, weil ich auch gern mutter wäre. Aber wie soll man diesen wunsch seinem partner klar machen? Er weiß doch nicht wie stark dieser wunsch ist und wie sehr ich mich danach sehne. Habe das gefühl ich bin die einzige von uns beiden die sich so danach sehnt.

Diese sehnsucht trage ich nun schon monate mit mir rum. Angefangen hat es damit als ich den sohn seiner schwester auf dem arm hatte. Als ich ihn so in meinem arm hielt breitete sich ein wohliges gefühl in mir aus und am liebsten hätte ich diesen kleinen gar nicht mehr los gelassen. Und als sich mein partner auch noch mit ihm beschäftigt habe, wurde mir diese sehnsucht noch bewußter. Denn er wäre ein guter vater, wenn man das so sagen kann. Aber wie erfahre ich ob er die selben sehnsüchte hat wie ich?

Kann ihn doch nicht einfach fragen, er glaubt doch dann, das es mir nicht schnell genug gehen kann. Womit er ja auch recht hat. Aber was soll man denn sonst unternehmen um diesen wunsch zu stillen und zu warten bis der partner so weit ist. Ich hoffe es hat jemand einen rat für mich.
sweet_dream ist offline  
Alt 24.11.2000, 22:33 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo sweet_dream, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 24.11.2000, 23:21   #2
madamebutterfly
Senior Member
 
Registriert seit: 07/2000
Beiträge: 713
Schwierig...

Hallo sweet_dream,

Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, bist Du 22 und Dein Freund 29. Ihr habt - objektiv gesehen - beide noch jede Menge Zeit. Auch wenn Du das jetzt wahrscheinlich nicht hören willst, weil Dein subjektiver Wunsch so stark ist, aber es besteht doch gar kein Grund zur Eile! Ob Du 22 oder 24 (oder älter) bist, wenn Du Dein erstes Kind bekommst, macht doch keinen gravierenden Unterschied.

Ich komme Dir jetzt nicht mit Argumenten wie dem, dass es notwendig ist, für ein Kind ein *Nest* zu schaffen. In seinem Bewusstsein zuerst, aber auch alle Rahmenbedingungen - Partnerschaft, Beruf, Umgebung - müssen stimmen. Das bist Du dem kleinen Menschen schuldig. Du weisst das selbst, deshalb sage ich jetzt nicht mehr.

Kannst Du ein solches *Nest* bereitstellen und auf lange Zeit garantieren? Und ist Dein Freund wirklich glücklich mit dem Gedanken, Vater werden zu können? Ihr müsst darüber reden. Einen hauptsächlich emotionalen Kinderwunsch durchzudrücken, um sich selbst zu bestätigen, schadet allen Beteiligten. Sorry, klingt hart, muss ich aber erwähnen.

Macht das Beste!

MB

madamebutterfly ist offline  
Alt 11.12.2000, 23:33   #3
sweet_dream
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2000
Ort: Deutschland, 13059, Berlin
Beiträge: 861
madame du bist richtig gut. Werde am donnerstag 22 und mein schatz im Januar 29. Du hast ein gutes gedächtnis alle achtung. Aber nun zum eigentlichen Thema.

Ich habe mit ihm schon darüber gesprochen! Aber wenn ich das Thema anspreche, dann tut er so als würde ihn das nicht interessieren. Und dann lasse ich ihn ne weile in ruhe. Und ein paar tage oder so später fängt er dann wieder an davon zu reden. Das ist was mich so durcheinander bringt. Ich denke schon, das er auch gern Vater werden möchte. Das gefühl habe ich jedenfalls, wenn er mit seinem neffen spielt, der nicht mal ein jahr alt ist. Aber wenn man ihn darauf anspricht kommen solche kommentare wie, es macht so lange spaß wie es nicht die eigenen sind. Er ist halt auch der auffassung, das das alles noch zeit hat. Wo ich ihm ja auch recht gebe. Aber ich persönlich wollte eigentlich immer so mit 22/23 Mutter werden. Das ist wahrscheinlich auch das was mich noch mehr belastet. Weil das was ich mir selbst vorgenommen habe nicht realisieren kann.

