Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 03.08.2000, 22:57   #121
Newbee
Junior Member
 
Registriert seit: 07/2000
Beiträge: 14
@ sane

diese Gefahr sehe ich bei mir auch, daß ich dann wenn ich zu einer Freundschaft bereit wäre, von mir aus nicht mehr will, weil sie mir zuviel angetan hat.
Wann (rein zeitlich) warst du 'bereit' wieder mit ihm zu reden? Meine Betiehung ging selber 7 Jahre, ehe sie die Reissleine zog...



Richte nie den Wert des Menschen
schnell nach einer kurzen Stunde,
oben sind bewegte Wellen,
doch die Perle liegt am Grunde.
Newbee ist offline  
Alt 03.08.2000, 22:57 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Newbee, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 03.08.2000, 23:31   #122
Sane
Junior Member
 
Registriert seit: 07/2000
Beiträge: 29
@newbee

Hallo Newbee,

hat bei mir schon fast ein Jahr gedauert. Eigentlich war ich dazu erst bereit als ich wusste, dass er endlich eine neue Beziehung hat, weil ich mir zu diesem Zeitpunkt sicher sein konnte (zumindest ziemlich), dass er akzeptiert hat,dass es aus ist.

Mittlerweile bin ich übrigens wieder glücklich verheiratet und habe ein Kind (ist alles in knapp 2 Jahren passiert).
Ich will damit nur sagen, dass ganz plötzlich eine neue Liebe kommen kann, die für den ganzen Schmerz entschädigt.

Liebe Grüsse

Sane
Sane ist offline  
Alt 04.08.2000, 09:44   #123
Raffaella
Junior Member
 
Registriert seit: 07/2000
Beiträge: 33
hallo ihr lieben gebrochenen herzen!

nun - ich bin auch eine von euch. aber vor allem schreib ich hier, weil ich john111 und max erzählen möchte, daß es auch männer gibt, die von heute auf morgen alles hinschmeißen und dann wochenlang den eindruck vermitteln, als wüßten sie nicht, was sie wollten...glaubt mir, ICH hatte das männliche pendant zu euren ex-freundinnen.

bei mir ist das ganze jetzt gut 2 monate her (fast 3) und ich denke auch, daß ich auf dem wege der besserung bin. aber wie jemand hier in diesem forum mal geschrieben hat - die gefühle treten in wellen auf. für mich ist es schon fast normal geworden, an einem tag das leben wieder genießen zu können und zu glauben, es geschafft zu haben und am nächsten gar nicht aufstehen zu wollen, weil man sich wieder mal in selbstmitleid badet.


@max

ich hab mir im laufe meiner - auch schon elendslangen *heul* - trauerzeit einen wie ich denke ganz passablen weg ausgemalt, den ich mir vorstellen kann, zu gehen:

nun bei mir ist die geschichte auch ähnlich - er macht von heut auf morgen schluß und 2 wochen später gibts eine neue, mit der er jetzt zusammen ist.
ich hab auch irgendwann (sehr schmerzvoll) einsehen müssen, daß es vorbei ist und er einfach nicht wieder zurück kommen WILL. aber 2 wochen vorher beteuerte er noch, daß er mich liebte - und das glaube ich ihm sogar.
was ich nun einsehen muß, ist die tatsache, daß er JETZT nicht will. genauso kann sich das aber in zukunft wieder ändern. ich rede jetzt nicht von ein paar wochen oder monaten - nein, vielleicht dauert es ein jahr od. vielleicht mehrere. vielleicht läuft man sich irgendwann, wenn man es überhaupt nicht vermutet, man schon überhaupt nicht mehr an den andern denkt, über den weg und verliebt sich NEU ineinander. verstehst du, GANZ NEU. das setzt natürlich voraus, daß eine gewisse zeit an abstand dazwischenlag.

