Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 10.01.2002, 12:21   #31
Sydney22
Member
 
Registriert seit: 11/2000
Beiträge: 356
Interessant

in diesem Thread ist, daß vorwiegend Einzelkinder behaupten, daß sie nicht egoistisch sind!

Ich habe da andere Erfahrungen gemacht, jedoch muß ich zugeben, daß man sich als Schwester oder Bruder wohl mehr durchsetzen muß.
Ich habe einen jüngeren Bruder und vielleicht stärken Geschwister wirklich das Durchsetzungsvermögen bzw. die Bereitschaft, zu teilen.


Keine Frage: auch Einzelkinder sind bereit zu teilen, viel mehr als andere ( so auch meine Erfahrungen ), aber ich hatte oftmals den Eindruck, daß sie es nicht verstehen, wenn man selbst nicht teilen kann bzw. es nicht gewohnt ist, weil einfach die finanziellen Mittel fehlen. Meine Erfahrung ist, daß Leute ohne Geschwister oder vielmehr deren Eltern einfach mehr Geld zur Verfügung haben - auch wenn das wohl nicht immer so stimmt.

Mich würde aber noch interessieren, ob Geschwisterpaare egoistischer sind als Geschwister des selben Geschlechts ?
Oder umgekehrt ?
ich kann mir vorstellen, daß Schwestern gerne mal ausflippen, wenn die andere ihre Klamotten anzieht oder ihr Make-up benutzt. Bei Paaren passiert das ja wohl nicht.
Wie seht ihr das ?


Syd
Sydney22 ist offline  
Alt 10.01.2002, 12:21 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Sydney22, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 10.01.2002, 17:06   #32
Hex
...
 
Registriert seit: 12/1999
Ort: Paderborn
Beiträge: 11.463
*stimmt Lucy da mal zu*

Genau das habe ich damals in meiner Arbeit ja auch schreiben bzw zugeben müssen, obwohl ich mir doch solche Mühe gab, die Vorurteile so richtig zu bestätigen
Hex ist offline  
Alt 11.01.2002, 10:02   #33
*Winke winke*
*Winke winke*
 
Registriert seit: 07/2001
Beiträge: 5.368
Einzelkinder sind seltsam.


Erst einmal, ich will hier nichts verallgemeinern, sondern nur meine Erfahrungen schildern.

Also, ich kenne auch so einige davon.

Was mich stört ist einfach nur, daß besonders Einzelkinder, sich immer viel zu sehr auf die Eltern verlassen.
Sie sagen zwar immer, es wäre nicht so, aber in die Gänge kommen viele leider auch nicht.
Verwöhnt werden sie leider viel zu oft und sind nicht in der Lage, sich sozial auf ihr Umfeld einzustellen.
Sie selber merken es leider nicht.


*Winke winke* ist offline  
Alt 11.01.2002, 18:56   #34
Schwarzer Falke
Member
 
Registriert seit: 12/2001
Beiträge: 332
Ich habe, wie Dreamy, auch eine Freundin die ein Einzelkind ist.
Unselbstständig ist sie nicht, aber Egoistisch und verwöhnt. Schon mit 13 hatte sie eine Kredietkarte und seit sie 14 ist hat sie in ihrem Zimmer einen PC mit Internetanschluß (den sie nicht mal bezahlen muss).
Aber daran sind wohl die Eltern schuld.

Mit Einzelkinder ist es ungefähr dasselbe wie mit "Nesthäckchen", sie gelten auch als verwöhnt und unselbstständig.

Ist alles eine Frage der Erziehung.
Schwarzer Falke ist offline  
Alt 11.01.2002, 20:14   #35
praisedeath
Spread your wings
 
Registriert seit: 11/2001
Ort: Austria
Beiträge: 3.902
hm...

tja. wenn die eltern aber doch soooo stolz auf den sprössling sind??
praisedeath ist offline  
Alt 12.01.2002, 05:38   #36
Morlock
 
Registriert seit: 03/1999
Beiträge: 506
... bekenne mich "schuldig" zum Einzelkind Dasein.

