Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 14.07.2000, 23:04   #11
Gina
-
 
Registriert seit: 08/1999
Beiträge: 3.703
du klingst sehr verzweifelt, ob! wie kann man (ich) dir nur helfen? was wünschst du dir noch, bis auf die tatsache, die wohl NICHT eintreffen wird,,,???
ich sende dir einen ganz aufrichtigen gruß! bleib stark!
Gina ist offline  
Alt 14.07.2000, 23:04 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Gina, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 15.07.2000, 01:11   #12
Blacky
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
******

einfach *schnipp* machen und man beginnt ein neues leben,
einfach *schnipp* und der schmerz ist vorbei,
einfach *schnipp* und man nimmt mit, was man mitnehmen will,
einfach *schnipp* und die nähe und die ferne hat ein ende,
einfach *schnipp* und aus dem rosenstock wächst eine neue wunderschöne pflanze.....

wie kann man jemanden helfen, der all seine kraft, all seine gedanken und all seine wünsche nur nach einem ziel ausrichtet? wir hoffen beide auf einen tag, der wohl niemals wiederkommen wird, aber ich weiß von mir, das ich diese hoffnung noch brauche, das ich sie noch will...... die hoffnung ist das einzige was mir von ihr geblieben ist.... das ist das einzige was mir noch nähe zu ihr verschafft.... wie lange noch????

wir werden es schaffen ob.... da bin ich mir ganz sicher.... und hoffe, das es nicht sooooooo lange dauert......

Blacky
 
Alt 15.07.2000, 02:29   #13
ob32
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2000
Beiträge: 84
manchmal ist alles (etwas) anders

liebe martina, meine gedanken werden immer klarer, auch wenn meine worte dies noch nicht so ganz ausdrücken können.
ich glaube, ich habe den fuss wieder in der tür um glücklich, und nicht traurig auf die zukunft zu hoffen. gib mir ein wenig zeit mich zu sammeln und dann das mitzuteilen, was in mir vorgeht(vorging). danke für deinen aufrichtigen gruss. *umarm*
hallo blacky, kleine schritte zu gehen ist so unendlich mühsam, weil der horizont nicht näherkommt. aber es geht weiter! aber man braucht etwas, etwas was einen durchhalten lässt. hoffnung und neue gedanken.
in diesem forum gibt es so viele gedanken. ganz traurige und ganz lustige. und dann fängt man plötzlich an über die gleichen worte anders zu denken. moment! anders denken? ja. anders denken. hoffnung ist doch positiv. will ich sie unterstützen muss ICH mich positiv einstimmen.
ich wünsche dir heute noch einen positiven gedanken, ein lächeln vom nächsten passanten auf der strasse. einfach *schnipp* und ...
ob32 ist offline  
Alt 19.03.2001, 22:28   #14
ob32
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2000
Beiträge: 84
"you´ll be in my heart. allways and allways."

was ist nur los? irgendwann muss es doch vorbei sein, oder doch nicht? ich dachte nicht, dass es noch so weh tut. aber das tut es, obwohl es jetzt bald ein jahr her, seit sie mich verlassen hat.
ich traf sie heut in der uni auf dem flur. es scheint schon ewigkeiten her, seit ich sie das letzte mal gesehen habe.

doch ich vermisse sie. seit einiger zeit ist es wieder so stark. nur darf ich mir das nie mehr anmerken lassen. und ich spühre mit jeder einzelnen zelle meines körpers wie schwach ich bin, wenn es um sie geht.
kann ich je das kapitel claudia abschliessen? will ich es?
jetzt geht sie für ein paar monate in die schweiz, und es sticht in mein herz wie ein zweiter abschied.
sie war meine erste grosse liebe. eine liebe die mich so unvorbereitet getroffen hat.
und ich steh da ... und denke...ich denke an sie und kann an nichts anderes denken... und rede blödsinn.
ob32 ist offline  
Alt 21.03.2001, 06:36   #15
Moonflyer
Junior Member
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 40
in der bibel

.......steht die liebe endet nimmer.
Moonflyer ist offline  
Alt 07.07.2001, 07:45   #16
ob32
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2000
Beiträge: 84
oh mann, schon ne weile her......

