Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 18.12.1999, 04:10   #1
Bianca
Member
 
Registriert seit: 07/1999
Ort: Plauen, Deutschland
Beiträge: 99
Hallo!
Wer auch immer das liest. Ich weiß, dass andere schwerere Probleme haben, doch lest meinen Beitrag trotzdem mal.
Ich bin jetzt total am Ende. Am 1. Mai dachte ich meine zweite große Liebe gefunden zu haben. Er ist zwar 10 Jahre älter als ich und wohnt über 300 km von mir entfernt, doch riskierten wir es und es war wundervoll. Er rief mich jeden Abend an und wir redeten machnmal eine oder zwei Stunden, manchmal aber auch weniger. Das ging erst 2 Monate so und dann haben wir uns getroffen. Wir haben uns am Bahnhof in Plauen das erste mal gesehen. Die 2 Tage, die er da war, waren so wundervoll. Ich verliebte mich wirklich noch doller in ihn und wir hatten auch schon am ersten Tag sexuellen Konakt, aber keinen Sex. Am zweiten Tag war mehr, aber wir hatten noch nichtmal da miteinander geschlafen. Dann fuhr er wieder heim. Ich war so verzweifelt. Ich habe immer geschrieen: "Komm zurück!" Auf dem ganzen Heimweg habe ich geweint und daran gedacht, wie er immer weiter weg fuhr. Erst als er ankam und bei mir anrief beruhigte ich mich ein bißchen, weil ich wusste, dass er bei der Entfernung bleiben wird und nicht weiter weg geht. Doch ich hatte trotzdem so eine Angst, dass ich ihn nie wiedersehen werde. Er meinte, dass ich ihn doch in 4 Wochen wiedersehe. Na ja, es ging schief. Fast jedes Wochenende hat er mir versprochen herzukommen, doch kurz davor sagte er immer ab. Jetzt habe ich nun schon ein halbes Jahr gewartet. Ich weiß jetzt, dass ich ihn nie wieder sehen werde. Vor ein Paar Monaten meldete er sich kaum noch. Ich rief oft an, doch entweder war er weg oder er hatte Besuch und dadurch natürlich keine Zeit. Jetzt ruft er gar nicht mehr an und schreibt mir auch keine Mails mehr. Hat er denn alles vergessen, was war? Will er mich denn überhaupt noch sehen? Sehnt er sich denn gar nicht mehr nach mir? Liebt er mich überhaupt? Jeden Tag stelle ich mir diese Fragen. Na ja, habe mich dazu entschlossen, mein Leben nicht mehr so nach ihm zu richten. Habe neue Leute kennengelernt und mir es schön gemacht. Heute habe ich ihn angerufen und er hatte keine Zeit. Ich weinte am Telefon, doch er meinte nur, dass ich ihn nicht auch noch ärgern sollte. Er sei ja so unter Stress und das schon so lang. Ich halte das nicht aus. Ich rufe ihn nur noch einmal pro Woche an und egal wann. Er hat nie Zeit. Jetzt meinte er, dass er dieses Jahr noch herkommt und er heute Nacht oder morgen Abend anruft. Ok, ich weiß, dass er es macht, doch vielleicht 5 Minuten. Ich denke jedesmal, dass ich das einfach nicht wert bin, dass sich jemand so um mich kümmert. Ich bin es einfach nicht wert, dass jemand Zeit für mich hat. Ich bin so am Ende. Ich will nicht mehr. Habe schon Gedanken gehabt, wie ich aus diesem Leben verschwinden werde. Ich habe so ein schönes Leben, werde zu ihm ausreisen, mich von ihm schwängern lassen, dieses Kind in die Welt setzten und dann endlich aus meinem Leben treten. Ich habe es einfach nicht verdient. Das denke ich manchmal, dass ich es einfach nicht verdient habe zu leben. Ich bin einfach so wenig wert. Jeden Tag bekomme ich zu hören, wie dumm ich doch bin, egal ob es von Freunden ist oder von Lehrern meines Gymnasiums. Langsam glaube ich, wie ihr merkt, selbst daran, dass ich einfach zu dumm für das Leben bin.
Nur noch eine Frage. Werde ich André jemals wiedersehen? Er sagt mir schließlich, wenn ich anrufe, dass er mich lieb hat und er bei mir sein möchte. Ich kann es nur nicht mehr glauben. Mein Vertrauen ist weg. Ich schaffe es nicht jemanden zu vertrauen, der mich über 20 mal enttäuscht hat. Jedesmal habe ich das Wochenende durchgeweint, wo er mich eigentlich besuchen wollte und jetzt schon wieder. Ich kann nicht mehr. Er macht mich fertig, aber ohne ihn möchte ich auch nicht leben. Er hatte mir mal so viel gegeben und das ein halbes Jahr lang und ich weiß, dass er es immernoch kann, doch warum gibt er mir das nicht? Ich bin es wahrscheinlich wirklich nicht wert. Hat er wirklich so viel Stress? Können einen Arbeit und Freunde wirklich so einnehmen, dass man für die eigene Freundin keine Zeit hat? Soll ich ihm glauben oder nicht und was soll ich tun? Mich Wochen oder Monate nicht melden? Toll im März kommt er zum Bund ins Ausland und das vier Jahre. Werde ihn in dieser Zeit nicht sehen. Ich will ihn trotzdem nicht aufgeben. Vielleicht wird es ja noch besser. Ich sollte einfach mal für lange Zeit aus seinem Leben verschwinden, doch ich glaube, dass würde ihm noch nicht einmal auffallen. Aber es kann ja sein, dass er mich dann doch mal vermisst, wie John Gray das sagt. Die Hoffnung habe ich immer noch. Ich kann einfach die Zeit mit ihm nicht vergessen. Ich werde die Hoffnung auch nicht aufgeben, schließlich sagt er, dass er mich immer noch lieb hat. Ich weiß nur nicht, wie ich mit den Enttäuschungen umgehen soll. Er verletzt mich doch jedesmal zu tiefst. Ich habe ihn trotzdem auch so lieb. Wahrscheinlich liebe ich ihn sogar schon, sonst würde ich das schnell wieder vergessen und wäre nicht so tot traurig. Ich wünsche mir momentan eigentlich nur, dass er mir einfach zu hört und ich ihm das alles selbst sagen kann, doch er hat ja keine Zeit. Wie gerne würde ich ihm berichten, wie es mir geht und dass er mir fehlt, doch das einzige, was er von mir hört ist ein paar Sekunden mein Weinen. Er legt aber trotzdem auf und lässt mich mit meiner Trauer alleine. Ich bin deshalb so wütend auf ihn. Am liebsten würde ich zu ihm gehen, ihn an ein Stuhl fesseln und ihn dazu zwingen mir zu zuhören. Am besten ich klebe ihm noch den Mund zu. Ich bin so verdammt wütend. Wie lange darf ich mir dieses Gejammer von Stress noch anhören? Er sucht doch nur eine Ausrede, damit er mich nicht hören muss. Ich muss wirklich nervig sein. Am Ende ist es ja so wie so nur meine Schuld. Wie gesagt bin ich es nicht wert, geliebt zu werden und ich bin es nicht wert zu leben...

