Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 22.11.2001, 13:26   #1
Ligeia
Junior Member
 
Registriert seit: 09/2001
Ort: Geheim
Beiträge: 40
Hallo ihr mitleidenden!
Einige Kenne meine Geschichte schon aus verschiedenen Beiträgen an denen ich mich beteiligt habe, aber da das Beiträge von einzelnen Leuten sind, kann ich mein Problem dort nicht zum Hauptthema machen und eröffne daher für meine Geschichte eine eigene Seite. Also zunächst, damit ich nicht alles nochmal ganz von vorne erzählen muß, lest die Beiträge von den Usern Maxxwell 76, tommip, raphaela und engelchen 20 oder sucht einfach unter Beiträge Ligeia.
Nun zum Thema, also mein Freund hat nach 9! Jahren im Juni 2001 mit mir Schluß gemacht. Es gab keinen Kontaktbruch seit diesem Tag, wir telefonieren immer noch täglich und unternehmen noch sehr viel miteinander. Jedoch bestätigt sich immer mehr die Tatsache das er mich ständig belügt, hinhält, verarscht und wahrscheinlich auch warmhält (wie meine Freunde vermuten) auch hat er mir quasi nachdem ich gebohrt habe, gestanden, daß es für ihn eine neue Frau gibt. Angeblich wüßte er aber nicht was das da ist mit ihr, so hat er sich ausgedrückt, aber als ich fragte, ob er schon mit ihr geschlafen hat, sagte er ja. Aber ich glaube, daß hat er nur aus Rache gesagt, da ich ihn mal in meiner Wut erzählt habe, daß ich ihm auch schon mal Hörner aufgesetzt habe (was garnicht stimmt, wollte nur seine Reaktion damit testen) seit dem streitet er es nicht mehr ab, mit ihr geschlafen zu haben. Jedenfalls habe ich jetzt von Leuten gehört, daß diese Frau (was ich bisher eingentlich nicht geglaubt habe) doch existiert, er aber nicht mit ihr so richtig fest zusammen sei (es sei nichts halbes und nichts ganzes) Das schlimme ist, ich weiß jetzt das er mich schon seit längerem belügt oder mir einfach nicht mehr alles erzählt, wie man es nimmt, ich aber so emotional von ihm abhängig bin, daß ich nicht in der Lage bin, einfach zu sagen: "So hier ist schluß, aus, Feierabend!" Denn nach allem was ich für ihn den letzten Monaten noch getan habe etc., finde ich es von ihm einfach eine sauerei mich so zu hintergehen. Er wollte ja nur noch eine Freundschaft, aber selbst, wenn ich damit einverstanden wär, auch eine Freundschaft basiert auf Vertrauen! Aber es ist wie eine Sucht, nur mit dem Unterschied andere Süchte kann man mit Medizin etc. bekämpfen, nur für diese gibt es kein Mittel. Bitte gibt mir jetzt nicht die Ratschläge ich raus unters Volk, mich ablenken etc. habe ich alles schon versucht, es hilft nicht´s. Sonlange er auch selber noch immer den Kontakt zu mir sucht und ich noch den leisesten Funken Hoffnung habe, (die er mir irgendwie durch sein Verhalten macht) kann ich und will ich ihn nicht aufgeben. 9 Jahre sind eben eine zu lange Zeit um alles einfach vergessen zu können. Das einzige was momentan ein sicheres Zeichen ist, daß er nicht zu einer Beziehung mit mir bereit ist, ist das wir in den Monaten nicht mit einander geschlafene haben, er hat es aber auch nie drauf angelegt! Warum kann und will ich nicht aufgeben, obwohl doch alles so eindeutig ist, daß es für immer aus ist. Bitte helft mir mal mit Ratschlägen in Richtung Kampf nach vorne. Denn ich glaube trotz allem, daß er sich auch noch nicht ganz sicher darüber ist, was er hat gehen lassen (verloren hat). Ich glaube das er mich in seinem tiefsten inneren doch noch liebt und es nur aus Stolz oder ähnlichem nicht zugeben will.
Ich hoffe auf Antworten von euch und freue mich über jedes Posting!!!
Liebe Grüße Eure Ligeia
Ligeia ist offline  
Alt 22.11.2001, 13:26 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 22.11.2001, 14:10   #2
The Black Panther
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Hi Du!
9 Jahre sind eine lange Zeit klar. Aber er hat Dein Vertrauen missbraucht und Deine vermutungen haben sich ja bestätigt. Ein Seitensprung, wäre für mich auch gleich ein Grund, die Beziehung zu beenden. Er sucht den Kontakt zu Dir, da er es sicher bereut. Doch sag ihm einfach klipp und klar, was Du denkst und vielleicht auch keinen Kontakt mehr willst. Es ist anfangs schwer, aber es geht. Oder aber, du gehst zu ihm und ihr beide sprecht euch aus und rauft euch wieder zusammen. Klar aussprachen helfen ebenso.
 
