Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 29.08.2000, 19:17   #31
Toff
Quelle der Weisheit
 
Registriert seit: 11/1999
Ort: A-4030 Linz
Beiträge: 3.118
Minni: Klar wr Hitler Österreicher und so gesehen ein Ausländer für Deutschland.
Aber du darfst nicht vergessen, daß Österreich und Deutschland (bis heute) eine sehr enge kulturelle Verbindung haben und nach dem 2. Weltkrieg eigentlich jeder für eine Vereinigung der beiden Staaten war.

Es gibt auch heute noch unterschiedliche Kategorien von Ausländern.
Ein Deutscher wird in Österreich ebensowenig Ausländerfeindlichkeit spüren, wie ein Engländer in Deutschland oder ein ..was weiß ich... Schwede in Frankreich.
Da gibt es höchstens Witzchen über, sagen wir mal, kulturelle Details.

Es gibt wohl 2 Faktoren, die vielen Menschen unbehagen bereiten:
Das eine ist die reine Existenzangst. "Das sind viele billige Arbeitskäfte."
Diese Angst betrifft hauptsächlich ungelernte und/oder Arbeitslose. Ein Grafiker in einer Werbeagentur wird kaum fürchten, daß ihn ein arbeitsloser Iraner verdrängen wird.

Das 2. Sind die schon angesprochenen kulturellen Differenzen, besonders (oder sogar nur) wenn sich Gruppen oder Subkulturen bilden.
Aus leider logischen Gründen bilden sich "Ausländerviertel" etc. Die sowieso schon schwierige Anpassung an die Lebensart, Sprache etc. der neuen Heimat (wenn es überhaupt so gesehen wird) wird noch schwieriger, weil es ja so einfach ist es nicht zu tun und es eben auch nicht notwendig ist.

Angst (des Inländers) kann nun einfach daraus resultieren, daß ich weder die Sprache noch die Gesten oder den Gesichtsausdruck einschätzen kann. Mein Gegenüber ist mir unberechenbar.
Und genau auf der Berechenbarkeit, der kleinen Signale baut unsere Gesellschaft auf.

Zuviel von Außen wird als Störfaktor oder sogar als Gefahr eingestuft und zwar schon auf einer intuitiven Ebene.
Toff ist offline  
Alt 29.08.2000, 19:17 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Toff, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 29.08.2000, 20:54   #32
Eternity
Member
 
Registriert seit: 04/1999
Ort: Wies'n-Haupstadt
Beiträge: 279
@minni
ich hoffe nicht, dass mein beitrag den anschein erweckt hat, dass ich dieser manipulationsmöglichkeit gleichgültig gegenüber stehe. NEIN ! auf keinen fall, darf sowas wieder passieren und man muss zivilcourage entwickeln. auch im kleinen. ich selbst mache das jedesmal, wenn ich meine beziehung zu einem türken "rechtfertigen" und verteidigen muss. das muss man sich mal reinziehen: vorurteile ohne ende ! "willst du dich schlagen lassen?" ... "pass auf, dass dir keiner von denen drogen unterschiebt" .... "die sind doch dreckig und stinken" .... "du bist da nur eine gefangene" ... usw. .... da haut`s dir den vogel raus !!!

mittlerweile bin ich soweit, dass ich diese argumente nur noch belächle .... früher hab ich mich wahnsinnig darüber aufgeregt ... auch über die tatsache, dass mein freund nicht in jede discothek reinkommt, obwohl noch ein paar "richtige" deutsche mit uns dabei waren. aber das war den türstehern egal. einmal sogar sagte ein türsteher zu mir: "naja, ausnahmsweise darf er mal rein" ... ich dachte, ich müsste ihm eine knallen. habs dann aber doch gelassen, weil mir ein mensch mit solcher einstellung einfach nur leid tut.

im prinzip bin ich eigentlich auch eine ausländerin, denn meine mutter stammt aus böhmen und ich hab nen slawischen einschlag. bin also nicht "reinrassig", aber in deutschland
geboren.

