Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 21.08.2000, 07:19   #31
Sunny1973
Member
 
Registriert seit: 04/2000
Ort: Hessen
Beiträge: 85
Wenn Eltern ihre Kinder wegen Belanglosigkeiten (manche Elten kloppen schon drauf los, wenn das Kind ne Minute zu spät heimkommt oder mal ne in ihren Augen schlechte Schulnote mit nach Hause bringt), ist das in der Tat Misshandlung. Leider ist von Seiten der Eltern oft auch noch Alk im Spiel.

Allerdings hat ein Klaps auf das Hinterteil oder einem Schlag auf die Finger noch keinem Kind geschadet. Man kann das mit ner Tracht Prügel nicht vergleichen. Kindern muss man feste Grenzen setzen, notfalls auch mal mit einem Klaps. Manche Kinder haben das verdient.

Schlimmer ist, wenn ein Kind einfach alles darf und vor allem wohlwollende Großmütter auf Ermahnungen der Eltern an das Kind nur sagen: "Ach lass' sie doch", und das plärrende Geschöpf nach missglückten Untaten auch noch mit Süßigkeiten vollstopfen. Ein solches Beispiel ist in meiner Verwandtschaft. Die Enkel von meiner Tante dürfen alles: Bei Tisch ins Essen grabschen, herumsabbern und -schlürfen, aufstehen wann sie wollen, Schränke ausräumen und alles hinschmeißen, Obstkörbe plündern und die angebissenen Früchte überall im Haus verteilen, Autos von anderen Besuchern als Torwände benutzen, auch mit dreckigen Straßenschuhen über Tische und Bänke turnen, im ganzen Haus herumrennen, herumkrakeelen wenn was nicht dem Kopf nachgeht... Und niemand sagt etwas außer meine Tante: "Ach lass sie doch, die machen doch gar nichts". Und das Problem ist, dass diese Kinder dann meinen, was sie bei der Oma dürfen, dürfen sie dann selbstverständlich auch bei anderen Leuten...
Sunny1973 ist offline  
Alt 21.08.2000, 07:19 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Sunny1973, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 21.08.2000, 07:24   #32
victoria
Platin Member
 
Registriert seit: 08/1999
Beiträge: 1.558
Wie einsichtig doch alle sind, was die Ohrfeigen angehen, die sie als Kinder bekommen haben...
victoria ist offline  
Alt 21.08.2000, 07:48   #33
Grant31
Special Member
 
Registriert seit: 02/2000
Ort: Schweiz
Beiträge: 3.571
eter,
*g* über deine 90%-10% theorie muss ich wohl kein wort verlieren...

ich denke viele eltern machen sich's zu einfach mit den klapsen, zu schnell rutscht einem da die hand aus, und das kinder geschlagen werden ist leider eine traurige tatsache, wo ist die grenze? was aber sicherlich stimmt: vielen eltern müsste man das sorgerecht entziehen.
grant
[Geändert von Grant31 am 21.08.2000 um 11:24 Uhr]
Grant31 ist offline  
Alt 21.08.2000, 20:03   #34
MinniMaus
Senior Member
 
Registriert seit: 03/2000
Ort: Deutschland, 26197 ahlhorn
Beiträge: 502
Hi Leute,

ok, die allgemeine Frage, wo hören die Klapse auf und wo fangen die schläge an ist sicherliche berechtigt. Ich kenne viele eltern, bei denen das in etwa so abläuft: Mutter ist genervt, weil sie einkaufen war, wärend die Kinder in der Schule waren und der Mann auf der Arbeit. Dann war es im Supermarkt voll, die Preise sind mal wieder teurer geworden, man musste noch tanken und ärgert sich wieder über den Preis, dann fährt ihr vielleicht noch jemand ins Auto usw... Endlich zu Hause beginnt sie die Wohnung aufzuräumen und Essen zu kochen. Die Kinder kommen nach Hause, rennen mit schmutzigen Schuhen durch den frisch gewischten Flue und nörgeln noch übers Essen. Und genau in diesem Moment rutscht ihr dann die Hand aus.
Ich denke, das sind sachen, wo man nur Schlägt, weil man gestresst, genervt und völlig Überfordert ist.
Ich selber bin voll Berufstätig, und muss nebenbei noch mein Haus und mein Kind versorgen, also Saubermachen, Essen kochen, Einkaufen.....Trotzdem schaffe ich es, mein Kind nicht gleich eine zu langen, wenn er mich mal nervt (naja, was heisst nerven, wenn er mal übermüdet ist oder hunger oder durst hat). Man kann sich zusammen reissen und den Stress anders abbauen und ihn nicht an seinen Kindern ablassen.
Beste Mittel: Sandsack in den Keller hängen, und immer wenn man sich mal geärgert hat, darauf rumkloppen*gg*.

cuu Minni
MinniMaus ist offline  
Alt 21.08.2000, 20:27   #35
Grant31
Special Member
 
Registriert seit: 02/2000
Ort: Schweiz
Beiträge: 3.571
minni,
genau! es sind genau diese schläge die ich zum kotzen finde. kinder zu haben ist eine sauschwierige aufgabe, die man sich halt auch vorher überlegen muss ob man das auch wirklich schaft, ansonsten sollte man es lieber lassen, dem kind zuliebe, es gibt wohl schon genügend verkorkste menschen auf dieser welt.

grant
Grant31 ist offline  
Alt 21.08.2000, 21:52   #36
Xandipal
Junior Member
 
Registriert seit: 08/2000
Beiträge: 42
Grant

Natürlich gibt es auch solche Eltern, wie du sie beschrieben hast. Und in diesen Fällen wäre es sicherlich besser, das Sorgerecht zu entziehen.

