Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 22.08.2000, 19:12   #11
Sophia
Member
 
Registriert seit: 03/2000
Beiträge: 85
Ja, ich kenne eure Gefühle...

... bin aber momentan nicht in der Lage, dazu mehr zu schreiben. Es ist ganz frisch und es tut zu sehr weh.

Ich wünsche euch und mir ganz viel Kraft, denn die werden wir brauchen. Und dennoch - irgendwo gibt es immer ein Licht, auch in der allerfinstersten Nacht, und auch wenn wir es manchmal nicht glauben können oder wollen.
Sophia ist offline  
Alt 22.08.2000, 19:12 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Sophia, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 22.08.2000, 19:44   #12
Blacky
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
hi stöpsel....
hi sophia.. schön dich zu lesen...

zur zeit scheint es so zu sein, dass meine frau dicht macht, hat vielleicht einen maulkorb verpasst bekommen.. was ich aber nicht genau weiß und eigendlich auch nicht glaube, denn sie wäre die letzte, um sich von irgendjemanden was sagen zu lassen.....

das verhältnis zwischen uns ist nur noch aufgrund der kinder aufrechterhaltbar, denn das zwingt uns ... sie ... zu einem dialog. wenn die kids nicht wären, wäre es mit sicherheit nicht mehr möglich....

die kinder leiden sehr darunter, das wir uns getrennt haben. sie können mit der ganzen materie nicht umgehen, sind in sich sehr verunsichert....

nach ihrer letzten aussage her zu urteilen, empfindet sie nichts mehr für mich. vielleicht ist das ja wirklich so und bei euch frauen geht das sehr schnell....

nun denn, das ist das leben und wenn ich das alles mal hinter mir habe, wird bestimmt auch für mich wieder die sonne scheinen.

Blacky
 
Alt 22.08.2000, 20:01   #13
Sophia
Member
 
Registriert seit: 03/2000
Beiträge: 85
Hallo Blacky,

... gleichfalls .

Ich denke, Deine Frau hat sehr viele innere Kämpfe gefochten, bevor sie sich zu diesem Schritt entschlossen hat (auch und vielleicht gerade wegen eurer 3 Kinder). Und dass sie jetzt sagt, oder andeutet, sie würde nichts mehr für Dich empfinden, ist ein Versuch, sich gegen Deine Gefühle abzugrenzen. Sie will Dir nicht weh tun, keine Hoffnungen in Dir wecken. Deshalb muss sie so krass sein.

Tut mir leid, Blacky, ich wollte jetzt eigentlich keine so grosse Lanze für sie brechen. Ich weiss ja auch, wie Du leidest.

Mehr kann ich dazu momentan nicht sagen; bin leider selbst im Moment "under the snake´s belly", wie der Engländer sagen würde... .

Sophia
Sophia ist offline  
Alt 22.08.2000, 20:06   #14
Blacky
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
hi sophia....

du hast keine lanze für sie gebrochen, denn ich weiß ja, dass es so ist..... bzw, es so sein sollte....

nur der kampf ihrerseits... den du erwähnst.... war sehr sehr kurz von ihr, denn der wurde so nicht ausgefochten....
ich denke mal das der reiz des "neuen" sehr schnell über das "alte" gesiegt hat.... nur... irgendwann wird auch das "neue" "alt" sein....

Blacky
 
Alt 23.08.2000, 17:07   #15
stöpsel157
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2000
Beiträge: 100
hallo blacky,

hat deine frau einen neuen partner?
es ist so schwer damit klar zu kommen, schon wegen der kinder. ich finde es von dir aber eine große stärke, das ihr eure trennung nicht auf dem rücken der kinder austragt. es ist sicherlich sehr schwer seine gefühle zurückzuhalten.
was ich nur nicht verstehe ist, die gefühle kommen und gehen in einer partnerschaft. auch ich habe zeiten gehabt, da hätte ich meinen mann auf den mond schießen können und das ist doch sicherlich normal. was mich ärgert ist, das man zu schnell aufgibt. was wäre z.b. mit einer paartherapie? ja ich weiß, stöpsel die psycho... aber es wäre doch eine möglichkeit. dritte bzw. aussenstehende sehen es doch immer anders und können doch ganz anders vermitteln. wenn alles nichts nützt ok dann sollte es so sein. mein mann und ich haben auch nie alles versucht um die beziehung zu retten. die andere kam und schwuppdiwupp war unsere beziehung zu ende. aber mit sicherheit hat auch mein mann gerungen um diese entscheidung zu treffen.
das licht am ende des tunnels leuchtet mal ganz hell und dann verschwindet es wieder und das wird sicher noch eine zeit lang so gehen. aber ich denke wir werden es schaffen.
stöpsel157 ist offline  
Alt 23.08.2000, 17:10   #16
stöpsel157
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2000
Beiträge: 100
hallo sophia,

sobald du kannst würd ich gerne deine geschichte des lebens lesen. mir hat es immer wunderbar geholfen in diesem forum zu sein und meine gefühle niederzuschreiben und vielen anderen auch. es hilft!
das einzige was man raten kann ist: hab geduld mit dir selber. (leichter gesagt als getan).