anscheinend gibt es immer noch den turmbau zu babel, da sich viele leute einfach nicht verstehen, aneinander vorbeireden oder sich gar nicht verstehen wollen. so... jetzt komm ich wieder vom hundersten ins tausendste, deswegen beende ich hier lieber.

was ich damit sagen will ist, es ist schwierig, zivilcourage zu betreiben, wenn man fast allein damit ist. mit normal denkenden menschen ist es kein problem zu diskutieren, aber richtig "rechte" querdenker .... da hat man keine chance.

aber nur nicht aufgeben !

solong

eternity
Eternity ist offline  
Alt 29.08.2000, 21:05   #33
MinniMaus
Senior Member
 
Registriert seit: 03/2000
Ort: Deutschland, 26197 ahlhorn
Beiträge: 502
Hi Leute,

zu Toff, sicher machen wir Unterschiede in bezug auf Ausländer, aber genau das ist es, was mich in rage bringt. Ist denn ein Türke weniger Wert als ein Franzose? Klar, man hat Angst wegen den Jobs, ist ja nur natürlich, aber deswegen muss es doch nicht so ausarten. Wenn man sich das Geschehen mal ansieht, dann muss man ja Angst bekommen, denn wir sind tatsächlich schon fast wieder soweit, so traurig das auch ist.

Ich denke, der beste Spruch, den es eigentlich gibt, ist der: Wir alle sind Ausländer....fast überall.
So ist es ja nun auch. Wenn ich nach Belgien fahre bin ich Ausländer. Und ich möchte dort nicht so behandelt werden, wie einige Ausländer hier in Deutschland. Bei aller Liebe, aber bei den einstellungen, die viele Jugendliche haben, wundert es mich nicht, das es noch so viele Nationen gibt, die bis heute sauer sind, auf das, was passiert ist. Es gab mal eine Studie in Amerika, wo man eine Umfrage gemacht hatte, in bezug auf Hitler, mit dem Ergebnis, das viele gar nicht wussten, das Hitler tod ist. Soll heissen, das es wirklich Leute gibt, die bis heute noch meinen, das wir immernoch im National-Sozialismus leben. Und wer weiss, vielleicht ist es bald wieder Realität, wenn nicht entlich was passiert.

Was mich im übrigen noch ärgert ist die sache, das wir bis heute noch zahlen müssen. Hier ein paar Millionen für Kriegsopfer, und da ein paar Millionen zur Entschädigung. Die, denen wir wirklich das Leid angetan haben, leben doch schon gar nicht mehr, und wir, die damit nun wirklich nichts mehr zu tun haben, müssen immernoch zahlen. Da frag ich mich doch...WARUM??

cuu Minni
MinniMaus ist offline  
Alt 30.08.2000, 01:26   #34
OffizierUndGentleman
Member
 
Registriert seit: 03/2000
Beiträge: 120
Minni!! Ich bin entsetzt! Genauso wie du argumentieren viele der rechten Jugendlichen!! "Warum sollen wir denn weiterhin zahlen? Die doofen Ausländer zwingen uns dazu, es wird Zeit, das eine rechte Regierung an die Macht kommt, damit die Zahlungen endlich aufhören!"
So hat sich das in der Weimarer Republik ebenfalls angehört! Dolchstoßlegende, Hass wegen der Reparationszahlungen, es wurde mehr und mehr eine Regierung verlangt, die den anderen Ländern zeigt, das Deutschland nicht einfach so mit sich spielen lässt! Und was war? Noch nicht einmal 20 Jahre nach der rechtsstaatlichen und demokratischen Verfassung war Hitler an die Macht gekommen! Ich will jetzt allen Historikern zuvor kommen: Natürlich war das wohl nicht der einzige Grund, vielleicht auch nicht der schwerwiegendste, aber wenn nicht genügend Leute so gedacht hätten, würde in den Geschichtsbüchern kein World War II stehen!
Um nocheinmal auf die Zahlungen zurückzukommen:
Natürlich leben die, denen Unrecht angetan wurde, nicht mehr. Diejenigen, die dieses Unrecht verursacht haben, leben auch nicht mehr! Es ist schwer verständlich, ich selber verstehe es ja auch nicht! Aber ich nehme es mehr oder weniger hin, denn so denken wir wenigstens nocheinmal darüber nach, was unsere Vorfahren vor noch nichteinmal 70 Jahren zugelassen haben! Aber es ist schon richtig:
Kann Erbschuld richtig sein? Darf der Enkel eines Mörders für das büßen, was sein Großvater getan hat?