Aber die meisten Eltern sind da anders. Es gibt Kinder, da reicht ein einfaches NEIN und sie akzeptieren es. Doch es gibt auch Kinder, die immer weitermachen, die ihre Grenzen austesten. Was würdest du denn mit einem Kind machen, daß einfach nicht hören will und du schon 1000 Mal alles erklärt hast. Das würde mich wirklich interessieren.
Xandipal ist offline  
Alt 21.08.2000, 22:21   #37
Grant31
Special Member
 
Registriert seit: 02/2000
Ort: Schweiz
Beiträge: 3.571
x,
darauf kann ich dir hier sicher keine antwort geben, denn schliesslich hat alles seine gründe, also auch warum ein kind nicht "hören" will. Die hat es in deinem theoretischen fall nicht, sie birgt mir auch zu sehr die rechtfertigung in sich, um ein kind zu züchtigen.
grant
Grant31 ist offline  
Alt 22.08.2000, 00:49   #38
MinniMaus
Senior Member
 
Registriert seit: 03/2000
Ort: Deutschland, 26197 ahlhorn
Beiträge: 502
Hi Leute,

ich kann euch einen Grund nennen, warum manche Kinder nicht auf ´"NEIN" hören.

Ich kennen das von meiner Cousine. Sie hat ein Mädchen, 6 Jahre alt und einen Jungen, fast 3 Jahre alt. Die leben in einem Anbau bei ihren Eltern. Am Tag sind ausser meiner Cousine und ihrem Mann noch ihre Eltern, ihre Omaund mindestens 2 ihrer Tanten da, und jeder versucht jetzt krampfhaft an den Kinern "rumzuerziehen". Noch ein Fehler der gemacht wurde: Der Junge hat als 6 Monate altes Baby angefangen die Wohnzimmerschränke auszuräumen, und anstatt dem Kind beizubringen, das es das nicht darf wurde lieber die Kamera geschnappt und alles aufgenommen. Wenn er es heute macht, wird er angeschrien, das er es lassen soll, und er versteht nicht, warum er es erst darf, und dann nicht mehr. Diese Angewohnheiten wieder rauszubekommen ist schwerer als man denkt, deswegen muss man Kindern schon früh beibringen, wo die Grenzen sind.

cuu Minni
MinniMaus ist offline  
Alt 22.08.2000, 00:59   #39
Udo
altkluger Baghwan der NBL
 
Registriert seit: 06/2000
Ort: im Osten
Beiträge: 11.910
Die Situation ...

naja es kommt auch auf die Vorgeschichte an ... folgende Situation:
Um Geld zu verdienen ist der Mann auf Montage kann sich also nicht um die Erziehung kümmern - Die Mutter ebenfalls berufstätig hat ein sogenanntes hyperaktives Kind und nur um mal ihre Ruhe zu haben - darf der Junge alles machen was er will - kriegt er es nicht fängt er furchterlich an zu heulen oder zu stänkern ärgert andere Kinder bis hin zu Handgreiflichkeiten.
Die Mutter ist der Sache absolut nicht gewachsen und der Vater kümmert sich zwar am Wochenende kann aber auf keinen Fall das nachholen was an Erziehungsarbeit verpasst worden ist. Effekt - das Kind gilt als ungezogen,frech in der Schule kann es nicht ruhig sitzen und die Leute auf der Strasse (die oftmals die Situation sehen das die Mutter überfordert ist weil sich das Kind auf den Boden schmeisst und sich wie wild aufführt). Reaktion - Der bräuchte mal richtig eins hinter die Löffel - Lausebengel ????
Der Vater ist ein Kumpel von mir aber wir haben den Kontakt zueinander verloren,weil wir uns auch in die Erziehungsarbeit der Eltern nicht reinhängen wollten, andererseits ist dieser Junge so anstrengend, selbst für Erwachsene, das wir keine Lust mehr haben hinzugehen.Der Junge wird überschüttet mit Spielzeug hat sogar einen eigenen Fernseher(7 Jahre) und entfernt sich immer mehr ...

Udo
Udo ist offline  
Alt 22.08.2000, 01:06   #40
Grant31
Special Member
 
Registriert seit: 02/2000
Ort: Schweiz
Beiträge: 3.571
udo,
na kein problem, mit ein paar ordenlichen "klapsen" kommt er schon wieder auf den recht weg.....
grant
Grant31 ist offline  
Alt 22.08.2000, 01:06 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Grant31, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:31 Uhr.