Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 30.06.2001, 03:19   #1
Tigerboy
Member
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 159
Schön guten Tach!
Hier ist wieder eines der Hochbrisanten Themen, die aus solch einem Forum nicht wegzudenken sind.Mich Interessieren die drei Weltkriege.Der Erste,mit seinen unter anderem äuserst barbarischen Gasangriffen,der Zweite,mit der unheimlichen Materialschlacht und der,in vielleicht gar nicht allzuweiten Zukunft ligende Dritte.Welche Waffen werden zum Einsatz kommen?Wo wird er ausgetragen?Was wird danach?
Ich möchte euch bitten, vernünftige Statements abzuliefern.Keine:"was bist du denn für ein Idiot" oder "Ja, der Zweite war voll geil"Posts, sondern einleuchtende,annehmbare Argumente, mit denen man was anfangen kann und die zu einer Politisch unorientierten Diskusion beitragen.
Danke Tigerboy
Tigerboy ist offline  
Alt 30.06.2001, 03:19 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Tigerboy, Weihnachten 2020 steht vor der Tür. Die besinnliche Weihnachtszeit eignet sich perfekt dazu einen Kurzurlaub zu machen. Buchen Sie jetzt ein Angebot unter der Kategorie Weihnachten 2020 und sichern Sie sich eine besinnliche Weihnachtszeit im Hotel Ihrer Wahl.

Hier das passende Hotel finden

Alt 30.06.2001, 04:26   #2
Thor Walez
unholy undead
 
Registriert seit: 10/2000
Ort: Essen
Beiträge: 6.902
Es werden sicherlich noch einige Kriege und kleinere Geplänkel stattfinden, jedoch glaube ich nicht, dass es einen weiteren Weltkrieg geben wird, da...

1. ...die Souveränität von (fast) allen Staaten heutzutage sehr gefestigt ist.

2. ...man sich durchaus im Klaren ist, dass ein weiterer Weltkrieg auch den sicheren Einsatz von ABC-Waffen impliziert.

3. ...der Respekt vor den "Blau-Helmen" auch bei Psychodiktatoren enorm ist.

Dies reduziert die Wahrscheinlichkeit für einen WWIII erheblich, was allerdings nicht heisst, dass es unmöglich ist.

Sicher ist nur, dass die Zivilisation nach einem 3. Weltkrieg ihren Untergang erfahren würde.
Thor Walez ist offline  
Alt 30.06.2001, 04:51   #3
gotto
Rock'n'Roll Übermensch
 
Registriert seit: 11/1999
Ort: Hessen
Beiträge: 2.372
Zitat:
Geschrieben von Silver


3. ...der Respekt vor den "Blau-Helmen" auch bei Psychodiktatoren enorm ist.

Schön wärs......
gotto ist offline  
Alt 30.06.2001, 05:13   #4
Tigerboy
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 159
Zitat:
man sich durchaus im Klaren ist, dass ein weiterer Weltkrieg auch den sicheren Einsatz von ABC-Waffen impliziert
Ich könnte mir zwar vorstellen, dass einige Staaten vor dem Einsatz von ABC Waffen nicht zurückschreckt, aber sobald eine Schusslösung bei der UN eingeht, werden Vergeltungsmaßnahmen ergriffen, soviel steht fest.Daher glaube ich auch nicht an den Augenblick, wenn "einer den Knopf drückt".Die Angst vor dem atomaren Gegenschlag ist einfach zu groß.

Zitat:
...der Respekt vor den "Blau-Helmen" auch bei Psychodiktatoren enorm ist
Dem stimme ich nicht ganz zu.Schon der seit heute inhaftierte Slovodan Milosevic hatte keine Angst vor den Blauhelmen,da er wusste, dass sich die UN ins Kriegsgeschehen nur bedingt einmischt.Meistens fungierten die UN Soldaten nur als Beobachter.
Danke Tigerboy
Tigerboy ist offline  
Alt 30.06.2001, 06:08   #5
MagicBasti©®™
Golden Member
 
Registriert seit: 01/2001
Ort: Nordwestlich von Berlin (~400 Seelendorf)
Beiträge: 1.448
[center}@tigerboy
mit was bistn du online??? deine sondazeichen sehn ja sonst wie aus.....[/center]
MagicBasti©®™ ist offline  
Alt 30.06.2001, 07:56   #6
Dave Bowman
Euer Liebden
 
Registriert seit: 05/2001
Ort: München
Beiträge: 14.550
Zwischen erstem und zweitem Weltkrieg bestehen, obwohl zu einem Großteil die gleichen Nationen beteiligt waren, ganz erhebliche Unterschiede.

An der Legitimität des Krieges an sich hat man 1914 nicht gezweifelt, es war ein seit Jahrtausenden akzeptiertes Mittel der Politik. Nur ganz wenige ließen sich von der allgemeinen Begeisterung über den Kriegsausbruch nicht anstecken.