Und ich denke das "Nest" haben wir schon. Denn wir haben eine drei-raum-wohnung, jeder einen gesicherten Job. Ich arbeite zum Beispiel im öffentlichen dienst, und dort in einem bereich wo man ganz leicht wieder einsteigen kann. Nach einer gewissen eingewöhnungsphase.

Ich habe eher das gefühl das mein freund noch nicht so weit ist, die verantwortung für so ein kleines würmchen zu übernehmen. Nur irgendwo beschleicht mich die angst, das er nie so weit sein wird. Aber ihm das nun aufzudrängen nur weil ich mich emotional so weit fühle, würde ich nicht tun. Denn wenn, möchte ich, das er den zeitpunkt bestimmt, wann wir eine familie gründen. Auch wenn es mir schwer fällt, diesen wunsch nach einer eigenen familie immer wieder herunter zu schlucken!
sweet_dream ist offline  
Alt 12.12.2000, 00:48   #4
Udo
altkluger Baghwan der NBL
 
Registriert seit: 06/2000
Ort: im Osten
Beiträge: 11.910
Kommt Zeit - kommt Rat ...

Hi Sweety ...

Wie bei mir, vor ein paar Jahren bemerkte ebenfalls ein leuchten in den Augen meiner Partnerin, wenn Sie das Baby unserer Bekannten auf dem Arm hielt.

Sie bekam langsam Torschlusspanik weil Sie die letzte der Riege ihrer Freundinnen war die noch kein Baby hatte.
Ich war damals noch MobilDJ und hatte wenig Zeit, kam erst frühs nach Hause und musste am Nachmittag schon wieder weg, teilweise sogar auswärts schlafen.
Für mich waren kleine Kinder nur (Plärrwänster) Sirenen.
Ich hatte damals keinen Nerv dafür.

Das änderte sich als ich mit der Disko aufhörte, es kam von selber der Wunsch in mir auf, Papa zu werden ...


Heute hab ich 2 kleine Würmer auf die ich mächtig stolz bin
und das mit den Plärrwänstern hat sich auch erledigt.

Wenn Du erst mal ein Wunschkind in der Hand hälst ist alles ganz anders ...
Mein Tip - es arbeitet in ihm !
Drängel nicht, das kommt von allein und Madame hat Recht - Ihr habt doch noch Zeit ...

Udo ist offline  
Alt 12.12.2000, 22:05   #5
sweet_dream
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2000
Ort: Deutschland, 13059, Berlin
Beiträge: 861
Hi Udo,

eins kannst du mir glauben, drängeln, werde ich mit sicherheit nicht. Denn ich will nicht noch mehr zerstören, als wie ich es sowieso schon getan habe. Und im moment sind wir zwei total glücklich miteinander. Und die tatsache das es in ihm arbeitet, das möchte ich dir gern glauben nur zu gern. Aber irgendwie kann ich es nicht.

Habe mich darüber auch mit meiner mutter unterhalten. Und mir sind da gewisse ähnlichkeiten zwischen meinem vater und meinem freund aufgefallen. Denn wäre meinen eltern damals kein unfall unterlaufen (mein bruder) hätten sie bis heute noch keine kinder. Weil mein Vater meine mutter für sich ganz allein haben wollte. Er wollte sie mit niemandem teilen müssen. Und dieses gefühl habe ich auch bei meinem schatz. Klar ab und zu kommen von ihm so kommentare von heut auf morgen geht es halt nicht, so etwas sollte man sich schon gründlich überlegen. Womit er ja auch recht hat. Nur wenn es nach ihm ginge würde er erst so in 5 bis 10 jahren kinder haben wollen. Und in 10 jahren bin ich mir ehrlich gesagt zu alt dafür. Klar man sollte die gemeinsame zeit miteinander nutzen und die welt entdecken. Aber ich möchte auch nach den kindern noch ein leben haben. Und nicht bereits in Rente leben.

