Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 25.02.2000, 09:18   #1
Rick Deckard
Senior Member
 
Registriert seit: 09/1999
Beiträge: 825
HI Nicole!

Mir geht's praktisch genau wie Dir.
Allerdings hat meine Partnerin langsam genug davon, und meint ihrerseits, sie habe besseres verdient. Einen wirklichen Schlußstrich zu ziehen ist sie aber noch nicht bereit. Bei uns wird es wohl so sein, daß erst ein neuer Partner her muß...

Allerdings sind's nun bald 9 Jahre, da hängt man eben sehr aneinander! Und bei Euch?
Rick Deckard ist offline  
Alt 25.02.2000, 09:18 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 25.02.2000, 09:43   #2
Nicole027
Golden Member
 
Registriert seit: 02/2000
Beiträge: 1.390
An Rick Deckard! Du sprichst das aus was in meinem Kopf so herumschwirrt! Ich glaube ich warte insgeheim auch, daß ich einen anderen Partner finde. Ich war nach einer 8-jährigen Beziehung ziemlich lange alleine und war auch anfangs froh drüber weil ich ja auch erst mal mich "austoben" wollte. Dann kam aber der Moment wo ich gerne wieder jemanden gehabt hätte. Ich fiel dann schon ein paar Mal auf die Nase. Deshalb war ich auch froh, meinen jetzigen Partner kennengelernt zu haben. Anfangs schwebte ich im siebten Himmel aber irgendwie sind halt viele Sachen vorgefallen die mich immer mehr zweifeln ließen. Wenn ich jetzt daran denke war er halt doch besser als die anderen die ich vorher hatte. Nur fehlt mir halt was- vielleicht finde ich auch nie das was ich mir in meinem Kopf so vorstelle! Ich bin zwar noch jung aber das ewige Suchen und dieses Mal war ich sicher "er ist es". Ich behaupte nicht, daß ich unkompliziert bin - im Gegenteil. "Mann" muß eben nur wissen wie man mich richtig behandelt. Und mein Freund ist ein furchtbarer Egoist und es muß immer nach seinem Kopf gehen. Du denkst bestimmt auch: und wenn ich dann nichts "Besseres" finde? Genau das ist meine Angst - dasß ich es irgendwie, irgendwann vielleicht bereue und andere vielleicht noch viel größere Macken haben! Aber ich glaube mein Freund hat bestimmt auch bald die Schnauze voll - ich würde ihn auch verstehen..ich bin im Moment nicht gerade liebenswürdig (woran er ja nicht unschuldig ist)oder kann es sein, daß wir darauf warten, daß unsere Partner den Schritt für uns tun?
Nicole027 ist offline  
Alt 25.02.2000, 17:59   #3
Nicole027
Golden Member
 
Registriert seit: 02/2000
Beiträge: 1.390
Was tun wenn man merkt aus der Beziehung ist die Luft raus? Ich will mich freuen auf meinen "Schatz"- ich höre in mich hinein- ich kann keine Freude spüren - nur einen dumpfen Schmerz weil ich weiß, daß nichts mehr zu retten ist. Unsere E-Mails welche wir uns in den ersten Wochen (oder sogar Monaten?) geschrieben haben kann man nicht mit denen von heute vergleichen. Alles ist so kalt- ich bin kalt - und das erschreckt mich am meisten. Warum tut es dann trotzdem so sehr weh??? Heute seit langem mal wieder ein Tag wo ich weinen könnte. Aber Tränen bringen mich auch nicht weiter. Warum traut sich keiner von uns beiden dieses Elend zu beenden. Reden ..Reden...Reden...wir haben bzw. ICH habe schon viel geredet- es hat sich nichts geändert - eher alles schlimmer geworden. Manche Menschen ziehen sich zurück wenn man über Probleme reden will. Und zum Reden hat er nur selten Lust. Er hört sich an was ich zu sagen habe - gibt seine Kommentare dazu. Wenn ich meine er solle doch auch mal sagen was ihn stört, dann hat er keine Lust. Ich habe jetzt auch keine LUST mehr...in keiner Hinsicht...Ein weiterer Traum ist geplatz...Eure Nicole
Nicole027 ist offline  
Alt 25.02.2000, 18:45   #4
BamBam21
Junior Member
 
