Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Archiv: Loveletters & Flirttipps. Glückliche Beziehungen und allgemeine Fragen zum Thema Liebe. Teilt Eure Erfahrungen und gebt Eure Tipps&Tricks ab, wie man flirtet und daraus mehr entstehen lässt...

 
 
Themen-Optionen
Alt 24.05.2004, 16:19   #1
nomennominandum
Junior Member
 
Registriert seit: 05/2004
Beiträge: 4
Ist diese Beziehung noch zu retten???

Hallo zusammen,
ich möchte hier gerne meine Geschichte zur Diskussion stellen und vielleicht könnt Ihr mir ja helfen!!
Meine Freundin und ich sind seit knapp drei Jahren zusammen, prinzipiell ist sie meine absolute Traumfrau. Es gibt da nun einige Dinge, welche sich über die gesamte Beziehung schon hinziehen und sie bedrohen.
Wir haben uns im Studium kennen gelernt und uns demzufolge jeden Tag in der Uni gesehen, da wir an einer kleinen Uni studiert haben, war es so wie zusammen in die Klasse zu gehen.
Von Anfang an hatte ich schon das Gefühl, das sie ein Problem mit Nähe hat.. das hat sich während der ersten Zeit gezeigt das es ein wenig problematisch war über Gefühle zu sprechen. Wir hatten sehr viel Sex in der ersten Zeit, wo sie sich hat fallenlassen können und es war eine wunderschöne Zeit. Dann kam die erste Klausurenphase, uns alles änderte sich..sie wollte immer alleine sein und lernen, was ja auch richtig ist..sie war nur so verbissen und nix anderes hatte Platz, sie konnte nicht abschalten. Es gab viel Streit n dieser Zeit, da ich nicht verstanden habe, dass es nix mit mir zu tun hat dass sie keine Nähe haben wollte in solchen Stressphasen. Aufgrund des Drucks der zwischen uns entstanden ist, ist die Sex Geschichte eingeschlafen und sie wollte nicht mehr und es hat sich verselbstständigt das wir nicht mehr miteinander geschlafen haben. Dann sind wir in den Urlaub gefahren, da hatten wir einmal Sex und sonst war es halt einfach nur so schön. Aber das Thema hat sich nicht gebessert und ich kann nicht so gut verdrängen im Gegensatz zu ihr, und ich habe halt immer wieder nachgefragt, der Effekt war das sie sich von mir getrennt hat.
Hintergrund war ein Sack voll Probleme, von zuhause weg und in eine fremde Stadt gezogen, unglücklich mit dem Studium, unglücklich mit sich selbst und dann noch ein Freund der immer rumnervt und Antworten auf Fragen haben will die sie selbst nicht beantworten kann.
Ich habe sehr dran zu knabbern gehabt, aber mir gings irgendwann wieder gut. Dann begann das neue Semester und wir hatten wieder Kontakt, und es dauerte nicht lange und die Nähe kam zurück. Wir verstanden uns super und es klappte auch wieder toll im Bett!! Bis zur nächsten Klausurenphase und die Geschichte wiederholte sich ,abgesehen davon, dass ich verstanden hatte, dass sie dann nicht so gut auf Nähe kann sondern Zeit für sich braucht.
Danach sind wir wieder in den Urlaub gefahren und hatten wieder so gut wie keinen Sex aber sonst war es halt auch superschön. So und im Prinzip haben wir seit diesem Urlaub nicht einmal mehr miteinander geschlafen( ist jetzt etwas länger als ein Jahr her) und ich bin todunglücklich damit. Wir haben es ein paar mal probiert aber die Situation ist so was von krampfig.. sobald es über Kuscheln hinausgeht macht sie innerlich dicht. Über einen gewissen Zeitraum haben wir versucht es so zu halten, dass sie sich um mich kümmert ohne dass es zum richtigen Sex kommt. Das war zwar schön, aber ich hatte irgendwann das Gefühl das ich auch zu einer Prostituierten hätte gehen können, da ich nicht da Gefühl hatte das meine Freundin mit Herz/Gefühl bei der Sache war, oder es ihr Spaß gemacht hat. Wobei ich hier sagen muss, dass wir ansonsten superviel gekuschelt haben, trotz der sexuellen Wüstenlandschaft, und das es auch immer voll schön war so ihre Nähe zu spüren. Trotzdem ist halt gewaltig der Wurm drin denn ohne kann ich es mir einfach vorstellen. Tja und ich habe das Thema weiterhin nicht ruhen lassen und immer schön gebohrt und es damit wahrscheinlich noch schlimmer gemacht….ich konnte aber nicht anders. Der nicht vorhandene Sex ist zum Mittelpunkt der Beziehung geworden und ich weiss nicht wie wir da rausfinden sollen. Wir sind jetzt an dem Punkt angelangt, wo wir sagen wir lieben uns, doch sie hat Angst, seit einer Situation vor zwei Wochen wo ich echt sauer war, das wir da nicht mehr rausfinden und uns nach dem nächsten Streit nicht mehr in die Augen schauen können, weil soviel Negatives zwischen uns steht. Ich habe zu Ihr gesagt, dass ich so nicht mehr kann und will und wollte irgendwie aus dieser Situation, in einer Beziehung zu sein, zu lieben es aber nicht zeigen zu dürfen, raus.
Ich will sie aber nicht ganz verlieren, ich möchte mit Ihr zusammenbleiben, da ich sie liebe und sie mich auch liebt.
Vielleicht noch ein paar Fakten zu Ihr und mir. Sie ist ne absolute Tanz und Partymaus, Einzelkind mit sehr dominanter Mutti, superhübsch und hat ne bulimische Essstörung, kotzt jedoch nicht mehr. Ich steh nicht so auf Tanzen, so dass wir unsere WE eher zuhause verbarcht haben oder getrennt los sind. Das ist allerdings kein Problem, jede soll tun was ihm Freude bringt…ich schleppe sie ja auch nicht wenn ich ein We zum Surfen gefahren bin…
Ich glaube wir hätten es beide nicht so schwer einen neuen Partner zu finden…aber irgendwie ist es trotz des Problems von Nähe und Distanz eine schöne Beziehung gewesen…..also viel geschrieben, Fragen beantwort ich gerne und für Tipps und Hilfe und neue Sichtweisen bin ich echt super dankbar!!!!!!!!

nomennominandum ist offline  
Alt 24.05.2004, 16:19 #00
Administrator
Hallo nomennominandum, in jeder Antwort auf deinen Beitrag findest du eine Funktion zum Melden bei Verstössen gegen die Forumsregeln.
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2024 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:19 Uhr.