OUG
OffizierUndGentleman ist offline  
Alt 30.08.2000, 06:54   #35
Toff
Quelle der Weisheit
 
Registriert seit: 11/1999
Ort: A-4030 Linz
Beiträge: 3.118
Ohne als Experte für die Zwischenkriegszeit zu sein, nur ein paar kurze Worte.
Es kam zu einem 2.Weltkrieg, weil der erste nie richtig geendet hat.
Vor allem der jahrhundertelange Konflikt Frankreich Deutschland. frankreich hatte das Ziel Deutschland klein zu machen (Abtennung deutschsprachiger Gebiete, Vereinigungsverbot mit Üsterreich) und außerdem die Machtlosigkeit zu demonstieren (Besetzung der Ruhrgebiets, etc.).
Das hat natürlich einen wunderbaren Nährboden geschaffen, für wen auch immer, nur nicht für eine schwache Demokratie.

Vor allem, da sich die Achsenmächte wohl keiner speziellen Schuld bewußt waren. Der Krieg war ausgebrochen wie so viele ander zuvor und hat sich nur wegen einer komplizieren Bündnispolitik derart ausgeweitet, daß die Situation völlig undurchschaubar und unlösbar war.
Einziges echtes "Verschulden" sehe ich bei Kaiser Wilhelm, der 1917 nach der Kapitulation Rußlands gehofft hat, den Krieg gewinnen zu können und diverse Friedensbemühungen abgewürgt hat (nachdem Österreich einen Seperatfrieden in Nibelungentreue, wie man sagen könnte, ausgeschlagen hatte).

Aber jetzt schweife ich ab.

Minni: Warum wir zahlen müssen und ander, die Vergleichbares getan haben nicht?
Als Teilzeitzyniker würde ich sagen:
a) Weil bei uns was zu holen ist.
b) Weil Deutschland den Krieg verlohren hat.
Der Sieger schreibt die Geschichte, sagt man. Und die Wahrheit ist das erste Opfer in jedem Krieg.
Toff ist offline  
Alt 30.08.2000, 06:56   #36
Toff
Quelle der Weisheit
 
Registriert seit: 11/1999
Ort: A-4030 Linz
Beiträge: 3.118
Minni: zum Wissenstand über Hitlers Tod:
Viel Amerikaner glauben auch, daß Elvis lebt.
Toff ist offline  
Alt 30.08.2000, 20:47   #37
Eternity
Member
 
Registriert seit: 04/1999
Ort: Wies'n-Haupstadt
Beiträge: 279
Auf Deutschland schaut man immer zuerst !

gut ... wir haben den krieg verloren, was auch richtig war, aber müssen wir uns das immer wieder anhören ? ... ein mahnmal setzen ja, aber immer zur kasse gebeten werden ? ....

ein weiteres problem ... nicht nur in deutschland gibt es rechte ausschreitungen ..... überall in der welt wird diskriminiert .... und das durchzieht die ganze weltgeschichte ..... nur mit einem unterschied: sobald es bekannt wird, dass in deutschland wieder "rechte" ausschreitungen vorgekommen sind, zeigt die ganze welt mit dem finger auf uns ....... warum ? .... warum werden wir immer wieder auf zahlungen verklagt ? ..... in amerika wollte man die deutsche bank verklagen, weil sie maßgeblich am krieg und deren einnahmen beteiligt war .... wenn es schon soweit geht, kann man die kirche auch anklagen ... die haben sich durch den krieg auch dumm und dämlich verdient ... und im übrigen könnten sich die ganzen staaten gleich selber anklagen, weil alle über hitler am anfang seiner politzeit gelacht haben ..... sie haben ihn gross werden lassen .... alle sahen, welche richtung er einschlug, aber sie lachten immer noch ... bis zum einmarsch in polen ... dann verging ihnen alle das lachen ...

