Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 30.08.1999, 22:33   #1
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Hallo ihr Lieben!

Tja, Teil 1 ist auf mysteriöse Weise verschwunden http://lovetalk.de/forum/frown.gif , schreibe ich eben alles nochmal, wenn ich denn noch alles wieder auf die reihe kriege. http://lovetalk.de/forum/wink.gif

Treue...jeder wünscht sie sich von seinem Partner, aber ist es möglich, sein ganzes Leben lang jemanden treu zu sein?

Wie gesagt, ich möchte kein Liebesproblem von mir schreiben, hatte ich bis jetzt nicht viel mit Seitensprüngen oder mit Fremdgehen zu tun, sondern ich möchte nur darüber diskutieren.

Was ist Treue für Euch?
Flirtet ihr, auch wenn ihr in einer Beziehung seit?
Warum gehen viele Menschen einen Seitensprung ein, auch wenn in der Beziehung alles zum Besten läuft?

Das läßt sich bestimmt nicht alles pauschalisieren, ich für meinen Teil finde Treue jedoch sehr wichtig.

Ich bin sehr gespannt auf Eure Meinungen, und falls Fragen bestehen, scheut Euch nicht sie zu stellen.

Euer Schmusekater
 
Alt 30.08.1999, 22:33 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo , egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 31.08.1999, 05:39   #2
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Hallo Schmusekater,

das mit der Treue ist schon so eine Sache. Ich bin jetzt seit 10 Jahren treu (9 Jahre verheiratet, 2 Kinder) und es ist mir bis vor kurzem auch nicht schwer gefallen treu zu bleiben. Ich meine, ich flirte zwar sehr gerne, aber nur so zum Spaß und nicht mit ernsten Absichten. Doch das hat sich nun seit einiger Zeit geändert. Ich gehe jetzt nach der Babypause seit ca. 1 3/4 Jahr wieder arbeiten. Leider oder Gott sei Dank habe ich einen sehr netten Kollegen, in den ich mich sehr verliebt habe. Er ist 5 Jahre jünger und Single und wir verstehen uns beide prächtig. Es funkt ganz schön zwischen uns beiden. Wir gehen zusammen Eis essen, jede Mittagspause spazieren (alleine) und waren auch schon 2 x im Kino. Aber passiert ist bisher nichts. Irgendwie möchte ich es, aber mein Verstand sagt mir, daß es der größte Fehler ist, den ich machen kann. Mein Mann ist wirklich der Liebste und Beste, den ich mir nur wünschen kann. Nur wie das nun mal so ist, wenn man lange zusammen ist, ist der Alltag bei uns eingekehrt. Und deswegen denke ich manchmal an eine prickelnde Affäre. Ich weiß genau, daß dabei nur Kummer für alle Beteiligten rauskommt. Ich weiß nicht, ob mein Mann mir das verzeihen könnte. Ich hoffe, ich bleibe stark und mache keine Dummheiten.
Eigentlich halte ich Treue nämlich für sehr wichtig. Aber da gibt es ja noch die Alternative, daß man zusammen fremdgeht - Partnertausch etc. Aber das könnte ich mir nur mit einem sehr netten Pärchen vorstellen, mit dem man dann für sehr lange Zeit befreundet bleibt - keine reine Sexgeschichte, wenn Ihr versteht, was ich meine. Aber so ein Pärchen zu finden ist bestimmt sehr schwierig. Was sagt Ihr denn dazu?

Es grüßt Dich, lieber Schmusekater ganz herzlichst

Monika
 
Alt 31.08.1999, 17:23   #3
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Guten Morgen ihr Lieben, hallo Monika!

Erstmal recht herzlichen Dank für Deinen Beitrag, und respekt für Deinen Mut, Deine Geschichte hier zu schreiben.

