Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 15.12.1999, 23:51   #1
Spacecop
Member
 
Registriert seit: 10/1999
Ort: Auetal
Beiträge: 159
Ich denke, daß es nun an der Zeit ist, daß von mir angekündigte Posting zu machen.

Ich bin fast ien Jahr im Chat gewesen und hab interessante Leute kennengelernt. Aber offensichtlich denken manche, daß sie etwas besseres seien als andere.

Wer gibt euch das Recht über Dinge zu urteilen, die ihr überhaupt nicht erlebt habt? Ich denke, daß im Chat viele verkrachte Existenzen sind, die im RL einfach keinen Boden unter die Füße bekommen. Sie schieben die Schuld auf andere und lassen ihren Frust an den Leuten im Chat raus.

Es ist immer eine Veränderung da, wenn man sich mal im Rl getroffen hat, ob das ein Kaffee trinken oder ein CT war. Ob man sich nur unterhalten hat oder zusammen im Bett war.

Es entsteht eine neue Beziehung zueinander. Der Mensch hinter dme Icon nimmt gestalt an und man sieht nicht nur das Icon, sondern hört auch zur Schrift die Stimme des Chatters. Oder sieht sein Lachen , wenn er lolt.

Zugegeben, ich habe Fehler und ich hab vieles falsch angepackt.

Ich dachte nicht, daß der Chat oder generell das VL dermaßen ins RL eingreifen kann. Vieles ist auf der virtuellen Ebene leichter als im RL. Mann kann unverschämt Chatter ansprechen, ohne zu befürchten, gleich hangreifliche Repressalien fürchten zu müssen. Ein *******, Arsch oder was auch sonst als Antwort kommt, tropft an einem ab. Zumindest bei den meisten.

Da ich relativ schnell gemerkt hab, wie nahe mir das VL geht und leider zu spät damit begonnen habe, so zu sein, wie ich wirklich bin, hab ich mir viel zerstört. Ob das nun Freundschaften sind oder sogar die große Liebe.

Seit ich bei der Drogenfahndung arbeite, merke ich selbst, wie ausgeglichen ich geworden bin, denn hier sehe ich zum ersten Mal polizeiliche Erfolge. Ihr könnt es nciht nachvollziehen, was es bedeutet, jeden Tag sein Leben für jemanden einzusetzen, der einem eigentlich unbekannt ist. Ein junger Kollege oder Kollegin, die auf der Scene nur als Schutz mich haben. Mit denen ich vielleicht ein viertel oder halbes Jahr zusammenarbeite. Danach zerstreuen sie sich im ganzen Land und ich seh sie vielleicht auf irgenteinem Lehrgang wieder. Aber ich bin bereit deren Leben zu schützen und meines dafür zu lassen. Das ist eine Ebene, die wahrscheinlich nur sehr wenige von euch einmal erfahren dürfen.

Ein Menschenleben in seiner Hand zu halten und dafür verantwortlich zu sein, ist doch das größte Erlebnis, daß man sich vorstellen kann!!!

Stuttgart ist eine relativ größe Stadt, aber ich sage immer sie ist ein Dorf.

Ich bin hier auf der Straße aufgewachsen und hätte jemand gesagt, daß ich mit 18 zur Polizei gehe, hätte ich ihn ausgelacht, vielleicht wäre auch mehr passiert.

Familie bedeutet mir nichts, denn ich habe dieses Gefühl nie erfahren dürfen. Ich war immer auf mich alleine gestellt. Wenn ich Probleme hatte, war ich alleine dafür verantwortlich und konnte schauen, wie ich da alleine wieder rauskomme.

Nun ja, es hat mich abgestumpft und nach meiner Heirat dachte ich, jetzt kannst Du das verwirklichen, was ich unter Familie verstehe. Liebe geben, Schutz, Geborgenheit, ein Zuhause, Freude, Vertrauen, genießen etc.

Aber ich hätte schon am Tage der Hochzeit erahnen müssen, daß siie nicht die Richtige für mich ist. Es war ein wundervoller Tag für mich und habe sehr viel Tränen der Freude vergossen. Meine Frau war Herr ihrer Gefühle und zeigte außer einem Lächeln keine Reaktion.

Auf die Frage warum sie keine Gefühlsausbrüche habe, antwortete sie, dafür habe sie ja mich. Im Rausch des Glücks, gab ich damals nicht viel auf diese Aussage.

