Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 01.10.2000, 21:54   #51
Iceboy
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/1999
Ort: Pforzheim; Deutschland
Beiträge: 439
Ich hab es ihrem Vater erzählt.
@Girlie!
Ihr Vater hat verständnisvoll reagiert! ER war saehr fro dass es ih mjemand gesagt hat! EWr hat mir auch sämtliche Unterstützung aneboten die ich brauche!
Iceboy ist offline  
Alt 01.10.2000, 21:54 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Iceboy, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 01.10.2000, 23:32   #52
C@t
Member
 
Registriert seit: 06/2000
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 464
Zum Arzt schleppen???

@Ice,

das wird Deiner Freundin aber verdammt guttun, daß Ihr sie so in den Mittelpunkt Eures Daseins setzt (das war jetzt allerdings ironisch gemeint). Nein, Ice, das ist, denke ich, nicht der richtige Ansatz, ein besserer wäre der, daß Deine Freundin über ihr Sein und Ihre Lebensziele von sich aus nachdenkt, und sich damit selbst Mittel- bzw. Schwerpunkte setzt, die sie erreichen möchte, das setzt aber auch ein wenig Reife, den ehrlichen Willen und vor allem eigenen Antrieb voraus.

Im Moment sieht es für mich so aus (ich kenne sie ja nicht, und kann also nur schwer eine Beurteilung abgeben), als ob sie Euch für ihre "Zwecke" benutzt, ihr unterstützt sie also indirekt in ihrer Sucht. Das führt dazu, daß Ihr Euch mit ihr und ihrem Thema kontinuierlich und intensiv auseinandersetzt (warum sollte sie denn daran etwas ändern?) und sie Eurem Druck ausweicht, indem sie an dem starren Punkt festhält, nicht zu einem Arzt gehen zu wollen und nicht die Notwendigkeit verspürt, etwas zu ändern.

Laßt sie mal mit ihrem Problem alleine, solange sie nicht selbst und offenkundig aus diesem selbstgewählten Kreis von Essen und Erbrechen ausbrechen möchte und von sich aus nach Hilfe sucht, und kümmert Euch (als Vorbildfunktion sozusagen) um Eure eigenen Interesse und Belange; wenn sie mag, zusammen mit ihr, wenn sie sich und ihre Bulimie in den Mittelpunkt rückt, auch ohne sie, und zeigt ihr, daß Ihr (vor allem Du) sehr wohl in der Lage seid, auch Abstand von ihr zu nehmen, und es Dir alleine gutgehen zu lassen (vielleicht wird das dann ein wenig attraktiver für sie, mal in die Richtung zu denken). Solange Ihr Euch jedoch derart intensiv mit ihrer Krankheit beschäftigen laßt, wird sie keine eigenen Schritte dagegen unternehmen (befürchte ich).

Cat :cool:
C@t ist offline  
Alt 02.10.2000, 11:32   #53
Iceboy
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/1999
Ort: Pforzheim; Deutschland
Beiträge: 439
@C@t

Ich glaub es nicht was Du hier schreibst...
1. Du schreibst von Ihr? Wer ist ihr?? Sie weis snur dass ich es weiss! Das ich es ihrem Vater erzählt habe weiss sie nicht!
2. Wenn ich sie in der Zeit alleine lasse in der sie mich am meisten braucht dann bin ich weder ihr Freund noch ein Menschliches Wesen!
Ich werde sie auch nicht machen lassen bis sie merkt dass es zu spät ist! Wenn sie merkt hoppla jetzt sollte ich aber nach hilfe suchen ist es schon viel zu spät! Dann war dies alles meine Schuld!
Ihr Sinn und ihre Lebnsziele waren dass Sie auf 40 Kilo abnimmt. Bei 1,68cm! SO jetzt soll ich sie mal machen lassen?
Sorry aber nich finde das absolut verantwortungslos!
Ich hab sie soweit gebacht dass Sie es geschafft hat davon loszukommen! Ok es brauch noch seine Zeit aber loslassen darf ich nicht! Und ich werde auch weiterhin jede Hilfe in anspruch nehmen die ich bekomme! Nur eins werd ich nicht tun:
Sie alleine lassen
C@t ich danke Dir aber trotzdem für Deinen Ratschalg meine Antwort sollte auch nicht verletztend oder sonst wie auf Dich reagieren! Es ist nur meine Meinung.