Wie schon gesagt...eine Beziehung ohne Treue könnte ich mir nicht vorstellen, allerdings bin ich noch nicht 10 Jahre in einer festen Beziehung. Ich bin gerade mal 22 Jahre alt, und Single. http://lovetalk.de/forum/wink.gif

Aber in Dich hereinversetzen kann ich mich schon, glaube ich. Es gibt nichts Schlimmeres für eine Beziehung als Langeweile, und ein wenig Abwechslung ist bestimmt sehr schön. Nun kenne ich Deinen Mann nicht so gut wie Du, aber, würdest Du wirklich eine Ehe aufs Spiel setzen?
Aber wie Du schon sagtest, es gibt Alternativen zum Fremdgehen...Partnertausch. Und wenn das Dir Spaß machen würde, und Deinem Mann auch, warum nicht? Aber eine Frage habe ich da an Dich, Monika. Würde es Dir nichts ausmachen, Deinen Mann in den Armen einer anderen Frau zu sehen?
Noch eine Alternative, um vielleicht wieder ein wenig Abwechslung in Euer Leben zu bringen. Habt ihr schon mal an verschiedene Rollenspiele gedacht? http://lovetalk.de/forum/wink.gif

Bis bald.

Der Schmusekater


 
Alt 03.09.1999, 06:32   #4
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Hi Schmusekater,

ich versuche noch mal Dir zu antworten. Vor 2 Tagen habe ich eine ellenlange Antwort geschrieben, doch das posten hat nicht geklappt (Server nicht gefunden). Nur Ärger mit dem blöden Kasten.
Also ich hatte eigentlich gedacht, Du wärst schockiert. Naja das mit dem Partnertausch ist eine Sache über die mein Mann und ich schon längere Zeit diskutieren. Wir hatten schon einmal eine sehr schöne Beziehung zu einem Pärchen, aber ohne GV beim Tauschen. Das war auch keine richtige Sexbeziehung, sondern eine sehr intensive innige und öfters eben auch mal erotische Freundschaft. Es hat mir nichts ausgemacht, wenn mein Mann diese Frau geküßt hat. Denn da war immer die Gewißheit, daß w i r uns lieben. Aber so eine Beziehung zu einem Pärchen werden wir wohl nicht mehr finden. Uns kommt es gar nicht so auf den Sex an, sondern mehr auf die Erotik.
Rollenspiele ist auch ein klasse Vorschlag. Nur mein Mann ist Ausländer und mit der deutschen Sprache klappt es nicht wie es nach 14 Jahre Deutschlandaufenthalt sein könnte. Und ich meine gerade Rollenspiele haben doch auch sehr stark mit dem Verbalen zu tun.
Vielleicht reizt mich deshalb auch mein Kollege so sehr. Wir können uns vernünftig miteinander unterhalten und vor allem die Wortspielereien bereiten sehr viel Vergnügen.
Aber ich möchte meinen Mann auf gar keinen Fall verlieren. Da bin ich mir 100 %ig sicher. Er ist wirklich der Liebste und Beste und unterstützt mich in allem sehr.
Ich bin selber schon sehr gespannt, wie alles ausgeht. Denn wenn e r es wirklich darauf anlegt, weiß ich nicht, ob ich wiederstehen kann. Aber er ist nicht sehr erfahren. Er hatte trotz seiner 30 Jahre noch keine längere feste Beziehung. Er hat nur Sport im Kopf und seine Arbeit. Noch eine Woche dann ist er wieder aus dem Urlaub zurück. Endlich.
Ich vermisse ihn total. Ich habe ihm auch gesagt, daß die Abgewöhnungsphase viel länger dauert als die wieder Angewöhnungsphase. Wir sind ziemlich offen zueinander. Nur wird vieles auch in einem ziemlich scherzhaften Ton gesagt. Aber er hat mir gesagt und extra dabei gesagt, daß er das auch so meint, daß er sich schon längst eine andere Arbeit gesucht hätte, wenn es mich nicht gäbe. Süß nicht wahr. Ich habe den ganzen Tag auf Wolke 7 geschwebt. Es ist schon nicht so einfach mit der Liebe. Aber was wäre das Leben ohne diese Schmetterlinge im Bauch.
So ich habe noch allerhand zu erledigen.
Bis bald

