Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 28.08.2000, 19:02   #11
Toff
Quelle der Weisheit
 
Registriert seit: 11/1999
Ort: A-4030 Linz
Beiträge: 3.118
Gegen den Venushügel kannst du aber nichts sagen, oder?

Ich glaube, bei mir war das eine geplante Einweisung, ich glaube nicht, daß mich das in dem Alter schon interessiert hat.
Aber ich hann mich nur äußerst verschwommen daran erinnern.
Toff ist offline  
Alt 28.08.2000, 19:02 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Toff, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 28.08.2000, 21:18   #12
Sternenfahrer
puer aeternus
 
Registriert seit: 05/2000
Ort: BRD München
Beiträge: 6.723
Hi Mme B.,

ein Wochenende nicht online, und ich muß mir die Finger wund posten!

Zum Thema Sprache würde ich ein eigenes Posting aufschlagen, allerdings weiß ich nicht, wie Du da das Niveau halten willst. Binnen kürzester Zeit werden Dich da die weniger interessierten (jüngeren) Forumteilnehmer mit Synonymen zumüllen, von denen Du nie etwas wissen wolltest.

Ich bin eigentlich auch über Fachliteratur aufgeklärt worden, da meine Eltern in den 60ern eigentlich ziemlich aktiv waren (würde man heute nie merken), in Paris studiert haben, meine Mutter ist Dipl.-Psych. usw.
Zum Glück war eines der ersten Bücher eins, daß mir die Angst vor der Selbstbefriedigung nahm ("Tu es! Tu es! Tu es!" war der Tenor), allerdings bin ich auch mit Spielarten der Sexualität in Berührung gekommen, von denen ich nicht einmal heute Kenntnis haben möchte. Naja.
Tja, Sexualkunde in der Schule war gar nicht so schlecht, wir hatten damals freiwilligen Zusatzunterricht von einem sehr engagierten Lehrer, der auch Rollenverhalten usw. zur Diskussion stellte. Da ich allerdings damals auch sehr komplexbeladen war, waren die Pornos meiner älteren Brüder da sehr viel eindrucksvoller. Sex im wirklichen Leben konnte ich mir gar nicht vorstellen.

Und ich glaube, daß ich viele lange Jahre gebraucht habe, bis ich diesen schädlichen Einfluß unter Kontrolle gebracht habe. Ganz ablegen werde ich vieles, was ich mir dadurch angeeignet habe, leider nie. Insofern hätte ich meine ersten Erfahrungen lieber im RL gemacht als am VCR...
Sternenfahrer ist offline  
Alt 28.08.2000, 21:19   #13
Sternenfahrer
puer aeternus
 
Registriert seit: 05/2000
Ort: BRD München
Beiträge: 6.723
PS: Knospe?
Sternenfahrer ist offline  
Alt 28.08.2000, 21:20   #14
Sternenfahrer
puer aeternus
 
Registriert seit: 05/2000
Ort: BRD München
Beiträge: 6.723
PPS: Bei den Klassikern kann man auch fündig werden, was poetische und schöne Umschreibungen betrifft... obwohl Goethe z.B. eher derb werden konnte...
("Ihr Weiber wißt Euch am Gold zu ergötzen.
Doch mehr noch als das wißt Ihr die Schw**** zu schätzen!")
Sternenfahrer ist offline  
Alt 28.08.2000, 21:35   #15
madamebutterfly
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2000
Beiträge: 713
Lingua mala

Hallo Sternenfahrer!

Tja, das politische und soziale Engagement bei Akademiker-Eltern ist so eine Sache - es fand bei meinen nur ausserhalb der eigenen vier Wände statt.

Recht hast Du aber; ein thread über erotisches Vokabular im deutschen Sprachgebrauch würde hier wahrscheinlich bald abdriften, deshalb vermeide ich es klugerweise besser.

Und Klassiker, Du meinst wohl, insbesondere deutsche Klassiker, als Fundgrube für nicht-vulgäres (erotisches) Vokabular?

Hmmmm...Kabale und Liebe...Götz von Berlichingen...Mephistos Traum vom gespaltenen Baum...die Aussage vom teuflischen Studienberater über die Weiber und die Medizin und was sie am besten kuriert...naja! Scheint mir eher eine Fundgrube für sexistische Klischees und sinnlose Derbheiten zu sein. Aber ich bin ja ohnehin ein Banause und Barbar, der der deutschen Klassik und insbesondere auch dem Goethe nichts abgewinnen kann (war der überhaupt deutsch? der war doch Franzose en ésprit) und den Faust für durch und durch abgeschmackt hält...

P.S.: Knospe ?

