Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 05.06.2003, 11:08   #1
bibipipsbine
Member
 
Registriert seit: 05/2002
Beiträge: 76
Lauf der Dinge

Hallo Ihr!

Es ist kaum zu ertragen. Es ist das schönste Wetter, was man sich vorstellen kann und ich sitze zu Hause und weiß nicht, was ich machen soll. Ich würde am liebsten mit Freunden baden oder in die Stadt bummeln gehen. Aber welche Freunde? Ich habe vielleicht einen oder zwei gute Freunde, aber die sind sehr beschäftigt. Die eine hat einen Job neben der Schule und macht zusätzlich jetzt auch noch den Autoführerschein. Da bleibt nicht viel Zeit für mich. Der andere, mit dem ich übrigens aufgewachsen bin, der hat jetzt eine Freundin und nutzt nun mal jede freie Minute um bei ihr zu sein. So wie es bei mir war, knappe 3 Jahre. Und jetzt, wo die Beziehung gerade den Bach runter geht, fühl ich mich so verdammt einsam. Ich sitze ständig allein zu Hause und überlege mir, was ich machen könnte. Mir fallen auch immer tausend Dinge ein, doch alleine macht alles keinen Spaß. Ich kann nur froh sein, dass ich noch eine Schwester habe, die gern mit mir etwas unternimmt. Nur sollte ich ihr nicht ewig auf der Tasche liegen. Außerdem hat sie auch nicht jeden Tag für mich Zeit. Man merkt schon, dass ich sehr viel Angst habe und langsam am Verwzeifeln bin, obwohl es eigentlich der normalste Verlauf der Dinge ist. Wenn ich jetzt die Schulkollegen so erzählen hör, was sie so anstellen und unternehmen, werde ich richtig neidisch. Aber ich kann mich ja auch nicht einfach so in die Freundeskreise reinquetschen, mich denen aufdrängeln. Das kann ich nicht.
Wenn ich jetzt an die Zeit vor meiner Beziehung denke, frag ich mich wirklich manchmal, wie ich so zurecht kam. Ich war vorher ein richtiger Einzelgänger. Ich hatte zwar Freunde, doch ich war oft allein und wollte es auch so. Das kann ich jetzt nicht mehr nachvollziehen. Jetzt hab ich nur einfach Angst vor der Einsamkeit und auch Angst davor, nie mehr jemanden zu finden, der mich so akzeptiert, wie mein (noch) Freund es getan hat. Es ist furchtbar darüber nachzudenken, doch es geht mir einfach nicht aus den Kopf. Ich musste das jetzt einfach mal loswerden...

Danke für's Lesen...

Eure Bine
bibipipsbine ist offline  
Alt 05.06.2003, 11:08 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo bibipipsbine,
Alt 05.06.2003, 12:11   #2
bibipipsbine
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2002
Beiträge: 76
Ich bin gerade ganz alleine in einem großen Haus. Wenn ich hier durchrenne und laut schreie, wird es niemand hören. Das ist erdrückend...
Ich hoffe ständig, dass sein Auto vor meinem Haus hält, er aussteigt und er mir sagt, dass es nicht stimmt. Doch schon seit 2 Tagen warte ich auf seine Reaktion auf meine E-mail. Er meinte, er hat sie noch nichteinmal gelesen, weil er nicht dazu kommt. Toll, wie sehr es ihm interessiert, was ich ihm zu sagen hab... Das war noch anders vor nicht allzu langer Zeit. Es kam plötzlich, dass ich ihm egal war, dass er kein Interesse mehr an mir zeigte... Jedesmal, wenn er bei mir war, war er schon nur von meinem Anblick genervt und als käme er nur, weil ich halt seine Freundin bin. Ich dachte, dass wir vielleicht Abstand brauchen und dass er sich schon melden würde, wenn er mich sehen will... nichts... er rief mich zwar an, irgendwie auch wieder nur aus Pflichtgefühl, er äußerte nie den Wunsch, dass er mich sehen will... sondern fragte nur aus Pflicht, wann wir uns sehen... Es war schrecklich!
Daraufhin hab ich ihm diese Mail geschrieben und ihm meine Meinung gesagt und meine Ängst und das ich mich einsam fühl und so weiter... und er hat es bis jetzt noch nicht einmal gelesen... tollen Freund hab ich... wirklich... na ja, dann kann ich mir wahrscheinlich ausmalen wie er darauf reagiert, wenn er die Mail überhaupt mal liest... Traurig, dass er die Beziehung, um die er ja eigentlich mal hart gekämpft hat, so schnell aufgibt...
Na ja, jetzt sitz ich halt alleine zu Hause rum und versuche net zu Heulen, solang es noch nicht abend ist...
bibipipsbine ist offline  
Alt 05.06.2003, 12:19   #3
bibipipsbine
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2002
Beiträge: 76
Ich hab Antwort:
"was soll i dazu sagen du hast recht ch bin mies nuja i weeß ah net was mit mir is ich hab sehr große gefühle für dich aber ich weiß net ob diese reichen .es tut mir leid das i die so behandelt hab du hast das net verdient du verdienst jemand besseres als mich!

