Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 02.02.2000, 20:30   #1
CarstenX
Junior Member
 
Registriert seit: 02/2000
Beiträge: 1
Folgendes muß ich Euch erzählen: Ich bin verliebt !
Ist doch nichts Neues denkt Ihr ?! Doch, bei mir schon. Nun bin "schon" 30 Jahre alt, kein bißchen erwachsen und meinte, die große Liebe gibts gar nicht, die Gefühle hat man nur in jungen Jahren mal gehabt, das ist irgendwann einfach weg. Irrtum ! Es war Weihnachtsball(party) und ich traf Sie, dann traf es mich. Mitten ins Herz. Ein Traum von einer Frau, an Natürlichkeit und Ausstrahlung nicht zu überbieten, Augen wie Sterne und eine wunderschöne kleine Tochter.
Gut, man hat an dem Abend viel getanzt und Spaß gehabt. Sonst aber nichts. Nach 3 Wochen treffe ich Sie durch Zufall wieder und irgendwie haben wir zueinander gefunden. Ist ja eigentlich auch schön, nur ich bin soooo verliebt, das Herz rast, die Knie schlottern, der PC ist unwichtig, die CD-Raritäten werden gerne verliehen, der Magen ist voller Schmetterlinge und der Kopf ist nicht da, wo er hingehört. D. h. ich könnte Sie den ganzen Tag um mich haben und so benehme ich mich auch. Sie braucht aber Zeit ( Sie hat schließlich für 2 zu entscheiden ), aber ich schaffe es nicht Ihr diese zu lassen.
Ich nörgle und quängle, beziehe Ihre Laune gleich auf mich, bin extrem feinfühlig, achte auf jedes Wort und gehe Ihr glaube ich auf den Keks.
... und hier das Problem: Kann mir jemand einen Tip geben, wie ich zu einer innerlichen Ruhe finden kann ? Es ist nichts verloren, nur wenn ich mich weiter so anstelle wird es für Sie zur Qual und Sie zieht die Konsequenz. Das kann ich auch verstehen. Nur ist alles andere im Moment unwichtig, ich schaffe es nicht mich abzulenken und mich mehr um mein Leben zu kümmern.
CarstenX ist offline  
Alt 02.02.2000, 20:30 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo CarstenX, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 02.02.2000, 22:42   #2
putzi
Golden Member
 
Registriert seit: 07/1999
Ort: ma/hd
Beiträge: 1.202
hallo carsten,

mir scheint, du hast sehr lange etwas vermisst, und hast lange keine solche situation mehr duchlebt. ich kann es verstehen, dass sich dein denken und handeln selbständig machen (bin auf anderer ebene
in derseleben lage), aber die frage ist, woran es liegt, dass du dich in eine solche abhängigkeit begibst.
ich sehe die ursache nicht darin, dass du wahnsinnig verliebt bist, obwohl es dann ja eigentlich normal ist, den anderen ständig sehen zu wollen, aber so, wie du es beschreibst, wirkt es auf mich eher wie eine sucht - du hast mit deinem willen keinen einfluss darauf und die vernunft ist total ausgeschaltet, bzw. ist dein wille irgendwie ins nirvana verschwunden....
leider ist dein posting relativ kurz, so dass mir auch kein alternativer lösungsansatz einfällt.....
lieben gruß
putzi
putzi ist offline  
Alt 05.02.2000, 23:47   #3
Carsten30
Golden Member
 