Als dieses Thema zum erstenmal aufkam, da waren wir knapp ein jahr zusammen. Da meinte ich scherzhaft zu ihm das ich ihn spätestens mit 30 zum Papa mache. Daraufhin schaute er mich nur an und grinste und hatte dem nichts entgegen zu setzen. Nur um so mehr ich persönlich darüber nachdenke um so mehr habe ich das gefühl das er gar nicht will. Denn er findet immer wieder einen neuen grund, warum nicht. Und zum anderen habe ich das gefühl das er es nicht verstehen kann oder will, warum ich gern spätestens mit mitte 25 Mama werden will. In dieser hinsicht fühle ich mich irgendwo unverstanden.
sweet_dream ist offline  
Alt 12.12.2000, 23:48   #6
madamebutterfly
Senior Member
 
Registriert seit: 07/2000
Beiträge: 713
Time will tell

Sweetdream...

Es ist ja nicht so, dass ich Dich nicht verstehen könnte, wenngleich ich aus ganz bestimmten gründen keine Kinder haben werde...Frau wird es schon warm ums Herz, wenn sie diese kleinen Schreihälse sieht. Ist eben so, Instinkt. Männer haben auch einen solchen (modifizierten/abgeschwächten) Beschützerinstinkt. Und wenn es wirklich in Deinem Freund arbeitet - was sehr wahrscheinlich ist - dann freue Dich doch darauf!

Das mit dem tabellarisch vorgeplanten Lebenslauf, gleich in welcher Hinsicht - lass es Dir sagen - es ist Unsinn. "Heute back ich, morgen brat ich, übermorgen..." - nein! Das Leben ist immer anders. Und vielleicht gibt es noch einige Wenden und Erneuerungen in eurer Beziehung, so dass ihr später als von Dir geplant, aber mit besseren Ausgangschancen dort sein werdet, wo ihr hinwollt.
madamebutterfly ist offline  
Alt 13.12.2000, 01:53   #7
Luci
Junior Member
 
Registriert seit: 07/1999
Beiträge: 42
Mach langsam...

Hallo Sweet,

Mir ging es in deinem Alter auch so. Ich wollte unbedingt ein Kind, aber es hätte einfach damals nicht in mein Leben gepasst. Heute bin ich sehr froh das ich nicht auf meinen inneren Drang gehört habe, denn ich weiß jetzt das mir was in meinem Leben bzw. Beziehung gefehlt habe und das wollte ich mit einem Kind ausgleichen und das wäre nicht gut gegangen. Ich hatte immer eine bestimmte Vorstellung von meinem Leben und habe auch ziemlich weit voraus geplant und mir auch vorgenommen ziemlich früh Mutter zuwerden. Aber heute bin ich froh das ich es nicht so gemacht habe, wie ich das Jahre lang geträumt habe. Inzwischen hab ich mich von meinem Mann getrennt und versuche das nachzuholen was ich in meiner Beziehung vermisst habe. Was wäre wenn ich jetzt ein Kind hätte??
Das Leben läuft leider nicht immer so wie man sich das vorstellt, aber irgendwie ist das auch gut so.
Deshalb kann ich dir nur raten, mach langsam du bist noch so jung und es kann sich noch so viel ändern.