ich meine, das alles MUSS nicht passieren und ich möchte auch hier nicht dazu ermutigen, jahr und tag auf jemanden zu warten. nein, es geht nicht ums WARTEN. es geht darum, das leben anzunehmen wie´s kommt und das ist nun mal voller verrückter zufälle!
verstehst du, wie ich das meine, nicht WARTEN - sondern sich befreien, sich bewußt machen, daß jetzt sowiso mal viel zeit vergehen muß, daß man sich überhaupt wieder mal freundschaftlich begegnen kann. und diese zeit kann man doch in ruhe genießen und sich freimachen für andere begegnungen. es läuft einem nichts davon, ganz im gegenteil - es kommt vieles näher. es ist schön, wenn man mit der zeit verzeihen und loslassen kann...und nicht mehr in diesem "komm-zu-mir-zurück-gefühl" gefangen ist.

alles liebe für euch
Raffaella
[Geändert von Raffaella am 04.08.2000 um 10:11 Uhr]
Raffaella ist offline  
Alt 05.08.2000, 03:50   #124
john111
Member
 
Registriert seit: 04/2000
Ort: Raum Bremen
Beiträge: 331
Hallo Raffaella!

So mit dem Wieder-Neu-Verlieben sehe ich es inzwischen auch. Ich habe zwar ein freundschaftliches Verhältnis zu IHR, aber denke mir dabei auch, dass "Es" wieder passieren kann. Das Wichtige es glaube ich die Erkenntnis, dass das Leben auf jeden Fall weitergeht - ob mit oder ohne den geliebten Menschen!

Gruß, John
john111 ist offline  
Alt 05.08.2000, 19:35   #125
Raffaella
Junior Member
 
Registriert seit: 07/2000
Beiträge: 33
Zitat:
Originally posted by john111
Hallo Raffaella!

So mit dem Wieder-Neu-Verlieben sehe ich es inzwischen auch. Ich habe zwar ein freundschaftliches Verhältnis zu IHR, aber denke mir dabei auch, dass "Es" wieder passieren kann. Das Wichtige es glaube ich die Erkenntnis, dass das Leben auf jeden Fall weitergeht - ob mit oder ohne den geliebten Menschen!

Gruß, John
hi john!

deine kurzen aber aufmunternden postings haben mich sehr angesprochen.
es würde mich interessieren, welche erfahrungen du damit machst, daß du und deine ex jetzt gute freunde seid...wieviel zeit lag da zwischen eurer trennung und der freundschaft?

ich habe bei sowas immer angst, daß ich "rückfällig" werde und wieder anfange, mir hoffnungen zu machen - und auf diese art würde der schmerz dann ja nie aufhören!
andererseits hätte ich ihn gerne (wieder) zum freund. er ist trotz allem ein wundervoller mensch und ich möchte eigentlich (wenigstens freundschaftlich) nicht auf ihn verzichten müssen...
ich weiß aber auch nicht, ob ich es verkraften würde, wenn er dann vielleicht eh nie zeit hat, weil ja seine neue so viel davon in anspruch nimmt...
und dann frag ich mich natürlich: soll ICH ihm die freundschaft anbieten? kommt er da nicht von selbst drauf?
wahrscheinlich nicht - zu oft hab ich die sache mit dem "abstand" beteuert...;-(
vielleicht sollte ich aber auch noch etwas mehr zeit vergehen lassen...


ich würde mich freuen, wenn du mir ein paar deiner erfahrungen schildern könntest!

alles liebe
Raffaella
Raffaella ist offline  
Alt 06.08.2000, 00:46   #126
john111
Member
 
Registriert seit: 04/2000
Ort: Raum Bremen
Beiträge: 331
Hallo Raffaella!

