Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 01.12.1999, 00:07   #21
Klaus
Platin Member
 
Registriert seit: 11/1998
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.795
Hallo Sylvia,

irgendwie ist mir (aus meiner eigenen Erinnerung, damit habe ich nämlich gerade jetzt zu tun) ziemlich komisch, wenn ich so lese was Du denkst. Ich meine, diese Versuche, Logik in das Handeln eines Irren zu bringen, kenne ich von mir selbst und haben furchtbaren Schaden in meinem Leben angerichtet. Ich war auch als Erwachsener nicht mehr wirklich fähig, persönliche Attacken und Zufälle auseinanderzuhalten, bzw. sofort zu reagieren wenn ich für irgendwas völlig ungerechtfertigt angemacht wurde, weil es hätte ja auch wahr sein können. Letzten Endes gibt es immer was in einem, was einem Wahr und Falsch noch sagen kann, aber man kann schwer darauf hören. Das wieder zu lernen, kann sehr schmerzhaft und langsam vor sich gehen, also keine Angst, wenn Du auf einmal "nicht mehr richtig funktionierst" - als ich funktioniert habe, ging es mir schlechter. Und professionelle Hilfe durch Leute, die wirklich Erfahrung mit Gewaltopfern haben, kann nicht schaden. Zumal die einen auch krank schreiben können, wenn es nicht mehr anders geht.

Nun aber mal zu den praktischen Dingen.

Wenn er schon öfter gewalttätig geworden ist, besteht zumindest das Risiko, daß er sich nochmal an Dir rächt, wenn Du Dich endlich nicht mehr unterdrücken läßt. Da man das durch Vergessen nicht ändern oder verhindern kann, und Dir unbewußt sowas auch garantiert klar ist, mußt Du zumindest für das nächste halbe Jahr Vorsichtsmaßnahmen treffen. Die Ideen, die man da braucht, sind gar nicht mal so kompliziert, man muß nur dazu stehen, daß eine Bedrohung wirklich existiert, und man auch Angst davor hat.

Eine ganz einfache Sache ist zum Beispiel, den Müll nur tagsüber runterzubringen und nicht nachts, weil tagsüber wenigstens jemand da ist der was sehen kann. Sowas schafft zum Beispiel schonmal eine Hemmschwelle, auch wenn er zum Beispiel "nur mit Dir reden wollte".

Wichtig ist auch, sofort alle Schlösser auszuwechseln, falls er einen Schlüssel von Deiner Wohnung hatte. Sich nur den Schlüssel zurückgeben zu lassen ist nicht sicher, weil er Zeit genug hatte ihn vorher nachmachen zu lassen.

Wenn Du abends weg gehst, geh nicht alleine weg. Verabrede Dich, am besten mit mehreren oder einem Pärchen, und laß Dich abholen. Wenn sich die Situation beruhigt hat, kannst Du immer noch damit wieder aufhören, aber nicht vor Ablauf von sagen wir, einem Jahr. Das ist zwar "blöd", aber es bringt einen nicht um.

Sei nicht dumm. Wenn er mit Dir reden möchte, und Du nicht Nein sagen kannst oder willst, dann treffe Dich mit ihm an einem öffentlichen Ort in Anwesenheit von genügend Leuten. Auf gar keinen Fall in seiner oder Deiner Wohnug oder wo Du mit ihm allein bist. Und wenn er "zufällig" bei Dir vorbeikommt, mach auf gar keinen Fall die Tür auf!