P.S.P.S.: Aaronstab ? oder für euch alte Rollenspieler: Excalibur ?

madamebutterfly ist offline  
Alt 28.08.2000, 21:47   #16
Grant31
Special Member
 
Registriert seit: 02/2000
Ort: Schweiz
Beiträge: 3.571
madame,

goethe ist in Frankfurt geboren worden. goethe ist DER denker schlechthin für mich, und faust gehört wohl zu den grössten werken überhaupt.
grant
Grant31 ist offline  
Alt 28.08.2000, 21:52   #17
Einhorn
Babe - aber nicht Poet's
 
Registriert seit: 07/2000
Beiträge: 2.368
ich bin im Bio-Unterricht aufgeklärt worden und ich muss sagen, daß der Lehrer einfach Klasse war und mit dem Thema einfach prima umgegangen ist. Klar gab es da auch die üblichen Kicherreien und das Rotanlaufen, aber jeder wußte nachher mehr über das Thema. zum Abschuß des Schuljahrs haben wir dann in einer unbeaufsichtigten Freistunde im BioRaum Kondome über die Geweihe an der Wand gezogen, als der Biolehrer am Ende der Stunde reingekommen ist und das gesehn hat, hat er mit uns dann auch noch Kondom abrollen geübt....

Ich hab als ich so 15 oder 16 war dann meine kleinen Cousins (damals 10 und 8 Jahre) aufgeklärt, ich muss Sie doch mal fragen wie sie das fanden.
Einhorn ist offline  
Alt 28.08.2000, 22:31   #18
madamebutterfly
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2000
Beiträge: 713
Wow Einhorn, ihr hattet Geweihe im Klassenzimmer?! Hat das Deine spätere (Nick)Namensgebung irgendwie beeinflusst?

Grant, ich weiss, wo Goethe geboren ist, und für mich ist der kein Licht, Du kannst sagen, was Du willst...

Entschuldige, ich will nicht an Deinem Ideal kratzen (es ist schliesslich Deines), aber erstens ist dieser protegierte Speichellecker mit den Kleinbürgerallüren weder besonders originell gewesen noch, was seine Mentalität angeht, in dem Sinne deutsch wie etwa Luther, Eckart, Nietzsche. Für mich ist das Prädikat deutsch keine Nationalitätsbezeichnung, sondern eine Mentalitätsfrage, und als typisch deutsch empfand ich immer insbesondere den kritischen Umgang mit judäochristlicher Tradition (Loslösung von kirchlichen Dogmen - Freidenkerei und religiöse Selbstbestimmung) sowie das Primat des freien Willens über den (göttlichen, politischen, gesellschaftlichen) Determinismus. Frankreich tut das Gegenteil. In dem Sinne sage ich, dieser Goethe war Franzose. Möglicherweise habe ich den auch ganz falsch verstanden, aber das ist mir egal, denn ich brauche ihn nicht zur Vervollständigung meiner Bildung. Ich bin grossenteils mit klassisch-humanistischen Autoren grossgeworden und muss, wenn auch vielleicht als Barbar, sagen, dass mir die teutsche Klassik dagegen als fades Abziehbild erscheint, das man ohne grössere Verluste vernachlässigen kann.

Aber was hat das noch mit dem Thema zu tun? Zurück, bitte!
madamebutterfly ist offline  
Alt 29.08.2000, 01:23   #19
wanderer
Junior Member
 
Registriert seit: 08/2000
Beiträge: 9
Licht



... ich weiss, wo Goethe geboren ist, und für mich ist der kein Licht, Du kannst sagen, was Du willst...

Dafür hat er ja auch am Ende der Fahnenstange nachhaltig um mehr Licht gebeten... welch Selbsterkenntnis! Das zeugt doch von wahrer Größe, oder? *g*
wanderer ist offline  
Alt 29.08.2000, 02:08   #20
-=Lexy=-
Projekt Hedonismus
 
Registriert seit: 05/2000
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 13.287
Aufklärung??? Was isn das??

Also bei mir war es so ein Aufklärungsgespräch.

Das war aber nicht peinlich, da meine Eltern ziemlich locker drauf sind, und mir schon früh verklickert haben, dass Sexualität was ganz normales ist.
Ich weiss noch, dass meine eltern mir anhand eines Buches erklärt haben, wie Sexualität funktioniert. Es war ein Kinderbuch, daher jugendfrei.

Ich verstand das damals zwar noch nicht alles, aber mir wurde beigebracht, ziemlich locker mit Sexualität umzugehen.
Meine Eltern haben mir nie in irgendeiner Form beigebracht, dass Sexualität was schlimmes ist.



carpe diem et noctemque
----------
loop (aka killerloop)
-=Lexy=- ist offline  
Alt 29.08.2000, 02:08 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey -=Lexy=-, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:22 Uhr.