------------------
Monika
 
Alt 03.09.1999, 23:24   #5
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Lieber Schmusekater, liebe Monika,

schon seit längerer Zeit verfolge ich die interessanten Beiträge in diesem Forum. Nun sprecht Ihr beide ein Thema an, das mich auch bald betreffen könnte. Ich bin seit 9 Jahren verheiratet und habe eine 5-jährige Tochter. Richtig glücklich war ich, wenn ich mich recht erinnere, eigentlich nie. Meinen Mann habe ich nur geheiratet, weil ich aus meiner Wohnung ausziehen mußte und ich schnell ein Dach über dem Kopf suchte. Was mir anfangs an meinem Mann gefiel, war seine unkomplizierte Art, seine Hilfsbereitschaft und sein Interesse für Sport, vor allem Bergwandern und Motorradfahren. Doch bald merkte ich, daß das nicht die wahre Liebe war. Der Versuch, mit einem Kind die Ehe zu retten, scheiterte kläglich, hatte ich nun nicht nur neben meinem Beruf den Haushalt und das Kind zu versorgen, auch mein Mann wurde zunehmend bequemer, ließ sich bedienen und zog mit seinen Freunden fast jeden Abend durch verschiedenste Kneipen. Nun, langer Rede, kurzer Sinn, seit 3 Jahren leben wir zwar noch im gleichen Haus, doch wir teilen weder Tisch noch Bett, reden kaum noch miteinander und gehen unsere eigenen Wege. Warum ich das so lange schon aushalte, kann ich selbst nicht sagen, ich habe einfach keine Energie, vielleicht auch nicht die notwendige Entschlußkraft, endlich einen Schlußstrich zu ziehen und mich scheiden zu lassen. Dabei , das muß ich noch betonen, bin ich stets treu gewesen, lebe nur für mein Kind und den Beruf und leide unwahrscheinlich an meiner Einsamkeit.
Vor 4 Wochen nun unternahm ich mit meiner besten Freundin eine Busfahrt zum Bergsteigen. Und da passierte das, was ich nie für möglich hielt: spontan verliebte ich mich in einen anderen Bergsteiger. Wir legten die meiste Wegstrecke zusammen zurück, redeten über Gott und die Welt, stellten fest, daß wir gemeinsame Interessen haben und verabredeten uns schon fürs nächste Wochenende zum Radfahren um den Schliersee. Dabei kamen wir uns näher, und ich weiß nicht, wie es weitergehen wird. Wir telefonieren jeden zweiten Tag, unternehmen an jedem Wochenende etwas zusammen und empfinden eine echte gegenseitige Zuneigung. Mein Gewissen sagt mir, "du bist nicht frei", mein Herz sagt mir jedoch, "lebe dein Leben", und ich bin in einer echten Zwickmühle. Ich denke auch, ich darf mir keinen Seitensprung erlauben, solange ich noch nicht geschieden bin, aber wie lange noch kann ich meine Gefühle unter Kontrolle halten?
Auch wenn Du, Schmusekater, noch keine eigenen Erfahrungen mit Fremdgehen gemacht hast, kannst Du Dir vielleicht doch vorstellen, wie differenziert dieses Thema behandelt werden muß. Deshalb kann ich auch die Ausführungen von Monika gut nachempfinden, die zwar einen lieben und guten Ehemann hat, aber auch von ihren Gefühlen geplagt wird, die man nicht einfach abstellen kann. Ihr wünsche ich jedoch viel Kraft zum Durchhalten, vielleicht könnten wir uns einmal am Telefon unterhalten und unsere Erfahrungen austauschen, die gegenseitige Unterstützung von Betroffenen ist eine wichtige Sache.
Was sie da allerdings über den Partnertausch sagt, dem kann ich keineswegs zustimmen. Das käme für mich nie in Frage, egal, ob ich meinen Mann liebe oder nicht. Sogar bei meinem Mann, und da ist wahrhaftig keine Liebe mehr da, würde ich den Anblick mit einer anderen Frau nicht ertragen. Was er allein und ohne mein Zusehen macht, ist etwas anderes, aber ich glaube, es würde trotzdem eine Wunde in meinem Herzen aufreissen.
So, nun habe ich fast zuviel von mir geschrieben, aber Du wolltest doch verschiedene Meinungen hören, Schmusekater.
Übrigens finde ich Deine Fragestellung überaus interessant und gereift, ich kann kaum glauben, daß Du mit 22 Jahren Dir schon so abgeklärte Gedanken machst, Respekt.