...., dass ich hier war. doch wo steh ich jetzt.
ich schau aus dem fenster und sehe einen traumhaften abendhimmel. und ich wünsche mir, claudia wär bei mir. sie ist es. in meinem herzen.
es ist schon so lange her, so lange her, dass sie sich von mir getrennt hat. ich duch die hölle der trauer, die erleichterung der selbsterfahrung und selbsterkenntnis gegangen bin. claudia hat mir die augen geöffnet, als wir zusammen kamen und die trennung von ihr hat mich durchgerüttelt.
wer bin ich, was will ich... alle erkenntnissse duch sie neu interpretiert. nach unserer trennung habe ich versucht ihr aus dem weg zu gehen, was allein durch rückzug möglich war. doch meine gedanken waren beherrscht von und um eine person: claudia. langsam, sehr langsam konnte ich mich ablenken und in die arbeit stürzen. die gedanken wurden schwächer. beherrschten mich nicht mehr all zu arg.
dann ging sie weg für 4 monate. ich hörte nicht auf an sie zu denken, doch alles was mich an sie erinnert habe ich in eine grosse umzugskiste verbannt.
da sie nicht mehr in unmittelbarer umgebung war konnte ich mich freier bewegen. doch die sorge um ihr wohl ist geblieben. ich habe nicht aufgehört sie in meinen gebeten miteinzuschliessen. aber es schien, dass sie mich nicht mehr beherrscht, die liebe zu dieser frau.
heute habe ich sie wiedergesehen, und zwar in zwei stufen.
ich besuchte eine vortrag in der fh. da war sie, wieder zurück. unglaublich schön. doch sie hat mich wohl nicht entdeckt. gedanken schossen duch meinen kopf, mein bauch war wieder voller gefühl. der vortrag war zur nebensache geworden.
ihr rotes lockiges haar, ihr lächeln und ihre strahlenden augen... sie waren schon traumartig verschommen in meinem gedächtnis. jetzt merkte ich wieder, wie sehr ich das alles liebte und noch immer liebe. doch ich hatte nicht den mut, nicht die kraft nach dem vortrag auf sie zuzugehen. so tun, als wenn eine trennung das normale für mich wäre. ich verliess also schon vorher den vortrag.
doch ich weiss nicht wie es kommt, wir sind uns dann trotzdem begegnet, ohne dass ich ihr ausweichen konnte. wie sie mich anstrahlte, als sie später in der stadt auf mich zukam. ihre stimme zu hören, es ist zu schön.
doch ich bin allein mit meiner liebe. wir sprachen über allgemeines. nebenbei deutete ich doch die möglichkeit eines späteren treffens an. doch ob, und wie. ich liebe sie, jetzt nach der ganzen trennungszeit weiss ich erst wie sehr. ich weiss, was ich ihr alles vorenthalten habe, doch ich weiss nicht, ob wir je wieder so nah kommen werden.
...es war so witzig. die situation der begegnung in der stadt. ich weiss nicht, ob das vielen so gehen könnte.
naja. ich war also in der stadt unterweg und hatte eine frau mit einem superbuddy vor mir. ich sah sie mir so im vorbeigehen hat und dachte bei mir, daß mich sowas nicht im geringsten reizen kann, daß es viel mehr bedarf soetwas was ich bei claudia fand aber nicht mit umkonnte. und dann war sie auf einmal da. ich konnte ihr nicht ausweichen, da sie mich vorher gesehen hatte.
komisch nicht... und sie trägt noch die ohringe die ich ihr beim abschied geschenkt habe. damals habe ich dafür mein letztes geld für ausgegeben.ich sagte ihr, daß ich sehr an ihr hänge.
...doch wo steh ich jetzt? ich liebe sie immer noch und bin nicht frei. sie ist zu einem exfreund zurückgekehrt. sie geniesst das leben. versucht es mit segeln und gleitschirmfliegen.... tja ..das kann ich ihr nicht bieten.

trotzdem: mein wunsch: das herz dieser frau wiederzugewinnen!

das musst ich jetzt einfach loswerden! einfach so hineingeworfen in die weite des netzes.
ob32 ist offline  
Alt 07.07.2001, 08:05   #17
Sinless Angel
Golden Member
 
Registriert seit: 03/2001
Ort: schleswig-holstein
Beiträge: 1.461
traurig

dein beitrag hat mich sehr traurig gemacht.
man merkt wie du sie noch liebst,wie du leides!
es tut mir weh dich so leiden zu hören.
leider kann ich dir nicht helfen,dir jetzt zu sagen vergiß sie bringt bei dir nicht viel,weil du sie immer noch liebst!

liebe kann ja so schmerzhaft sein,so grausam,so kalt und doch kann sie auch schön sein.