Kurz vor meinem ersten Hochzeitstag, verlor meine Frau unser Kind. Es war ein natürlicher Abgang.
Ich habe noch nie im Leben einen Menschen so viel Blut verlieren sehen, wie daß bei meiner Frau der Fall war.
Ich fuhr unter mißachten sämtlicher Verkehrsregeln ins Krankenhaus. Der Arzt war bereits von dort aus verständigt, aber noch nicht da. So erledigte ich den Schreibkram und meine Frau wurde für die Untersuchung vorbereitet.
Es war klar, daß ein Eingriff vorgenommen werden mußte, was die Schwester mir auch unmißverständlich zu verstehen gab. Ich durfte meine Frau bis vor den Untersuchungsraum begleiten. Beim Reinfahren, sie lag auf einem Bett, schaute sich mich an und sagte: „ Ich hab keine Schmerzen mehr.“
Mir war klar, daß die Schwangerschaft vorbei war. Trotzdem glaubteich an mein Kind und hoffte weiter auf ein Wunder.
Als der Arzt mich holte – ich saß vor dem Kreissaal, in dem gerade ein Baby auf die Welt kam – schüttelte er schon den Kopf.
„Ich konnte es nicht mehr retten, wollen sie es sehen?“ Ich verneinte und fragte sofort nach dem Zustand meiner Frau. Als ich das Zimmer betrat, veränderte sich mein Leben von einer Millisekunde auf die nächste. Ich sah dort eine Nierenschale. Darin lag mein Kind. Ich konnte alles erkennen. Arme, Finger, Zehen, Augen, Nase, Mund, die Ohren. Ich werde diesen Anblick nie mehr vergessen...

Ich schaute meine Frau an und fiel vor ihr auf die Knie. Ich bekam einen Heulkrampf. Sie streichelte meinen Kopf. Ich konnte mich nicht beruhigen, meine Frau blieb hart. Keine Träne vergoß sie.

Ich wurde dann gebeten nach Hause zu fahren. Zuerst saß ich aber eine Stunde mit dem Kopf auf dem Lenkrad im Auto und mir liefen die Tränen runter.

An Schlaf war in dieser Nacht nicht zu denken. Gegen 8 Uhr packte ich den Koffer für meine Frau und fuhr ins Krankenhaus. Sie tat, als ob sie den Blinddarm entfernt bekommen hätte. Kein Gefühl. Heute weiß ich warum.

Meinen ersten Hochzeitstag feierte ich im Krankenhaus. Für mich im Ganzen gesehen, das schrecklichste, was mir je passiert ist.

Leider mußte ich dann meine Frau, zwei Wochen nach unserem zweiten Hochzeitstag mit einem anderen im Bett erwischen. Es ist einfach nichts, wenn man einer Frau die Freude machen will, einmal früher vom Dienst Heim zu kommen. Es war ein Nachtdienst und ich freute mich auf meine Frau. Nur war eben mein Platz im Bett besetzt.

Nachdem ich darumgebeten hatte, daß in 10 min. mein Bett frei ist, legte ich mich im Wohnzimmer auf die Couch und schlief ein. Am nächsten Tag suchte ich mir eine Wohnung. Es kam keine Entschuldigung von ihr, geschweige denn ein Gespräch. Sie konnte mir nur nicht mehr in die Augen sehen.

3 Tage, nachdem ich ausgezogen war, zog der andere ein.

Mein Glauben an die Liebe verließ mich. Und so begann ich meinen Haß zu schüren. Ich wurde mir selbst der Nächste. Nur das was ich wollte zählte. Die Gefühle und Bedürftnisse andrerer waren mir egal.

Und zu diesem Zeitpunkt kam ich in den Chat.

Vielleicht wird jetzt einigen vieles klar, warum und wieso ich mich manchmal wie ein ********* verhalten habe.

Leider zu spät habe ich mich entschlossen mich zu ändern. Auch aufgrund dessen, daß ich merkte, daß meine Leben so nicht weitergehen kann. Und aufgrund vieler Erfahrungen und langer Gespräche im Chat.

Im Prinzip ist immer nur ein Mensch aus dem Chat, die ganze Zeit zu mir gestanden und ich kann auch heute noch mit diesem Menschem wunderbare Gespräche führen. Viele werden sich jetzt überlegen und spekulieren, wer das sein könnte... aber das ist ja egal.

Manche Chatter meinten es wohl gut mit mir, ich hab sie aber nicht an mich rangelassen. Sicherlich hab ich oft überlegt, ob es nicht besser wäre, über meinen Schatten zu springen und dem Chatter/in die Chance zugeben, aber ich war einfach noch nicht soweit.

Um es nochmal zu verdeutlichen, ich habe Fehler gemacht und das tut mir leid.
Ich habe lieben Menschen wehgetan und eigentlich ist weh tun etwas, was unverzeihlich ist und ich bekomme ja auch mein Fett ab.

