Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 26.08.2000, 17:08   #1
madamebutterfly
Senior Member
 
Registriert seit: 07/2000
Beiträge: 713
Nachdem es nun schon etliche Posting über männlichen und weiblichen Orgasmus, Intimrasur und alles mögliche Tralala beim Sex gibt, frage ich mich, wer sich Gedanken über die Präliminarien macht. Ich spreche auf Verhütung an. Mich interessieren, abgesehen von der Info, was überhaupt verwendet wird, besonders drei Fragen:

1. Gibt es Negativerfahrungen mit angeblich doch sehr sicheren Methoden wie Pille+Kondom oder Dreimonatsspritze? Wenn ja, beruhen diese wirklich auf einem Versagen der Produkte (was die Industrie und der Chor der Frauenärzte ja bekanntlich verneint) oder auf eigenen Fehlern? Wie geht ihr mit *Pillenpech* u.ä. um oder wie würdet ihr damit umgehen?

2. Sind im Zeitalter chemischer/hormoneller Verhütungsmittel auch sog. natürliche Methoden (Temperaturmessung, Kalender etc) generell noch gefragt, probiert man sie aus und diskutiert darüber, oder gehören sie eher zum Repertoire einiger religiöser Fanatiker? Gibt es gute Erfahrungen damit oder ratet ihr ab?

3. Gibt es heute noch Einstellungen gegenüber bestimmten Verhütungsmitteln, die nicht medizinisch oder biologisch begründet sind, sondern konfessionell, ideell,etc? Wenn ja, lassen sie sich logisch begründen und wenn ja, wie, oder sind sie rein subjektiv - Stimmungssache oder Ergebnis persönlicher Erfahrungen?

Zum Schluss die Kamikazefrage: würdet ihr ohne?

Danke für die Antworten!

MB

P.S.: Damit es nicht den Anschein hat, ich würde mich selbst heraushalten: ich denke, die Dreimonatsspritze ist wohl am praktischsten, natürliche Methoden würde ich als zu unsicher nie ernsthaft in Betracht ziehen, konfessionelle Argumente kann ich mir als keiner Kirche Steuerpflichtiger schenken und ohne - nie. Aber mich interessieren ja EURE Ansichten, deshalb soll meine Meinung mal zurückgestellt werden.
madamebutterfly ist offline  
Alt 26.08.2000, 17:08 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo madamebutterfly, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 26.08.2000, 19:18   #2
madamebutterfly
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2000
Beiträge: 713
Sayonara Leute, seid´s am Samstagmorgen noch zu verschlafen, oder ist das Thema für euch nicht so interessant wie wilde Männer, Intimrasur, männlicher und weiblicher Orgasmus und Tralala? Tut mir ja traurig, aber ich finde das Verhütungsthema auch sehr wichtig, und es wäre schön, wenn ich hier keine Selbstgespräche halten müsste...
madamebutterfly ist offline  
Alt 26.08.2000, 19:36   #3
R@y
durchgeblitzt
 
Registriert seit: 07/2000
Ort: Tal der Verfriemelten
Beiträge: 3.838
Hi Ma'am!!!!

Damit das Thema nich ganz den Bach runtergeht, klopp ich hier halt mal nen personal comment rein, okay?
Aaaalso...Nee...Probs mit Verhütung hatt ich noch nie...Deeeenn erstens warn sogut wie alle meine Freundinnen bisher immer auf Pille & zweitens halt ich Kondome eh für unabdingbar, zwecks Krankheitsvermeidung. Niiieeemals ohne!
Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich Kondome hasse. Ich hasse die Viecher! Voll der Umstand & irgendwie doch nich echt, find ich, obwohl ichs ohne noch nie getan hab.
Zum Rest kann ich recht wenig sagen, da ich damit doch recht wenig am Hut hab...Aber z.B. von der Pille für den Mann halt ich nich allzuviel...Hab gehört, dass die einen doch recht "zickig" macht, und noch mehr Feinde kann ich mir gar nich leisten*lol*

