Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 08.08.2003, 13:09   #1
Ginger2
Member
 
Registriert seit: 12/2001
Ort: NRW
Beiträge: 235
Im Urlaub verliebt - und nun?

Hallo ihr!

Ich war mit meiner Freundin eine Woche im Urlaub. Es war einfach nur super! Sonne, Strand, Party, nette Leute...
Und genau da liegt das Problem.

Ich habe zu Hause seit 2 Monaten einen Freund und habe trotzdem an einem Abend einen Typen kennengelernt. Ich war ziemlich betrunken und wir haben heftig geflirtet und miteinander getanzt. Er gefiel mir wirklich sehr gut. Irgendwann hat er mir dann einen kurzen Kuss gegeben aber schließlich haben wir uns aus den Augen verloren.
Ich wußte nichtmal seinen Namen aber mußte dauernd an ihn denken!

Gegen Ende des Urlaubs, als ich mit meiner Freundin auf dem Weg in eine Disco war, höre ich plötzlich wie jemand meinen Namen ruft. Es waren ein paar SEINER Kumpels! Ich war völlig überrascht, dass sie meinen Namen wußten. Als ich dann zu ihnen gegangen bin haben sie mir gesagt, ich solle unbedingt da bleiben und sie wollten IHN auf der Stelle suchen gehen.
Sie haben mir erzählt, dass er seit unserem Kennenlernen nur noch von mir gesprochen habe und jeden Tag den Strand nach mir abgesucht hätte!
Schließlich hatte einer seiner Kumpels ihn dann gefunden...

Wir sind alle zusammen feiern gegangen, weil es unser letzter Abend war. Wie es kommen mußte konnten wir kaum dir Finger von einander lassen und uns immer wieder geküsst. Es war so schön... Mehr ist aber nicht passiert, was auch überhaupt nicht zur Debatte stand.
Seine Kumpels haben mir immer wieder gesagt wie froh sie sind, mich endlich gefunden zu haben, weil sie es nicht mehr ertragen konnten, wie er immer wieder von mir gesprochen hat...

Am nächsten Tag dann haben wir uns nochmal am Strand getroffen weil unser Flug erst abends ging. Es war wieder unbeschreiblich schön und wir haben Adressen ausgetauscht. Er hat mir nochmal bestätigt, dass er mich die ganzen letzten Tage verzweifelt gesucht hat und schon mit dem Gedanken gespielt hat, mich zu Hause irgendwie übers Fernsehen zu suchen
Der Abschied war schließlich so schrecklich, dass wir beide geweint haben! Und das obwohl wir uns mal grad 2 Tage kannten! Sowas ist mir echt noch nie passiert.

Seitdem schreiben wir uns immer wieder Sms und sind uns sicher, dass wir uns wiedersehen wollen. Allerdings trennen uns ca. 450 km... Und dann ist da ja auch noch meine Freund. Ich konnte mich beim Wiedersehen kaum von ihm küssen lassen...

Ich weiß überhaupt nicht was ich jetzt tun soll. Ich will mich auch nicht überstürzt von meinem Freund trennen, aber ich denke die Tatsache, dass mir sowas passiert ist, zeigt dass die Gefühle für ihn nicht allzu groß sein können. Ich bin total am Ende und nur am Weinen. Außer mit meiner Freundin kann ich ja auch mit niemandem darüber reden...

Was meint ihr? War das ganze nur ein Urlaubsflirt? Oder kann daraus was werden? Und was soll ich meinem Freund sagen?

Danke für jede Antwort!

Ginger2
Ginger2 ist offline  
Alt 08.08.2003, 13:09 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 08.08.2003, 13:42   #2
empeha
Member
 
Registriert seit: 03/2000
Beiträge: 411
********!
empeha ist offline  
Alt 08.08.2003, 14:34   #3
everquest
Junior Member
 
Registriert seit: 03/2003
Ort: Bonn
Beiträge: 4
Dein Verhalten ist nicht in Ordnung!

Erstens hätte e sgar nicht dazu kommen dürfen. Schwuppdiwupp kommt einer daher und du läßt dich trotz Freund direkt von ihm abknutschen.

Zweitens hättest du deiner Urlaubsbekanntschaft von deinem Freund erzählen sollen.

Drittens hättest du deinen Freund sofort über die neue Situation informieren müssen.