Eigentlich lag da gar keine Zeit zwischen, es war eigentlich eher ein ständiges Auf und Ab. Zwischendurch gab es nur mal eine leichte "Funkstille" von ein paar Wochen. Hier ist eine kleine "History" meiner wichtigsten Postings, falls es Dich interessiert:

http://forum.lovetalk.de/showthread.php?threadid=6250
http://forum.lovetalk.de/showthread.php?threadid=6503
http://forum.lovetalk.de/showthread.php?threadid=7169
http://forum.lovetalk.de/showthread.php?threadid=7248

Das mit der Hoffnung ist so eine Sache - sie ist nie richtig weg. Natürlich denkt man immer "vielleicht klappt es ja doch noch mal".
Da mir der Zeit ist schon so eine Sache, das stört mich schon, wenn ich höre, wieviel Zeit sie mit ihrem "Neuen" verbringt, und mit wie wenig ich mich zufrieden geben muss - aber das muss ich eben akzeptieren. Er ist zur Zeit die Nr. 1, da gibt es keine Diskussionen. Mein Vorteil ist aber, dass ich SIE sehr genau kenne und weiß, dass auch sein Stern sinken wird.
Mit dem Freundschaft-Anbieten ist es schwierig: Ich habe ihr meist die Aktivität überlassen und sie ist immer wieder auf mich zugekommen - weil ihr unser Kontakt auch extrem wichtig ist (Wofür auch immer?!)
Das Wichtigste ist aber, wie schon gesagt, nicht sein komplettes Lebensglück an diesen einen Menschen zu binden. Ich würde mir wirklich wünschen, dass wir noch eine Chance bekommen, wünsche mir aber genauso stark, eventuell eine andere Frau zu treffen, die ebensostarke Gefühle in mir erweckt und mir diese auch zurückgibt. Und inzwischen schaffe ich es auch, ihr gegenüber zu treten und dabei nicht permanent die Schmetterlinge im Bauch toben zu haben. Mein Ziel war immer, die Schmetterlinge "schlafen" zu schicken, um sie vielleicht irgendwann wieder wecken zu können. Zur Zeit scheint es, als ob mir das gelungen ist.

Gruß,

John
john111 ist offline  
Alt 06.08.2000, 01:08   #127
tweedy20
Junior Member
 
Registriert seit: 08/2000
Beiträge: 6
Hallo!

Dein Brief hat mir wirklich total gut gefallen, ich wäre überglücklich, einen so süßen Brief zu erhalten. Anscheinend läßt ihr das aber wirklich kalt, schade, dass sie deine Gefühle nicht mehr erwiedert. Mir gehts zurzeit auch so, meine Gefühle werden auch nicht erwiedert. Also "willkommen im Club".

Machs gut,
Tweedy
tweedy20 ist offline  
Alt 16.08.2000, 21:04   #128
x_max
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2000
Ort: Deutschland,
Beiträge: 92
Hi Raffaella!

Das mit dem "wieder neu verlieben" ist so eine Sache...

Ich selbst dachte das auch eine Zeit lang.

Aber mittlerweile bin ich überzeugt davon, dass es nichts bringt. Es sind jetzt gut 3 Monate vergangen und ich denke immer noch verdammt viel nach. Aber es ist einfach zu schwer um es zu verstehen.

Sie selbst konnte mir keinen Grund für ihre Entscheidung nenen. Mittlerweile haben wir keinen Kontakt mehr miteinander. Ob das so gut ist, weiss ich nicht. Aber vielleicht ist es wirklich besser.

Ich weiss derzeit nicht, wie ich reagieren würde, wenn sie auf einmal vor mir stehen würde... Wahrscheinlich würde ich (mal wieder) das heulen anfangen.

Insofern ist es vielleicht besser so.

Und irgendwann (vielleicht morgen, vielleicht auch erst in einem Jahr...) werde ich darüber wegkommen, und dann gibts auch wieder die Hoffnung, doch noch jemand zu finden, die es ernst nimmt.

Liebe Grüsse

x_max
x_max ist offline  
Alt 16.08.2000, 21:04 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey x_max, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:49 Uhr.