Also macht euch Gedanken darüber. Wenn die, die sich hier angesprochen fühlen, sich bei mir melden und mir die Annahme der Entschuldigung mitteilen würden, wäre ich sehr dankbar.
Manchen wird es schwer fallen, was ich auch verstehen kann. Aber es wäre eine großzügige Geste eurerseits, die ich zu schätzen wüßte.

Space

Spacecop ist offline  
Alt 15.12.1999, 23:51 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Spacecop, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 16.12.1999, 00:09   #2
17 jls
Member
 
Registriert seit: 12/1999
Beiträge: 57
hi space,

eigentlich wollt ich ne mail schreiben, weils einfach persönlicher ist, abba ich hab deine addy nicht und mir wars zu doof, irgendwelche leute danach zu fragen aber egal jetzt.

ich denke ich gehöre wohl zu den chattern, die immer freundlich zu dir waren (und umgekehrt aber auch,) aber die nie so den richtigen draht zu dir hatten. trotzdem ist es für mich eine bereicherung gewesen (sie ist es immernoch) dich kennengelernt zu haben. ich sag einfach mal DANKE für viele lustige schädderstunden!!

ich finde es aber auch durchaus verständlich, das du nicht jeden x-beliebigen (gerade aus dem chat) an dich und deine gefühle ranlässt (tu ich auch nicht) denn jeder hat doch ein recht auf privatssphäre und niemand hat das recht, wissen zu MÜSSEN, was in dir vorgeht, keiner.
ich finds schade, das du jetzt aus dem vl verschwinden willst, aber werten darf man das nicht, du hast dir das bestimmt gut überlegt !!

mh, was soll ich jetzt noch sagen?? das klingt jetzt wahrscheinlich ein bisschen blöd aber (vor allem weils vom kleinen 17jls kommt):

KOPF HOCH JUNGE! denn wenn die nacht am tiefsten ist ist der tag am nächsten...

machet jut, ich hoffe wir bleiben trotzdem irgendwie in kontakt, würd mich über ne mail freuen

also bis danndann
dominic

w.dominic@t-online.de
17 jls ist offline  
Alt 16.12.1999, 01:59   #3
kathie
Senior Member
 
Registriert seit: 11/1999
Ort: Elbflorenz (na, wer kennts?)
Beiträge: 938
Lieber Space, ich kenne Dich eigentlich nicht, hab Dich nur mal kurz im chat erlebt, aber ich denke, es ist jetzt gut für Dich, wenn du gehst. Du hast im Grunde im VL, so wie ich dein Posting verstanden habe, alles erlebt, was es zu erleben gibt und Du hast sogar das Glück gehabt, jemanden kennenzulernen, der dir scheinbar als Freund oder Freundin sehr wichtig geworden ist. Was will man mehr?
Ich wünsche Dir fürs weitere ein erfüllendes Leben.
Das ist für mich momentan alles was zählt, also auch mein stärkster Wunsch, den ich zu geben habe.

Katharina
kathie ist offline  
Alt 16.12.1999, 05:00   #4
Mischka
The Legend
 
Registriert seit: 07/1999
Ort: Landkreis Harburg
Beiträge: 27.320
Lieber Spacie!

Ich weiß nicht, was du über mich gedacht hast - in all der Zeit, in dem wir zusammen gleichzeitig im Chat waren und auch oft miteinander geplaudert haben.
Eins weiß ich nur, daß du - und das muß ich hier schon offen aussprechen - zu den Leuten zählst, mit dem man sich wirklich unterhalten konnte.Zumindest war es für mich sehr anregend, mit dir unterhalten zu dürfen.

Nach deiner Erzählung ist es klar und sehr verständlich, aus welchen Bewegungsgründen du deinen Abschied nehmen willst.
Ich glaube, ich gehöre zu den wenigsten 'zivilen' Personen, die diese "Ebene" im beruflichen Leben zumindest zeitweise hautnah erleben durfte und dies auch nachvollziehen kann - wenn nicht in deinem Spezialfach sondern in einem anderen Fach.Dazu haben meine weitreichende Medienkontakte sehr verholfen.In diesem Punkt kann ich dich auch sehr gut verstehen.