@alle anderen :
Wie denkt ihr über C@ts Meinung??
Iceboy ist offline  
Alt 02.10.2000, 19:03   #54
nini_nini
Junior Member
 
Registriert seit: 08/2000
Beiträge: 4
Hallo Ice!
Ich habe dieses Forum schon ein paar Tage im Auge und wollte mich eigentlich nicht äußern,da ich das gleiche Problem wie Deine Freundin hatte und noch habe (und es ist immernoch schwer darüber zureden).Ich habe seit 14 Jahren Bulemie(bin jetzt 28) und werde diese Krankheit für den Rest meines Lebens behalten.Soviel zu mir.
C@ts Meinung ist nicht ganz falsch,auch wenn es schockierend ist!Deine Freundin ist süchtig und eine Sucht kann man nur aus eigenem Willen bekämpfen!Solange dieser Wille nicht da ist,kannst Du ihr nicht helfen.Das einzige was passiert ist,daß Ihr beide kaputt geht.Ich finde Deine Einstellung wirklich ganz toll,aber der einzige Mensch der Deiner Freundin helfen kann ist sie selbst!!!!Sei einfach für sie da und laß sie wissen,daß sie für dich als mensch wichtig ist!
Deine Freundin haßt Ihren Körper!Und ich meine nicht,daß sie nicht gut findet,sie HAßT ihn!!!
Solange sie nicht realisiert,daß sie krank ist,verschwendest Du Deine Zeit!
Du mußt sie jeden Tag schonungslos damit konfrontieren und darfst diese Sache nicht schön reden!Du schreibst,daß sie das Kotzen nicht mehr hervorruft!Sie tut es!Du kannst sie nicht ständig kontrollieren.Süchtige Menschen sind Meister der Lüge!Glaub mir sie KOTZT!
Du kannst mir gerne eine mail schicken,wenn Du Fragen hast!
nini2207@yahoo.de
Nicole

[Geändert von nini_nini am 02.10.2000 um 10:58 Uhr]
nini_nini ist offline  
Alt 02.10.2000, 20:01   #55
nini_nini
Junior Member
 
Registriert seit: 08/2000
Beiträge: 4
Sag mal Ice,wie hast Du von Ihrer Bulemie erfahren?Hast Du es zufällig rausgefunden oder hat sie es Dir gesagt?
Gruß Nini
nini_nini ist offline  
Alt 03.10.2000, 00:28   #56
MölliMaus
Junior Member
 
Registriert seit: 10/2000
Beiträge: 19
Hallo!
Also,bei meiner Freundin war das so:Ich erzähle jetzt einfach mal wie alles angefangen hat,auch wenn das nicht ganz hierher passt.Wens nicht interessiert,brauch es ja nicht zu lesen.selbstverständlich handelt es sich um das Thema Eßstörungen!
Alles begann im Herbst "99" auf einer Klassenfahrt.Wir alle bekamen dort mit,dass eine freundin von uns(brina) Magersucht hat.Und das nur wegen einem Jungen aus unserer Klasse.Nun gut,die beste freundin von Brina(Jana)hatte Bulimie(angeblich).Meine beste Freundin und ich haben versucht zu helfen.Es war furchtbar.Einen Abend sind wir schwimmen gegangen.Komischer weise ging Jana auch schwimmen.brina saß da nur ist fast zuasammen geklappt. Also,haben meine beste freundin und ich sie zurück in die Herberge gebracht.brina war nur am Heulen.Ich saß neben ihr und hab versucht sie zu beruhigen. Sie schrie,dass sie nicht mehr will und kann. Ich muss ehrlich sein,ich war/bin froh dass sie nicht mehr konnte. Sie hat mir versprochen am nächsten Tag,wenn wir zu Hause sind zum Arzt zu gehen. Jana haben wir natürlich gleich mitgenommen, aber der gings super.Brina hat es nachher auch ihren Eltern erzählt.War natürlich hart alles.Die Eltern waren am Boden zerstört und haben geweint und sie angemacht.Brina hat dann eine therapie gemacht.Ja und Jana. Mit der bin ich immer zum Arzt gegangen.Blutwerte waren in Ordnung und sie meinte sie hat aufgehört.Jedenfalls stellte sich herraus dass sie gar keine Bulimie hatte!! Sie hat schon gekotzt, aber nur um aufzufallen.In der Schule hat sie,bevor sie ihr Brot weggeschmissen hat, sich umgeguckt,ob auch ja alle gucken.Wir haben nachher NIE wieder dadrauf angesprochen und dann hat sie auch wieder gegessen.Sie wollte nur im Mittelpunkt stehen.
Ich weiß selber nicht so,weshalb ich das jetzt erzähle,aber was solls.
nun ja, ich will jetzt nicht sagen,dass deine Freundin,das nur macht um im Mittelpunkt zu stehen.Nein ganz bestimmt nicht. Nur weißt du,lenk sie ab. Redet nicht ständig dadrüber.Sondern macht was zusammen.Kino,...!
Ich glaube kaum,dass dir ein Arzt keinen tipp gegeben hat,wie du sie überzeugen kannst, dass sie zum Arzt muss.Es wird immer gesagt, dass der Wille von ihr aus kommen muss,das ist natürlich richtig, aber willst du zusehen,wie sie langsam zu Grunde geht? Auf den Willen kannst du lange von ihr warten.wenn du mit ihr zum Arzt gehst oder besser zu einer Beratungsstelle gehst extra für Eßgestörte und sie die anderen sieht,die total fertig sind,dann wird sie den Willen schon bekommen.Geht doch einfach gemeinsam zu einer Beratungsstelle.Dagegen kann sie doch nix haben.Oder?Wenn ja,frag sie doch mal,warum sie nicht möchte!
Liebe Grüße,MölliMaus
MölliMaus ist offline  
Alt 03.10.2000, 05:15   #57
C@t
Member
 
Registriert seit: 06/2000
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 464
Auch noch mal 'ne Frage...