Rosenranke
 
Alt 04.09.1999, 05:55   #6
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Liebe Rosenranke,

Du lebst seit 3 Jahren von Tisch und Bett getrennt und machst Dir Gedanken darüber, ob Du eine neue Beziehung eingehen sollst. Alle Achtung, das ist wirklich eine äußerst moralische Einstellung. Du schreibst, daß du bisher nie richtig glücklich warst. Jetzt wird es aber höchste Zeit. Faß das Glück beim Schopf. Wenn Dein Mann Deine Liebe nicht will, dann laß sie bloß nicht verkümmern. Du bist doch viel zu jung, um immer einsam zu bleiben. Davon abgesehen keiner sollte einsam sein. Raff Dich auf. Kratz all Deine Energie zusammen und suche Dir eine eigene Wohnung und stell Dich auf eigenen Füßen. Laß Dich von Deinem Mann nicht weiter runterziehen. Und laß die Beziehung zu Deinem neuen Bekannten langsam reifen, überstürze nichts, auch wenn Du in den letzten Jahren viel vermißt hast. Denn Du willst doch eine echte tiefe Beziehung und nicht nur Sex, oder? Vor allem genieße die Zeit mit ihm und mach Dir keine Vorwürfe. Ich glaube nicht, daß du deinem Mann noch Rechenschaft schuldest. Versuche einen Schlußstrich zu ziehen und neu anzufangen. Ich wünsche Dir dazu allen erforderlichen Mut. Weiß Dein Bekannter, daß Du verheiratet bist? Nimmst Du Deine Tochter mit zu den Treffen? Leidet Deine Tochter nicht unter dem lieblosen Verhalten zu Hause?
Ich würde mich freuen, wenn wir weiter in Kontakt bleiben, denn Deine Geschichte inte-
ressiert mich sehr. Nur mit den Telefonaten. Ich möchte eigentlich nicht, daß mein Mann das mitkriegt. Vielleicht können wir uns ja privat mailen. Was hälst Du davon?

Hi Schmusekater,

ich muß Rosenranke hundertprozentig recht geben. Du bist für Dein Alter sagenhaft reif.
Oder hast Du mit dem Alter geschummelt?

Es grußt Euch recht herzlich

Monika in Love
 
Alt 07.09.1999, 00:31   #7
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Hallo Monika, hallo Rosenranke.

Sorry, es hat etwas länger gedauert, bis ich mich wieder gemeldet habe, aber ich kann nur hier in der Uni ins Internet, und seit letzten Mittwoch war ich zu Hause.

Ich habe mich sehr gefreut, daß doch noch Interesse zu meinem Thema besteht. Und ich möchte mich sehr bei Euch beiden bedanken...Eure Komplimente tun gut. http://lovetalk.de/forum/wink.gif

Mit meinem Alter...nun, ich bin wirklich 22 Jahre alt!*Hand auf's Herz halt und schwör*

Zu Rosenranke:
Ich bin zwar ein Verfechter für Treue*rotwerd*, aber was Du schilderst... ich gebe zu, aus solchen Perspektiven habe ich die ganze Sache noch nicht gesehen. Aber ich stimme Monika dabei zu. Lebe Dein Leben, und wenn Du Deinen Mann nicht liebst, laß Dich scheiden...allerdings...nun, ich kenne ja die ganzen Umstände nicht bei Eurer Hochzeit, aber ich frage mich, ob das bei Dir wirklich ein Grund zum Heiraten war. Ist nicht persönlich gemeint.
Aber das ist ein anderes Thema. Wichtig ist aber, daß Du jetzt Deinem Herzen folgst, und wenn Dein Bergsteiger auch so für Dich empfindet wie Du für ihn...na dann los!
Vielleicht ist Dir das jetzt auch mit dem Bergsteiger passiert, damit Du jetzt die nötige Energie bekommst, um die Sache mit Deinem Mann zu klären, wenn ich es so sagen darf. http://lovetalk.de/forum/wink.gif

Hmmm...eine persönliche Bitte habe ich noch...ich hoffe, Ihr reißt mir jetzt nicht den Kopf ab, aber...darf ich fragen, wie alt ihr beiden seit?*Kopfeinzieh*

Alles Liebe wünscht Euch...