Für den Fall der Fälle (auch bei anderen Leuten) ist es auch ratsam, einfache Maßnahmen zur Abwehr von Übergriffen zu üben. Das ist auch gar nicht mal so schwer. Man zieht brauchbare feste Schuhe an, stellt sich vor irgendetwas, wo man gegentreten kann, und übt erst mal, sich wirklich zu überwinden und es auch FEST zu tun. Am Anfang erst mal vorsichtig, damit man sich nicht an den Zehen weh tut, und dann halt immer mehr, bis man mit voller Kraft mit der Schuhspitze geradeaus gegen ein Schienbein oder Knie treten könnte. Das ist wesentlich einfacher, als den Unterleib zu treffen, und kann auch kein Normalsterblicher ohne Ausbildung richtig abwehren. Zur Not halt dreimal hintereinander machen, oder so oft, bis es auch richtig weh tut. Und SCHNELL hintereinander. Wie gesagt, vorsichtig anfangen, und langsam steigern.
Was auch oft unterschätzt wird, ist die Kraft, mit der man besonders als der Kleinere durch einen anderen bzw. unter ihm weg GEHEN bzw. rennen kann. Wenn man in der Enge ist und festgehalten wird, kann man sich entweder losreißen, dazu muß man aber einen großen Schritt nach hinten machen und dann kräftig aus dem Rücken ziehen, aus der Nahdistanz geht es nicht. Man kann aber auch das Gegenteil machen, und ihm einfach mit Kraft entgegen gehen, dabei muß man den Kontakt nur möglichst niedrig ansetzen, wenn es geht in Hüfthöhe (Hüfte, nicht Taille). Gegen die Brust wegdrücken funktioniert nicht. Wenn man ihn erst mal aus dem Gleichgewicht gebracht hat, immer weiter die Schritte zwischen seine Beine (also unter seinen Schwerpunkt) setzen und ihn an der Hüfte immer weiter nach hinten schieben, bis er umfällt oder irgendwo gegen prallt. Wie es dann weitergeht, siehe "Schienbein". Dieses aus dem Gleichgewicht bringen und jemanden von unten heraus wegschieben sollte man vorher mal mit Freiwilligen üben, aber bitte auf Rasen oder wenn nichts dahinter im Weg steht, die 8jährige Tochter meines Trainers schmeißt nämlich auch mich damit um, wenn ich nicht aufpasse.

Es schadet auch nichts, zur Polizei zu gehen, und denen die Situation zu erklären. Wenn es einigermaßen vernünftige Leute sind, passen die dann bei der eigenen Wohnung ein bischen mehr auf.

Und bitte Sylvia, Deine Angst hat schon ihren Grund, also laß sie auch zu. Lieber ein bischen zuviel Vorsicht, als ein bischen zu wenig. Dann muß man sich auch keine Sorgen machen, man würde nicht genug tun. Mehr als alles kann man nicht machen.

Das alles funktioniert natürlich nur, wenn Du NIE WIEDER ZU IHM ZURÜCK gehst. Solche Gedanken bekommt man, weil man es für das kleinere Übel gegenüber einem Racheakt hält, nicht weil man ja irgendwie doch noch liebt. Manche sind nur so gut im Selbsttäuschen, daß sie es nicht mal mehr selber merken.

Alles Gute!

Klaus
Klaus ist offline  
Alt 01.12.1999, 00:07 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Klaus, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 02.12.1999, 01:13   #22
Dreamboy24
Member
 
Registriert seit: 10/1999
Ort: Germany
Beiträge: 93
was hab ich dir ständig am tel gesagt??? er wird es wieder tun, er wird es wieder tun. und wo bist du jetzt???

ich hab dir auch gesagt, dass das keine liebe sein kann, sonder nur noch hörigkeit. und wo bist du jetzt???

ich bin wirklich etwas sauer auf dich, weil du ihn in deinem tun immer bestärkst, und das wird auch diesesmal so sein, wenn du jetzt wirklich für dich nicht entscheidest von ihm wegzukommen!!!!

bitte mach es endlich
d.
Dreamboy24 ist offline  
Alt 02.12.1999, 23:27   #23
Mina
Member
 
Registriert seit: 09/1999
Beiträge: 293
Hey Sylvia....

Habe deine vorherigen postings mit Entsetzen gelesen...was du durchmachst!!!!
Wenn du es nicht von dir aus schaffst, und dich von ihm trennst wird euch das Schicksal fuer immer trennen...Weil er dann wegen Mord im KNAST sitzt, und du auf dem FRIEDHOF....
Du spielst mit deinem LEBEN....
Anstatt so viel Energie mit Analysen ueber IHN und SEIN Verhalten zu verschwenden, nutze die Kraft die in dir steckt und verlasse ihn endlich!!!!!!
Hier im Forum ist jeder bereit dir Rat und Trost zu spenden, aber wenn du nicht endlich mal deine Situation aenderst, sind deine postings hier reine Zeitverschwendung........
Ich wuensche dir die Kraft es zu schaffen!!!!