Sooo...Mehr fällt mir jetzt nich ein*höhö**gleichzumCTfahr*

RAY
R@y ist offline  
Alt 26.08.2000, 19:47   #4
MinniMaus
Senior Member
 
Registriert seit: 03/2000
Ort: Deutschland, 26197 ahlhorn
Beiträge: 502
Hi,

also ich nehme die Pille, und das nun seit 9 Jahren. Klar, ein Versagen hat es gegeben, aber das lag nicht an der Pille selber, sondern an Montezumas Rache. Das Ergebnis ist mein 10 Monate alter Sohn. Egal, ich wollte ein Jahr später sowieso ein Kind haben, nun kam es halt etwas früher*gg*.
Was Kondome angeht finde ich sie zwar sehr wichtig, gerade im Zeitalter von AIDS und ONS, aber für mich sind sie kein Thema. Nicht, weil ich nie Fremdgehen würde und mir Sorgen um AIDS machen müsste, sondern weil ich gegen diese Dinger allergisch bin.
Was ich noch sehr interessant finde, ist das neue Stäbchen, was auf dem Markt ist. Es wird unter die Haut gepflanzt und verhütet 3 Jahre lang. Schade nur, das das die Krankenkassen nicht übernehmen.
Ohne Verhütung würde ich keinen Sex machen, es sei denn, ich will noch ein Kind. Rusischen Roulett ist da einfach zu gefählich, und dann das daraus entstandene Kind einfach abtreiben, fände ich grausam.
Ich habe mir mit meinem Mann schon Gedanken über die Verhütung von später gemacht, und wir haben beschlossen, das wir noch ein zweites Kind möchten, wenn Tobi 3 Jahre alt ist, und wenn das 2. Kind dann so 1-2 Jahre alt ist, lässt mein Mann eine Vasektomie (schreibt man das so?)machen. Soll heissen, er läst sich sterelisieren, weil es bei Männern weniger aufwendig ist.

cuu Minni
MinniMaus ist offline  
Alt 26.08.2000, 20:17   #5
madamebutterfly
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2000
Beiträge: 713
Hallo Ray, löbliche Einstellung! Ich kaema Kondome ja nichts sagen, aus bekannten Gründen. Aber ich denke, mit einem wirklich geliebten Mann...hmmm, würde mich irgendwie stören, ich ziehe ja auch keine Latexhandschuhe an, wenn ich jemanden streichle (oh ja, jetzt kommen die medizinisch-prophylaktischen Hinweise - ich weiss, ich weiss, rede ja auch im Konditional)...

MinnieMaus, das Implantat ist hervorragend. Meine Frauenärztin hat mir neulich auf meine Frage hin eine Broschüre darüber mitgegeben und ich muss sagen, wenn ich Verhütung bräuchte und das für längere Zeit, wäre es für mich sicherlich DIE Lösung. 600 DM sind auch immer noch billiger als eine Kinder-Erstausstattung, meinst Du nicht? Ich finde, man spart am falschen Platz, wenn man an der Verhütung spart, denn ein übertriebener Geiz auf diesem Gebiet geht auf Kosten der Sicherheit oder der Gesundheit. Vasektomie schreibst Du richtig. Es ist aber eher selten, dass ein Mann sich sterilisieren lässt (ich find´s toll, wenn Dein Partner bereit dazu ist).
madamebutterfly ist offline  
Alt 26.08.2000, 20:18   #6
madamebutterfly
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2000
Beiträge: 713
Sorry, Anfall von Legasthenie - soll heissen *ich kann zum Thema* usw.
madamebutterfly ist offline  
Alt 26.08.2000, 20:49   #7
Red_Angel
Member
 
Registriert seit: 08/2000
Beiträge: 78
Endlich mal wieder ein Thema, worüber es sich zu reden lohnt

