Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 01.07.2000, 05:30   #1
madamebutterfly
Senior Member
 
Registriert seit: 07/2000
Beiträge: 713
Liebe Chatteilnehmer,

Meine Frage ist vielleicht so exotisch wie mein Pseudonym, aber ich denke, ich sollte zuerst einmal kurz erzählen, worum es geht, und dann erklären, was mir so fragwürdig erscheint. Eigentlich ist es die Gesamtsituation, die ich, trotz häufigem und langem Nachdenken, auch Diskutieren mit anderen, nicht verstehen kann. Kurz zu meiner Person: ich bin vor kurzem 24 geworden, graduierter Mitarbeiter an einem Institut der Uni, reise gern, lese gern, lerne gern Sprachen und halte mich grundsätzlich für offen, tolerant und kontaktfreudig. Zudem bin ich wirklich nicht hässlich, liebevoll, treu und auch nicht auf den Mund gefallen. Dennoch: meine männlichen Begegnungen bislang waren ein einziges Fiasko. Vielleicht kennt ihr die Situation - Geburtstager sind irgendwie oft kritische Phasen, man zieht dann gern Bilanz, nun und wenn ich Bilanz über meine Liebesverbindungen ziehe, fällt sie furchtbar negativ aus. Die Problematik ist immer dieselbe: der Mann gibt kurze Zeit vor, sich für mich zu interessieren, und zieht sich dann sofort zurück. Meist ist es die Exfreundin, die ihm noch im Kopf herumspukt, oder, das glaube ich bisweilen auch, ohne jemandem etwas unterstellen zu wollen, einfach der Wunsch, mich zu demütigen. Nie hat mich jemand geliebt - irgendwelche andere Frauen wurden geliebt, ich nicht, und selbst in Beziehungen haben mich die Männer auf eine schon fast unnormale Art vernachlässigt (keine/sporadische Anrufe,mails oder Treffen, seltenstes erotisches Interesse). Mein letzter Freund, wenn man es so sagen kann, behauptete kaltschnäuzig auf meine Frage hin, wir hätten gar keine Beziehung und es wäre sowieso nur Laune bei ihm gewesen. Warum passiert mir das immer wieder? Ich glaube nicht, dass ich irgendwie masochistisch veranlagt bin, noch scheine ich mir diese Typen, die gar kein echtes Interesse an mir haben und mich nur demütigen wollen, auszusuchen (sie waren sehr unterschiedliche Charaktere, aber in DER Hinsicht alle gleich). Was ist los? Ich blicke wirklich nicht durch. Wieso wird -sorry- eine geistlose Frau mit Cellulite (die vielleicht auch noch fremd geht)auf Händen getragen und eine wirklich attraktive und charmante Frau von ihren *Freunden* sozusagen ins Abseits gedrängt? Wisst ihr, was hier nicht stimmt?

madamebutterfly ist offline  
Alt 01.07.2000, 05:30 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo madamebutterfly, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 01.07.2000, 05:47   #2
Scara
Member
 
Registriert seit: 10/1999
Ort: Melle,Niedersachsen,Deutschland
Beiträge: 199
Hi Madam,

Komisch wie sich geschichten gleichen alle nehmen keiner gibt.
Das errinert mich an meine Beziehungen, irgendwie war ich immer nur mittel zum Zweck und irgendwie immer die Falschen Menschen...tja dumm gelaufen würde ich sagen.
Vielleicht bist du ihnen einfach zu klug und sie fühlen sich dir nicht ebenbürtig, aber das ist ja nun von hier aus sehr sehr schwer zu beurteilen.
Irgendwie haben es die Menschen die viel Zeit mit denken verbringen und sich über dinge die sie interessieren schwerer als die die einfach das nehmen was sie bekommen können ohne auch nur die spur an die Gefühle des anderen zu denken.

Trotzdem viel Glück irgendwann wirds schon was.

Alles liebe
Scara
Scara ist offline  
Alt 01.07.2000, 05:55   #3
madamebutterfly
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2000
Beiträge: 713
Hallo monsieur

Hallo Scara,

Seltsam, dass es Dir auch so geht, aber gut zu wissen, dass ich wohl doch nicht den armen Einzelfall darstelle oder dem, der bei der Reise nach Jerusalem immer übrigbleibt (manchmal komme ich mir schon so vor).