Bianca
Bianca ist offline  
Alt 18.12.1999, 04:10 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Bianca,
Alt 18.12.1999, 06:35   #2
Bally
Junior Member
 
Registriert seit: 06/1999
Beiträge: 13
*uff*
Also das ist wirklich schrecklich sowas zu lesen . Ich weiß nicht ob ich dir helfen kann , aber tu dir bloß nichts an . Und Zeit für seine Freundin muss man immer haben , da kann es auch nicht die ausrede mit dem Stress sein die ihn Entschludigt . Ok 300 KM ist schon sehr weit aber bei meiner Freundin und mir sind es 822km . Ich glaube du solltest ihn mal einen Brief schreiben , weil man einen Brief lesen kann wenn man ruhe hat . Er sollte dann mindestend anrufen oder auch zurückschreiben und genau sagen was er jetzt für dich empfindet . Und wegen dem alter ...naja da sollte es nicht dran liegen , das kannst du mir glauben . Ok es ist nicht immer leicht aber zu schwer ist es auch nicht . Meine Freundin und ich sind auch ein paar jahre auseinander . Es ist kurz vor Weihnachten und da mache ich mir schon ein wenig sogen das du dir was antust . Es ist ja eine schöne Zeit alleine zu sein http://xlovetalk.futurequest.net/ubb/frown.gif(. Wenn du einfach mal reden möchtest kannst du mir mailen . Antworten werde ich bestimmt . *grauenwolkenvertreibe*
t_bally@privat.wmo.de


