Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 19.06.2003, 21:49   #1
jochenk
Junior Member
 
Registriert seit: 06/2003
Beiträge: 7
Altersunterschied

Hallo, ich bin ein Neuer! - mit nem sicherlich alten Problem - oder mach ich nur eins draus??

Also: ich bin 36 Jahre alt, lebte in den letzten 10 Jahren mit meiner jetzt ExFreundin zusammen. Ich verliess sie Knall auf Fall, nachdem ich eine bildhübsche junge Frau, die in der gleichen Klinik arbeitet wie ich, kennenlernte, die mir schon in den letzten Jahren im Rahmen ihrer Ausbildung als Krankenschwester sehr positiv aufgefallen war, weitere Kontakte bestanden jedoch zunächst keine. Ich bin übrigens Arzt und höre jetzt förmlich viele aufstöhnen von wegen Klischee und so.... Schwester Stefanie ... Dr. Frank. Ich kanns nicht ändern. Jedenfalls stellten wir während eines gemeinsamen Nachtdienstes fest, dass wir mehr für den anderen empfanden, als wir es uns beide jeweils selbst eingestanden hatten. Kurz und gut, sie ist das, was man grosse Liebe nennt. Zu diesem Zeitpunkt des Näherkommens lebten wir beide mit unseren Partnern zusammen, sie seit 4 Jahren, ich wie gesagt seit 10 Jahren. Diese bisherigen Partnerschaften waren im Prinzip beides Auslaufmodelle gewesen (entschuldigt den Ausdruck), jeder war aus Bequemlichkeit, Hoffnung auf Besserung und ähnlichen zweifelhaften Gründen bei seinem Partner geblieben, wir trennten uns beide von ihnen, jeder hat jetzt eine eigene Wohnung, denn sofort zusammenziehen wollten wir nicht. Ich erzähle gerne weiter, wenn es Euch interessiert.
Zunächst aber interessiert mich Eure Meinung und noch mehr Eure Erfahrungen: Hat eine Partnerschaft Eurer Ansicht nach überhaupt eine Chance, wenn a. ein erheblicher Altersunterschied von immerhin 15 Jahren besteht und b. jeder Partner gerade erst eine Beziehung beendet hat.
jochenk ist offline  
Alt 19.06.2003, 21:49 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo jochenk, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 19.06.2003, 23:23   #2
Digitalzoom
Junior Member
 
Registriert seit: 03/2003
Beiträge: 13
Nun ja.
Zu a: warum nicht? Was hat die Liebe mit dem Alter zu tun?

IMHO kann das genau so gut oder schlecht gehen wie eine Partnerschaft mit (fast) gleichaltrigen.

Zu b: Wenn man sich mal ein paar Thread anschaut, wieviele alleine hier dem/der Ex hinterher weinen weil sie/er den/die Ex nicht vergessen kann, dann wünsch ich euch nur viel Glück.

Mal abwarten was die Anderen schreiben.

greetz
Digitalzoom
Digitalzoom ist offline  
Alt 19.06.2003, 23:28   #3
Stulle02
Ex-Mod
 
Registriert seit: 11/2001
Ort: NRW
Beiträge: 3.514
"Großer Arzt, heile Dich selber"

Ok, Scherz bei seite...

Ich denke es kommt auf euch beide darauf an und ob jeder von eucht das will. Sicherlich läßt sich auch eine Partnerschaft in dem Altersunterschied führen. Wenn man sich wirklich versteht, dann klappt das auch.

Aber dennoch denke ich wird es einige Zeit dauern, bis (das sag ich jetzt mal einfach so) Ihr beide über eure letzte Beziehung hinweg seid.

Allerdings so wie Du es hier niedergeschrieben hast, läßt es mich erahnen das Du dennoch irgendwelche Zweifel daran hegst.
Unsicherheit ist ein schwieriger Faktor und bedeutet, daß Du es im grunde garnicht willst.