Ich bin zur Zeit wirklich geradezu verbittert. Ja, ich weiss natürlich, das ergibt keine gute Flirt-Ausstrahlung usw., aber andererseits kann man seine natürlichen Empfindungen ja auch nicht völlig verbergen, was unmenschlich wäre, und ständiges Zurückgesetztwerden verletzt eben sehr.

Frage an euch Männer: macht es Sinn für euch, einer bestimmten Frau auf der Strasse nachzusehen und sie in einer (beginnenden oder bestehenden) Beziehung nur zu vernachlässigen? Diese Frage ist nicht polemisch gemeint, versteht mich bitte nicht falsch, aber ich verstehe dieses Verhalten einfach nichtz und erlebe es so oft (wohlgemerkt, ich bin auch charakterlich keine Hexe oder so). Wollen heisst offensichtlich nicht Behaltenwollen, stimmt´s?
madamebutterfly ist offline  
Alt 01.07.2000, 06:02   #4
Verus
Member
 
Registriert seit: 05/2000
Beiträge: 143
*Schickt stellvertretend für die lieben Männer,ein grossen Bussie rüber und sagt sorry *
Nein nicht alle sind so, wenn ich eine Frau habe, dann tu ich auch was dafür das ich sie behalte.
Verus ist offline  
Alt 01.07.2000, 06:07   #5
Satiro
Member
 
Registriert seit: 06/2000
Beiträge: 314
In der Tat, liebe Madamebutterfly, ist das Erobern das Schönste! wie heisst es doch so schön: "Frauen sind wie Medaillen: erst kämpfst du um sie, dann haste sie um den Hals!"
Ich glaube schon, dass manche gutaussehende Frau nur auf das Sexuelle reduziert wird....darum schauen wir ihnen ja auch auf der Strasse hinterher!
Aber wenn eine Beziehung am Entstehen ist? Nein, dann glaube ich, dass das Äussere nicht mal mehr so entscheidend ist, dann gilt es doch, nach dem ersten Beschnuppern mal den Menschen hinter der Maske kennenzulernen, nicht?

Kann es aber nicht sein, dass mann oftmals in eine gutaussehende Frau seine ideale Partnerin hineinkopiert und dann enttäuscht wird???

Viele Grüsse....Satyro....
Satiro ist offline  
Alt 01.07.2000, 06:15   #6
Scara
Member
 
Registriert seit: 10/1999
Ort: Melle,Niedersachsen,Deutschland
Beiträge: 199
hi madame,

Tja was man hat das ist halt für manche nicht mehr interessant, so bitter das auch sein mag.
Nur um mal eine lanze für die Männer zu brechen, Frauen sind machmal auch nicht besser, leider wie ich am eigen Leib reichlich erfahren habe.
Nein du bist kein Einzelfall auch nicht mal die Ausnahme eher die Regel heutzutage wo die wenigsten sich über den Wert einer harmonischen Beziehung im klaren sind.
Alle anderen Menschen sind auf einmal interessanter als der der einem am nächsten stehen sollte!
Das was ich hier schreibe klingt nicht nur verbittert sondern ist es auch!
Wenn ich sehe aus welchen gründen sich menschen trennen könnte ich anfangen zu weinen auch wenn es nichts nützt.
Es ist so selten das man jemand trifft mit dem man sich versteht und dann fängt man an nicht mehr über sich zu reden redet lieber mit anderen als mit dem Partner, wie dumm sind die Menschen eigentlich das sie glauben das andere sie besser verstehen?
Es gibt so ein schönes Wort gemeinsam, nur sind die meisten Beziehungen die scheitern gemeinsam einsam weil sich der eine nicht mehr um den anderen kümmert sondern nur noch um sich selbst und das ist nicht nur schade sondern auch sehr dumm.
Warum lassen die Menschen die Gefühle die sie für einander haben einfach einschlafen, warum kümmern sie sich nicht umeinander und darum das es so bleibt wie es ist?
So viele offene Fragen, und bislang habe ich keine Frau kennengelernt die mir auch nur auf ein paar eine Antwort geben konnte, weder mit gesten noch mit Worten.
Es gibt in meinem Leben nur ein paar Menschen die mir diese Fragen beantwortet haben und diese Menschen nenne ich Freund ob Mann oder Frau spielt dabei keine Rolle.
Mag man mich wählerisch nennen, aber ich suche mir die Menschen zu denen ich offen bin aus, was wenn man oft entäuscht worden ist irgendwie sogar logisch ist.
Nur wenn ich liebe dann offenbare ich mein innerstess egal wie oft ich verletzt worden bin und egal ob es wieder passiert!