es tut mir leid das ich es ma wieder versemmelt hab es soll wahrscheinlich net sein das es mit uns klappt. es tut weh dir das zu schreiben!
aber ich glaube es ist besser als wenn i di weiter so behandel.

danke das du mi auf meinen weg ein stück begleitet hast."

Er gibt mich einfach so auf! Ich hasse ihn dafür *heul*. Alles umsonst, alles worum wir die letzten 3 Jahr gekämpft hatten. Und jetzt, jetzt bin ich wirklich so allein, wie ich befürchtet hab...
bibipipsbine ist offline  
Alt 05.06.2003, 14:14   #4
bibipipsbine
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2002
Beiträge: 76
Ich hab mich jetzt umgezogen, mir meinen Bikini angezogen und bin einfach raus und hab mich unter die Dusche des Himmels gestellt... Ich bin klitsch nass doch es hat gut getan, nicht nur mir sondern auch den Gräsern, Strächern und Bäumen... und ich hab es auch gefühlt...

Eure Bine
bibipipsbine ist offline  
Alt 05.06.2003, 14:48   #5
MondFlöckchen
Junior Member
 
Registriert seit: 12/2002
Ort: Lübeck
Beiträge: 17
hey find eich gut das du einfach deinen bikini angezogen ahst und dich unter die dusche draußen gestellt hast

Mir geht es genauso..ich habe auch nciht wirkliche Freunde,wo ich teilweise recht dran schuld bin...ich wollte auch immer lieber alleine sein und habe immer abgesagt wenn die was machen wollten..tja,nun fragen sie michs chon gar nciht mehr

habe ja auch im allgemein forum nachgefragt,was man so amchen könnte,außer vorm pc zu sitzen
MondFlöckchen ist offline  
Alt 05.06.2003, 15:00   #6
osmith79
Member
 
Registriert seit: 05/2000
Beiträge: 124
Es ist immer wieder erstaunlich, wie Menschen, die einem Mal das Liebste auf der Welt waren, einen aus persönlicher Motivation ("MEIN Weg") so dermaßen kalt behandeln können.

Nach dem Motto: "Tschüß und danke für den Fisch."


ciao osmith79
osmith79 ist offline  
Alt 05.06.2003, 22:28   #7
bibipipsbine
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2002
Beiträge: 76
Danke für eure Kommentare. Ich hab doch letzendlich heut jemanden gefunden, der etwas mit mir unternimmt, es war zwar nicht berauschend, aber es war besser als allein zu sein. Mein Besuch ist grad erst gegangen... und jetzt fühl ich mich wieder so extrem einsam... ich hab bis jetzt auch niemanden gesagt, dass es vorbei ist..., weil ich mich so schäme... Oh man, ich fühl mich so einsam...
bibipipsbine ist offline  
Alt 05.06.2003, 22:33   #8
Sternenfahrer
puer aeternus
 
Registriert seit: 05/2000
Ort: BRD München
Beiträge: 6.723
Ich weiß, wie es Dir geht.
Sternenfahrer ist offline  
Alt 06.06.2003, 08:18   #9
Sailcat
lass das!
 
