Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 27.06.2000, 04:40   #1
Udo
altkluger Baghwan der NBL
 
Registriert seit: 06/2000
Ort: im Osten
Beiträge: 11.910
Wieviele Kinder müssen noch sterben,wieviele Menschen müssen noch verletzt,verstümmelt oder entstellt werden bis sich in diesem Land endlich etwas gegen diese Waffen auf vier Pfoten unternommen wird ???
Wieder ein Sinnloses Opfer gerade 6 Jahre alt...die "Hundeführer" nicht in der Lage die Tiere zu kontrollieren und zu beherrschen.
Vielleicht nur Geltungsdrang - sich mit einem Kampfhund zu schmücken und das Gefühl zu geniessen mehr Wert zu sein als die Pfeiffen die freiwillig auf die andere Strassenseite gehen weil sie Angst vor diesen Beissmaschinen haben!
Diese Tiere sind eben doch nicht so ungefährlich wie uns ihre Besitzer immer glauben machen wollen.
Ich bin tief erschüttert und masslos entsetzt und mein ganzes Mitgefühl gilt nun den Eltern dieses Jungen.
Ich habe selber 2 Kinder und möchte nicht daran denken was ich wohl im Affekt mit den Besitzern dieser Hunde gemacht hätte,wäre es mein Sohn gewesen.
Doch egal was jetzt kommt Maulkorbzwang - Zuchtverbot - Oder ein generelles Verbot dieser Tiere(wofür ich stimmen werde) es wird uns den kleinen Jungen nicht wieder zurückbringen.
Mein allerletzter Funken Verständnis für DIESE HUNDERASSEN
ist heute für immer verloschen.
Eure Meinung zu diesem Thema ist mir wichtig !!!!!
Udo32
Udo ist offline  
Alt 27.06.2000, 04:40 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Udo, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 27.06.2000, 04:48   #2
Grant31
Special Member
 
Registriert seit: 02/2000
Ort: Schweiz
Beiträge: 3.571
ich kann dir schon sagen was dabei rauskommt. es sind die besitzer die ihre hunde nicht beherrschen können. trauriger trost...
grant
Grant31 ist offline  
Alt 27.06.2000, 05:23   #3
Sunny1973
Member
 
Registriert seit: 04/2000
Ort: Hessen
Beiträge: 85
Kein Verständnis

Hi Udo32!

Beim Thema Kampfhunde hört es bei mir auf mit der Tierliebe. Man muss leider mehr Angst haben, von so einer mordlüsternen Bestie gefressen als von einem Räuber überfallen zu werden!

Vor allem die Eltern des heute zu Tode gekommenen Kindes tun mir Leid, aber auch die anderen Leute, die das mitbekommen haben und nicht helfen konnten. Zum Glück wurden beide Kampfmaschinen erschossen und können jetzt niemandem mehr etwas tun. Und man kann nur hoffen, dass die Besitzer bestraft werden, und zwar richtig, also nicht nur mit ner Geldbuße (dann kommen nämlich noch irgendwelche Idioten auf die Idee und strecken den Übeltätern was vor).

Nach meiner Meinung hilft beim Thema Kampfhunde nur die absolute Härte des Gesetzes, am besten EU-weit (zumal es besonders hier in Deutschland doch auch für sonst alles ein Gesetz gibt). Und dieses Gesetz heißt VERBOT von Zucht, Verkauf und Besitz solcher Bestien und sollte allerschnellstmöglich in Kraft treten, bevor noch mehr Leute Kampfhund-Opfer werden.
Sunny1973 ist offline  
Alt 27.06.2000, 06:36   #4
Fienchen
Member
 
Registriert seit: 05/2000
Beiträge: 427
Ich habe ja selbst einen Beitrag zum Thema Kampfhunde erstellt. Bis heute war ich der Meinung, Pitt-Bulls zum Beispiel wären ganz normale Hunde. Wie bereits erwähnt habe ich aber einsehen müssen, dass dem NICHT so ist. Ihre Reizschwälle und Bereitschaft zur Aggressivität liegen um einiges niedriger, als bei anderen Rassen. Solche Hunde dürfen nicht in die falschen Hände gelangen, desshalb bin ich inzwischen auch soweit, die Haltung dieser Hunde massiv einzuschränken. Ein Verbot würde meiner Meinung nach allerdings nur zu einem blühendem, illegalen Handel führen. Wollen wir das? Mit Sicherheit nicht! Also muss man sich auch auf die Suche nach effektiveren Lösungsmöglichkeiten machen. Ganz wichtig finde ich es aber zum Schluss auch noch, zu erwähnen, dass das eigentliche Problem der Mensch am Ende der Leine, also der Hundehalter ist. Somit kann ich dir nicht zustimmen Sunny, diese Hunde als "mordlüsterne Bestien" oder "Monster" zu bezeichnen. Das "Monster" ist der Mensch selbst, weil ER diese Kreaturen erschaffen hat und ER sie dazu bringt zu "morden".

Fienchen
Fienchen ist offline  
Alt 27.06.2000, 08:14   #5
Gina
-
 
Registriert seit: 08/1999
Beiträge: 3.703
ja, das monster ist hier definitiv DER MENSCH! die tiere bzw. der hund ist NICHT von natur aus eine bestie. und die kinder oder menschen, die angegriffen oder gar getötet werden, und deren angehörigen, tun mir UNENDLICH leid. dennoch kann diese rasse NICHTS dafür!
Gina ist offline  
Alt 27.06.2000, 08:24   #6
Sunny1973
Member
 
Registriert seit: 04/2000
Ort: Hessen
Beiträge: 85
Hallo Fienchen!