Ich hoffe das es bei dir besser wird, ich weiß nicht ob dir das was ich geschrieben habe helfen wird aber wenn dann erfüllt es seinen Zweck, und dann ist es auch gut gewesen das ich nicht nur geschrieben habe was ich denke sonder auch wie ich empfinde.

Alles liebe
Scara
Scara ist offline  
Alt 01.07.2000, 06:19   #7
madamebutterfly
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2000
Beiträge: 713
Hallo Satiro,

Nein, von der Wettkampfseite habe ich das Problem noch nie betrachtet, aber stimmt schon, ihr Jungs habt ja ein Faible für diese Gewinnermetaphorik. Aber zu Deiner Beruhigung: ich bin keine unselbständige Klette, die dem arg bedrängten Mann klagend am Hals hängt und seine Freiheit beschneidet. Ich denke nur, dass ein Mann, der eine FRau ernstnimmt (als Frau und als Mensch) generell Zeit mit ihr verbringen und um sie werben möchte, auch wenn die ersten Kennenlernhürden schon genommen sind - dann fängt eine Verbindung ja erst richtig an, oder sollte es doch zumindest.

Bei mir ist es jedoch immer dasselbe: Männer finden mich attraktiv und intelligent und sagen auch, dass ich ein *guter Kerl* bin (oh, ich hasse das, mich hier so anzupreisen, das liegt mir gar nicht, aber ich glaube, wenn ich das nicht klarstelle, versteht niemand die Tragikomik der ganzen Sache). Dennoch bin ich immer allein. Es klappt einfach nicht - die Männer scheinen nur spielen zu wollen und sind ziemlich ignorant in Bezug auf meine Gefühle. Zu mir passen Halbaneinandervorbeilaufen und Beinahebeziehungen einfach nicht, und erst recht nicht der *Ach mit der Ex war´s doch harmonischer* Blues. Gibt es denn keine natürlich veranlagten Männer, deren erstes Ziel es nicht ist, eine FRau zu demütigen? Ich versteh´s einfach nicht, warum läuft das bei mir kategorisch schief?

Natürlich ist das ein Teufelskreis. Je mehr schlechte Erfahrungen ich mache, umso misstrauischer werde ich. Und um mich herum so viele glückliche Paare...manchmal komme ich mir vor, als ob ich die Pest hätte.
madamebutterfly ist offline  
Alt 01.07.2000, 06:28   #8
madamebutterfly
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2000
Beiträge: 713
Hi Scara,

Die Menschen reden grundsätzlich über das, was sie betrifft - wenn sie keine (echten) Gefühle empfinden, reden sie folglich nicht darüber. So kommt die Anfangslüge oder -illusion zum Vorschein. So einfach ist das wohl.

Wählerisch sein ist völlig in Ordnung, wenn man selbst etwas zu bieten hat; schliesslich will man sich nicht endlos benutzen lassen, sondern ein Gleichgewicht im gegenseitigen Investieren zumindest anstreben. Aber was hier klingt wie eine Sonntagspredigt, habe ich auch noch nie realisieren können (wobei der Fall aber so war, dass jeweils nur ich investiert habe und mich dann schliesslich fragte, wofür eigentlich noch - für einen Typen, der nicht anruft, wenn er es versprochen hat oder der seine Freunde höher schätzt als mich. Alles schon dagewesen).