Registriert seit: 07/1999
Ort: Fürth,Dtl.
Beiträge: 35
tjaaa...nicole.....was soll ich dazu noch sagen........Das schlimmste, was in einer Beziehung schiefgehen kann, ist mangelnde Kommunikation....ich bin der Meinung, dass ohne reden eine Beziehung zwangsläufig den Bach runtergeht......Aber es ist genauso schlecht, wenn man in einer Bezihung zu viel diskutieren und Kompromisse schliessen muss.......In einem gewissen Mass sollte eine Beziehungnämlich auch ohne grosses rumdiskutieren laufen.........aber wenn es mal nötig ist, sollte der Partner auch konzentriert zuhören, und (das allerwichtigste) auch aktiv darauf eingehen.......ich würde das, was dein Freund macht, entweder als desinteresse oder feigheit bezeichnen.....oder er checkts einfach nicht (auch ein sehr häufiges Männer-Symptom)......
Ich hab zur Zeit auch eine Beziehung, in der viel zu viel klargestellt, und diskutiert werden muss.....und das kostet auf Dauer einfach zu viel Energie.......Ich hab mir den A**** aufgerissen, um sie zu bekommen, weil sie noch nicht sehr erfahren ist, und die Erfahrungen, die sie bisher gesammelt hat, waren schlechte..........Ich hab ihr immer wieder beteuert, dass das mit uns aber klappen könnte, weil ich eigentlich sehr einfühlsam und geduldig bin.......Aber ich merke immer mehr, dass mich mein Elan verlässt, weil sich einfach alles zu langsam entwickelt......Ich bin jetzt fast 3 Monate mit ihr zusammen, und merke aber immer mehr, dass ich eben doch (durch meine Erfahrungen in langen Beziehungen) gewisse Grundvorstellungen habe, die sie irgendwie doch nicht erfüllen kann (sie reagiert noch wahnsinnig kindisch).........
Und wenn wir dann darüber reden, kommen wir irgendwie nie so richtig auf einen gemeinsamen Nenner (mit meinen Ex Freundinnen hab ich immer super reden können)..........es bleibt doch immer irgendwas offen......und genau das bringt mich dann ins grübeln.........

naja....ich will dich jetzt nicht zu lange mit meiner Geschichte zuschwallen.......

Am besten wäre es wohl für dich, langsam immer mehr Abstand von ihm zu nehmen, bis du für dich sagen kannst: Jetzt kann ich mich trennen......es hat (meiner Meinung nach) keinen Sinn, sich ständig wiederholt zu denken: "vielleicht ändert sich ja doch noch alles".........
Ich weiss...das klingt mal wieder zu einfach.........Ich kann ja irgendwie auch nicht über meinen Schatten springen, und das ganze beenden.......weil man selbst dann auch Abstriche machen muss......Es würde mir nach dieser Trennung nämlich auch nicht gerade gut gehen.....Sie ist nämlich echt ein ganz lieber Mensch......

so long,

Liebe Grüsse,
Tom

Rojal@gmx.de
BamBam21 ist offline  
Alt 25.02.2000, 18:54   #5
Nicole027
Golden Member
 
Registriert seit: 02/2000
Beiträge: 1.390
Vielen Dank für Deine Worte. Mir geht es jetzt schon wieder etwas besser. Als ich mein Posting geschrieben habe hatte ich gerade einen ganz üblen Punkt erreicht. Ich habe es dann auch kurz echt an die Nerven gekriegt wenn meine Gedanken fast meinen Kopf sprengen. Es ist übrigens schon okay, wenn Du auch über Deine Beziehung sprichst. Aber irgendwie entnehme ich aus Deinen Worten, daß DU um sie kämpfen willst - und das finde ich toll. Ich bin eigentlich auch eine Kämpferin - aber im Moment habe ich auch keine Kraft mehr. Es ist schwer zu sehen wie alles bröckelt. Aber Du hast voll und ganz Recht- ich warte und nehme Abstand- dann fällt es mir leichter. Genau in dieser Phase bin ich schon mitten drin. Find ich gut, daß Du auch so denkst. Ich führe eine Wochenendbeziehung und habe eigentlich ja eh genug Abstand. Dieser Abstand konnte ich anfangs nicht ertragen- jetzt ist es gut so....Darauf warten daß es besser wird- diese Phase habe ich hinter mir. Und Reden will ich nicht mehr! Ich wünsche Dir alles alles Gute für Deine Beziehung!
Grüßle Nicole
Nicole027 ist offline  
Alt 25.02.2000, 19:12   #6
Flash2000
Member
 
Registriert seit: 02/2000
Beiträge: 115
Hallo Nicole!