Ice,

Du schreibst, Deine Freundin hat das "Ziel", bei 168 cm 40 kg zu wiegen (sorry, ich muß ein wenig lächeln, ist ja wirklich leicht untertrieben), wieviel wiegt sie denn tatsächlich??? Bzw. inwieweit hast Du festgestellt, daß sie rapide abnimmt? Wie gefährdet ist sie wirklich?

Die Idee hat ja schon wieder was: Freundin mit Gewalt (vielleicht im Polizeigewahrsam) in die Klinik oder zur Beratungsstelle schleppen, gibt es ja auch bei Magersucht, aber da muß die entsprechend weit fortgeschritten sein.

Schade übrigens, daß es keine öffentlich erhältichen Photos von Magersüchtigen mit solchem Gewicht gibt, da könntest Du ihr mal zeigen, wie so etwas aussieht. Das hat allerdings nichts mehr mit Schönheit zu tun.

Ich finde es ebenfalls sehr nett von Dir, daß Du um Deine Freundin besorgt bist, aber ein wenig Kritik ist auf alle Fälle angebracht, bzw. Süchtigen, die keinen Rat suchen, kann auch niemand helfen, wir leben immerhin in einem freien Land und das muß man akzeptieren lernen (lehrt allerdings erst die Erfahrung). Und vielleicht ist das ganze doch nur Erpressung, um sich in den Mittelpunkt zu rücken. Hat sie Dich tatsächlich verdient??? (Selbstverständlich alles nur freie Gedanken, entscheiden mußt Du, was realistisch ist und wie Du weiter verfährst).

Cat :cool:


C@t ist offline  
Alt 03.10.2000, 11:28   #58
Iceboy
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/1999
Ort: Pforzheim; Deutschland
Beiträge: 439
Hallo C@t
Deine Posting regen mich immer so sehr zum nachdenken an!
Was findest Du denn so Lustig bei 1,68 auf 40 Kilo zu hungern? Ich finds ehrlich gesagt nicht lustig! Momentan wiegt sie noch 51Kilo! Mit diesem Gewicht ist sie noch an der untersten Grenze!
Wie gefährdet sie ist? Schwer zu sagen. Momentan haben wir es glaub ich ziemlich im Griff wobei ich der Sache nicht ganz traue!
Ich würde meine Freundin niemals mit Gewalt zu etwas zwingen! Auchnicht zu einer Therapie! Das sollte sie Freiwillig tun! Ich helf ihr natürlich aber sie muss es wollen!
Hast verdient zu Leben? Warum lebst Du? Das könnte ich dich genau so fragen. Ob ich sie oder sie mich verdient hat weiss ich keine Antwort. Ich weiss nur dass ich sehr glücklich mit ihr bin und sie sehr glücklich ist mit mir!

Was ich nun weiter mache?
Abwarten! Momentan das einzigste was ich tun kann!
Iceboy ist offline  
Alt 04.10.2000, 02:24   #59
C@t
Member
 
Registriert seit: 06/2000
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 464
Oki, ICE!

Wünsche Euch beiden alles Gute, habe mal ein bißchen provozierend fragen wollen, da bei Suchtthemen immer ein paar wichtige persönliche Dinge unter der Oberfläche verborgen sind, die man dann ein wenig hervorholen kann. Ich hoffe, Deine Freundin meint das mit den 40 kg nicht allzu Ernst und kann sich evtl. auch irgendwann mal mit ein wenig zusätzlichem Gewicht anfreunden. Aber Idealgewicht und Aussehen ist ja bei weitem nicht alles und schon gar nicht, was die Seele betrifft.

Ciao,
Cat :cool:

[Geändert von C@t am 03.10.2000 um 17:28 Uhr]
C@t ist offline  
Alt 04.10.2000, 03:46   #60
Iceboy
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/1999
Ort: Pforzheim; Deutschland
Beiträge: 439
*tätscheltc@tliebevoll*
So C@t ich glaube nun sind wir auf der gleichen Wellenlänge!
Momentan ist sie krank hat Magen&Darmgrippe. D.H. sie kotzt wiederr aber nicht mit absicht! Ich hoffe mal sie merkt wie eklig das ist und wird es danach auch nicht mehr weiter tun! Sie selber sagt ja auch das sie damit aufhören will!
Auch das mit den 40 Kilo will sie sein lassen!
Ich hoffe es ist überstanden aber das dachte ich ja schonmal....
Iceboy ist offline  
Alt 04.10.2000, 03:46 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Iceboy, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:03 Uhr.