Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 10.06.2003, 00:31   #11
bibipipsbine
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2002
Beiträge: 76
Es ist so furchtbar. Oh gott... ich hab erfahren, er hat gesagt, dass er seit 3 monaten ne andere hat und deshalb nichts dazu weiter gesagt hat... Er hat mich angelogen und mich so sitzen lassen... hätte er doch mit mir gesprochen... es ist so unfair, so unfair...
bibipipsbine ist offline  
Alt 10.06.2003, 00:31 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo bibipipsbine,
Alt 10.06.2003, 01:16   #12
Ty
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Ja, da ist verdammt nochmal unfair, was er da getan hat und ich finde auch, daß du das in diesem Thread einfach rauslassen solltest...Schrei, sei wütend, schimpfe und bleib du selbst..du hattest bisher nie Probleme mit dem Alleinsein. oder? Es ist allzu normal, daß du es in einer solchen Situation dann doch spürst...aber so wie du schreibst, bist du ein wundervoller Mensch, so emotional und süß und ehrlich und unsicher (ich kann mich auch irren..) und ich finde dich so echt schön (schön<->hübsch), in deiner Art zu schreiben, ehrlich
Ich glaube nicht, daß du mit deiner Art Probleme hast, Leute kennenzulernen..und die Leute, die so schlecht über dich reden oder fast garnicht...die sind es nicht wert...
 
Alt 18.06.2003, 12:42   #13
bibipipsbine
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2002
Beiträge: 76
Danke für deine aufmunternden Worte! Ich fühl mich sehr geschmeichelt und ich muss sagen, du hast auch Recht. Mich mögen viele. Meine eine gute Freundin hat gemeint, dass sie froh ist, dass ich wieder viel mehr Zeit für sie habe. Sie hat mich vermisst. Sie hat gesagt, dass sie mit niemanden so viel Spaß haben konnte. Schmeichelt mich natürlich sehr.
Mein Problem sind nur noch die gemeinsamen Freunde von meinem Exfreund und mir. Und vorallem seine Neue, die auch zu diesem Freundeskreis gehört. Ich kenn sie schon länger und ich wusste sie nie richtig einzuordnen. Sie war immer so abweisend und hat selten zur Begrüßung die Hand gegeben, wie das bei uns halt so ist. Ich wusste, dass da etwas nicht stimmt. Ich hab so einiges über sie erfahren, schon während wir noch zusammen waren und ich hab ihm eigentlich auch meine Abneigung ihr gegenüber gezeigt. Nur hab ich es ihr nie persönlich gesagt, was ich von ihr halte, weil ich immer Rücksicht auf meinen Freund genommen hab, der sich ja mit ihr verstanden hat. Jetzt wo Schluss ist, hab ich natürlich meine ganze Wut rausgelassen und hab ihr alles vorgehalten, was ich wusste. Da ist sie natürlich gleich zu meinem Ex und hat gepetzt. Daraufhin hatte er mich vollgeschnauzt und die sich unterinander zerstritten, was den nächsten Tag aber schon wieder vergessen war. Na ja, jedenfalls hab ich ihr ganz schön schlimme Sachen gesagt, aber eher nur die Wahrheit, die sie nicht hören wollte. Eben wegen ihrer Bulimie und so. Zwar ziemlich krass gesagt, aber ich fand es richtig.
Doch wenn ich jetzt so länger darüber nachdenken, wie es in den letzten 3 Monaten so zwischen meinem Freund und mir gelaufen ist, stell ich fest, dass er immer mehr so wird wie sie. Dieses extreme Lustigmachen über andere Leute um sich besser zu fühlen. Das war auch das Ausschlaggebende, was mir so weh tat, weil ich nämlich diejenige war, die darunter leiden musste. Ich war das Opfer. Und wenn ich jetzt seh, dass sie ihm auch noch die Bulimie einredet, bekomm ich echt die Krise. Ich wünsch ihm wirklich alles Schlimme und Böse, doch ich wünsch ihm keine Krankheit. Ich werde richtig wütend. Ich hab ihn die 3 Jahre immer versucht aufzubauen, weil er so eine schwache Persönlickeit in Wirklichkeit ist und sie macht alles kaputt. Wenn ich mir jetzt ihren total klapprigen Körper vorstelle, dann würde ich am liebsten draufhauen, ihn zerschlagen, ihr die Knochen brechen und sonst was. Bei ihr ist es schließlich nicht schwer. Doch Steffen ist so von ihr abhängig und so von ihr geblendet, dass er mich deshalb genauso verprügeln würde. Ich würde ihm so gerne vor ihr warnen, doch er wird mir nur übelst böse sein. Trotzdem würde ich es gerne sagen. Denn wenn es irgendwann mal wirklich so extrem kommt und er merkt, dass sie ihn so in der Hand hat und ihm an der Nase herumführt, dann möchte ich, dass er an meine Worte denkt und ich mir keine Vorwürfe machen muss, dass ich es nicht wenigstens versucht habe zu verhindern. Ich hab solche Angst um ihn. Neben ihr fühlt er sich bestimmt richtig fett, obwohl er es wirklich nicht ist. Und sie wird es ihm auch immer sagen, dass er es ist. Sie sieht es schließlich so. Und er wird sich das einreden lassen, so wie ich mir von ihm einreden lassen hab, dass ich dumm bin. Und das geht ganz einfach. Immer wieder sagen! Und das weiß sie und sie wird ihn benutzen, damit sie sich nicht so schlecht fühlt dabei. Das macht mich so wahnsinnig wütend! Egal, was er mir angetan hat, aber den Tod hat er nicht verdient...