Hm, also erstmal bin ich selber ein Einzelkind.
Doch kein typisches, da ich 5 Jahre auf einem Internat war, was in gewissem Maße einer familiären Bindung gleichkommt.

Ich habe dort mehr als genug Einzelkinde (außer mir) erlebt und kann das bisher gesagte teils bestätigen, teils verneinen.

Es gab mehr als genug, die alles hatten und teilen konnte.
Und die die es nicht konnten.

Ich mußte vor meinen Eltern nie etwas durchsetzen, was gewisse Konfliktbewältigung sicher nicht übte.
Andererseite sind meine Eltern keine Eltern mehr in dem Sinne, sondern nur noch Menschen, die in meinem Sinne raten, aber keinen Einfluß mehr nehmen können.

So wie ich es erlebt habe, ist das Verhältnis zu den Eltern einfach anders, weil man sich nicht gegen sie auflehnen mußte.

Rein subjektiv sind meine Eltern neutrale Freunde, die einfach mehr Wissen in vielem habe, auf das ich zurückgreifen kann.

Aber das sieht jeder anders

M
Morlock ist offline  
Alt 12.01.2002, 10:27   #37
LilyMarie
Platin Member
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 1.775
(Noch) bin ich Einzelkind.
Ich habs bisher immer genossen und sicherlich auch manchmal in egoististischer Weise ausgenutzt.
Generell würd ich das schon sagen, daß Einzelkinder egoistischer sind, aber gleichzeitig auch reifer.
Wobei Reife nicht unbedingt mit Selbständigkeit gleichkommt.
LilyMarie ist offline  
Alt 12.01.2002, 21:06   #38
Heywood Djeblomi
Member
 
Registriert seit: 12/2001
Beiträge: 76
Ich wüßte nicht, warum Einzelkinder egoistischer sein sollten! Genauso wenig, warum sie reifer sein sollten.
Es wurde ja schon alles gesagt, es liegt ausschließlich an der Zuwendung und Erziehung. Und auch an der Umgebung, Außenwelt, Einflüsse, etc.
Heywood Djeblomi ist offline  
Alt 01.02.2002, 07:29   #39
*Winke winke*
*Winke winke*
 
Registriert seit: 07/2001
Beiträge: 5.368
...


Manche Einzelkinder fluchen auf ihre Eltern.
Sie sagen, sie haben sich gelöst, aber die Kohle nehmen sie trotzdem.

*Nur mal so reinwirft*
*Winke winke* ist offline  
Alt 01.02.2002, 15:59   #40
Thade
Member
 
Registriert seit: 11/2001
Beiträge: 103
also ich bin auch einzelkind. ich würde nicht sagen das ich super verwöhnt bin, aber ich kann mich halt eben gut durchsetzen. zumindest gegen meine mutter
zb. meine eltern sind getrennt, ich hab von daddy ne königspython zum geburtstag bekommen. hatte aber schon ne ratte, ne katze, ne schildkröte, und nen hasen. meine mutter war erstmal ziemlich sauer und hat nen aufstand geschoben, aber jetzt nach vier monaten, hab ich alle tiere ausser der schildkröte noch die hab ich aber hergegeben weil ich zu wenig platz für sie hatte und auch kaum erfarhung mit solchen tierchen.
ich denke auch das egoismus ziemlich positiv ist, viele menschen denken nie an sich selbst, sondern immer nur an andere.
ich hatte auch schon geschwisterkinder als freunde, muß aber sagen das es meistens immer irgendwelche probs gab, weil man mich nicht verstanden hat, bzw nich verstehen wollten.
ich selber komme aber gut mit einzelkindern zurecht, weil ich halt einfach verständnis für deren verhalten hab.

das mit geschwisterkindern haben wir mal in der schule durchgenommen. ich glaub die die in der mitte stehen habens am schwersten.
Thade ist offline  
Alt 01.02.2002, 15:59 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Thade, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:06 Uhr.