[Diese Nachricht wurde von Bally am 17-12-1999 editiert.]
Bally ist offline  
Alt 18.12.1999, 07:10   #3
Bianca
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/1999
Ort: Plauen, Deutschland
Beiträge: 99
Wie oft habe ich ihm geschrieben? Ein Anruf und zwar meistens gefragt, was das soll und das ich ihm das glauben solle, weil er das zur Zeit nicht beweisen kann, weil er unter ständigen Strom steht. Es wird besser, sind seine Worte. Ich kann es nicht mehr hören. Die leeren Versprechungen und und und...
Am 25.12.99 will er mich noch besuchen. Das sind Versprechungen. Da wird er auf alle Fälle nicht kommen. Na ja, vielleicht schaut er mal zu meinem Geburtstag vorbei. Schließlich hat er schon etwas länger mein Geschenk. Ich hab ihn so lieb und er hat mir doch so viel gegeben. Er ist mein Leben. Wenn André das hier nur lesen könnte. Warum kann er das nicht zufällig mal entdecken und etwas ganz liebes schreiben? Ich kann nicht mehr!!! Scheiß Weihnachten kommt auch noch dazu. Von wegen Fest der Liebe...

Bianca
(ich lasse André nicht gehen)
Bianca ist offline  
Alt 18.12.1999, 07:39   #4
BlueAngel
Junior Member
 
Registriert seit: 12/1999
Beiträge: 36
Hey, also das hat mich total berührt. Da komm ich mir ja gleich lächerlich vor mit meinen Problemchen. *BiancamaltröstendindenArmnehm*
Du hast gesagt du hast ihm schon mal Briefe geschrieben weil dir am Telefon nicht zugehört hat. Hast du da genauso offen über deine Gefühle geschrieben wie heir? Das was du geschrieben hast und wie gefühlvoll du das geschrieben hast, das geht einem schon nahe.
Wie wärs wenn du ihm mal sagst, dass er auf dieser site vorbeischauen soll und das lesen soll?
Ich denke wenn er Dich liebt und das alles hier liest, müsste er schon die zeit finden, sich mit dir auszusprechen, zumindest um dir zu sagen, woran du bist.
Ich finde das immer so schrecklich nicht zu wissen woran man ist....
Aber, dass das etwas mit dem Alter zu tun haben könnte glaub ich nciht. Naja, ehrlich gesagt ich war 3 Jahre mit einem Mann zusammen, der 15 Jahre älter war...
Liebe Grüße und *knuddl*

(hoff mal wieder von dir zu lesen)



[Diese Nachricht wurde von BlueAngel am 17-12-1999 editiert.]
BlueAngel ist offline  
Alt 18.12.1999, 10:31   #5
Bianca
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/1999
Ort: Plauen, Deutschland
Beiträge: 99
Hallo blueAngel!