Bine
bibipipsbine ist offline  
Alt 18.06.2003, 14:50   #14
empeha
Member
 
Registriert seit: 03/2000
Beiträge: 411
He Mädl! mir kommts fast so vor als würdest du dich da ein bisschen viel reinsteigern! versuch mal abstand zu gewinnen und dann betrachte das ganze nochmal. Oder versuch mal irgendwas gutes an dem ganzen zu sehen, is sicher schwer, aber es muß doch auch was positives an dieser trennung sein...
z.B.: du hast gesagt, das du ihm geholfen hast sich zu entwickeln, das heißt du hast dich ihm doch sehr verpflichtet gefühlt. Diese Verpflichtung ist jetzt weg... denk mal drüber nach.
empeha ist offline  
Alt 18.06.2003, 16:09   #15
bibipipsbine
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2002
Beiträge: 76
Ich mach mir einfach nur sorgen. Ich kann nicht einfach sagen, weil Schluß ist, ist es mir egal, was er macht und wie es ihm geht. Er rennt ins Unglück und ich muss dabei zu sehen. Das tut weh! Klar wünsch ich ihm irgendwie Pech, dass er endlich mal einsieht, dass es eigentlich komplett falsch war, dass er mit mir hätte reden müssen, aber ich wünsch ihm keine Krankheit...
bibipipsbine ist offline  
Alt 18.06.2003, 16:12   #16
bibipipsbine
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2002
Beiträge: 76
Es ist schon richtig, dass wir getrennt sind, doch nicht so. Wir hätten im Guten auseinander gehen können...
bibipipsbine ist offline  
Alt 18.06.2003, 16:42   #17
empeha
Member
 