ich kann dich gut verstehen wie es ist wenn eine person die du liebst einen verlässt.
ich war mit meinem ex 2jahre zusammen,ich liebte ihn,doch aufeinmal hat er schluss gemacht,mit dem satz lass uns doch freunde bleiben.
es hat mich zerrissen innerlich.
jeden tag hab iich ihn gesehen,jeden tag hat er mich angelächelt als ob nichts wäre,jeden tag seine stimme,seine umarmung wenn er hallo gesagt hat,dann eine woche später seine neue freundin
ich habe sehr lange getrauert und gelitten.

doch dann hab ich mich neu verliebt.es hat lange gedauert bis ich kapiert hab wie sehr ich ihn mag,jetzt sind wir immer noch zusammen(über 1 jahr),haben uns schon mal getrennt aber nicht lange immer nur paar tage,und es war grausam.
aber wir lieben uns.
meinen ex seh ich immer noch fast jeden tag und ich spüre immer noch ein stechen im magen,aber ein stechen was mir sagt was er mir angetan hat.

ich hoffe das du dich neu verlieben wirst,eine person die dich liebt wie du sie liebst.

ein spruch der mir immer sehr hilft ist: weine nicht weil es vorbei ist,sondern lächel weil es schön war

das wird wieder,kopf hoch
Sinless Angel ist offline  
Alt 07.07.2001, 08:46   #18
Gina
-
 
Registriert seit: 08/1999
Beiträge: 3.703
hallo ob,
erinnerst du dich noch an mich?
du bist also noch einmal hierher verirrt... nach so langer zeit.
und die wunden, die gefühle wurden wieder sehr stark aufgerissen. es tut mir leid, dass du sie immer noch so in deinen sehnsüchten und gedanken trägst - weil es einfach weh tut, nicht?

ich? ja, ich bin auch noch da. vielleicht bald nicht mehr. *lol* wer weiss, wo der himmel oder die erde mich hintragen. ich bin innerlich gestorben, glaube ich. die seele so schwer, der magen so hohl, das herz so verblutet.

ach, ich rede nur quatsch.
ich wollte dir eigentlich nur hallo sagen und dir zeigen, dass ich mich noch an dich erinnere.
wünsche dir alle kraft und hoffnung der welt!

so long...

Gina ist offline  
Alt 07.07.2001, 08:50   #19
Gina
-
 
Registriert seit: 08/1999
Beiträge: 3.703
das letzte posting von mir hier war im august ´99 ... da lebte papa noch.
wohl eher vegetierte vor sich hin. hart wie stein, steif und bewegungsunfähig. er konnte noch nicht einmal scheissen. und seine augen weinten von tag zu tag mehr. als er einschlief, wurden sie hohl und fern. wie tief schaute ich nur hinein, um ihn zu finden. meinen papa. und ich suche heute noch. *heul*


Gina ist offline  
Alt 07.07.2001, 09:13   #20
ob32
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2000
Beiträge: 84
hallo martina,in meiner umgebung ist auch ein ganz lieber mensch gestorben. mein vermieter. er war schon ueber achzig,hatte nur noch ein auche. seine frau war kurz bevor ich einzog gestorben. ich weiss noch in den ersten monaten landeten alle gespräche die wir führten zu dem einem thema, seine frau. dann hatte er tränen in den augen. und wir schwiegen gemeinsam.
er sagte immer, das wenn ich meinen abschluss gemacht habe er mir dann einen ausgeben wird. aber, ob ich das noch erleben werde? hängte er an seine aussage...und ich antwortete: ja, das werden sie ganz bestimmt.
doch an einem freitag ist er gestorben. er beendete seinen weg auf der strasse. es war ein kalter tag. und er hasste die kälte.
ich ging zur beerdigung, weil es mir wichtig war. dann erwischte ich mich dabei, wie ich anfing zu weinen. ich musste einfach weinen, obwohl ich mich freute, dass er jetzt wieder mit seiner frau zusammen war. ich konnte nich schnell genug wieder im auto sein ... und ich weinte. es war wie eine nachgeholte trauer um meinen opa, bei dessen beerdigung ich nicht dabei sein konnte. und es mir eigentlich auch gleich war, denn ich war froh darum, dass er tot war und meine oma von einer schweren last befreit.
....ich gleite ab, entschuldige.

das leben scheint sooft so sinnlos zu sein und ohne hoffnung. ja! das mit dem lächeln mach ich auch so manches mal. ich lächel voller trauer und mein herz wird voll und schmerzt nicht so doll.
ob32 ist offline  
Alt 07.07.2001, 09:13 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey ob32, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:48 Uhr.