Kampfhunde sind keine "normalen" Hunde. Daher ist es an der Zeit, endlich ein Zucht-, Besitz- und Handelsverbot für Rassen mit niedriger Reizschwelle durchzusetzen. Leider wecken Verbote auch Reize ...

Natürlich sind Hundehalter am Verhalten ihres Hundes nicht ganz unschuldig ... Was kann ein Hund dazu, wenn er von seinem Besitzer mit Koks aufgeputscht wird, um z. B. vor Hundekämpfen dessen Schmerzgrenze auszuschalten.

Trotzdem bleibe ich dabei: Kampfhunde gehören mit allen Mitteln und Wegen abgeschafft, und das schnellstmöglich.
Sunny1973 ist offline  
Alt 27.06.2000, 08:30   #7
Dog Soldier
Member
 
Registriert seit: 06/2000
Beiträge: 349
In dem Beitrag "Das Schweigen der Lämmer" haben wir uns ja unter anderem auch schon lang und breit darüber ausgelassen, dass Tiere etwas wie Gut und Böse nicht kennen. Jeder Hund trägt nach wie vor das Raubtier in sich, die eine Rasse mehr, die andere weniger. Aber Hunde bleiben Raubtiere, der Instinkt befiehlt es ihnen. Bei Kampfhundrassen ist dieser Instinkt ganz offensichtlich stärker ausgeprägt, als bei anderen Rassen. Und so ist es für komplexbeladene, mindergebildete Versager, die im wahren Leben wahrscheinlich zu 100 % Duckmäuser sind und sich selbst durch die Haltung von Kampfhunden aufwerten möchten, wohl nicht allzuschwer, ihre eigene Frustration auf ihre Tiere zu übertragen, indem sie diese zu bösartig agierenden Killermaschinen ausbilden.

In einem Fall wie heute fände ich es angebracht, dass der oder die Besitzer der Kampfhunde des Totschlages angeklagt werden.
Dog Soldier ist offline  
Alt 27.06.2000, 08:34   #8
RomeoohneJulia
Junior Member
 
Registriert seit: 05/2000
Ort: Deutschland, Düsseldorf
Beiträge: 32
Ich stand noch gerade auf einem grossen parkplatz, mit ein paar (9) Freunden und einer hatte seinen Karakan (Pittbull & Steth) dabei... voll das liebe tier, sprang dem ball die ganze zeit hinterher, mit dem wir wenige minuten vorher noch hochhalten spielten... der hatte richtig spass mit uns... und ich mag diesen hund, obwohl ich hunde allgemein hasse... bin eher der katzenfreak (gruss an Grant) ... aber trotzdem hätte ich ein unwohles gefühl wenn meine nichte(8) oder mein neffe(3) in der nähe von solchen biestern spielen... allerdings kann ich mir gut vorstellen, dass wirklich sauber behandelte hunde, dessen herren mindestens einen I.Q. von 100 haben, völlig harmlos sein können... aber was soll ich sagen... ich kann mich da nur wiederholen... wie im beitrag "kamfhunde",... diese fiecher haben einen ganz klaren killerinstinkt, denen man die andressiert und teilweise auch erbbedingt sind! Versucht doch mal liebe Tierfreunde einen australischen Dingo zu dressieren!! Die heissen doch Dingos, oder?!

Nein, scherz bei seite, aber pittbulls wurden doch früher schon zur arenakämpfen verwendet, oder nicht?!

Killer halt! natural born killer
RomeoohneJulia ist offline  
Alt 27.06.2000, 08:38   #9
Sunny1973
Member
 
Registriert seit: 04/2000
Ort: Hessen
Beiträge: 85
Nachtrag

Solange Kampfhunde frei herumlaufen, gezüchtet und verkauft werden dürfen, steht jedem mündigen Bürger doch eine scharfe Waffe zu, damit man sich gegen Kampfhunde möglichst erfolgreich wehren kann! Eine gesicherte Waffe tut doch auch keinem was. Und ein normaldenkender Bürger erschießt doch auch keine unschuldigen Menschen.

Ich persönlich wäre bereit, einen Waffenschein zu erwerben und mir die erforderlichen Papiere zu besorgen, was Kampfhundbesitzer jedoch nicht tun (müssen)!

Welches Risiko ist größer: Bei einem Flugzeugabsturz umzukommen oder von einem Kampfhund tot- oder mindestens zum Krüppel gebissen zu werden...???
Sunny1973 ist offline  
Alt 27.06.2000, 08:53   #10
RomeoohneJulia
Junior Member
 
Registriert seit: 05/2000
Ort: Deutschland, Düsseldorf
Beiträge: 32
bei allem ernst aber du stürzt eher ab, als das du von einem kamfhund gebissen wirst, nein nicht einmal einem kampfhund, sondern überhaupt ein hund!!!!

Waffen, pistolen... wem willst Du das in die hand geben?! Halt mal die Pferde ruhig... Pistolen knarren, wummen... die gehören nur in ausgebildete hände, und damit mein ich kein billigen waffenschein! nicht einmal jeder bulle dürfte eine knarre haben! bei einem kampfhund hast du wenigstens eine kleine chance, wenn du ihm deinen arm hinhälst und ihm voll eins auf die nase gibst, aber was machst du, wenn jemand mit ner 9mm auf deine stirn zielt, dir sagt, ey, du hast ein wenig zu viel zu der braut geguckt, alder!!! was geht?! kannst du doch nicht machen!!! Ottmar! Tja, da stehste, und weiss nichts mehr zu sagen... also Thema knarren ist ein thema für sich!

kamfhunde ist hier das thema!
RomeoohneJulia ist offline  
Alt 27.06.2000, 08:53 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey RomeoohneJulia, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:00 Uhr.