Registriert seit: 02/2000
Beiträge: 1.156
Hallo Putzi,

ich mußte meinen Namen etwas ändern, trotzdem bin ich noch einfach Carsten.
Ich bedanke mich für Deine Worte, die mich wirklich sehr nachdenklich gemacht haben und der Kern genau erkannt haben. Inzwischen ist viel passiert. Sie rief mich an, war sehr kurz angebunden ( als ob es für sie ein Pflichtanruf war ), sagte kurz, das es Ihr immer noch nicht besser geht, daß Sie bald für 4 Wochen nach Spanien geht, daß ich ihr keinen Flug mehr suchen brauche, sie hat bereits gebucht, daß Sie keine Zeit hat mit mir zur Party zu gehen ( war geplant ).
Sie hat wirklich alle wunden Punkte getroffen. Alles worauf ich mich gefreut habe bzw. gerne für sie getan hätte, hat sie abgesagt, alles was ich nicht gerne gesehen hätte ( Spanien ), macht sie. Sie hat alle Tore dicht gemacht. Der schroffe Ton hat mich derart verunsichert, daß ich sie in meiner Hilflosigkeit direkt gefragt habe, wie sie zu mir steht. Antwort: Ich brauch Zeit, das habe ich Dir gesagt. Jeden Tag sehen ist nicht, etc. Dann kam ein Wort zu anderen. Tja, das wars. Ich habs verbockt. Bekannte, die sie schon länger kennen, hatten mich durch die Blume gewarnt, aber ich mache gerne meine eigenen Erfahrungen. Sie soll listig, kalt und berechnend sein und ihr Kind gerne als Mittel zum Zweck einsetzen ( es ist auch wirklich liebenswert ). Tut gerne sehr lebenslustig, selbstbewußt und egoistisch.
Aber sie wurde auch oft bitter enttäuscht und hat sich so einen guten Selbstschutz aufgebaut, den sie sicher nicht so schnell wieder aufgibt. Ich meine, eine gute Menschenkenntnis zu haben und sehe in Ihrem Kern trotzdem viele gute Eigenschaften.

Was ich mir bei dem Ganzen vorwerfe ist tatsächlich die von Dir beschriebene Sucht und Abhängigheit. Den Egoismus, den ich ihr insgeheime vorwerfe, finde ich bei mir wieder. Ich war der größere Egoist. Zur wirklichen Liebe gehört auch, dem Partner die Freiheit zu lassen, die er braucht, und zwar ohne Neid, Mißgunst und Eifersucht ( wirklich ohne, einreden nützt nichts ! ). Diese neue Gefühl in mir war so stark, daß ich alles dafür getan hätte, um es zu halten. Nur nicht verlieren. Verstand und Feingefühl gingen verloren und ein dickes Brett hing vor meinem Kopf. Eine Sucht in ihrer reinsten Form. Kein Wunder das diese Frau eine Vollbremsung gemacht hat. Ich denke sogar das die anfängliche Sympathie in einen regelrechten Hass auf mich umgeschlagen ist. Aber ich bin Ihr sogar fast dankbar dafür.
Das dumme ist nur, daß ich mit meiner schönen, neuen Erkenntnis am liebsten gleich zu ihr rennen möchte. Was sagt mir das ? Ich bin noch weit entfernt von einem Neuanfang ( oder doch nicht ? ).
Ich möchte ihr aber gerne noch einen Brief schreiben. Kein Bittbrief, keinen Bettelbrief, keinen "ich habe alles falsch gemacht"-Brief, sondern eine sachliche Darstellung meiner Gedanken. Ich weiß nur nicht ob das zu früh ist, oder ob ich es ganz lassen sollte. Wir sind zwar charakterlich verschieden, doch in den Grundzügen einig und es könnte wirklich passen. Irgendwie leben wir eigentlich beide nach dem schönen Vers ( sinngemäß ):

Ich lebe mein Leben, Du lebst Dein Leben.
Ich bin nicht dazu da, um Dir zu gefallen
und Du bist nicht dazu da, um meine Erwartungen zu erfüllen.
Wenn wir uns begegnen ist es schön,
wenn nicht, dann soll auch gut sein.

Nur ich habe alle eigenen "Vorstellungen" von einer wahren Liebe über den Haufen geworfen. Tja, was habe ich in den Beiträgen noch gelesen: Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Soll ich wieder den Kontakt suchen ?

Wie ist Eure ( Deine ) Meinung ?


Einen ebenso lieben Gruß zurück

Carsten
Carsten30 ist offline  
Alt 16.02.2000, 09:09   #4
Carsten30
Golden Member
 
Registriert seit: 02/2000
Beiträge: 1.156
Tja Leute,

irgendwie kann ich mir auch ein Lächeln nicht verkneifen, wenn ich mal so meine alten postings lese ))

... und so begann alles ...
Carsten30 ist offline  
Alt 16.02.2000, 23:50   #5
Pylana
Senior Member
 
Registriert seit: 02/2000
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 637
Hmmm...so alt ist dein Posting doch noch gar nicht!
Ich scheine irgendetwas verpaßt zu haben...
http://xlovetalk.futurequest.net/ubb/wink.gif
Pyl
Pylana ist offline  
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:23 Uhr.