Was dein privates Leben anbetrifft, ist dies für mich ebenso klar nachvollziehbar und sehr traurig.Ich dachte bei deinem Beitrag gleich an meine erste Verlobte, die sehr früh an Krebs und im dritten Monat starb.
Und - was die meisten hier im Chat nicht wissen - der tägliche Kampf wegen meiner Hörbehinderung und die dadurch bedingte latente 'Sprachstörung'.Gerade bei den meisten Schwerhörigen - ich spreche hierin NICHT von Gehörlosen! - ist es gerade das Problem, daß diese Menschen nicht gehörlos sind und doch zum Teil ernsthafte Probleme mit dem Hören haben.Und so auch mit der Gesellschaft, weil man ja sprechen kann (Gehörlose kommunizieren sich bekanntlich nur in Gebärdensprache und sind so als Behinderte leichter erkennbar!).Und wer was nicht verstanden hat, dafür erst ´ne lange Zeit zum überlegen braucht, was der andere gesprochen hat, der wird gleich zu einem Geistesgestörten abgestempelt.Dies auch - wenn man sich wie ich bei schneller Rede verhaspelt und etwas stottert oder einiges 'verschluckt'.
Gegen dies alles habe ich mich gewehrt und bin letztendlich auch von der Gesellschaft so aufgenommen worden, so wie ich nun mal bin - aber erst, nachdem man mich richtig kennengelernt hatte.Aber dafür muß man dauernd kämpfen.
Dazu kamen noch zwei private Tragödien hinzu, die mich an Gott und Gerechtigkeit zweifeln ließen.
Auch das hat mich abgestumpft.Eine liebe Chatfreundin sagte vor einiger Zeit zu mir, daß ich so merkwürdig und irgendwie unglaubwürdig zu sein scheine, weil ich zu extrem bin.
Ja, das stimmt.
Und dann sei ich zu unnahbar, zu unwirklich.
Ja, das stimmt auch - ist offenbar meine Schutzmauer gegen Außerhalb.
Und ich bin meist sehr schweigsam.

Space, ich ziehe den Fazit, daß ich dich in allem verstehen kann, weil ich auch einige Parallelen ziehen kann.Darum wünsche ich dir wirklich alles Gute und viel Erfolg für dein weiteres Leben im RL nach dem Chat und hoffe sehr, daß du deine wahre Bestimmung irgendwo finden wirst.
Desweiteren hoffe ich auch, dich irgendwann einmal wiedersehen zu können.

Mach es gut, Spacie, und vielleicht besser als ich,

cu
Mischka
Mischka ist offline  
Alt 16.12.1999, 22:14   #5
O L I
Golden Member
 
Registriert seit: 10/1999
Beiträge: 1.120
Hallo spacecop,

ich glaube Du hast mal in mein Forum gepostet, bin mir aber nicht so sicher.

Von dem, was ich da gelesen habe, bin ich ziemlich erschüttert. Ich mußte lange darüber nachdenken und sehe, daß es auch Menschen gibt, die es weit aus schlimmer getroffen hat, als mich. Jeder wertet das selbst erlebte immer als das schlimmste was es gibt auf der Welt.

Ich will allerdings auf keinen Fall so derart abstumpfen, daß ich nicht mehr der bin, der ich immer war. Ich möchte gerne der nette, gefühlsbetonte Typ bleiben, der ich immer gewesen bin und nicht zum Arsch werden, daß die Frauen verheizt.

Und wenn ich nochmal auf die Fresse falle mit einer Frau dann ist das eben Pech. Dann steh ich eben wieder auf und fange von vorne an.

Meinen Charakter aber, wünsche ich nie zu verlieren.

Ich hoffe auch für Dich, daß aus dem offenbar verbitterten Mann mal wieder eine fröhliche Erscheinung werden kann.

O L I
O L I ist offline  
Alt 17.12.1999, 01:31   #6
Hex
...
 
Registriert seit: 12/1999
Ort: Paderborn
Beiträge: 11.463
Hallo space...

Ich nehme dich von ganzem Herzen in den Arm... denn auch wenn du es mir wahrscheinlich nie abgekauft hast mag ich dich. Sofern ich das von hier aus beurteilen kann........

Hex
Hex ist offline  
Alt 17.12.1999, 22:43   #7
Spacecop
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 10/1999
Ort: Auetal
Beiträge: 159
Danke Euch für das Verständnis und die Teilnahme.
Viele haben sich nicht gemeldet bis jetzt.

Eigentlich schade..