nicht, dass ein falscher eindruck entsteht, ich will hier weder verurteilen noch verteidigen .... der 2. weltkrieg war eine farce und die nazizeit schrecklich ... ICH möchte sowas nie mitmachen müssen und wenn ich gelegenheit dazu habe, mich gegen rechts zu wehren, werde ich das auch tun.

eternity
Eternity ist offline  
Alt 30.08.2000, 21:05   #38
Toff
Quelle der Weisheit
 
Registriert seit: 11/1999
Ort: A-4030 Linz
Beiträge: 3.118
Die Deutschen werden sich das so lange anhören müssen wie die Kirche die Kreuzzüge oder die alten Römer die (durch die Kirchengeschichte entstellte) Christenverfolgung.

Die USA wird trotz Indianerverfolgung oder auch Konzentationslagens für Japaner (einfach in Amerika lebende) kaum einmal schief angeschaut, ebensowenig wie die Opfer des Stalinismus eine ähnliche Aufmerksamkeit erhalten werden.
Und es wohl nie Klagen von Einwohner Vietnams gegen amerikan. Giftgasproduzenten geben wird...
Toff ist offline  
Alt 30.08.2000, 22:52   #39
Eternity
Member
 
Registriert seit: 04/1999
Ort: Wies'n-Haupstadt
Beiträge: 279
traurig, traurig !

siehst du toff, genau das meine ich damit !

und wenn deutschland auch nur kurz pfurzt (sorry) ... wird sich die ganze welt das maul darüber zerreissen können ... *grummel* ....

aber bevor wir hier in ein ganz anderes thema kommen .... es reicht mit den aktivitäten der nazinachzöglinge und auch gegen die hooligans muss man massiv vorgehen .... in der richtung der hooligans wurde auch schon erfolgreich was getan, wie z.b. vor der europameisterschaft hat man schon "namhafte" hooligans aus dem verkehr gezogen, damit diese keine chance hatten, überhaupt zu der europameisterschaft zu fahren. diese art der "gewaltvorbeugung" finde ich gut.

leider weiß man halt nie, wann naziaktionen stattfinden, sonst könnte man das auch bei denen praktizieren.

eternity
Eternity ist offline  
Alt 31.08.2000, 20:01   #40
MinniMaus
Senior Member
 
Registriert seit: 03/2000
Ort: Deutschland, 26197 ahlhorn
Beiträge: 502
Hi Leute,

ich weiss, das viele Neos genauso argumentieren wie ich, von wegen "Warum müssen wir noch zahlen?". Aber ich mache dafür nicht die Ausländer verantwortlich, sondern die Politiker. Es muss doch einen Weg geben, sich endlich mal zu einigen. Klar jeder denkt, das bei uns was zu holen ist, aber dem ist nunmal nicht so. Unser Staat ist so was von Pleite. Umsonst sind doch die ganzen Erhöhungen nicht geplant oder bereits durch.

Ausserdem sind wir Deutschen doch nicht die Einzigen, die so einen Quatsch verzapft haben. War denn der Bürgerkrieg in Amerika so anders? Oder der Bürgerkrieg in Jugoslawien? Dort ging es vielleicht nur um ein Land, aber die haben doch auch fleissig auf Menschen geschossen, die deren Meinung nach nicht in deren Land gehörten. Und müssen die heute zahlen? Ich glaube nicht, denn die sind ja auch Pleite.

Sorry, aber das mit den Zahlungen verstehe ich nicht, und werde ich wohl auch mein Leben lang nicht mehr verstehen. Ich bin es einfach nur Leid, für Sachen, die meine Grosseltern angestellt haben gerade stehen zu müssen, und es im Endefekt auch noch ausbaden zu müssen.
Sicher war es grausam, was sie getan haben, aber wir können es nicht ändern, nur draus lernen.

cuu Minni
MinniMaus ist offline  
Alt 31.08.2000, 20:01 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey MinniMaus, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:45 Uhr.