Ich habe ihn einen noch mehr aussagenden Brief geschrieben, doch er ist nie angekommen. Andere Briefe haben nur diese kroben Gefühle beinhaltet und hat er so einen Brief wirklich bekommen, hatten sie Folgen. In dem wunderschönem halben Jahr als ich mit ihm glücklich war, gab er mir so viel. Ich konnte mit ihm über Gefühle reden, die nichts mit ihm zu tun hatten und er hörte trotzdem zu. Er machte mir Komplimente und begehrte mich so wie ich bin. Leider ist alles vorbei. Nichts mehr ist von all dem da. Die meisten wollen mir einreden, er ginge fremd, doch ich weiß, dass er es nicht tut. Er will mich nur nicht mehr. Warum macht er nicht einfach Schluß? Morgen bekomme ich eine Mail von ihm und ich weiß nur, dass sie traurig sein wird, wegen dem Bund. Na ja, ich bin schon wieder die ganze Nacht wach. Bin tot traurig, auch wenn man mir helfen will. Ich kann nicht mehr und es hat nichts mit irgendjemanden zu tun, wenn ich gehe. Ich gehe, um mich zu erlösen von diesen Qualen. So gerne würde ich einfach einen Nachfolger von uns an die Stelle von mir setzten. Nicht nur wegen ihm. Es ist nur, dass meine Eltern noch zwischen uns stehen. Er ist 10 Jahre älter, also über 21 und ich bin viel jünger. Meine Eltern würden nie zu lassen, dass ich zu ihm gehe. Sie haben mir schließlich auch den Kontakt zu André verboten. Ich weiß selbst nicht so genau, was ich noch denken soll. Ich will doch einfach gut sein. Wie gerne wäre ich vernünftig und würde diese Gefühle unterdrücken? Wie gerne würde ich ihn einfach so vergessen? Alles nicht so einfach. Liebe ist so eine Sache. Lieben tun die Menschen mit dem emotionalen Kind und in Jugendlichen ist dieses Kind noch sehr frei und ist nun mal offen für jeden. Es ist naiv auch bei Erwachsenen. Nur unterdrücken ältere diese Gedanken. Ich weiß, dass es nicht geht, ich weiß, dass es hirnlos wäre, doch ich will nicht mehr, ich kann nicht mehr und meine Kraft ist am Ende. Darf ich jetzt endlich gehen? Ist doch egal, wann man stirbt. Sterben muss man so wie so. Das einzige, was mich am Leben hält ist die Hoffnung nur einmal mit ihm zu schlafen. Kann mir denn niemand diesen Wunsch erfüllen? Ich möchte ihn nur einmal so nah fühlen können. Jede Nacht träume ich davon, jede Sekunde denke ich daran. Jedesmal vergiese ich deshalb Tränen, weil es einfach nicht möglich ist.
Ich weiß, ich bin jung und naiv und habe vom Leben keine Ahnung, doch wenn es noch schlimmer wird, dann lass ich es lieber. Ich will nicht weiter leben. Dieser Schmerz zerreist mein Herz in Stücke, es lässt mich so leiden, dass ich Angst davor habe Kontakt zu Menschen zu haben. Ich sehe euch nicht, ich höre euch nicht und ihr seid nicht in meinem richtigen Leben. Da geht es ja. Ich habe Angst vor normalen Freunden, weil sie mich seelisch manchmal so verletzten. Ich ziehe mich dann einfach zurück. Ist eben ein Schutz vor mir selbst. Und genau jetzt spüre ich es wieder tief. Ich habe keine Freundin angerufen, ich habe niemanden gesagt, was ich fühle. Ich kann es nicht. Jeder ratet mir doch ihn laufen zu lassen, aber nur ich und er wissen, wie es wirklich zwischen uns ist. Ich liebe ihn. Ja, ich liebe ihn und für mich sind auch Gefühle da, doch wahrscheinlich mag er mich nur noch. Er will mir nicht weh tun und er wird deshalb auch nicht von mir gehen, doch ich merke, dass er mich nicht mehr begehrt. Das ist es, was mir so verdammt weh tut. Es ist schließlich nicht meine erste große Liebe. Bei der ersten hat es schon verdammt weh getan, doch jetzt? Was soll ich jetzt dazu sagen? Ich war mit dem anderen fast genauso lang zusammen und habe 2 Jahre gebraucht um über ihn hinweg zu kommen, wie soll ich dieses dann überstehen? Ich will nicht, wenn ich daran denke, wie das war. Ich will nicht. Ich schaffe es nicht noch einmal. Ich will nicht nocheinmal einfach wegen Gefühlen zusammenklappen. Nicht noch einmal. Ich halte das nicht aus. Jede Nacht dieses Weinen, so dass ich am morgen geschwollene Augen habe. Jeden Tag dieses künstliche Grinsen auf meinen Gesicht, was mich in Wahrheit noch trauriger macht. Jede klare Nacht betrachte ich dir Sterne und Frage meinen Stern "Patrick", ob ich endlich gehen darf. Keine Antwort nur schweigen. Manchmal versuche ich nach ihm zu greifen. Was ich greife ist Luft und mein Fensterglas. Manchmal hocke ich auch nur Nächte in der Ecke, wippe hin und her mit herangezogenen Beinen und weine schreiend in meine Arme, die meine Beine umklammern. Und das Wochen oder Monate. Ich kann einfach nicht aufhören. Ich schrieb auch mal einen bestimmten Spruch: "Bitte komm' zurück! Ich flehe dich an. Ich will doch nur aufhören zu weinen."
Genau das denke ich auch. Entweder er kümmert sich wieder um mich oder ich beende mein seelisches Leben. Verletzt ein doch so wie so nur. Ich weiß, dass keiner verstehen wird, was ich für Gedanken habe, denn ich weiß mein Leben zu schätzen, doch ich bin einfach zu jung, zu naiv und zu dumm um so ein schönes Leben zu führen. Ich will es lieber meinem Kind schenken und André nur einmal so nah spüren. Ich würde ihn so gerne wieder sehen, fühlen und riechen. Wie gerne würde ich seine Haut mit meiner streicheln? Wie gerne würde ich meine Lippen wieder auf seine pressen? So gerne würde ich seine Hände auf meiner nackten Haut spüren. Nur noch einmal diese Näher und vielleicht noch näher und ich wäre zu frieden.
Oh man, bin ich nicht ein Versager? Ich kann noch nicht einmal damit fertig werden. Ich bin so schwach und so dumm. Wie kann ich nur hier sein und das euch schreiben, was ich denke? Es versteht ja doch keiner. Lasst mich doch bitte gehen! Befreit mich doch von diesem Schmerz. Ich schaffe es nicht noch einmal damit fertig zu werden. Ich flehe euch an, erlöst mich von diesem Schmerz! Lasst mich aus meinem Leben treten! Heute werde ich wieder in der äußersten Ecke meines Bettes sitzen, mit angezogenen Beinen hin und her wippen und einfach darauf warten bis jemand sagt, dass ich gehen darf und kann. Doch das wird nie jemand sagen...