Registriert seit: 03/2000
Beiträge: 411
bei mir war es ähnlich, nach ner 3 jährigen beziehung is meine freundin mit einem meiner damals besten freunde zusammen gegangen (wobei "nach" hier noch milde ausgedrückt ist, eigentlich wars überlappend ).
Ich wollte damals auch die Freundschaft aufrecht erhalten (zu beiden - getrennt voneinander). Hat nicht funktioniert. Aber so ca. 3 bis 4 monate später hatte ich ein gespräch mit meiner ex-freundin und wir haben uns gegenseitig alle offenen fragen beantwortet. wären wir "freunde" geblieben, hätte es viele fragen und antworten gar nicht gegeben, aber so konnten wir doch reinen Tisch machen.
Und das du der Meinung bist, das du ihm mehr helfen kannst als "Sie" ist auch klar. 3 Jahre sind nicht so einfach vom tisch zu wischen.
zu deinem Problem mit mangel an Freundschaften: Ich weiß nicht wieso, aber mir ist schon öfters aufgefallen, dass es eher die Damen sind, die ihre Freunde vernachläßigen wenn sie eine Beziehung haben. Ich weiß nicht wieso, vielleicht kannst du mir das sagen?
empeha ist offline  
Alt 18.06.2003, 18:14   #18
bibipipsbine
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2002
Beiträge: 76
Ich wollte meine Freunde in die Beziehung mit einmischen und hab eigentlich auch alles versucht. Doch weder meine Freunde konnten ihn leiden, noch er meine Freunde und so wurde der kontakt auf ein Mimimum beschränkt und wir waren nur mit seinen Freunden unterwegs...
bibipipsbine ist offline  
Alt 18.06.2003, 18:44   #19
ffchen
Member
 
Registriert seit: 10/2000
Beiträge: 304
Liebe Bine!
Ich kann deine Gefühle sehr gut nachvollziehen - sowohl die Wut, als auch die Trauer, als auch dieses "Helfen-Wollen". Ich fürchte nur, du kannst da gar nicht viel tun.
Zum ersten ist es klar, dass es ganz viel Trauer in einem gibt, wenn man verlassen wird, wenn ein Mensch, den man lieb gehabt hat, einen einfach allein lässt. Das tut tierisch weh!
Zum zweiten ist - finde ich jedenfalls immer - es aber noch viel schlimmer, wenn man dabei belogen wurde. Die Trauer und Verletzung, die man am Ende spürt, ist immer da, aber die Wut, dabei auch noch belogen worden zu sein - das muss nicht sein! Das ist einfach missachtend einer anderen Person gegenüber.
ich würde da auch total austickern und ihn (allerdings ihn!) verprügeln wollen.
Zum dritten deine Überlegungen zu der Warnung an ihn. Auch das kann ich sehr gut nachvollziehen - gut für dich ist das allerdings nicht. Dich quält der Gedanke, dass es ihm schlecht gehen könnte, weil da immer noch ganz viele liebevolle Gefühle da sind. Das zeichnet dich als sehr liebevollen Menschen aus. Ich finde es auch vollkommen in Ordnung, wenn du ihm das einfach entgegenschleudern musst.
Was aber für dich langfristig dann besser ist, ist, sich keine Gedanken mehr über ihn zu machen.
So, wie du das schilderst, hast du sehr viel für ihn getan, indem du dich mehr auf seinen Freundeskreis eingestellt hast, ohne zu erwarten, dass er auch mit zu deinen Freunden kommt. Wenn du ihm als etwas schwächere Persönlichkeit auf den Weg geholfen hast. es ist aber nun einmal so, dass man niemandem helfen kann, der keine Hilfe will. Du bist für ihn nicht verantwortlich! Lass ihn auf die Nase fallen - das ist nicht dein Problem!!!
Verwende deine Kraft lieber darauf, dich wieder auf die Beine zu kriegen, Kontakt zu Freunden aufzunehmen und wieder frohen Mutes durchs Leben zu gehen. Ich weiß, ... das dauert alles seine Zeit!
Du hast aber wirklich Besseres verdient, als einen Partner, dem du auf die Beine hilfst und der dich zum Dank hintergeht!!!
Also: Viel Mut und Kraft!
Lieber Gruß!
ffchen
ffchen ist offline  
Alt 18.06.2003, 19:48   #20
Lady of the Dark
*Dark Angel*
 
Registriert seit: 10/2000
Ort: schöne emsland
Beiträge: 2.676
Zitat:
Original geschrieben von bibipipsbine
Es ist schon richtig, dass wir getrennt sind, doch nicht so. Wir hätten im Guten auseinander gehen können...
sowas wünschen sich viele...funktioniert nur bei wenigen...
Lady of the Dark ist offline  
Alt 18.06.2003, 19:48 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Lady of the Dark,
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:55 Uhr.