Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Archiv: Streitgespräche. Was regt Euch auf ... ?

 
 
Themen-Optionen
Alt 12.10.2010, 13:54   #111
Someguy
Troubleshooter
 
Registriert seit: 03/2000
Ort: Am Rhing
Beiträge: 14.038
Zitat:
Zitat von Tara_75 Beitrag anzeigen
Genauso wie du dich äußerst gegen meine Einstellung. Das geht mir auch gegen den Strich.

wo habe ich mich denn bitte abwertend deiner einstellung gegenüber geäussert?
Someguy ist offline  
Alt 12.10.2010, 13:54 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Someguy, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 12.10.2010, 13:55   #112
Tara_75
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Someguy Beitrag anzeigen
ok. aber nur wenn du es dann verkraften kannst, dass ich dann immer noch in einer glücklichen ehe lebe
Und ich lebe glücklich entweder als single oder in einer Beziehung.

So, und nun könnt ihr unter Euch sein. Denn auch IHR lasst ja keine anderen Meinungen zu. Viel Glück in Eurer Ehe und eine angenehme Scheidung.
 
Alt 12.10.2010, 13:56   #113
Valentinae
Member
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 436
Zitat:
Zitat von Someguy Beitrag anzeigen
ok. aber nur wenn du es dann verkraften kannst, dass ich dann immer noch in einer glücklichen ehe lebe
Du lebst ganz bestimmt nicht mehr in einer Ehe! Weißt du das nicht? Tara weiß doch so viel mehr als du, dann musst du ihr schon glauben, dass ihr auf jeden Fall zu 100% geschieden sein werdet!

Zitat:
Genauso wie du dich äußerst gegen meine Einstellung. Das geht mir auch gegen den Strich.
Bitte zitiere den Teil, in dem sich Someguy über deine Einstellung abfällig geäußert hat.
Valentinae ist offline  
Alt 12.10.2010, 13:58   #114
Valentinae
Member
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 436
Zitat:
Zitat von Tara_75 Beitrag anzeigen
So, und nun könnt ihr unter Euch sein. Denn auch IHR lasst ja keine anderen Meinungen zu. Viel Glück in Eurer Ehe und eine angenehme Scheidung.
Tja, dann leben wir glücklich als Single oder in einer Beziehung... oder gar in einer Ehe!
Valentinae ist offline  
Alt 12.10.2010, 14:15   #115
Apfelmus
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 09/2010
Beiträge: 2.347
Warum eigentlich heiraten?

Weil man es will? Was braucht man noch dazu, eine Abhandlung darüber im Format einer Dissertation?
Apfelmus ist offline  
Alt 12.10.2010, 14:22   #116
Miriamel
Senior Member
 
Registriert seit: 07/2008
Ort: München
Beiträge: 839
Zitat:
Zitat von Sam Hayne Beitrag anzeigen
Irgendwie geht's hier grad wieder zu wie in der Vegetarierdiskussion.

Der Vegetarier sagt, daß er Fleischessen doof findet, weil... worauf
sich alle Fleischesser angegriffen fühlen.

Der Zoff wird immer schärfer und am Ende sitzt jeder mit blauen
Flecken da, über dem LT schwebt 'ne Zornwolke und jeder fühlt sich
in seinen Ansichten bestätigt.
Bei mir scheint die Sonne und ich fühl mich auch nicht persönlich angegriffen.

Ich kann ja immer nur von meiner Erfahrung sprechen und das was hier geschrieben wird, bringt mich nicht dazu heulend in die Wohnung zu laufen und die Scheidung einzureichen.
Miriamel ist offline  
Alt 12.10.2010, 22:53   #117
bubbles
abgemeldet
Themenstarter
Zitat:
Zitat von wikinger11 Beitrag anzeigen
Als Mann wahrscheinlich wohl. Bei Scheidung droht Pleite.
Es ist nunmal so, dass der Mann dann erstmal zahlen muss, und das über Jahre, mitunter Jahrzehnte. Als Frau ist man natürlich fein raus. Das ist auch der Grund, warum die Scheidung meistens von der Frau ausgeht.
schon wieder so ein dämliches vorurteil von jemanden, der juristisch keinerlei ahnung hat.



erst recherchieren und lesen, dann posten.
wie wäre es damit?
dann steht hier auch nicht immer so ein müll.





ich wollte hier keinen streit, ich wollte genauestens recherchieren und darlegen und besprechen, diskursiv, was denn nun die tatsachen sind aktuell, rechtlich vor allem. wir sind halt die generation, die traumatisiert von scheidungen ist und sich wohl als erste gründlicher und besser und realitätsbezogener darüber gedanken macht, was denn nun wirklich das richtige ist.


leute, die sagen, ich heiratete, weil ich es gut fand und dachte nicht weiter darüber nach, kann ich persönlich ebenso wenig für voll nehmen wie leute, die sagen, das kommt für mich nicht in frage ohne sich ernsthaft damit auseinandergesetzt zu haben und plausible gründe anführen zu können.

was ich hingegen ernst nehmen kann, sind leute, die sagen: ich habe mich gründlich damit auseinandergesetzt, recherchiert und bin zu folgenden schlussfolgerungen gekommen. sowas möchte ich hier verstärkt lesen.


ich möchte die ehe hier wirklich umfassend beleuchten und fundierte infos haben dazu.


eine ehe muss man schon ernst nehmen. immerhin handelt es sich dabei um einen juristischen vertrag des bürgerlichen rechtes. da liest man vorher auch das kleingedruckte, bevor man unterschreibt.