Der furchtbare Charakter des ersten Weltkrieges, der so überhaupt nicht erwartet worden war, mit neun Millionen Gefallenen führte allerdings dazu, daß die Menschen eine andere Einstellung dem Krieg gegenüber entwickelten. Zu Begin des zweiten Weltkriegs war in Europa die Begeisterung von 1914 verflogen. Die Menschen fügten sich mit einer unübersehbaren Niedergeschlagenheit in das Schiksal eines neuerlichen Krieges.

Der noch grauenhaftere zweite Weltkrieg hat dazu geführt, daß die allermeisten Menschen in Mitteleuropa heute einen fast schon "angeborenen" Abscheu vor dem Krieg entwickelt haben. Eine wirksame Vporaussetzung, den dritten Weltkrieg gar nicht mehr zuzulassen.

Okay, das war jetzt nur ein sehr kurzes Statement. Aber ich habe leider im Moment keine Zeit für mehr.
Dave Bowman ist offline  
Alt 30.06.2001, 12:00   #7
-=Lexy=-
Projekt Hedonismus
 
Registriert seit: 05/2000
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 13.297
Leider ist es aber nunmal so, daß der Mensch der destruktiveste Organismus des Planeten ist. Menschen haben zu allen Zeiten Kriege geführt und werden es auch weiterhin tun.

Spätestens dann, wenn die Ressourcen der Menschheit knapp werden, kommt es zu kriegen. Und dann werden mit Sicherheit Atom-, sowie biochemische Waffen eingesetz.

Und das bedeutet das Ende der Krankheit Mensch.
-=Lexy=- ist offline  
Alt 30.06.2001, 21:55   #8
Tigerboy
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 159
@ Dave

Zitat:
An der Legitimitä´*des Krieges an sich hat man 1914 nicht gezweifelt, es war ein seit Jahrtausenden akzeptiertes Mittel der Politik. Nur ganz wenige lieߥn sich von der allgemeinen Begeisterung â*¤en Kriegsausbruch nicht anstecken.
Der furchtbare Charakter des ersten Weltkrieges, der so ⨡upt nicht erwartet worden war, mit neun Millionen Gefallenen fä¥*allerdings dazu, daß*die Menschen eine andere Einstellung dem Krieg gegenâ*¥ntwickelten.
Das der Krieg ausbrach, hatte keine "Begeisterung" zur Folge, sondern schlicht und ergreifend Rache.Eigentlich hätte dieser Krieg garkein Weltkrieg sein dürfen,doch durch Friedens- und Handelsverträge der einzelnen europäischen Ländern wurde es einer.Dieses jedoch groß zu erläutern, scheint mir zu langwierig, also sollte man das in der Bücherei Nachlesen.
Das mehrere Milionen Menschen Fallen würden, lag jedoch klar auf der Hand.durch die stätige Entwicklung von hochwirksamen Gasen,die von jeder Nation bis zur Vollkommenheit ausgereift wurden,ergab es sich bald, dass die gase nicht nur die Ahtemwege angriff, sondern, wegen der stätigen verbesserung der Schutzmasken, auch über die Haut wirkte, und den Menschlichen Körper langsam auffraß =>Senfgas.
Ausschnitt aus dem auf dem Bayrischen Fernsehn gezeigten Dokumentarfilm "Die wirren des Ersten Weltkrieges:Giftgas":"...Ein kleiner österreichischer Gefreiter erlitt während eines Angriffes der Engländer mit Senfgas schwerste Verätzungen der Haut.Später schrieb er nieder, dass ihn der Schck dieses Angriffes dazu bewog, in die Politik zu gehen.Dieser Gefreite hieß Adolf Hitler..."

Zitat:
Zu Begin des zweiten Weltkriegs war in Europa die Begeisterung von 1914 verflogen. Die Menschen få®*sich mit einer unâ³¥hbaren Niedergeschlagenheit in das Schiksal eines neuerlichen Krieges.
Die "Begeisterung" war nicht verflogen.Sie hatte sich nur Gelegt.Durch die Machtübernahme Hitlers wurde sie wieder neu angeheizt.Zitat:"Wollt ihr den Totalen Krieg?...Wollt ihr die totale Zerstörung des Feindes und dessen Untergang...?"Und was Antworteten das treue Folk? Nicht etwa "Bloß nicht!Wir haben uns noch nicht vom letzten erhohlt!" nein, sie schrien den Namen des "Führers", sie lobpreisten ihn, voller Erwartung, endlich ins Tausendjährige Reich einzutreten, was letztendlich keine fünfzehn Jahre hielt.
Hitler hatte ja seine Kriegspläne dem Volk offenbart und es war einverstanden damit.