Und zuguterletzt hälst du dir nun noch deinen "alten" Freund "warm", falls dir der neue doch zu weit entfernt oder wie auch immer doch plötzlich unpassend ist. Ich bin mir sicher, das du in dem Fall deinem alten Freund nicht ein Sterbenswörtchen von dem anderen beichten würdest. und wahrscheinlcih weiss der neue noch immer nicht, das du eigentlich einen Freund hast. eine echte Sauerei.

Niemand ist wirklich davor gefeit, sich plötzlich doch in jemand anderen zu verlieben. Aber man muss dann vorher einen klaren, fairen und ehrlichen Schlussstrich ziehen.

Dein Freund tut mir einfach nur leid. Sicher hat er es nicht verdient, so von dir hintergangen zu werden. Das gleiche gilt für den Neuen...

Schäm dich!
everquest ist offline  
Alt 08.08.2003, 14:55   #4
sun1812
Senior Member
 
Registriert seit: 12/2001
Ort: Dortmund
Beiträge: 686
Also ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen... Du willst den Typen aus dem urlaub unbedingt wiedersehn und schreibst ihm hinter dem Rücken deines freundes... Anstatt sofort klartext zu reden.

Aber es ist ja einfacher auf der sicheren Seite zu stehen und erstmal mit dem freund zusammen zu bleiben,denn vielleicht wird ja nix aus dem Urlaubsflirt...

Trenn dich lieber von deinem Freund,denn so hintergangen zu werden hat er bestimmt nicht verdient!!!!!

Geändert von sun1812 (08.08.2003 um 14:58 Uhr)
sun1812 ist offline  
Alt 08.08.2003, 15:46   #5
schockschwerenot
Senior Member
 
Registriert seit: 05/2003
Beiträge: 926
Re: Im Urlaub verliebt - und nun?

Zitat:
Original geschrieben von Ginger2
War das ganze nur ein Urlaubsflirt?
Sehr gut möglich.

Zitat:
Oder kann daraus was werden?
Da hilft keine Glaskugel. 2 Tage für jemanden schwärmen, das hat noch nicht das Siegel der Prüfung an der Realität.

Zitat:
Und was soll ich meinem Freund sagen?
Wenn du ernsthaft den "Neuen" im Sinn hast, sagst du besser allen die Wahrheit. Jeder kann sich mal verlieben, ob mit Freund oder ohne. Freunde versprechen sich meist, zueinander ehrlich zu sein. Nun kommt der Test darauf. Das Versprechen ehrlich sein tut nicht weh, wenn es nichts zu beichten gibt... Wenn es gut geht, lässt dir ein Freund etwas Bedenkzeit. Wenn er der ausrastende Typ von Mensch ist, suchst du dir für deine Beichte besser eine passende Gelegenheit, jedenfalls nicht die Zweisamkeit, und ggf. ein Notquartier bei einer Freundin.

schockschwerenot
schockschwerenot ist offline  
Alt 08.08.2003, 15:52   #6
schockschwerenot
Senior Member
 
Registriert seit: 05/2003
Beiträge: 926
Zitat:
Original geschrieben von everquest
Dein Verhalten ist nicht in Ordnung!
Erstens hätte e sgar nicht dazu kommen dürfen. Schwuppdiwupp kommt einer daher und du läßt dich trotz Freund direkt von ihm abknutschen.
Die Schärfe des Urteils wundert mich hier. Wir wissen doch gar nicht, was für einen Art "Freund" das in diesem Falle ist. Ist schließlich kein patentierter Begriff mit eindeutiger Festlegung. Manche hat einen Freund (mancher hat eine Freundin) und findet das schön und angenehm, ohne das es ein Versprechen ewigen Zusammenseins gibt.

Ich habe jedenfalls nichts von einem Verlobten oder Ehepartner gelesen.

schockschwerenot
schockschwerenot ist offline  
Alt 08.08.2003, 16:09   #7
sugarDiva
Member
 
Registriert seit: 07/2002
Beiträge: 147
hi du

ich finde du solltest deinem freund sowie dem aus dem urlaub die wahrheit sagen. du würdest es auch nicht gut finden, wenn dich so jemand behandeln würde. klar, wenn dudeinen freund wirklich lieben würdest, wär das nicht passiert. aber ich würd dir auch sagen, erhoff dir aus dem urlaubsflirt nicht zu viel.

aber die wahrheit muss raus, sofort.



gruß diva
sugarDiva ist offline  
Alt 08.08.2003, 17:26   #8
Blaue_Augen (m)
Member
 
Registriert seit: 11/2001
Ort: Troisdorf
Beiträge: 318
Zitat:
Orginal von schockschwerenot
Die Schärfe des Urteils wundert mich hier. Wir wissen doch gar nicht, was für einen Art "Freund" das in diesem Falle ist. Ist schließlich kein patentierter Begriff mit eindeutiger Festlegung.
Also ich glaube, wir wissen alle, was HIER mit Freund gemeint ist.
Von ewiger Bindung redet keiner. War auch nie die Rede von. Es geht ihr um Vertrauen. Also ist die Schärfe des Urteils durchaus angebracht.