Bist Du Dir sicher mit ihr ???
Stulle02 ist offline  
Alt 20.06.2003, 02:24   #4
Anna
Special Member
 
Registriert seit: 12/2001
Beiträge: 4.434
Zitat:
Original geschrieben von Stulle02
Unsicherheit ist ein schwieriger Faktor und bedeutet, daß Du es im grunde garnicht willst.
Quatsch!
Unsicherheit kann auch einfach aufgrund unterschiedlichster Erfahrungen entstehen und hat oftmals mehr mit nicht-Können als mit nicht-Wollen zu tun.

Zitat:
Original geschrieben von Stulle02
Bist Du Dir sicher mit ihr ???
Wahrscheinlich so sicher, wie man sich eben sein kann, um immerhin 10 Jahre Beziehung hinzuschmeissen und auf den Altersunterschied von 15 Jahren zu scheissen.

jochenk, ich bin erstmal für´s Weitererzählen.
Anna ist offline  
Alt 20.06.2003, 05:17   #5
POISON
Member
 
Registriert seit: 07/2000
Beiträge: 272
Der Altersunterschied von 15 Jahren ist zwar erheblich, doch schließlich kommt es nicht auf das Alter an. viel mehr auf wesentlichere Dinge wie Verständnis und vor allem darauf, wie gut und über was ihr gemeinsam reden könnt.

Sicherlich werden einige...nennen wir sie mal "Neider" auf Euch einhacken... bla bla Der alte Mann und das Junge Ding...

Ihr seid schließlich beide erwachsen und solltet über diese sicherlich auch ab und an nervenden Problemchen hinwegsehen können und wenn Ihr davon überzeugt seid, gut aufeinander bagestimmt zu sein, dann mal viel Spass!


Ein kleines Problem könnte es allerdings geben, wenn Ihr Euch auf der arbeit ständig über den Weg lauft. Keine Ahnung, ob sie nun auf der gleichen Station ist oder wie oft ihr Euch seht. Stell dir nur mal vor, Ihr habt einen üblen Streit und rennt Euch auf der Arbeit ständig über dem Weg...

Weiterhin müsst Ihr Euch unbedingt darüber im Klaren sein, dass Ihr mit der alten Beziehung abgeschlossen habt und ihr nicht nachtrauert. Denn wenn man einer alten Beziehung nachtrauert, erschwert dass die Beziehung zu einem neuen Partner erheblich.
Stell Dir einen Streit vor, bevor man sich versieht, kommen Sprüche wie: "bla bla, das gabs in meiner letzten Beziehung nicht"...etc und der Vergleich zur ehem. Partnerin/zum Partner ist da...


was ich damit sagen will, geht es langsam an und stürzt Euch nicht einfach in die Beziehung.



Ach na ja... Ihr seid verliebt, alter sagt nicht wirklich etwas aus und seid doch schon auf dem besten Wege....
Ich habe diesbezüglich eigentlich gute Erfahrungen gemacht.