Bianca
Bianca ist offline  
Alt 18.12.1999, 17:55   #6
Bally
Junior Member
 
Registriert seit: 06/1999
Beiträge: 13
Nein .
Es wird keiner sagen da die Zeit einfach nicht gekommen ist . Es gibt bestimmt viele Menschen die dich brauchen . Du wirst es nicht so sehen weil deine Gefühle zur Zeit nur an Adre denken aber es gibt sie. Das du keiner Freundin deine Gefühle sagst liegt wohl auch daran das sie dich nicht wirklich erst nehmen , es ist schlimm aber besser du weißt es als wenn sie dich aufziehen . Hier im Forum kannst du alles jedem sagen und wenn es dich stört gehtst du eben nicht mehr in das Forum . Es ist hier leichter alles zu vergessen . Aber es ist nicht gut einfach zu gehen wenn man die Lust dazu hat , es wäre zu leicht . Und wein dich ruhig aus das ist auch gut http://xlovetalk.futurequest.net/ubb/smile.gif. Ich glaube auch das dir dieses Forum ein wenig von deinem Schmerz nimmt weil du reden kannst und dir zugehört wird . Also lass uns einfach weiter zuhören . Ich wünsche dir alles gute und das alles wieder wird . Du wirst keine Ende sehen aber es wird sich einrichten . Ich kann dich aber verstehen was du fühlst . Versuch bitte mit einer "guten" Freundin darüber zu reden , auch wenn es sehr schwer ist .
____m"-"m____ Bye eyB
Bally ist offline  
Alt 18.12.1999, 18:48   #7
Annalisa
Senior Member
 
Registriert seit: 10/1999
Beiträge: 771
Liebe Bianca,

ich glaube nicht, daß Dir ein Gespräch mit einer Freundin weiterhelfen könnte. Auch das Forum ist da wirklich nur sehr begrenzt nutzbar. Nachdem, was ich hier lese, habe ich den dringenden Eindruck, daß Du sehr sehr schnell einen guten Psychologen, und ich meine in diesem Zusammenhang einen guten Therapeuten aufsuchen solltest, der Dir professionelle Unterstützung geben kann. Unabhängig von der Frage, ob Du Deine Selbstmordgedanken ernsthaft erwägst in die Tat umzusetzen oder dies nur ein Ausdruck Deiner unglücklichen Gefühle ist, habe ich den Eindruck, daß Deine Fixierung auf diesen Mann einfach ungesund ist. So wie Du es beschreibst, scheint er wirklich nicht mehr in Dich verliebt zu sein.

Und man kann Liebe nicht erzwingen, niemals. Außerdem mußt Du unbedingt lernen, erstmal Dein Leben für Dich geregelt zu bekommen. Den eigenen Wert über die Liebe und Zuwendung eines anderen Menschen zu definieren ist gefährlich und falsch. Und genau in einer solchen Situation steckst DU nun. Was machst Du, wenn Du an den Falschen gerätst, der Deine Zuneigung nicht erwidert oder Deine Werthaltigkeit nicht anerkennt. Gibt es sie dann nicht mehr??? Mit und ohne seine Liebe bist Du ein wertvoller Mensch. Nur bin ich davon überzeugt, daß eine Antwort auf Dein Posting im Forum, Dir dies niemals vermitteln kann. Sprich mit Deinen Eltern, einem Lehrer einer sonstigen erwachsenen Vertrauensperson und erkundige Dich nach einer Therapie. Die Krankenkasse übernehmen die Kosten in aller Regel. Denn das scheint mir der einzige Weg für Dich zu sein... Du benötigst mehr als ein paar aufmunternde Antworten aus dem Forum.