Alt 22.11.2001, 14:42   #3
King of pain
Member
 
Registriert seit: 08/2001
Beiträge: 208
Nur ein Mittel

Hallo,

Meine Meinung dazu: Völliger Kontaktabbruch.

Wenn er von sich aus kommt, hast Du gewonnen. Kommt er nicht weißt Du bescheid! Eine andere Lösung kommt für mich nicht in Frage.

Für Dich wird diese Zeit die Hölle das ist sicher, nur anders kannst Du es nicht herausfinden. Immer wieder mit Ihm reden und mit Ihm was unternehmen, treibt Ihn nur weiter weg von Dir! Lass diese Art des kämpfens sein! Es bringt nichts.


Nur meine Meinung, denn ich kenne Ihn nicht!

Gruß

King
King of pain ist offline  
Alt 22.11.2001, 14:45   #4
snobbel
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Ich stimme King da völlig zu.
Beim völligen Kontaktabbruch besteht sogar noch die eventuelle Chance, ihn zu verarbeiten ( vergessen ist immer so ein blödes Wort, den jemanden " vergessen" sollte man ja nicht).
Wie sollst Du über ihn hinwegkommen, wenn ihr immernoch guten Kontakt zueinander habt??
 
Alt 22.11.2001, 16:42   #5
putzi
Golden Member
 
Registriert seit: 07/1999
Ort: ma/hd
Beiträge: 1.202
Zitat:
Geschrieben von Ligeia
auch eine Freundschaft basiert auf Vertrauen! Aber es ist wie eine Sucht, nur mit dem Unterschied andere Süchte kann man mit Medizin etc. bekämpfen, nur für diese gibt es kein Mittel.
tja, ganz so stimmt das nicht. eine sucht, egal, was für eine, ob es eine stoffliche oder eine verhaltenssucht ist, wie in deinem fall, kann man nur "heilen", wenn man sich damit auseinandersetzt, was einem diese sucht bringt.
dem betroffenen bringt es immer etwas, sonst würde man ein bestimmtes verhalten nicht ausüben, nur weiss man in den wenigsten fällen, was, denn wenn man es wüsste, würde man es erkannt haben, und das ungesunde verhalten ablegen, und das sofort.
meistens sind diese ganzen abhängigkeiten eine flucht vor einer anderen situation. vor dem alleinsein, angst vor der auseinandersetzung mit eigenen ich... ich bin der meinung, dass jeder, der mit sich selbst im reinen ist, so einen quatsch nicht mit sich machen lassen würde. ich sprech da, wie du mitbekommen hast, aus raphaelas posting, aus erfahrung und bin gerade dabei, mich selbst auf die reihe zu bekommen...

wenn man sich ein wenig mit der ganzen thematik beschäftigt, erkennt man, wieviele dieser co-abhängigkeiten es gibt, paare, die sich nicht wirklich lieben, sondern sich über ihre kranke beziehung definieren. klar brechen dann die zusammen, denen der partner diesen pseudoboden unter den füssen wegreisst.