Allerdings hab ich noch ne Frage.... Du Sprichst von der "großen Liebe", fragst uns aber nach unseren Erfahrungen, was eine Solche Beziehung angeht... kann es sein, dass Du doch ein wenig Angst oder gar Zweifel versprüst, dass es funktioniert?
POISON ist offline  
Alt 20.06.2003, 06:10   #6
jochenk
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2003
Beiträge: 7
Danke erst mal für Eure Antworten, sie haben mir schon etwas weitergeholfen.
Die ersten 4 Wochen der Beziehung waren psychisch unerträglich gewesen, solange dauerte es jedenfalls, bis jeder von uns eine eigene Wohnung hatte bzw. die ExPartner ausgezogen waren, denen wir es jeweils unmittelbar "gebeichtet" hatten. Wir trafen uns in dieser Zeit in Restaurants, Parks usw. Jedesmal, wenn meine jetzige Freundin damals nach hause kam, machte Ihr ihr Ex eine Szene. Man muss dazusagen, dass dieser Mann wohl ein Alkoholiker ist (mit 28 Jahren) und sie "früher" mehrfach im Suff geschlagen hat. Zu allem kam noch die Klatscherei in der Klinik etc., insgesamt wurde die Beziehung aber gutgeheissen.
Wir trafen uns jetzt natürlich regelmässig um nicht zu sagen täglich in Ihrer Wohnung, meine eigene ist so gut wie leergeräumt (die Möbel gehörten der Ex), und übernachteten natürlich auch dort. Nach einigen Wochen gab es den ersten Knatsch, sie meinte, es sei alles zu schnell gegangen und sie könne den ExFreund nicht so schnell vergessen, wolle aber nicht zu ihm zurück- da bin ich mir auch ziemlich sicher, dass das so ist. Dennoch gibt es immer wieder Kontakte zwischen den beiden (Telefonate, Kurzbesuche), um Sachen wie Rechnungen etc. zu klären, die Treffen dulde ich aber ausdrücklich, weil ich weiss, wie eifersüchtig der ExFreund damals war, er hat ihr damals alles mögliche verboten (alleine weggehen, tragen von kurzen Röcken etc.). Jedenfalls gab es zunächst 1-2 Tage, an denen wir uns nicht sahen, ab dem folgenden Tag sahen wir uns wieder täglich und ich übernachtete wieder jede Nacht bei ihr, es war so, als seien wir zusammengezogen. Dies ging sicher aber von ihr aus, sie wollte nachts nicht alleine sein, sie hatte jeden Tag neue Vorschläge, was man unternehmen könne. Da ich die Zeit mit ihr sehr geniesse, hatte ich auch nichts dagegen, fragte aber immer wieder, ob es so ok sei oder ob ihr alles zu viel sei. Kurz und gut, vorgestern die gleiche Diskussion, sie vergleicht mich mit ihrem Ex, sie ist noch nicht über diese frühere Beziehung hinweg, sie braucht etwas Abstand. Wir sind jetzt 3 Monate zusammen, ich bin noch völlig verliebt und auch sie sagt mir glaubhaft, dass sie mich liebt und sie sich eine Beziehung mit mir auf längere Sicht vorstellen kann. Jetzt bin ich völlig perplex und weiss gar nichts mehr, vor allem, weil wir jetzt gerade 3 gemeinsame freie Tage vor uns haben und jede Menge machen könnten. Wir haben vereinbart, dass sie sich meldet, wenn sie wieder etwas mit mir unternehmen möchte. Jetzt schaue ich alle 5 Minuten aufs Handy, ob sie eine SMS geschrieben hat. Ich möchte jede freie Minute mit ihr verbringen, möchte aber auf der anderen Seite nicht klammern. Ich denke, zu letzterem neige ich, weil ich kein grosses Selbstbewusstsein habe und auch kaum noch eigene Freunde nach der Trennung von der Ex. Was meint Ihr?
jochenk ist offline  
Alt 20.06.2003, 07:43   #7
Stanni
Platin Member
 
Registriert seit: 11/2000
Ort: Pendlerin zwischen Berlin und Potsdam
Beiträge: 1.892
Also erstmal kann ich zu dir nur sagen, dass ich es unheimlich mutig finde eine 10jährige Beziehung aufzugeben, um mit einer viel jüngeren Frau ein neues Leben zu beginnen. Wow...

Hm... ansonsten kann ich dir nur raten auf keinen Fall zu klammern. Ich kenne das sehr gut aus eigenen Erfahrungen in denen ich diejenige war/bin, die klammert/geklammert hat. Ich denke, man braucht dir nicht zu sagen, dass sowas zu erheblichen Problemen führen kann und Streitereien oft nicht ausbleiben. Also halte wirklich einen gewissen Abstand zu ihr, der jedoch auch nicht zu ausgedehnt sein sollte, da sie sich sonst solche Fragen, wie "Bin ich ihm nicht mehr gut genug?" (oder ähnliches) auftauchen können. Man befindet sich immer in so einen Zwiespalt, wie du es auch erwähnt hast. Zum einen will man seinen Partner Tag und Nacht in den Armen halten, zum anderen weiß man, dass man nicht klammern darf.