...der Schmusekater

[Diese Nachricht wurde von Schmusekater am 06-09-99 geändert.]
 
Alt 07.09.1999, 05:31   #8
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Hi Schmusekater,

tja, wenn Du es unbedingt wissen willst, ich bin 35 Jahre alt.
Meinst Du, daß mit meiner Verliebtheit ist eine vorgezogene "Midlife-Crisis"? Obwohl ich meinen Mann liebe, freue ich mich schon total auf Donnerstag (noch 59 Stunden), dann sehe ich "ihn" wieder. Ich bin jetzt schon ganz nervös und aufgeregt. Dabei habe ich mir in den vergangenen zwei Wochen einzureden versucht, daß meine Gefühle gar nicht so stark sind. Aber da mache ich mir wohl selber etwas vor. Ich möchte ihm auf gar keinen Fall weh tun, aber wenn das so weiter geht, wird er wohl auch drunter leiden. Was meinst Du denn Schmusekater, wie soll ich mich verhalten? Soll ich meine Mittagspause lieber mit jemanden anders verbringen um ein bißchen Abstand zu wahren. Ach, das schaffe ich sowieso nicht. Ich bin ja froh, wenn er in meiner Nähe ist. Was soll ich nur tun? Wascht mir mal ein bißchen den Kopf!
Gruß
Monika
 
Alt 07.09.1999, 05:40   #9
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Hallo Ihr 3,

darf man sich einmischen?

Würde nämlich gerne etwas zu Monikas letztem posting sagen.
Du mußt Dir über eines im Klaren sein, Monika. Wenn Du Dich auf Deinen Kollegen einläßt und er Deine Gefühle wirklich erwidert, ist Deine Partnerschaft so gut wie zu Ende. Du bist ja nicht an Sex interessiert, wie Du Schreibst, sondern an diesem Mann im Ganzen und zeigst tiefe Gefühle für ihn (sollte es nur die Aussicht auf Sex sein, würde ich noch sagen: mach es). Du setzt Deine Partnerschaft aufs Spiel. Wäge alle Vor- und Nachteile gut ab, versuch zu ergründen, was Dir wichtiger ist - ist es die Partnerschaft, vergiß Deinen Kollegen.

Denke nach!!!

karldg


 
Alt 07.09.1999, 18:47   #10
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Hallo ihr Lieben!

Hallo karldg, na klar darfst Du Dich einmischen...je mehr Leute hier etwas schreiben, desto besser, finde ich. Sollte es dann doch etwas diskreter bei einigen Leuten sein, empfehle ich Emailadressen auszutauschen.

Hallo Monika!
Nun...ich soll Dir den Kopf waschen...ich bin aber kein Frisör. http://lovetalk.de/forum/wink.gif
Aber Spaß beiseite...ich finde, karldg hat recht...Du würdest damit bestimmt Deine Partnerschaft aufs Spiel setzen. Würdest Du das Risiko eingehen?
Zum Anderen...wenn ich Deine Mitteilungen lese...Du klingst ziemlich verliebt.*schmunzel* Ohje...das ist aber auch kompliziert...noch vor ein paar Wochen hätte ich gesagt:"Vergiß diesen Typen auf jeden Fall...Du bist verheiratet, und wie Du Deinen Mann beschreibst:'Er ist der Liebste und Beste, den Du Dir wünschen kannst.'"
Aber...wie Du Dich auch entscheidest...Du hast gesagt, Dein Kollege wäre ziemlich unerfahren in Beziehungsangelegenheiten. Was ist, nur mal angenommen, ihr kommt zusammen, und es stellt sich dann heraus, dass es nur ein Gefühl von Verliebtsein bei Euch war, aber daraus keine 'wahre Liebe', was immer das auch sein mag, entstehen kann.

Wenn es jetzt nur sexuell wäre...nun, so, wie Du Deinen Mann beschrieben hast, er scheint mir sehr liberal in solchen Angelegenheiten zu sein. Dann würde ich mal eine Nacht, oder ein Wochenende zu dritt vorschlagen.

Das wäre es jetzt erstmal wieder von meiner Seite aus.

Alles Liebe wünscht Euch...

...der Schmusekater

 
Alt 07.09.1999, 18:47 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey , ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:58 Uhr.