Entschuldige, wenn ich Dir das jetzt so deutlich sage, aber ich halte es für besser nicht um den heißen Brei herumzureden, sondern Dir einen wirklich gut gemeinten Tip zu geben, wie Du Dir selbst helfen kannst.

Annalisa
Annalisa ist offline  
Alt 18.12.1999, 23:02   #8
Bluey
Member
 
Registriert seit: 09/1999
Beiträge: 71
Liebe, ich kann Annalisa nur voll zustimmen. Sicher solltest du das Forum nutzen, wenn es dir hilft, und es hilft in gewissem Maße, aber deine Depression ist so ausgewachsen und deine Problematik hat mit Sicherheit tieferliegende Ursachen, die wirklich in Profihände gehören.
Ich wünsch dir von Herzen alles Gute!
B.

[Diese Nachricht wurde von Bluey am 18-12-1999 editiert.]
Bluey ist offline  
Alt 20.12.1999, 03:15   #9
Bianca
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/1999
Ort: Plauen, Deutschland
Beiträge: 99
Hallo liebe Leute!

Ich danke euch so sehr. Ich sitze hier und habe gerade wieder geweint, aber nicht vor Trauer. Ich hab es geschafft Leute. Ich habe mit ihm gesprochen. Es war schwer, ich war am Telefon so verletzt, aber dann schaffte ich es doch noch. Er hatte eine schlimme Vergangenheit und kann deshalb nicht gut Gefühle zeigen. Er denkt, dass das ein Fehler wäre. Er liebt mich noch. Er liebt mich immer noch so sehr. Er ruft Dienstag wieder an. Er will mir beweisen, dass er mich liebt und er wird es. Es ist fast so wie voher, doch es ist tiefer. Er hat mich aber trotzdem heute ziemlich verletzt. Am Ende meint er noch so, dass ich ihm auch etwas versprechen muss. Ich solle nicht immer gleich anfangen zu heulen. Ich ganz ernst, dass ich allein entscheiden kann, ob ich weine oder nicht. Er nur darauf, da werde ich immer weich. Dann habe ich gelacht und gesagt, dass ich ihn liebe. Er lachte auch erwiderte das gleiche und verabschiedete sich. Leute, hoffentlich tut er mir nicht noch mal so weh.
ICH HABE IHN WIEDER. .Das ist das wichtigste. Wünscht mir Glück. Ich bin so glücklich. Macht das es nie wieder aufhört und dass ich ihn bald wiedersehe. Ich liebe ihn doch sooooooooooo sehr.