Bedenklich finde ich es nur, dass du dir darüber nach nur 3 Monaten Sorgen machst. In dieser Zeit ist man doch eigentlich noch so frisch verliebt, dass man (von beiden Seiten) nicht ohne den andren kann.
Aber egal, wie gesagt, es ist wichtig Freiheiten ihr gegenüber zu lassen, gerade wo du weisst, dass sie von ihrem Ex unheimlich eingeengt wurde.

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück weiterhin.

PS: Und das Alter spielt in der Liebe wirklich keine Rolle, darum mach dir keine Sorgen

Und berichte mal, wie es weitergeht

Gruß,
Steffi
Stanni ist offline  
Alt 20.06.2003, 19:48   #8
raphaela
Member
 
Registriert seit: 10/2001
Beiträge: 215
...ja, ja ... (ab und zu lese ich nochmal hier, hallo @stulle)

Dieser Thread hat mich doch seit langem bewegt mal wieder was zu schreiben...

lieber Jochen,

auf den ersten Blick (aber auch wirklich nur auf den ersten,mehr kenn ich ja nicht) sieht es für mich schon so aus, als ob sie, wohlbemerkt sie, schon diesem "Dr.Frank und Schwester.... (wie hieß sie doch doch noch mal...) Syndrom" verfallen wäre.

Ich weiß ja nicht wie jung deine neue Freundin ist aber anscheinend war es für sie schon interessant den "gestandenen" Herrn Doktor für sich zu gewinnen. und jetzt wo sie ihn wirklich hat, auweia... Angst vor der eigenen Courage... und plötzlich merkt man... der weiße Kittel ist ja doch nicht alles...man hat sich in ein Bild verliebt welches dem Alltag nicht zwingend stand hält.

Die Frage ist für mich nicht die "Kleine",sie ist ziemlich jung und hat halt mal einen Älteren gehabt, gehört dazu, sondern du. Was hat dich in einer 10jährigen Partnerschaft ausharren lassen, ohne daß du jemals gesagt hast was dir nicht passt??

Plötzlich kommt so eine junge, frische unverbrauchte junge Frau und das ganze Leben wird auf den Kopf gestellt??

Nee, nee mein Lieber, klingt vielleicht seltsam, aber ich gehe eher davon aus, daß du in einem halben Jahr ein Problem mit ihr haben wirst.

Jetzt ist es für dich noch Eifersucht, klar einfach für einen Mann, da gibt es einen Nebenbuhler, da muß man kämpfen. Da kann man wieder eigene Probleme verdrängen.

Sei nicht sauer aber mein Rat ist, lehn dich entspannt zurück, schau dir das Drama (oder die Komödie) an und versuch wirklich mal zu realisieren was da gerade abläuft. Klammern hilft eh nicht, "spiel" den verständnisvollen älteren Freund, der du ja zweifelsohne bist , und warte auf den Tag an dem du dich fragst: "...mein Gott, was mach ich hier...?????"

Alles Gute, wünscht trotzdem, eine beide Seiten kennende und jetzt weiser gewordene, Raphaela
raphaela ist offline  
Alt 21.06.2003, 01:49   #9
Stulle02
Ex-Mod
 
Registriert seit: 11/2001
Ort: NRW
Beiträge: 3.514
Zitat:
Original geschrieben von raphaela
...ja, ja ... (ab und zu lese ich nochmal hier, hallo @stulle)
Stulle02 ist offline  
Alt 16.08.2003, 20:57   #10
raphaela
Member
 
Registriert seit: 10/2001
Beiträge: 215
raph mal wieder da.... und schaut ob es was neues gibt???

... und wie sieht es aus herr " chefarzt".... nur mal nachfragen wollte......
raphaela ist offline  
Alt 16.08.2003, 20:57 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey raphaela, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:26 Uhr.