Space
Spacecop ist offline  
Alt 18.12.1999, 01:56   #8
Gina
-
 
Registriert seit: 08/1999
Beiträge: 3.703
hi space!
wir kennen uns von "früher",,, als ich weiß gott noch nicht sooo depressiv und traurig war wie einst jetzt. auch du hattest mir zum tod meines dads ein paar zeilen am anfang geschrieben.
jetzt lese ich etwas mehr von dir. sachen, die ich in der größe des schmerzes und der konsequenzen warscheinlich gut nachvollziehen kann. dieses bild wirst du sicherlich nie vergessen von deinem baby und die deiner frau im bett mit einem anderen,,, ich werde einige bilder auch nie vergessen. das schlimme ist, diese momente, die so stark auf einen einwirken, können unter umständen das ganze leben verändern, den charakter, die sicht des lebens,,, vielleicht rede ich es mir nur ein, vielleicht geht es mir in einem halben jahr doch besser, ich sehe wieder hoffnung etc., doch jetzt verneine ich dieses.
ich habe das gefühl, alles ist weg. hm,,, dir erging es ähnlich, nur mit dem unterschied, daß du "hart" sein konntest. ich kann es nicht. ich bin einfach zu weich. ich breche in tränen aus, wenn jemand, der mir kaum nahe steht, etwas "negatives" sagt. ich interpretiere es so, daß dann quasi alle menschen schlecht sind, die welt hart und unbarmherzig ist etc. die frage ist nun, wann gehe ich unter oder wann finde ich wieder kraft.
ich hoffe, du hast für dich einen weg gefunden! ich hoffe, du erachtest das leben wieder als positiv und kannst anderen menschen vertrauen.
ich schreibe dir warscheinlich, weil ich es toll finde, daß du so offen und emotional über deine gefühle sprichst. auch der letzte satz "ich finde es schade, daß einige noch nicht geantwortet haben" verstehe ich.
es gab am anfang auch die zeit, da habe ich einige von "chat" vermisst, die mir nach dem tod hätten helfen können,,, mehr waren es fremde aus dem forum, die dann meine "virtuellen freunde" wurden und mir halfen,,,
doch jetzt höre ich auf darüber nachzudenken.
ich weiß nur, daß ich anscheinend doch nicht gaaanz ohne das hier (das schreiben) auskomme, denn ich bin ja wieder so halb hier,,,
warum bloß??? wieso schaffe ich es nicht ohne hier herumzujammern?????

hm,,, eigentlich weiß ich gar nicht so viel von dir. doch ich fühlte mich gerührt und wollte dir jetzt einfach nur "beistand" spenden, denn ich weiß, wie wichtig es unter umständen sein kann,,,

alles liebe dir!!!! möge das nächste jahr besser werden!!!!!
take care,
martina
Gina ist offline  
Alt 18.12.1999, 06:00   #9
Pam08
Member
 
Registriert seit: 10/1999
Ort: Linz , Austria
Beiträge: 34
Sorry Space, dass ich mich nicht so bald bei dir gemeldet habe, aber ich hatte in den letzten Tagen leider keine Zeit im Forum vorbei zu schauen, und darum hab ich das Posting erst heute zu gesicht bekommen. Obwohl wir uns nich so gut kennen, finde ich ganz doll nett. Auch wenn es manchmal missverständnisse gab, und DENK drann: Chinesisch immer mit Stäbchen !! Du weist schon was ich meine, und ich werde es auch nicht so schnell vergessen. *isst jetzt chinesisch immer mit stäbchen*
Wie schon gesagt, ich hab dich ganz doll gern als Freund, und vergiss mich nicht,....
Dein [Teufelchen]
Pam08 ist offline  
Alt 18.12.1999, 13:35   #10
Spacecop
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 10/1999
Ort: Auetal
Beiträge: 159
Gina
ich habe eigentlich den gleichen Fehler gemacht, wie Du. Ich hab alle Frauen über einen Kamm geschert. Ich dachte, Vertrauen kann ich keiner mehr. Und ich wollte mich für das, was mir meine Frau angetan hat, an allen rächen oder sie dafür büßen lassen. Tja in diesem Fall hab ich aus deisem Fehler gelernt. Aber dafür mußte ich auch viel Lehrgeld zahlen. Und habe mir einiges kaputt gemacht.

Zum Thema Baby...sicherlich laufen mir auch heute noch die Tränen runter, wenn ich über dieses Thema rede oder ich daran erinnert werde. Was mich am meisten an der Sache vfertig macht ist, daß ich nur dieses Bild des Baby's in der Nierenschale im Kopf habe. ich hbe sonst nichts. Andere haben ein Grab an das sie gehen können und in Erinnerung verfallen. Das nagt am meisten an mir... Aber es geht weiter und irgentwann werde ich mein Kind auf dem Arm halten und dann denke ich wird es den besten, glücklichsten und zärtlichsten Vater haben, den es gibt!!!!

Space
Spacecop ist offline  
Alt 18.12.1999, 13:35 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Spacecop, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:34 Uhr.