Ich nehme ebenfalls seit 7 Jahren die Pille, da sie mir als das sicherste und einfachste Verhütungsmittel scheint. Allerdings habe ich mir schon öfters Gedanken gemacht, ob es noch andere gute Möglichkeiten gibt, und auch das eine oder andere schon ausprobiert, da es mich irgendwie etwas gestört hat, immer irgendwelche Hormone zu schlucken.
Letztendlich bin ich dann doch wieder bei der Pille gelandet.
Zum Thema Kondome kann ich nur sagen...geplatzt...und das nicht nur einmal! Wahrscheinlich lag es aber eher an der falschen Handhabung *g*. Um Geschlechtskrankheiten zu vermeiden kommt man sicher ums Kondom nicht drumrum, aber zur Schwangerschaftsverhütung würde ich mich nie mehr aufs Kondom verlassen.
Was ich noch ausprobiert habe, waren Scheidenzäpfchen, die auch relativ sicher sind. Sie töten die Spermien ab. Der Nachteil bei diesen Dingern ist jedoch, daß man(frau) sie mindestens eine halbe Stunde vorher einführen muß, somit also der spontane SEx schonmal wegfällt. Außerdem kann man da zusätzlich keine Kondome verwenden, da diese durch die Bestandteile in den Zäpfchen kaputt gehen.
Ich würde mich freuen, wenn hier noch mehr Beiträge erscheinen würden, da ich dieses Thema sehr wichtig finde.
Vor allem dieses neue Implantat finde ich sehr interessant.
Kann jemand davon mehr berichten?
Viele Grüße von
Red_Angel

Red_Angel ist offline  
Alt 26.08.2000, 22:25   #8
MinniMaus
Senior Member
 
Registriert seit: 03/2000
Ort: Deutschland, 26197 ahlhorn
Beiträge: 502
Hi,

naja, das mein Mann die Vasektomie durchführen möchte hat er von selbst entschieden. Als ich ihn mal drauf angesprochen habe, wieso, sagte er mir, das ich eh schon oft genug unterm Messer gewesen wäre, das es beim Mann leichter wäre, und das die Verhütung nicht immer an der Frau hängen bleiben sollte.

Zu diesem Implantat kann ich nur soviel sagen. Es wird am Oberarm mit einer Spritze direkt unter die Haut gesetzt und gibt in regelmässigen Abständen die entsprechenden Hormone ab. Das ganze wirkt 3 Jahre und wird dann ersetzt. Ideal für Leute, die gerne mal die Pille vergessen*gg*. Wie gesagt, das ganze wird nicht von der kasse übernommen, ist aber auf jeden Fall sehr sinnvoll. Kein Stress mehr, das man die pille immer pünktlich nehmen muss. Jederzeit kann man spontanen Sex haben, und sie ist genau wie die Pille sehr sicher.
Und wie madame schon sagte, man sollte nie am falschem ende sparen, denn eine Erstausstattung ist wirlich teurer als alle Verhütungsmittel zusammen, auch wenn man genug Babysachen von der Verwandschaft bekommt*fg*

cuu Minni
MinniMaus ist offline  
Alt 26.08.2000, 22:42   #9
Rasha
Member
 
Registriert seit: 03/2000
Beiträge: 71
HI @ll!

was mich betrifft: pille, nix als pille trotz dem ich rauche, und im vergessensfall dann halt 'n kondom, auch wenn ich die dinger hasse und ihnen nach diversen platzern auch nich mehr so recht traue... aber hilft halt alles nix, oder ?

aber zu dem implantat hätte ich auch mal ne frage:
- wie schaut das denn da mit den nebenwirkungen so aus - man hat ja je nach dem auch bei der pille so seine schwierigkeiten von brustspannung bis verlust der libido (was ja so gesehen die beste verhütung ist *rofl*) --> tritt so was dann auch beim implantat auf ?
- und zweitens, wie is das mit implantat und rauchen ?
- wenn 's pressiert, kann man das implantat auch wieder rausoperieren lassen?

... und euch, wie auch immer ihr es haltet: viel spaß :cool:

rasha
Rasha ist offline  
Alt 26.08.2000, 23:02   #10
Red_Angel
Member
 
Registriert seit: 08/2000
Beiträge: 78
noch ne Frage zu dem Implantat...

Besteht da nicht auch die Gefahr, daß der Körper es abstösst? Oder daß sich die entsprechende Stelle entzündet? Schliesslich ist es ja ein Fremdkörper.
Red_Angel ist offline  
Alt 26.08.2000, 23:02 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Red_Angel, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:24 Uhr.