Zitat:
Der noch grauenhaftere zweite Weltkrieg...
Meiner Meinung nach, kann man nicht sagen, "dieser Krieg war grausamer als der,weil...", oder "Der würde abscheulicher geführt,aufgrund...".Jeder Krieg ist im Grunde gleich, nur mit dem Unterschied, dass der Mensch den Menschen mit anderen Waffen tötet.
Danke
Tigerboy


Tigerboy ist offline  
Alt 30.06.2001, 23:01   #9
Carnivor
Senior Member
 
Registriert seit: 06/2001
Beiträge: 765
@Tigerboy: Dem kann ich im Wesentlichen nichts mehr hinzufügen.
Die Frage, wie der 3. Weltkrieg geführt wird, ist eigentlich einfach zu beantworten. Entweder wird er mit konventionellen Waffen geführt oder mit ABC-Waffen. Beides wird ähnliche Auswirkungen haben, zumindest in der industrialisierten Welt. Denn ein Schlag mit konventionellen Waffen gegen ein Atomkraftwerk hat zumindest die selben Nachwirkungen wie ein Kernwaffeneinsatz, genau das selbe Muster ist auch bei einer Chemiefabrik anwendbar.
Vom strategischen Aspekt her wird es sich um einen Krieg der Aufklärungskräfte handeln, da wohl eher Fernwaffen als Soldaten den Krieg führen werden.
Gründe für einen solchen Krieg gibt es genug, die Rohstoffreserven werden knapper, es könnte auch vorrangig um Nahrungsmittel und Wasser gekämpft werden, also das klassische Nord-Süd-Szenario, mit dem einige Militärs seit dem Zusammenbruch des Warschauer Vertrages rechnen.
Auf jeden Fall wird die Menschheit sich durch solch einen Konflikt die Lebensgrundlage entziehen. Aber er wird wohl eines Tages kommen.
Carnivor ist offline  
Alt 01.07.2001, 01:04   #10
Tigerboy
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 159
Zitat:
Die Frage, wie der 3. Weltkrieg gefä*·ird, ist eigentlich einfach zu beantworten. Entweder wird er mit konventionellen Waffen gefä*¯der mit ABC-Waffen
Ich höhre immer ABC-Waffen.Jeder hier scheint anzunehmen, dass jedes Land über Atomraketen,Chemie- und Biologielabore verfügt.Die einzigen offiziellen Länder sind die USA und russland,dazu kommen einige wenige dritte Welt-Länder, die sie sich ergaunert haben.Die Amis haben ihre auf Rusland und Deutschland gerichtet,die Russen ihre wiederum auf die Vereinigten Staaten und auf Deutschland.Warum Deutschland?Marschiert der Russe los,muss er unter anderen durch Polen über Deutschland um an Frankreich, Spanien, Dänemark, Benelux-Länder...heranzugelangen.Die Russen wiederum wählten uns, weil wir das Ballungszentrum für sämmtliche UN-Streitkräfte sind.
Vor Einsatz mit Biologischen und Chemischen Kampfstoffen schreckt auch ein Jeder zurück, weil der Vormarsch der jeweils eigenen Truppen in die konterminierten Gebiete zu gefährlich ist.Aus genau diesem Grund hat auch schon Hitler auf den Einsatz von Giftgas verzichtet.

Zitat:
Denn ein Schlag mit konventionellen Waffen gegen ein Atomkraftwerk hat zumindest die selben Nachwirkungen wie ein Kernwaffeneinsatz, genau das selbe Muster ist auch bei einer Chemiefabrik anwendbar
Ich denke nicht, dass sich die UN darauf einlassen würde, auf solcherlei Industrieanlagen zu Feuern, da Zivilisten in mitleidenschaft gezogen würden,obwohl ich wiederum denke, dass fundamentalistische Staaten auch vor einem solchen, ich denke, man könnte da schon von Massenmord reden.

Zitat:
Vom strategischen Aspekt her wird es sich um einen Krieg der Aufklä²µngskr䦴e handeln, da wohl eher Fernwaffen als Soldaten den Krieg få®*werden.
Das sehe ich nicht so.Klar, es werden Aufklärer und vor allem Vernwaffen eingesetzt, damit kann man aber nicht alles Leben in der bestimmten Region auslöschen.Also muss wer her?Richtig, der gemeine Soldat.Und davon eine ganze Menge,der in den Häuserschlachten Straßenzug um Straßenzug,Gebäude um Gebäude und Platz um Platz im Einsatz mit seinem Leben erobert.Und wenn der Kampf um Lebenswichtige Resaucen beginnt, muss ja auch einer die lokale vördestelle bewachen.

Zitat:
Grå*¦å©®en solchen Krieg gibt es genug, die Rohstoffreserven werden knapper, es kî®´e auch vorrangig um Nahrungsmittel und Wasser gekä*°ft werden, also das klassische Nord-S㺥nario, mit dem einige Militä²³ seit dem Zusammenbruch des Warschauer Vertrages rechnen.
Auf jeden Fall wird die Menschheit sich durch solch einen Konflikt die Lebensgrundlage entziehen
In diesem Fall hast du meine volle Zustimmung.Das wird das unweigerliche Ende der uns bekannten Zivilisation bedeuten.Zwar nicht ganz so schlimm wie in der "Mad Max" Trilogie,aber mit ziehmlich ähnlichen Zuständen.
Danke
Tigerboy
Tigerboy ist offline  
Alt 01.07.2001, 01:04 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Tigerboy,
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:55 Uhr.