Liebe Grüße Luci
Luci ist offline  
Alt 13.12.2000, 07:38   #8
DM
Junior Member
 
Registriert seit: 12/2000
Beiträge: 12
"der einzig legitime grund ein kind zu zeugen ist die eigene freude am leben"

wenn ich das so lese, stell ich mir immer wieder die selbe frage: "warum?" .. warum wollen alle kinder? um dem eigenen leben einen sinn zu geben, um sich selbst in dem kind zu verwirklichen? ich hab schon so viele erklärungen gehört, aber keine hat mich jemals überzeugt ... wenn kinder kinder kriegen ...
DM ist offline  
Alt 13.12.2000, 21:47   #9
sweet_dream
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2000
Ort: Deutschland, 13059, Berlin
Beiträge: 861
@ Luci

Du kannst mir glauben ich habe oft darüber nachgedacht warum dieser wunsch so wichtig für mich ist. Zu mal dieser wunsch aufkam, als in unserer beziehung eine kleine kriese herrschte. In dem moment habe ich auch nur gedacht, das ich es deswegen möchte um mich an etwas erfreuen zu können. Weil ich das gefühl hatte mir fehlt etwas. Was mir gefehlt hat in diesem moment war die liebe und zuneigung meines partners. Die ich gott sei dank wieder gefunden habe. Auch wenn ich manchmal dabei ertappe wie ich über unsere kriese nachdenke. Und im grunde genommen wäre im moment eh fehl am platz, weil ich mir selbst nicht sicher bin wie lange diese beziehung noch gut geht. Das ist aber nur ein teil in mir der das denkt. Der andere teil in mir, will gar keinen anderen Mann als ihn. Vom kopf her, weiß ich das es noch zu früh ist. Nur mein herz ist da anderer meinung.

@ madame

Klar freu ich mich darüber, das es mit sicherheit in ihm arbeitet. Denn die läßt mich wenigstens hoffen, das er irgendwann sagt, schatz ich möchte ein kind mit dir zusammen. Aber bis dahin werde ich wohl warten müssen und eine menge geduld haben mit ihm. Was mir sicher nicht leicht fallen wird. Aber ich liebe ihn und möchte ihm nicht etwas aufdrängen was er noch gar nicht will.

@ DM

Warum sollte man keine kinder wollen? Klar sie können anstrengend sein und einem auf die nerven gehen. Aber dieser Einsatz lohnt sich doch, wenn man zusehen kann wie sich so ein kleiner knirps entwickelt. Das kind sollte nicht zur selbsverwirklichung dienen. Für mich gehören kinder nun mal zu einer richtigen Familie. Und ich möchte das, was ich weiß und erlebt habe, an meine kinder weitergeben.

Außerdem was meinst du mit "wenn Kinder Kinder kriegen"? Bist du schon so alt das du einen als kind bezeichnest?
sweet_dream ist offline  
Alt 13.12.2000, 22:56   #10
DM
Junior Member
 
Registriert seit: 12/2000
Beiträge: 12
@sweet_dream
ich habe mich sicherlich unverständlich ausgedrückt, auch ich möchte gern kinder haben, kann leider keine bekommen .. vielleicht auch deswegen die etwas skeptische haltung. kinder sind etwas wunderbares, ohne zweifel .. wenn sie nicht das allerschönste auf der welt sind, was einem passieren kann. trotzdem macht es mich traurig, wenn ich sehe, welche menschen kinder bekommen dürfen .. sie werden geschlagen, ausgesetzt, vergewaltigt vom eigen elternteil, in heime geschickt, vernachlässigt .. wieso dürfen diese menschen kinder in die welt setzen? und überhaupt: sollte man in diese grausame traurige welt kinder setzen? ich persönlich - hätte ich die wahl - würde es nicht wollen .. nicht hier und nicht so ... eine richtig glückliche zukunft werden die kinder von morgen auf dieser erde nicht finden .. und deshalb glaube ich, sollte man einen kinderwunsch nochmal und nochmals überdenken, hinterfragen und abwägen .. seine eigenen bedürfnisse in den hintergrund stellen und _nur_ wirklich nur an das kind denken.
DM ist offline  
Alt 13.12.2000, 22:56 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey DM, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:15 Uhr.