- sorry, meine einstellung -

Geändert von bubbles (12.10.2010 um 23:07 Uhr)
bubbles ist offline  
Alt 12.10.2010, 23:06   #118
PIcasso1989
Der Hund
 
Registriert seit: 07/2009
Ort: BW
Beiträge: 12.505
Zitat:
Zitat von bubbles Beitrag anzeigen
schon wieder so ein dämliches vorurteil von jemanden, der juristisch keinerlei ahnung hat.



erst recherchieren und lesen, dann posten.
wie wäre es damit?
dann steht hier auch nicht immer so ein müll.

zahlungsverpflichtet ist immer der, der mehr verdient, wenn überhaupt einer zahlungsverpflichtet ist, das ist heute meistens die frau, weil sie ein besseres einkommen haben und beruflich erfolgreicher als die männer sind. jedenfalls in meinem umfeld.




für mich gibt es noch einen grund, zu heiraten: sex ohne ehe ist für mich das gefühl, eine billige ***** zu sein. er kriegt alles - nämlich sex, aber sie kriegt eben nichts.

habt ihr darüber schonmal nachgedacht?
Nein, die einzige, die denkt, bist du.

Könntest du, da du ja recherchierst, bevor du postest, Zahlen für die folgenden Behauptung nennen?
Zitat:
wenn überhaupt einer zahlungsverpflichtet ist, das ist heute meistens die frau
PIcasso1989 ist offline  
Alt 12.10.2010, 23:15   #119
bubbles
abgemeldet
Themenstarter
in meinem umfeld. es ist derjenige der mehr verdient. völlig egal ob mann oder frau.
das ist doch logisch oder.
in meinem umfeld verdienen die frauen inzwischen oft mehr als die männer und haben auch die qualifiziertere ausbildung.

ich kann nichts dafür, dass ihr nicht auf den status einer frau achtet, wenn ihr eine beziehung eingeht. da vielleicht mal das gehirn einsetzen. wer das tut, dem passiert auch nichts.

ansonsten eher eine affäre haben - ich sage lieber eine ehrliche affäre (sex und spaß) als eine unehrliche lebenspartnerschaft.

die dinge zu den scheidungen und den unterhaltsverpflichtungen machen wir noch picasso, das würde den rahmen hier gerade sprengen. das ist zu umfangreich.


ich möchte erstmal gründe finden, um eine erfolgreiche ehe zu führen. ich bin keiner, der sich da unüberlegt reinstürzt. oder der heiratet, weil "man das so macht". sondern ein teil von mir will es, der andere ist skeptisch. ganz ehrlich.

deswegen versuche ich persönlich für mich nun das erste mal dazu eine antwort zu finden, eine einstellung, wie ich dazu stehe, wie ich mir mein leben diesbezüglich vorstelle. wie da meine wertvorstellungen sind.

und zwar, weil ich gerade getrennt bin und mir nun in meinem alter mich frage, willste oder willste nicht - und wie auch immer deine einstellung dazu aussieht (ich bin noch dabei, sie zu finden, sonst hätte ich den thread nicht gemacht), dann muss ich mir einen partner dazu suchen, einen mann, der da dieselbe einstellung hat wie ich.


wie ich bereits sagte, es ist eigentlich egal WIE man dazu steht. entscheidend für eine erfolgreiche lebenspartnerschaft ist aber, dass BEIDE dieselbe einstellung zum thema ehe, usw. haben. find ich ganz wichtig - gemeinsame werte verbinden und dann harmoniert es auch.

ganz gleich ob die sagen _ heiraten ist schwachsinn oder eben kirchliche trauung muss sein, nur muss es übereinstimmen.

ich selbst suche da noch - deswegen pro und contra.
bubbles ist offline  
Alt 12.10.2010, 23:17   #120
bubbles
abgemeldet
Themenstarter
zum thema scheidungen und trennungen schlage ich übrigens einen eigenen thread vor, das ist wirklich ein umfangreiches thema. können wir wirklich mal machen, ist ja auch interessant.

wird sonst zuviel auf einmal.
bubbles ist offline  
Alt 12.10.2010, 23:17 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey bubbles, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wir werden heiraten - nun doch :-) Nachtlicht Probleme in der Beziehung 12 16.05.2010 22:47
Angst vorm Heiraten Ysapa Probleme in der Beziehung 6 21.11.2009 22:45
Hilfe, er will nicht heiraten! Urmel2007 Probleme in der Beziehung 20 02.10.2009 14:24
Sie will heiraten - geht aber mit MIR aus Rene-in-Trouble Singles und ihre Sorgen 23 25.04.2008 16:54
Heiraten sweet_dream Archiv :: Herzschmerz 2008 2 04.09.2000 23:24




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:27 Uhr.