Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 16.11.1999, 05:12   #1
Jaw
Junior Member
 
Registriert seit: 08/1999
Ort: Düsseldorf / NRW
Beiträge: 48
Der Beitrag, den ich zu Dreamy schrieb, ist eigentlich ein eigenes Topic wert:

Eigentlich führen wir doch alle nur ein Leben der Zerstörung. Wir kommen mit nix auf die Welt und gehen
wieder und nehmen nix mit. Alles, was bleibt ist das, was wir im Leben machen. Und an vielen kleinen Ecken
zerstören wir etwas, wir treten auf eine Blume, schmeissen Müll in die Natur, spülen irgendeine Chemie ins
Wasser, vom ganz kleinen bis zum ganz grossen macht jeder mehr oder weniger ein wenig kaputt an der
Welt, seh sich mal einfach wer den Regenwald an.

Alles, was am Ende vom Menschen bleibt ist die Erinnerung und ein wenig zerstörung, die er hinterlassen
hat. Und der einzisgte Lebensinhalt, der nach unserem Tode noch generelle Wirkung hat, das ist die
permanente Zertsörung, die wir an der Erde ausgerichtet haben. Erbschaften sind vergänglich, aber wir
zerstören mehr, als sich regenerieren kann. Und so leben wir als Konsumenten, Parasiten des Planeten und
saugen ihn aus, bis er leer ist.

Wir machen eigentlich nur kaputt, das ist alles, was am Ende bleibt.

-JAW
Jaw ist offline  
Alt 16.11.1999, 05:12 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Jaw, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 16.11.1999, 05:48   #2
Toff
Quelle der Weisheit
 
Registriert seit: 11/1999
Ort: A-4030 Linz
Beiträge: 3.118
Hi Jaw!
Ich wiederhole mich auch, ist schon ein egenes Thema wert.


Vergiß nicht, wir sind ein Teil der Natur, ein Teil dieser Erde. Leben ist Veränderung.
Überleg wieviel "Zerstörung" Tiere, Pflanzen und die Elemente "anrichten".
Wie du vielleicht weißt sind z.B. Waldbränd etwas natürliches, wichtiges für den Wald.
Der Mensch ändert die Umwelt (wie viele Lebewesen davor und wohl auch danach), es werden sich neue Gleichgewichte finden.
Es stimmt schon, daß der Mensch zur Ausrottung von vielen Tierarten beigetragen hat, aber dafür hat die Natur den Menschen nicht benötigt, das hat sie "alleine" schon millionenmal geschaft, genauso wie sie berge und Ozeane, das Klima etc. ständig verändert.

Wir sollten uns nicht so wichtig nehmen, die Welt wird sogar uns überleben (ob wir sie?)

Toff
Toff ist offline  
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:41 Uhr.