@Ginger2

du kennst den Typen ganze 2 Tage. hmmmm (ist ja nicht all zu lang)

du willst eventuell ein Beziehung beginnen, über 450 km Entfernung. hmmm - Liebe kennt keine Grenzen, aber bei euch ist das alles andere als Liebe.
Bei euch geht das nur ins Geld. Ihr werdet euch, wenn's hoch kommt, noch 4 - 5 mal sehen, dann habt ihr euch jemand anderen geschnappt. Denn es gibt ein Sprichwort : Aus den Augen, aus dem Sinn. Und da steckt viel Wahrheit drin in diesem Spruch.

Vielleicht solltest du mal deine innere Reife überdenken, denn dein Handeln ist einfach gesagt nur scheiße. Und richtig fies ist das heimlich Schreiben der SMS. Du scheinst kein starkes Rückrad zu haben.


in diesem Sinne.............
Blaue_Augen (m) ist offline  
Alt 08.08.2003, 17:47   #9
Max_22
Golden Member
 
Registriert seit: 03/2002
Beiträge: 1.116
Rückgrat heisst das, nicht Rückrad

Ich frage mich, was Reife wirklich ausmacht. Zu seinen Gefühlen zu stehen und eine bestehende Beziehung anzuzweifeln, weil da plötzlich jemand ist, der einen in pure Verzückung versetzt oder blind an einer Beziehung festzuhalten und seine Gefühle zu leugnen und vielleicht die größte Chance bzw. Liebe seines Lebens verpassen?? ******** ist hier nicht der richtige Ausdruck.

Ich denke schon, dass hier mehr als nur ein Urlaubsflirt vorhanden ist. Zumindest finde ich, dass man dies ergründen sollte. Ich bin kein Fan von "Fremdgeherei" und Lügen. Aber die Situation mal zu überdenken ist wie ich finde schon lohnenswert. Liebe auf den ersten Blick, diese Magie, es gibt sie eben doch ab und zu. Sprunghaftigkeit kann ich hier auch nicht wirklich sehen.

Ginger: Wie lange bist du denn nun mit deinem Freund zusammen? Vielleicht solltest du ihm es sagen? Ahnt er nicht etwas? Du verhältst dich ihm gegenüber doch auch sicher anders, als noch vor dem Urlaub. Das muss er doch merken?
Max_22 ist offline  
Alt 08.08.2003, 17:50   #10
schockschwerenot
Senior Member
 
Registriert seit: 05/2003
Beiträge: 926
Zitat:
Original geschrieben von Blaue_Augen (m)

Also ich glaube, wir wissen alle, was HIER mit Freund gemeint ist.
Von ewiger Bindung redet keiner. War auch nie die Rede von. Es geht ihr um Vertrauen
Wir brauchen uns nicht miteinander anzulegen, aber ich bleibe dabei: wir wissen NICHT, was hier mit Freund gemeint ist. Alles, was sie uns darüber sagt, ist, dass sie einen "Freund" hat und das seit 2 Monaten. Nicht gerade eine Zeit, die auf eine lange, tiefe Bindung schließen lässt.

Ich finde das Wort Vertrauen nirgends im Posting.

Und darum finde ich eine flotte Vorverurteilung unangemessen. Der Bericht spricht für mich die Sprache des ungläubigen Erstaunens über das Geschehene. Mal angenommen, der Berichterstatter ist noch recht jung und in einem schockähnlichen Zustand, da ist nachzuvollziehen, dass sie nicht sofort reinen Tisch macht, wie hier gefordert wird - reichlich moralisierend, wie ich finde. Moralisierend deswegen, weil es eben die abstrakte Moral gibt - und da ist Wahrheitsliebe allüberall unbedingt zu fordern - und dann die an ein individuelles Leben angepasste Moral, die man nicht fordern soll, sondern deren konkrete Gestalt es zu ertasten gilt.

schockschwerenot
schockschwerenot ist offline  
Alt 08.08.2003, 17:50 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:32 Uhr.