Registriert seit: 01/2001
Beiträge: 35.243
erfahrungsgemäß haben leute mit partnern eher weniger zeit für ihre freunde. und ich habe auch beobachtet, daß verbandelte ihren freundeskreis in der heißen phase der verliebtheit sehr oft vernachlässigen. das rächt sich dann, wenn die beziehung zerbricht (soll kein vorwurf sein).


wenn du so wenige leute kennst und augenscheinlich darunter leidest, mußt du etwas dagegen unternehmen.
misch dich unters volk, trau dich mal alleine in ein café, geh in einen verein, besuche volkshochschulkurse - was auch immer.
es gibt zwar keine garantie dafür, daß du dort wirkliche freunde findest, aber wenn du alleine zuhause sitzt, dich abschottest und darauf wartest, daß jemand auf dich zukommt, wird überhaupt nichts passieren.
Sailcat ist offline  
Alt 09.06.2003, 23:20   #10
bibipipsbine
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2002
Beiträge: 76
Ja, is schon richtig. Aber ich hab ja doch noch ein paar Freunde. Und ich hab die Zeit auch so genossen. War heute sogar segeln. War richtig aufregend, da ich noch nie gesegelt bin. Aber ich möchte euch was anderes erzählen. Wisst ihr, da schon öfters zwischen uns Schluß war und wir uns danach meistens lang nicht gesehen haben und wenn wir uns wieder sahen wieder zusammen gefunden haben, wollte ich es dieses mal nicht so. Ich mein, wir haben schließlich auch gemeinsame Freunde und ich wollte, dass wir trotzdem einfach weiterhin normal miteinander umgehen. Und so war ich heute mit denen unterwegs. Erstmal haben sie gelästert, dass ich überhaupt mit bin. Dann haben sie kein Sterbenswörtchen mit mir geredet, obwohl ich mit ihnen ab und zu was erzählen wollte. Ich hab mich wirklich wie ausgestoßen gefühlt. Bin ich denn jetzt plötzlich ein anderer Mensch? Ich versteh es einfach nicht. Er hat, wie ich erfahren hab, den anderen sogar erzählt, dass er Schluß gemacht hätte. Dann ist das ja klar, dass die denken ich bin bescheuert, wenn ich bei denen immer noch auftauche. Ich versteh das nicht. Warum kann es einfach nicht so sein wie vorher, nur halt, dass wir keine Beziehung haben. Ich wollte doch nicht mein komplettes Leben dadurch ändern. Aber ich glaube, dass ist der schwerste Weg, den man sich vorstellen kann. Es ist schrecklich festzustellen, dass er an meine Stelle einfach jemanden anderes gesetzt hat. Er ist zwar nicht mit ihr zusammen, aber sie wird jetzt halt von ihm rumkutschiert und er verbringt jetzt halt den ganzen Tag mit ihr. Ihm geht es nicht wie mir, dass er einsam ist. Vielleicht ist er sogar froh, dass Schluss ist. Da musste er es wenigsten nicht beenden. Ach, ich weiß es nicht und ich bin so verdammt traurig und irgendwie wütend. Ich mein, es ist unvorstellbar, dass der Menschen, den man so gut kannte, jetzt plötzlich fremd sein soll. Ich begreif es einfach nicht und es tut so weh. Und wenn ich daran denke, dass wir noch soviel zu bereden haben, dann wird mir schlecht. Wenn ich ihn anrufe und sage, dass wir uns mal treffen müssen, dann denkt er doch wer weiß was und das ich bescheuert bin und so weiter. Ich bin echt verzweifelt. Ich weiß nicht, wie ich es gebacken kriegen soll. Ich kann nicht mehr. Was würde ich dafür tun ma wieder zu fühlen, dass ich einem etwas bedeute und mich jemand vielleicht begehrt. Ich fühl mich so scheiße. So elend. Wie als bin ich nichts wert. Ich werd einfach so ersetzt und er hat mich einfach gehen lassen. Es tut so verdammt weh. Wir haben so viel gemeinsam druchgemacht und ich kenne ihn so gut und jetzt soll ich nicht mal mehr mit ihm reden. Es ist furchtbar. Er weiß doch alles von mir und er ist mir doch eigentlich so vertraut. Soll das jetzt mit einem mal alles weg sein? Ach scheiße, ich bin so wütend... er macht es sich so leicht...

Geändert von bibipipsbine (09.06.2003 um 23:24 Uhr)
bibipipsbine ist offline  
Alt 09.06.2003, 23:20 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey bibipipsbine,
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:48 Uhr.