das war jetzt teilweise sehr bildlich und auch theoretisch geschrieben, aber ich hoffe, du verstehst, was ich meine
putzi ist offline  
Alt 23.11.2001, 00:18   #6
Ligeia
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2001
Ort: Geheim
Beiträge: 40
Hi Black Eye,
wäre schön wenn das alles so einfach wär, wie du es schilderst. Leider ist die ganze Sache ein bißchen verfahrener. Es kann sein, daß er es bereut, weil ich ihn immer schön bemuttert habe und so, aber es ist mehr aus Mitleid wegen mir, daß er den Kontakt aufrecht erhält. Er denkt er hilft mir dabei besser über die Trennung hinweg. Er hat ja schon eine neue, die es angeblich akzeptiert, daß er noch zu mir kontakt hat. Außerdem glaube ich, daß er nur Angst hat, die Bequemlichkeit die er bei mir hatte und ja immer noch irgendwo hat zu verlieren. Denn ich hab mich ja immer um alle seine Angelegenheiten, ob Bausparvertrag etc. gekümmert. Das kann er ja der neuen noch nicht zu muten, dafür bin ich noch allemal gut genug. Das mit den zusammenraufen kann ich mir wohl aus den Kopf schlagen, denn dazu hat er sich schon zu weit von mir entfernt. Ich weiß auch ehrlich gesagt nicht, warum ich noch immer so weiter mache, denn die Antwort kenn ich bereits."Es gibt für ihn kein zurück mehr" jedenfalls nicht zur Zeit. Aber ich gehe daran zu Grunde und daß nach schon 5 Monaten noch immer!
Ligeia ist offline  
Alt 23.11.2001, 00:31   #7
Ligeia
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2001
Ort: Geheim
Beiträge: 40
Hy Putzi,
natürlich verstehe ich was du meinst und ich teile auch ganz deine Meinung. Manchmal denke ich in mir gibt es zwei Menschen, der eine weiß ganz genau das er beschissen und alles wird, aber der andere Mensch in mir tickt irgendwie nicht ganz sauber. Aber ich kann mir mein Verhalten selber nicht erklären, es ist so wie Raphaela beschreibt, wenn du in einer total für dich auswegslosen Situation bist, verfällst du in ein Verhalten wieder zum Kind (kindischen) hin. Du tust Sachen die du normal nie tun würdest. Ein Kind versucht auch alles um seinen Willen zu bekommen! Und so ist es denke ich auch bei Erwachsenen die etwas haben möchten, obwohl sie wissen, daß sie es (nie) nicht mehr bekommen werden, man demütigt sich, man macht sich lächerlich, mein heult, wird hysterisch und und und. Mit dem Ergebnis, daß du doch nichts erreichst! Ich weiß im tiefsten inneren, daß der Zug bei meinem Ex für mich schon lange abgefahren ist, aber es keimt trotz allem immer noch Hoffnung in mir. Weil ich es einfach nicht wahrhaben will, daß er nicht der Mensch ist oder war für den ich ihn immer gehalten habe. Er hat sein aufrichtiges Bild was ich von ihm hatte, für immer und ewig in mir zerstört.
Das schlimme ist, ich dachte die Zeit wird die Wunde heilen wie man immer sagt, aber bei mir glaube ich wird nicht´s mehr heilen, weder durch einen neuen Partner noch sonst was. Dafür ist einfach zuviel schlimmes und entäuschendes passiert. Ich weiß ich fange jetzt an zu jammern und mich selbst zu bemitleiden, aber ich habe meinen Lebensinhalt verloren. Mir bedeutet absolut nicht´s mehr, meine Arbeit, meine Wohnung einfach alles ist mir scheiß egal.
Hoffe nur irgendwie aus dem Dilemma heil raus zu kommen, damit ich euch auch mal positives berichten kann.
Ligeia ist offline  
Alt 23.11.2001, 00:38   #8
Ligeia
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2001
Ort: Geheim
Beiträge: 40
Hy snobbel!
Auch du hast recht, ihr habt alle recht, auch meine Freunde erzählen mir das jeden Tag, daß es nur diese eine Möglichkeit für mich zur Zeit gibt. Aber da du dich in diesem Forum aufhälst nehme ich an, daß du irgendwo das gleiche Schicksal mit mir teilst und daher auch bestimmt weißt, wie schwer und schmerzhaft ist, den letzten Schritt zu tun. Denn ich habe nicht die Hoffnung, daß ihm dadurch bewußt wird, was er verloren hat. Ich kenne ihn, selbst wenn es ihm selber noch so weh tut, er ist stur und würde sich wahrscheinlich von selber nicht mehr melden, nur über seinen Schatten springen zu müßen. Außerdem denke ich das ihn zur Zeit sehr viele schlechtgesinnte Leute, nebst seiner neuen Flamme, beeinflussen. Er ist zur Zeit einfach nicht er selbst, jedenfalls benimmt er sich nicht mehr wie der Mensch den ich noch vor 5 Monaten gekannt und geliebt habe. Er ist wie um 360 Grad noch mehr zum negativen hin gewandelt. Ich habe einfach eine scheiß Angst davor, ihn endgültig los zu lassen, weil ich auch paradoxerweise denke, daß ich es ihm so einfach noch leicht damit mache! Aber eigentlich will ich das er genauso leidet wie ich!
Ligeia ist offline  
Alt 23.11.2001, 00:44   #9
Ligeia
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2001
Ort: Geheim
Beiträge: 40
Re: Nur ein Mittel

Hy King,
sag mal, würde gern mal von dir hören, was du meinst, warum er den Kontakt zu mir aufrecht erhält, obwohl er sich das Leben eigentlich selbst dadurch schwer macht. Denn er weiß ja, daß ich von Zeit zu Zeit immer wieder mal das Thema anschneide. Und noch etwas, wenn er mit mir all diese Sachen unternimmt, habe ich nicht gerade den Eindruck, daß ihm das kein Spaß macht oder so. Denn irgendwie fühlt er sich trotz allem noch wohl in meiner Gegenwart, glaube ich jedenfalls. Aber du hast doch schon genug mit gemacht. Du weißt doch auch wie schwer das alles ist. Ihr Männer denkt immer die Frauen seien die Schweine, aber hier siehst du mal, daß es auch männliche Schweine gibt.
Ligeia ist offline  
Alt 23.11.2001, 00:49   #10
Ligeia
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2001
Ort: Geheim
Beiträge: 40
PS: Erst einmal danke an alle, die mir so schnell geschrieben haben, werde versuchen, eure Ratschläge zu beherzigen, kann es aber nicht versprechen. Da ich einfach zu labil bin momentan!
Einen lieben Gruß, eure Ligeia!
Ligeia ist offline  
Alt 23.11.2001, 00:49 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:45 Uhr.