Für mich zeichnet sich eine gute Beziehung dadurch aus, dass man über Probleme offen reden kann und gemeinsam versucht, Lösungen zu finden. Wenn diese Offenheit oder das Bemühen, eine Verbesserung einzuleiten, fehlt, krankt die Partnerschaft doch zumeist schon ziemlich massiv. Wenn diese Basis nicht mehr existiert, hilft es manchmal nur dem Partner einen massiven Warnschuss vor den Bug zu verpassen: Trennung -- vielleicht zunächst auf Zeit. Hier besteht natürlich die Gefahr die Beziehung zu verlieren. Auf der anderen Seite wird der Gegenüber gezwungen, seine Rolle zu überdenken. Das Risiko muss man aber vielleicht eingehen, wenn man an der unbefriedigenden Situation etwas ändern möchte.

Viel Glück,
Flash

Flash2000 ist offline  
Alt 25.02.2000, 19:34   #7
Nicole027
Golden Member
 
Registriert seit: 02/2000
Beiträge: 1.390
Ich gebe Dir Recht - ganz ohne Einschränkung. Ich trete seit Wochen oder fast schon seit Monaten auf der Stelle- und das nagt schon ziemlich an mir. Es ist wie nach einem schönen Traum - wenn man aufwacht und merkt daß es alles nicht wahr ist. Ich bin so feige....ich ärgere mich über mich selbst, daß ich nicht ehrlich sein kann und das ganze beende.Ich warte ja regelrecht auf eine Situation wo ich einen Grund hätte. Sozusagen auf den Tropfen der das Faß zum überlaufen bringt.Trennung auf Zeit- das macht er nicht mit- entweder oder. Aber ich glaube diese Ungewißheit bei einer Trennung auf Zeit macht einen doch auch kaputt. Ich selbst bin eigentlich für klare Verhältnisse- und das habe ich hier auch schon einigen geraten. Also werde ich das tun was ich die ganze Zeit schon tue- abwarten und auf der Stelle treten und dabei unglücklich sein.....Merci für Deine Antwort....ich wünschte mir, man könnte mit seinem Partner auch so gut reden wie mit einigen Leuten aus diesem Forum!
Nicole027 ist offline  
Alt 25.02.2000, 19:41   #8
Grant31
Special Member
 
Registriert seit: 02/2000
Ort: Schweiz
Beiträge: 3.571
nicole,

na ja, vielleicht ist einer dieser member hier dein partner, das weiss man nie..

dein fall kommt mir sehr bekannt vor, weil ich das schon bei einigen freunden so mitbekommen habe. das du keine lust mehr zu diskutieren hast, ist verständlich, irgendwann ist alles gesagt und es scheint auch nicht mehr zu fruchten. abstand ist hierbei sicherlich nicht schlecht. entweder du erkennst (oder er, am besten beide) dass du ihn liebst und brauchst, oder du willst alleine sein, oder du findest eine andere beziehung. das lief jedes mal so. würde mich sehr interessieren, wie es aus seiner sicht klingt.
Grant31 ist offline  
Alt 25.02.2000, 19:49   #9
Flash2000
Member
 
Registriert seit: 02/2000
Beiträge: 115
Mensch Nicole, dann sei doch nicht so feige! Aus Deinen Worten höre ich doch heraus, dass Du die Beziehung schon aufgegeben hast, oder? Was hält Dich dann noch? Wovor hast Du denn Angst? Ich zumindest stelle es mir ziemlich deprimierend vor, mir den ganzen Tag auszumalen, abends jemanden zu treffen, den man eigentlich gerne hat, der aber keine Anstalten macht, die Beziehung voranzutreiben. Das kann doch dann eigentlich nur besser werden -- egal was Du alternativ angehst. Ich bin natürlich nicht in der Rolle, Eure Beziehung gut einschätzen zu können und Dir kluge Ratschläge zu geben -- aber vielleicht brauchst Du einfach einmal eine klare Stellungnahme, die Dich wachrüttelt.
Flash2000 ist offline  
Alt 25.02.2000, 20:39   #10
Nicole027
Golden Member
 
Registriert seit: 02/2000
Beiträge: 1.390
tja Grant- es würde mich ja auch interessieren aus seiner Sicht aber wenn er doch seinen Mund nicht aufkriegt. Er sagt mir auch nicht was ich falsch mache- dann könnte auch ich was tun!
ich weiß auch Flash, daß mir hier wahrscheinlich mit Taten niemand helfen kann aber ich hoffe halt immer noch...nur worauf? Ich bin im Moment im totalen Gefühlschaos - und ich verstehe mich selbst nicht mehr! ICh bin froh, daß es Euch gibt.....Eure Nicole
Nicole027 ist offline  
Alt 25.02.2000, 20:39 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:09 Uhr.