Gruss,
Mina
Mina ist offline  
Alt 11.12.1999, 03:40   #24
Sylvia
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/1999
Beiträge: 142
Das gibt es doch nicht. Nun stand er vor meiner Haustür mit Blumen in der Hand, Tränen in den Augen. ER wollte sich entschudligen, es täte ihm so leid.
ich habe ihm gesagt, daß ich sehr verletzt bin, habe kurz mit ihm gesprochen. Ihm auch versucht klarzumachen was alles hätte passieren können. Dann sollte er gehen (ich habe ihn nur schweren Herzens gehen lassen).
Heute waren wir zusammen in Bremen. Diese Freude wollte er mir machen, denn er wußte bereits seit Monaten, wie viel mir an dieser gemeinsamen Fahrt liegt. Der Tag war ganz nett. Er hat sogar etwas über seine Arbeit erzählt, was er sonst nie macht. Der Kontakt wird zwischen uns immer weniger. Und so sollte es vorerst bleiben. Vielleicht irgendwann wieder. Aber momentan nicht. Ich will das auch nicht mehr so. Oder ich rede mir es ein. In jedem Fall hat er in mir eine gute Freundin verloren, beziehungsmäßig und freundschaftsmäßig. Das muß er wohl erst erkennen. Mir geht es nun wieder gut, außer, daß ich starke Rückenschmerzen habe seitdem.
Aber es gibt so vieles zu tun, gerade vor Weihnachten, bei der Arbeit usw. Da bekommt man sehr viel Ablenkung. Und das ist das was ich brauche. Nächste Woche fahre ich mit einem guten Freund nach Hannover. Wieder etwas positives. Und solche Dinge sollte man immer mitnehmen.
Sylvia ist offline  
Alt 12.12.1999, 06:30   #25
loveu4ever
abgemeldet
Ich verstehe jetzt wieso dein Antwort auf meinen Beitrag so negativ mir gegenüber war!!

Also ich Rate Dir eins auch wenn Du mich für einen Betrüger hälst verlasse ihn denn so jemand hast Du nicht verdient!!!!
Auch wenns Dir schwerfällt!Verlasse ihn denn sonst passiert vielleicht noch was viel schlimmeres.
Nimm wenigstens das von mir an!!!

Auch wenn Du mir mailen möchtest und mit mir darüber reden möchtest.djpfs@gmx.de


Cu Padi
loveu4ever ist offline  
Alt 12.12.1999, 22:02   #26
Dani32
Junior Member
 
Registriert seit: 12/1999
Ort: München
Beiträge: 11
Hallo Sylvia,

ich habe das meiste hier gelesen. Natürlich sollst Du ihn verlassen!! Allerdings weiß ich auch was Hörigkeit ist. Da solltest Du mal anfangen... Du MACHST Dich zum Opfer, warum läßt Du Dir das gefallen? Mach doch Du selbst eine Therapie, dann wirst Du ihn los, diese Bedürfnisse und erlernst die Fähigkeit eine glückliche Beziehung zu führen..

Viel Glück wünscht Dir Daniela
Dani32 ist offline  
Alt 13.12.1999, 02:00   #27
Sylvia
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/1999
Beiträge: 142
Hörig bin ich ihm nicht. Ich habe sehr wohl meinen eigenen Kopf. Auf bestimmte bestehe ich nach wie vor knallhart. Immerhin hat er mich neulich zum Arzt gefahren, geht oft mit mir einkaufen, massiert mir den Rücken nach wie vor, und diese Massagen sind der Hit.
Man fühlt sich wie ein neuer Mensch. Wenn ich ihn bitte, er möchte weitermachen, dann macht er es. Er guckt dabei auch nicht auf die Uhr. Am Wochenende gehen wir oft gemeinsam in die Stadt. Freitags übernachte ich bei ihm. Dann bringt er mich nach Hause, eine halbe Stunde oder etwas mehr kommt er wieder und holt mich zum Einkaufen ab.
Die Menschen verändern sich leider oft zum Negativen. In jedem Fall muß er sehr viel tun, um mich zufrieden zu stellen. Mühe gibt er sich ja ab und an. Er wollte dann doch für die Fahrt nach Bremen Fahrtkosten haben. die kann er sich in die Haare schmieren. Denn es ist doch wohl selbstverständlich, daß er das nicht bekommt. Ich habe ihm vorgeworfen, daß der Tag nicht schön war, weil einige Dinge gefehlt haben. Er war wohl verletzt. Er kann machen was er will, denn alles was er macht und wie er es macht ist nicht gut genug. Warum könnt ihr Euch wohl vorstellen. Soll ich seine Kurierfahrten denn nicht ausnutzen? Dann muß ich wenigstens nicht dahinter her. Klingt gemein, aber was hat er denn gemacht. Es ist ja so, ich bin nicht der Mensch, der, wenn er geschlagen wird, zurückschlägt. ich könnte es tun, es wäre eine Maßnahme. Verdient hätte er es wohl. Treffen tun wir uns ab jetzt (wenn überhaupt, da kein Bedarf z. Zt.) nur für die Stadt oder so. Aber ich werde den Kontakt wie schon gesagt über kurz oder lang ganz abbrechen. Habe die Nase gestrichen voll. Dann sieht er hoffentlich endlich was er verloren hat. Aufgeopfert habe ich mich für ihn. Das ist nun der Dank. Der sollte auch mal eine Therapie machen. Es wäre Zeit. Sonst wird das immer schlimmer mit dem. Wer einmal schlägt, schlägt immer wieder. Und meist nur dann, wenn er weiß, daß er einen Schwächeren vor sich hat. Er hatte mal einen Kerl vor sich bei mir vor der Haustür. Da ist er ganz schnell abgedampft. Ich habe zwar heute den ganzen Tag nur geheult, aber dem hinterherzuheulen,
warum eigentlich. Ich habe glaube ich besseres zu tun, als einem solchen "Pavian"
hinterherzuheulen. So und nun geht es mir wieder besser.
Sylvia ist offline  
Alt 13.12.1999, 03:16   #28
alpha
Junior Member
 