Bianca
Bianca ist offline  
Alt 20.12.1999, 08:28   #10
Rabbit
Junior Member
 
Registriert seit: 10/1998
Beiträge: 2
Hallo Bianca,

es ist grausam zu sehen, wie ein Mensch versucht sich selbst zu zerstören. Grausamer noch, wenn man bemerkt, dass einem fast das selbe Schicksal wiederfahren ist.
Ich glaub, es gibt nichts schlimmeres als eine nicht erwiederte Liebe, besonders wenn man weiss, dass es mal anders war. Man versucht die schönen Momente zurückzuholen und egal was man unternimmt, die Resonanz bleibt aus. Doch die Hoffnung auf Besserung treibt einen immer wieder voran. Sie gaukelt Dir "ein Licht am Ende des Tunnels vor, einen Riss in der Wolkendecke". Sie hält das Glück mit eisernem Griff umklammert. Die wundervollsten Momente im Leben mag man nicht mehr missen, denn nur diese eine Person, die man innständig liebt, kann einem das Gefühl vermitteln begehrenswert zu sein.
So glaubt man. Nichts ist begehrenswerter als eine Frau die ihre Gefühle so auszudrücken vermag wie Du. Und glaub mir, es gibt genügend Menschen da draußen, die nur darauf warten Deine Liebe zu erlangen und Dir ihre zu schenken.
Ich bitte Dich, verzehr nicht all Deine Kraft damit, Dir selbst das Leben zur Hölle zu machen.
Du bist in dieser Situation gefangen, und langsam aber sicher wächst sie Dir über den Kopf. Doch helfen kannst nur Du Dir selbst. Es mag knallhart und besserwisserisch klingen, aber lass die Sache auf sich beruhen. Er liebt Dich nicht mehr und wie Annalisa schon sagt: "Liebe kann man nicht erzwingen". Es ist schwer dies zu akzeptieren und noch schwerer einen Ansatz zu finden davon los zu kommen. Wahrscheinlich hat er nur nicht den Mut besessen es Dir zu sagen. Wenn man bedenkt, wie Du reagiert hast, kann man dies auf gewisse Weise sogar nachvollziehen. Nur, er kapiert nicht, dass er dir damit mehr geschadet als geholfen hat. Und Du klammerst Dich an einen nicht vorhandenen Strohhalm.
Sicher denkt Du, als Außenstehender kann man dies alles gar nicht nachvollziehen. Keiner mag Dich so richtig zu verstehen.
Und irgendwo hast Du auch recht. Gefühle üben eine unbeschreibliche Macht auf Uns aus. Sie können schöner kaum sein oder auch das komplette Gegenteil bewirken. Sie beeinflussen unser Tun, lassen uns Bäume ausreissen oder manchmal auch denken, das Leben hat keinen Sinn mehr.
Was ich Dir sagen will, schmeiss Dich nicht weg für eine Sache, die es nicht wert ist.
Hör auf in Selbstmitleid zu zerfliessen und den Depressionen freien Lauf zu lassen. Wehr Dich dagegen. Stemm Dich mit allem was Du hast dagegen an.
Meine Geschichte ist schon etwas älter und Du kannst sie im Archiv unter Best of Lovetalk nachlesen (unter meinem Namen), wenn Du möchtest. Die Sache ist nunmehr etwas länger als ein Jahr alt. Nur hab ich das Problem, ihr auch heute noch ständig über den Weg zu laufen, wogegen er ja, "ein Glück", 300 Km entfernt wohnt. Ich rate Dir, befass Dich nicht länger mit ihm. Versuch ihn nicht anzurufen oder zu schreiben, denn Du wirst nur Schmerz ernten. Zieh einen Schlußstrich, auch wenn die Sehnsucht noch so sehr an der Seele zerrt. Denn jeder Kontakt mit ihm wird Dir neue Hoffnung und neue Herzensstiche versetzen. Ich weiss, es ist unglaublich schwer, denn ich hab auch heute noch das Gefühl mit meinem Handeln ihre Aufmerksamkeit erregen zu wollen.
Und auch ich war an einem Punkt, an dem ich dachte, es geht nicht weiter im Leben (mein zweites Posting). Ich hab mich selbst runtergezogen, hab mir Vorwürfe gemacht, was ich alles falsch gemacht hätte. Meine Gedanken kreisten um diese eine Sache und ich kam mir vor, wie der letzte Dreck. Es war die reinste Marter.
Und es ist kaum zu glauben, aber dieses Forum hat mir die Augen geöffnet. Mir wurde klar, das nicht sie es war, die mir die Wunden zufügte, sondern ich mir selbst.
Ich muss zugeben, über ein Jahr später bin ich noch nicht richtig über die Sache hinweggekommen, doch ich habe gelernt damit umzugehen.
Bewahre! Dies soll keine Anleitung sein Dein Leben wieder in den Griff zu kriegen, besonders wenn ich selbst noch Meilen davon entfernt bin. Ich kann Dich nur ermutigen mehr mit den Menschen zu unternehmen, denen Du wirklich etwas bedeutest. Bleib nicht länger allein mit den finsteren Gedanken, die Dir den Mut am Leben nehmen. In solchen Momenten bildet man sich viel ein und denkt nur das schlechteste. Lenk Dich ab und Du wirst sehen, die Zeit heilt wirklich alle Wunden. Schaffe Platz für DEN Prinzen Deines Herzens, der Dir mit Sicherheit bald begegnen wird. Du musst ihm aber auch eine Gelegenheit dazu geben.

Du bist eine einfühlsame und bemerkenswerte Frau, die keinesfalls zu jung und zu naiv ist, wie sie sich darstellt. Und Du bist mehr wert, als tausend seiner Art. Lass den Mut nicht sinken, denn viele Tränen wurden fliessen.
Gib Dir selbst eine Chance.

Alles Liebe
H.

Rabbit ist offline  
Alt 20.12.1999, 08:28 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Rabbit,
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:19 Uhr.