Komischerweise waren alle Männer, die ich bisher etwas näher kennenlernte, von boshaften Frauen geschädigt. Aber die Rechnung zahlte ICH. Die fremdgehende, zynische und charakterschwache Ex wurde noch in der Erinnerung auf Händen getragen und ich kam einfach nicht dagegen an. Zeitweise fragte ich mich schon, ob Männer nicht einen Hundeinstinkt haben - man muss sie prügeln, damit sie einen respektieren. Sorry...
madamebutterfly ist offline  
Alt 01.07.2000, 07:48   #9
Scara
Member
 
Registriert seit: 10/1999
Ort: Melle,Niedersachsen,Deutschland
Beiträge: 199
hi Madame,

schmunzel...du brauchst dich nicht zu entschuldigen, weil du irgendwo recht hast!
Nein ich bin nicht geschädigt nicht mehr, ich habe irgendwann wieder angefangen mein Leben zu geniesen und gelernt nicht alles und jeden über einen Kamm zu scheren.

Ich weiß nicht was ich zu bieten habe, zumindest nicht aus den Augen derer die etwas bekommen.
Was ich weiß ist Treue, wärme, auch eine gewisse Konstanz ( scheiß Wort aber mir fällt nichts besseres ein) und dann da zu sein wenn man mich braucht.
Für das was ich tue verlange ich nur eins sowohl von einem Freund als auch von einer Partnerin, sie sollten das was ich gebe und das was ich tue nicht als selbstverständlich hinnehmen, genausowenig wie ich alles was ich bekomme als Selbstverständlich betrachten würde.
In den Beziehungen war ich immer der Teil der gab und ich weiß ich würde es wieder tun weil es nun mal meine Art ist.

Ich habe in den letzten Monaten viel über mich nachgedacht Fehler gefunden die mir nicht passten und daran gearbeitet.
Nein ich möchte niemals einer neuen Liebe altlasten entgegensetzen, ich habe mit dem was war abgeschlossen und schaue nun was kommt.
Nein suchen werde ich nicht,ich bin zwar nicht glücklich so wie es ist , aber ich bin auch nicht unglücklich.
Manche Abende ist es vielleicht schlimm allein zu sein aber das geht wieder vorbei, nur eins tue ich nicht mehr ich traure keiner gewesenen Beziehung mehr nach, es war zwar immer etwas schönes dabei aber genauso auch schmerzhaftes.

Was geschehen soll wird geschehen was nicht das nicht.

Vielleicht habe ich ja mal das Glück das ich irgendwann einmal eine Frau treffe mit der ich in einer Beziehung über meine Gefühle sprechen kann und diese auch zeigen kann ohne das sie gegen mich benutzt werden, ich werde es ja feststellen.
Nein was das zahlen von Rechnungen angeht, nein das tue ich nicht weil ich niemandem der mich liebt etwas antun kann oder werde für das er keine Schuld trägt, ausserdem würde dann für mich eine neue Beziehung absolut keinen Sinn machen.
Wenn dann sollte man versuchen etwas schönes was Liebe für mich nun mal ist zu pflegen und zu erhalten und damit auch die Beziehung nie langweilig werden zu lassen.

Alles liebe

Scara
Scara ist offline  
Alt 01.07.2000, 16:52   #10
madamebutterfly
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2000
Beiträge: 713
his masters voice

Achja, der Hundeinstinkt...Ich hätte ja nicht geglaubt, dass das einmal sogar ein Mann bestätigt, also scheint schon etwas Wahres dran zu sein.

Rezept: kleide dich nach dem Muster *gewollt und nicht gekonnt* - irgendetwas zwischen Girlie und Möchtegern, jedenfalls an der Grenze des Geschmacks. Er muss es zu schätzen wissen, wenn du ausnahmsweise nicht dilettantisch aussiehst. Trage hässliche Wäsche. Er muss dich um Reizwäsche bitten. Er muss dich ohnehin um alles Sexuelle bitten. Sei so gleichgültig, schnippisch, zickig und frigid wie nur möglich. Mach es ihm möglichst schwer. Verabrede dich öfter mit Freundinnen und anderen Bekannten als mit ihm. Lass ihn warten - am Bus, am Treffpunkt, in seiner Wohnung, im Bett, egal, Hauptsache er muss warten. Spiele ihm hysterische Szenen vor. Belüge ihn. Geh fremd.

ER WIRD DICH ÜBER ALLE ANDEREN STELLEN.
madamebutterfly ist offline  
Alt 01.07.2000, 16:52 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey madamebutterfly, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:07 Uhr.