Registriert seit: 08/1999
Beiträge: 24
"dort ganz hinten, wenn man ganz genau hinsieht kann man hin schon erkennen den 'sonnen'aufgang. och nein, war doch wieder nur ein strohfeuer."

liebe sylvia,
ich habe mal ein jahr in einem frauenhaus ausgeholfen. dort waren frauen, die sind von ihren typen grün und blau und mitunter auch krankenhausreif geschlagen worden. man konnte sich ganz toll mit ihnen unterhalten. sie haben alles verstanden, was man versuchte ihnen zu sagen. und dann stand der a.... wieder da mit einem blumenstrauß in der hand und tränen in den augen und dem versprechen er würde so etwas nie wieder tun. und schon war alles vergessen. wiedergesehen haben wir uns meist doch, ob wir sie nun vom krankenhaus abgeholt haben oder sie vor der tür standen.

mir hat es so oft in den fingern gejuckt dir zu schreiben und dich aufzufordern dieses spiel zu beenden. (auch wenn du momentan - glaub mir -> nur scheinbar - am längeren hebel sitzt.) aber ich schätze du weist was du zu tun hast - und zwar jetzt und nicht irgendwann. und wenn du den schritt geschafft hast, können wir uns ja mal unterhalten.

*liest dich weiterhin*
alpha
alpha ist offline  
Alt 13.12.1999, 03:39   #29
Sylvia
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/1999
Beiträge: 142
Ihm das verzeihen? Bestimmt nicht. Er macht sich seinen Ruf ja selbst kaputt. Wenn saufen am Wochenende wichtiger ist. Bitte.
Eine Frau zu schlagen, nach dem Argument, er wäre provoziert worden. Quatsch. Na ja Hauptsache sich an Schwächeren vergreifen.
Kein Argument.
Muß ich ihm denn alles Gute wünschen? Nur weil ich ihm nicht zugestehen kann, daß er wieder glücklich sein darf. Dann darf man schlagen oder wie soll ich das verstehen?
Kann man einem Menschen noch mehr antun, der nichts will als geliebt zu werden? Er hat Strafe verdient. Hoffentlich wird er noch leiden. So will er glücklich sein? Wer gibt ihm das Recht. Um es mal ganz krass auszudrücken, von mir aus kann er sich am nächsten Baum aufhängen. Da helfe ich dann noch gerne, damit nichts schiefgehtf (sorry,
bin halt so wütend und verletzt, so etwas sollte man nicht sagen oder schreiben).
Sylvia ist offline  
Alt 14.12.1999, 09:50   #30
FraukeT
Junior Member
 
Registriert seit: 12/1999
Beiträge: 4
Du bist krank, Sylvia!
Oder du hast einfach Spaß dadran uns hier an der Nase herumzuführen.
Oder du stehst definitiv auf Sado in psychischer Ausführung!

Und gehe mal auf die kommentare ein und fang nicht dein nächstes Posting mit ..."er, er, er, er, er".
Fang´ mal mit "Ich" an, und zwar mit DIR SELBER!
Viel Glück,
Gruß, Frauke
FraukeT ist offline  
Alt 14.12.1999, 09:50 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey FraukeT, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:05 Uhr.