ich wünsche dir einen kraftvollen tag!!

liebe grüße stöpsel
stöpsel157 ist offline  
Alt 23.08.2000, 18:06   #17
Sophia
Member
 
Registriert seit: 03/2000
Beiträge: 85
Hallo Stöpsel,

vielen Dank für Dein Angebot. Aber es fällt mir so schwer, darüber zu schreiben... . Aber vielleicht hast Du recht, vielleicht sollte ich einfach mal damit anfangen: Ich bin seit 6 Jahren verheiratet (seit genau 6 Jahren am kommenden Wochenende). Aber mein Mann und ich leben bereits seit zweieinhalb Jahren nicht mehr zusammen (er in den Niederlanden und ich hier in Deutschland) und sehen uns nur am Wochenende. Was aber bis vor zwei Wochen nicht heissen sollte, dass wir wirklich als Paar getrennt waren. Ach, es ist alles so kompliziert. Er ist damals ausgezogen, weil ich mich Mitte 97 bereits von ihm für 8 Monate getrennt hatte. Dann bin ich jedoch wieder zurückgekommen, um es nochmal mit ihm zu versuchen, um unserer Ehe noch eine Chance zu geben. Wir waren sogar ein Jahr lang bei einer Eheberatung. Leider hat es nichts gebracht: Ich bin zu ihm zurückgekehrt, und ab diesem Zeitpunkt konnte ich nicht mehr mit ihm schlafen. Ich kann Dir sagen, es war die Hölle. Aber ich konnte gegen dieses starke Abwehr-Gefühl einfach nichts unternehmen.
Und dann habe ich mich in meinen Arbeitskollegen verliebt. (Diese Geschichte steht hier unter ("Ich habe ihn verloren"). Du kannst Dir nicht vorstellen, welche Gewissensbisse ich meinem Mann gegenüber hatte. Die Schuldgefühle haben mich fast aufgefressen, aber das Gefühl für meinen Arbeitskollegen war nunmal da und ich konnte es nicht einfach so abstellen. Nun ja, über diesen Arbeitskollegen bin ich mittlerweile hinweg. Ich habe zwar Blessuren davongetragen, aber wem passiert das nicht, wenn er liebt... .

Aber ich konnte es nicht mehr ertragen, bei meinem Mann ständig die Hoffnung zu erwecken, dass alles wieder so wird, wie es irgendwann einmal war zwischen uns. Und so habe ich mich dann von ihm getrennt. Es geht mir, gelinde gesagt, bescheiden, weil ich bei ihm immer noch die Hoffnung spüre, dass wir wieder zusammenkommen. Und das Schlimme: Er liebt mich nach wie vor sehr! Und dann sind da wieder meine Schuldgefühle, die auf mich einprügeln und mir sagen: "Welcher Mann bleibt mit einer Frau zusammen, die seit so langer Zeit nicht mehr mit ihm schläft?" Stöpsel, es tut verdammt weh und es wühlt mich sehr auf, das hier niederzuschreiben. Aber jetzt ist es raus. Ich weiss nicht, wie es weitergehen soll. Gestern ging es mir noch gut, heute habe ich das heulende Elend. Und Angst davor, wie es weitergehen soll... . Es tut mir alles so leid, so unendlich leid... .

Sophia
Sophia ist offline  
Alt 24.08.2000, 01:59   #18
Blacky
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
hi stöpsel....

ja, sie hat einen neuen partner. einen, der gut zu ihr und zu unseren kindern ist und bei dem sie sich auch geborgen fühlt.....
eigendlich ist es ja das, was ich immer wollte... das sie sich geborgen fühlt.... nur leider komme ich mit "ihm"... wirklich mit seiner person nicht klar. nundenn.... ich werde damit leben müssen....

was die kids betrifft.... ich bin haarscharf daran vorbei gerauscht es nicht auf ihrem rücken auszutragen. dank der nüchternheit, stärke und gelassenheit meiner ex konnte sie wirklich großen schaden am anfang der trennung abwehren...
jetzt ist es so, das ich auf die gespräche die ihn betreffen nur noch oberflächlich antworte... wenn sie von ihm schwärmen, dann zeige ich ihnen, dass ich mich darüber freue und wenn sie mich fragen warum ich ihn nicht mag.... dann sage ich ihnen eben belangloses zeug. achja... und wenn mein kleinster mich bei seinem namen ruft... dann kommt von mir ein " ich bin papa " als antwort.....

dann noch zur paartherapie....
wir hatten sie versucht, aber es war zu spät. wir waren wenn ich mich recht erinnere zweimal da und nach jedemmal wurde es bei meiner frau schlimmer. sie war anschließend noch aufgewühlter, noch verletzter wie sie es vorher war.
es war einfach zu spät für uns......

Blacky
 
Alt 24.08.2000, 01:59 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Blacky, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:01 Uhr.